kutschführerschein

By Destiny changes | Fahrsport

hallo

braucht man unbedingt einen kutschführerschein oder nicht?ich möchte kutsche und schlittten fahren mit meiner rb die besi hat nichts dagegen aber ich wollte jetzt wissen ob man so einen führerschein braucht wenn man es nur so zum hobby macht also nicht geld damit verdienen möchte?

Mehr Widerristfreiheit beim Sattel

Passt Dein Sattel?

Finde es heraus mit unserer Passform-Checkliste die wir Dir bei der Anmeldung zu unserem Newsletter kostenlos zusenden.

Einfach Email unten eintragen:

lg

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Den solltest du unbedingt haben.
    Unabhängig davon, ob nun Freizeit oder im Gewerbe!
    Das hat zum Einen versicherungstechnische Hintergründe, zum Anderen lernst du dort ganz ganz wichtige Dinge, um Gefahren abzuwenden, Unfälle zu vermeiden, und richtig zu fahren!
    Du lernst wie man ein Pferd korrekt verschnallt, wie man Hilfen richtig anwendet und vieles mehr.

    😉 Wünsch dir das doch zu Weihnachten! (Oder Geburtstag. 😉 )

  • Avatar Destiny changes sagt:

    Was kostet soetwas denn ungefähr?kann ich das mit 14 auch schon machen?und darf ich schon alleine fahren oder muss ein erwachsener dabei sein?

    lg

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Wegen dem Preis: Schau mal ob du einen Fahrsport-Stall in der Nähe hast (Google) und ruf dann einfach mal da an. Ansonsten:

    1. Das Kleine Fahrabzeichen (DFA IV) Für die Fahrerinnen und Fahrer, die das Fahrabzeichen (DFA) Klasse IV ablegen wollen, gibt es keine Altersbegrenzung. Wenn Sie allerdings unter 18 Jahre alt sind, müssen Sie auf der Kutsche in Begleitung eines Erwachsenen sein, der mindestens das DFA IV besitzt. Voraussetzung ist der Besitz des Basispass Pferdekunde. Die Pferde und Ponys, die in der Prüfung eingesetzt werden, müssen mindestens vier Jahre alt sein und den Prüfungsanforderungen genügen. K-Ponys können für Jugendliche bis 16 Jahre eingesetzt werden. Pro Gespann sind vier Bewerber erlaubt.

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Mit 350 – 400 € müsstest du rechnen.

    Wichtig ist auch, dass deine RB anständig von einem Fachmann/-frau eingefahren ist. Es reicht nicht, wenn du fahren kannst.

    Ist deine RB schon eingefahren? Gibt es Geschirr und Kutsche vielleicht schon?

  • Avatar Caterchen sagt:

    Also ich muss sagen, ich hab ja das kleine Fahrabzeichen gemacht, eigentlich nur aus Spaß.
    Inclusive 4 Wochen lang jedes Wochenende Lehrgang und im Anschluss 1 Woche lang täglich
    ganztägig Lehrgang, im Anschluss dann die Prüfung.
    Ich würde heute trotzdem nicht einfach einspannen ohne einen erfahrenen Beifahrer,
    der mich zumindest in der ersten Zeit begleitet.
    Ein Abzeichen vermittelt einfach nur die Basics, ich glaube nicht, dass das reicht
    um das Risiko beim Fahren möglichst gering zu halten.
    Und ich empfinde das Fahren als deutlich gefährlicher als das Reiten…

  • Avatar Reikja sagt:

    Ich würde unbedingt zu einem Fahrkurs raten!

    Fahren ist viel aufwändiger als Reiten und auch viel gefährlicher.

  • >