Komischer Galopp

By Raglan | Bewegungsapparat, Lahmheiten

Diese Seite bewerten

Nachdem ich jetzt erfolglos das Internet durchforstet habe, versuche ich mein Glück nochmal hier 🙂

Mir ist die letzen beiden Tage aufgefallen, dass mein 2,5 jähriger sehr eigenartig galoppiert 🙁 er hält zwischendrin für zwei drei Galoppsprünge das rechte Hinterbein hoch, fast so, wie diese kleinen Hunde, die man manchmal sieht, die zwischendrin auf drei Beinen weiterlaufen. Heute hatte ich ihn mit seinem Kumpel auf dem Auslauf und das ist es mir vermehrt aufgefallen, seiner Bewegungsfreude tut das aber gar keinen Abbruch…er galoppiert munter weiter, als wenn nichts wäre. Im Trab tritt er auf der Seite auch stärker nach hinten heraus…irgenwie wirkt das Ganze so, als würde da was klemmen ?(

Hatte jemand so was schonmal? Mein Verdacht wäre jetzt die Kniescheibe…

Ich werde auf jeden Fall nächste Woche die Physiotherapeutin kommen lassen, sollte es nicht besser werden. Eher geht leider nicht, da ich die Woche noch nach München zum Seminar muss 🙁

LG

Becky

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Mein Verdacht wäre jetzt die Kniescheibe…

    Meiner auch!

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Mein Verdacht wäre jetzt die Kniescheibe…

    Meiner auch!

    Ohne Ahnung zu haben, meiner auch.

    Bekannte von mir hatten mal ein Shetty mit Problemen an der Kniescheibe. Bei ihm traten diese Symptome auch auf.

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Nennt sich Habituelle Patellaluxation

  • Avatar Chaplin sagt:

    Hört sich an,wie was zu essen :eat:

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Hört sich an,wie was zu essen :eat:

    *chappelineausdiesemthreadzerrsonstwirdshierauchnochkomisch*schwitz*ächtz*

  • Avatar Raglan sagt:

    Guten Morgen,

    dann habt Ihr ja schonmal die gleiche Vermutung. Es sieht auch so aus, als wenn dann etwas hakt und das Bein somit unbeweglich wird. Mein allerallererste Horrorgedanke war Ataxie :panik1: , aber er kann ohne Probleme rückwärtsrichten, den Hals seitlich bewegen und enge Wendungen gehen – von daher schließe ich diese Möglichkeit mal aus. Ich werde heute mal meine Physiotherapeutin anrufen und ihr die Sympthome schildern.

    Ich habe gehört, dass Probleme mit dem Kniebändern und der Kniescheibe bei jungen Pferde in der Wachstumsphase gar nicht so unüblich sind- stimmt das? Der Kleine ist jetzt genau 2,3 Jahre alt und schon ca. 1,55 m „groß“, sein Vater ist 1,66 m.

    LG

    Becky

  • Avatar penelope sagt:

    Ich hatte mal ein Pferd ausprobiert, dass ein ähnliches Symptom hatte. Umgangssprachlich haben die Leute das „Hahnentritt“ genannt. Keine Ahnung, ob die Sache bei deinem Pferd das auch sein könnte, aber vielleicht gibt das ja einen Anhaltspunkt nach dem du fragen kannst, wenn du einen Speziallisten da hast.

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Eine Friesenbesi erzählte mal ungefähr das selbe…
    da war es auch die Kniescheibe…die Symtome waren aber nachher weg, wo es ans Training ging…
    Denke ich würd auch mal einen Physio drauf gucken lassen…

  • Avatar Raglan sagt:

    So, habe mit meiner Physio gesprochen. Sie kommt jetzt nächste Woche Samstag. Sie vermutet auch Knie oder Sacrum…wir werden aber vorsichtshalber noch eine Thermografie von beiden Knien und Hüfte machen. Mal sehen, was dabei rauskommt.

  • Avatar Mumpitz sagt:

    „Hahnentritt“

    Hahnentritt oder auch „Zuckfuß“ ist ein ruckartiges Hochziehen des Beins im Bewegungsablauf von gelegentlich bis zu bei jedem Schritt, einseitig oder beidseitig, mehr oder weniger. Das sieht eigentlich nie so aus, als ob „etwas hakt“.

  • Avatar lindaglinda sagt:

    hört sich nach patellaluxation an. kommt öfter vor bei jungen pferden und verliert sich beim späteren training meistens von selbst. wenn nicht, gibbet da so medikamente… 😀

    wenn du dir da aber unsicher bist, würde ich einen TA kommen lassen. der ist IMMER die allererste wahl, egal bei was. ein physio, und mag er noch so gut sein, kann den TA nicht ersetzen. 😉

  • Avatar Raglan sagt:

    @ Linda, da ich davon ausgehe, dass es sich hier wirklich um ein „hakendes“ Knie handelt, werde ich erst meine Physio dranlassen. Sollte dort irgendwo Entzündungen im Bein oder Hüftbereich sein, so wird die Thermografie dann Anhaltspunkte liefern. Sollte wir dann keine Anhaltspunkte finden, rufe ich natürlich den TA :ja: was Tierärzte betrifft, wenn ich davon ausgehe, dass eine Beschwerde / Lahmheit eventuell von einer Zerrung usw. herrührt, rufe ich meine Physio jetzt immer zuerst an. Ich habe da vollstes Vertrauen in sie, da sie bisher allen meinen Pferden schnell helfen konnte. Sie verteufelt TA aber auch nicht, sondern arbeitet mit ihnen Hand in Hand.

    PS. Gestern hat mein Wallach meinem Hengsti einen an den Kiefer verpuhlt AUA X( …bei so etwas rufe ich natürlich sofort den TA an.

  • Avatar elpaso sagt:

    So, habe mit meiner Physio gesprochen. Sie kommt jetzt nächste Woche Samstag. Sie vermutet auch Knie oder Sacrum…wir werden aber vorsichtshalber noch eine Thermografie von beiden Knien und Hüfte machen. Mal sehen, was dabei rauskommt.

    @Raglan
    dient die Thermografie der Diagnose Patellaluxation (geht das überhaupt?) oder soll damit anderes ausgeschlossen werden?
    Patellageschichten hatte mein Pferd zeitweise- gerade in Wachtumsschüben- auch, mittlerweile kaum noch.

  • Helios Helios sagt:

    So, habe mit meiner Physio gesprochen. Sie kommt jetzt nächste Woche Samstag. Sie vermutet auch Knie oder Sacrum…wir werden aber vorsichtshalber noch eine Thermografie von beiden Knien und Hüfte machen. Mal sehen, was dabei rauskommt.

    @Raglan
    dient die Thermografie der Diagnose Patellaluxation (geht das überhaupt?) oder soll damit anderes ausgeschlossen werden?

    Raglan, daß kann Dir Ginger hier aus dem Forum sagen, ob das geht :hug:

  • Avatar Raglan sagt:

    @ Helios, da hast Du mich mit elpaso verwechselt 😀 die wollte das wissen.

    @ elpaso, nein, die Thermografie dient nicht der Diagnose der Patellaluxation, sondern nur der Abklärung, ob in diesem Bereich entzündliche Prozesse im Gange sind. Ich habe das damals auch bei meinem Anderen machen lassen, was glaubst Du, was da alles zum Vorschein kam…hätte ich nie gedacht. Habe es auch schon bei mir aufgrund von Knieproblemen machen lassen.

  • >