Karl May – liest das heutzutage noch jemand?

By Diana | Bücher, Zeitschriften

Diese Seite bewerten

In einer nostalgischen Anwandlung habe ich meine alten Karl-May-Bücher vom Dachboden hervorgeholt und lese mich zur Zeit durch die Abenteuer des Kara ben Nemsi mit seinem edlen Rappen Rih und seinem getreuen Gefährten Hadschi Halef Omar.

Meine Kinder haben mir einen Vogel gezeigt, als ich ihnen die Bücher angeboten habe.
Früher war Karl May ein Muss – heute kennt man ihn nur aus einer Statistenrolle in „Der Schuh des Manitu“.

Liest hier noch jemand in den alten Schinken? Auch Winnetou, Old Shatterhand und Old Surehand?
Ist ja altmodisch und eigentlich auch etwas albern, aber trotzdem Lieblingsbücher aus meiner Jugend.

  • Avatar Cappuccino sagt:

    Ich bekenne mich als ehemaligen Karl May-Fan! Ich hab mindestens 50 Karl May’s gelesen…. :rolleyes:

    Ich habe irgendwo noch eine uralte Ausgabe vom „Ölprinz“ von meinem Opa….der Rest ist leider verloren gegangen. Mein Sohn konnte Karl May auch nichts abgewinnen…

    Mehr als die Winnetou-Trilogie und den Orientzyklus würden mich heute die weniger populären späteren Ausgaben „Ardistan und Dschinnistan“ oder auch Winnetou IV interessieren….

    Ja, ja, ich weiß, sehr altmodisch…… :red:

  • Avatar Tibatong sagt:

    Ich hab‘ die auch verschlungen – sogar die eher unbekannten…. :red:

  • Avatar Cara sagt:

    Ich habe die auch gelesen und geliebt und als Rih gestorben ist bittere Tränen geweint. War eine alte Sammlung meiner Großeltern (bestimmt 15 Bände :denk: ). Muss Oma mal fragen wo die geblieben ist.

  • GidranX GidranX sagt:

    Meine sind vor 25 Jahren bei meiner Mutter aus dem Keller geklaut worden… ;( ;( Als ich auszog, hatte ich sie dort eingelagert um sie später nach zu holen… 😀 😀 Auch Blitz, Betty und ihre Schwestern, Hanni und Nanni…meine komplette Jugendzeit – einfach alles weg… ;( ;( Das trage ich bis auf mein Totenbett nach!!

  • Avatar Cappuccino sagt:

    Oh, das kann ich sehr gut verstehen!!!! :friend:

    Meine diesbezügliche „Jugend“ ist einer Kellerüberschwemmung zum Opfer gefallen…… ;( Ich habe noch die 17 Bände des Meyer’s Conversationslexikons retten können, leicht gewellt….. Aber die ganze Belletristik ist weg. Ich hätte das meinem Sohn so gern mal gezeigt. Ich hatte auch noch die ganzen „Nesthäkchen“-Bücher und „Corky“, „Fury“ und…. mein Gott, wie hiess das denn noch, mehrere Bücher über den kleine Junge mit dem Schäferhund…. :S :rolleyes:

  • Avatar Cappuccino sagt:

    Oh, das kann ich sehr gut verstehen!!!! :friend:

    Meine diesbezügliche „Jugend“ ist einer Kellerüberschwemmung zum Opfer gefallen…… ;( Ich habe noch die 17 Bände des Meyer’s Conversationslexikons retten können, leicht gewellt….. Aber die ganze Belletristik ist weg. Ich hätte das meinem Sohn so gern mal gezeigt. Ich hatte auch noch die ganzen „Nesthäkchen“-Bücher und „Corky“, „Fury“ und…. mein Gott, wie hiess das denn noch, mehrere Bücher über den kleine Junge mit dem Schäferhund…. :S :rolleyes:

    ….und nicht zuletzt!!! „die fünf Freunde“

    ACH…….

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Habe auch alle gängigen Karl Mays gelesen. Die meisten mit der Taschenlampe unter der Bettdecke in ständiger Furcht vor schändlicher Entdeckung. Ich glaube/fürchte, aus dem Lachen nicht mehr herauszukommen, würde ich sie heute nochmal lesen. Insbesondere, was Old Shatterhands Reitkünste angeht (man nehme das wülde Pferd so lange in die Schenkel-Zange bis ihm die Puste ausgeht). Als Kind habe ich sie aber begeistert gelesen – die Kinder von heute winken müde ab.

  • Avatar Tibatong sagt:

    (man nehme das wülde Pferd so lange in die Schenkel-Zange bis ihm die Puste ausgeht

    ja…oder man lege dem im vollen Tempo rennenden Pferd 2 Finger zwischen die Ohren und rufe seinen Namen, dann überholt ihn keiner mehr.
    Hätte ich gut gebrauchen können, funzte aber bei meinem nicht, sonst wäre er heute gut bezahlter Deckhengst auf einem Nobelgestüt und ich wäre reich ;( ;( ;(

  • Avatar Akascha sagt:

    Ich hab die auch geliebt, auch wenn Karl May ein Hochstapler war, aber damals war mir das nicht bewusst und es wäre mir auch egal gewesen

    Es wird im Übrigen ein Film geplant………………….the legend of Winnetou ……………….Casting läuft. natürlich ne USA Produktion und an tatsächlichen Originalschauplätzen nicht in ex Jugoslavien 😉

  • Avatar Diana sagt:

    Zwischen die Ohren legen geht ja noch.
    Einem anderen Pferd musste im vollen Galopp am Schweif gezogen werden… 😀

  • Avatar Trissa sagt:

    Wer hat nach Rin Tin Tin gefragt? Oder war Lassie gemeint? 😉
    Ich habe Karl May auch verschlungen. Muss mal schauen, ob noch einer von den alten Schinken da ist… :whistling: 😀

    Gruß,
    Eva

  • GidranX GidranX sagt:

    Rin Tin Tin :bravo:

  • Avatar Saro sagt:

    Die Reitkünste in allen Eheren, was micht Heute an den Büchern stört ist das transportierte Frauenbild. Ich würde das keinem Teenager mehr vorsetzten.

  • GidranX GidranX sagt:

    Och jeehh – meine Tochter ist fast 13 und kennt es nicht anders, als das ihre Brüder und ihr Vater ebenfalls den Haushalt schmeissen müssen. Kochen, Klo putzen, waschen, bügeln…und achtet da auch seehr 😀 drauf, dass das gerecht abläuft…so wie ich und meine Brüder es in unseren Kindertagen (vor 30 Jahren.. :red: ) auch schon von meiner Mutter gelernt haben und entsprechend an meine Kinder weiter gegeben habe, TROTZDEM ich diese Bücher verschlungen habe.. 😀 😀

  • Avatar Mia sagt:

    Ich habe die Bücher früher auch verschlungen und einige immer wieder gelesen. Ende letzten Jahres habe ich zufällig Winnetou I und II von einem Kollegen als Hörbuch ausgeliehen bekommen und auf der Fahrt zur Arbeit gehört :flucht: . Das ist echt ein RIESEN Unterschied zu damals. Heute finde ich die Bücher langatmig, die Reitkünste und Beschreibungen des Pferdeverhaltens (Späher, etc.) merkwürdig und das Frauenbild total daneben. Außerdem sind gerade die Winnetou-Bücher nicht in sich konsistent. Im ersten Buch wissen und können Winnetou und Old Shatterhand z.B. viel mehr Dinge als im zweiten. Außerdem habe ich mir beim zuhören immer wieder ernsthaft überlegt, ob Old Shatterhand oder eher Karl May nicht vielleicht „vom anderen Ufer“ war :na: .

  • Avatar Rebeca sagt:

    Ich habe auch ganz viele der Karl Mays verschlungen, (wie Mumpitz unter der Bettdecke 😀 )und an Fasching war natürlich Winnetou Pflichtkostüm!!
    Wie habe ich mitgelitten als Winnetou starb heul!!!
    Rin Tin Tin Lassie …… soifzzzz schön war die Jugend 😀 😀

  • >