Kosten Pferdetransport / Urlaub

By Ecuador | Archiv: Allgemeine (Pferde)Themen

Hallo Zusammen,

ich möchte mit meinem Hotti über ein WE mal in den Urlaub. Leider fehlt mir ein passendes Zugfahrzeug. Also muss ein Transport her.

Hat jemand mit einem Unternehmen gute Erfahrungen gemacht, kann das empfehlen oder von jemandem abraten? Und vielleicht kann auch jemand einen ungefähren Kostenrahmen abstecken wenn ich ca 300km fahren möchte (eine Strecke)?

Gerne auch Infos per PN.

lg Nicole

  • Avatar Ynse sagt:

    Ich kann dir zwar kein Unternehmen empfehlen aber bei uns wurde aktuell ein Pferd verkauft und sollte mit einem Pferdetransport/Pferdetaxi von Sachsen-Anhalt Süd nach Bremen gebracht werden.Die nehmen für den Leerkilometer 0,40 Euro und für den beladenen 0,60 Euro.

    Das ist leider der einzige Punkt wo ich dir etwas helfen kann

  • Wattreiter Wattreiter sagt:

    Dir fehlt ein passendes Zugfahrzeug, aber einen Hänger hättest du?
    Dann müßtest du doch nur einen Wagen mieten, oder?
    Diese Kosten kann man doch relativ einfach bei den Autoverleihern erfragen.
    Einen Anhängerverleih gibt es sicher auch. Wenn du mit einer weiteren Person in Urlaub fährst, werden sich die Kosten vielleicht auch in Grenzen halten.

  • Avatar Ecuador sagt:

    Ja nen Hänger habe ich….ich möchte halt mal vergleichen womit ich mich am Ende besser stehe…

    Nen Auto leihen oder direkt das Hotti transportieren lassen…

    lg Nicole

  • Avatar Diana sagt:

    Die Konstellation 300 km Weg und Aufenthaltsdauer ein WE ist recht ungünstig.
    Der Weg ist zu weit, als das ein Transporteur zwischendurch wieder nach Hause fährt, aber ein WE auswärts zu verbringen, ist für ihn auch nicht billig.
    Außerdem wären das zwei fixe Termine, die nicht flexibel einbindbar wären.

    Frag einen Transporteur, der entweder nah am Startort oder am Zielort zu Hause ist.
    Vielleicht will es der Zufall ja, dass er gerade zu dem gewünschten Zeitpunkt eine Kombination mit einer anderen Tour vornehmen kann.
    Wenigstens bei einer Tour, denn sonst musst Du die Leerfahrten auch bezahlen.

    Wahrscheinlich kommst Du mit einem geliehenen Zugfahrzeug bei weitem am günstigsten hin.

  • Avatar Ecuador sagt:

    Prima…vielen Dank für den Hiwnweis Diana…

    lg Nicole

  • Avatar Mosquetero sagt:

    Wir haben uns vor einigen Jahren mal für eine Woche an die Nordsee bringen lassen (ich wohne in NRW). Das waren locker 300 Kilometer, vielleicht sogar ein bisschen mehr. Das war teurer als der ganze Urlaub! Ich meine, wir hätten insgesamt knapp 500 € bezahlt. Gibt es denn in deinem Bekanntenkreis oder am Stall niemanden, der dir ein Auto mit Hängerkupplung leihen würde?

    Ich würde mir generell überlegen, 300 Kilometer für ein WE zu fahren. Wir fanden, dass sich der Aufwand mal gerade bei einer Woche lohnt. Allein die Spritkosten sind nicht zu unterschätzen, ganz abgesehen vom Stress für Pferd und Reiter.

  • >