Jammer- und Frustbox

By Patrizia | Kaffeeklatsch

Moin Moin aus dem Norden Ihr Lieben.
Ich habe rumgesucht, aber nichts ähnliches gefunden, falls es sowas doch gibt, bitte verschieben: Ich suchte einen Thread, wo man einfach mal ein Ründchen vor sich hin jaulen kann. Ohne dass man tatsächlich einen Tipp oder Rat sucht, einfach mal einen Ort zum ausjammern…..

Mir ist nämlich am Wochenende folgendes passiert:
Aufgrund von internen Problemen (Hof wird in Bälde verkauft) mussten wir unseren absoluten Traum-Stall verlassen, in dem wir in den letzten 3,5 Jahren wunderbar glücklich waren. Die Stallbesitzerin schafft neben einem Fulltimejob 5 Pferde nicht mehr allein, was ja verständlich ist, und bat darum, dass wir uns schon mal nach einem neuen Stall umgucken. Durch Zufall fanden wir dann einen im gleichen Dorf, bei dem auch gleich am Samstag Platz frei wurde. Wir waren sehr angetan, auch von der Tatsache, dass unser Ausreitgelände gleich bleibt, wir unsere ehemalige Stallbesitzerin stets besuchen können etc. Also am Samstag frischfröhlich die Pferde gesattelt und auf zum neuen Stall. Ging auch alles super. Sie fügten sich gleich prima ein, nach kurzer Zeit konnten wir sie schon zu den drei anderen lassen, es verlief alles verhältnismässig friedlich und geordnet. Die neuen Stallbesitzer auch super freundlich und lieb, abends grillten wir zum Einstand noch miteinander.

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Der Sonntag auch prima, die Pferde alle scheinbar glücklich und zufrieden, meine kleine Ponystute hat sich gleich in den Chefwallach der Herde verguckt und die ganze Zeit munter mit ihm geturtelt. Unsere 4-jährige Berberin stand ein bisschen dazwischen/ daneben, lief aber sonst immer munter mit Pony mit. Nach Pferde putzen und ein bisschen Platz zeigen und leichtem Longieren gingen wir dann gegen 7 zufrieden wieder nach Hause, und zum Feiern prompt gleich noch eine Runde in die Innenstadt essen. Währenddessen beglückwunschten wir uns die ganze Zeit dazu, wie prima der Umzug geklappt hatte, wie schön der neue Stall ist etc. etc.

Um fast 11, wir liegen im Bett und dämmern gerade, erschöpft vom aufregenden Wochenende weg, geht das Telefon: unsere alte Stallbesitzerin dran: sie hat soeben unserer Berberin auf ihrem Hof vorgefunden! Unversehrt und staubtrocken, völlig ruhig, noch nicht mal mit beschleunigter Atmung. Sie hat sie erstmal in den Paddock gelassen (was soll sie auch anderes tun?). Wir in heller Aufregung im neuen Stall angerufen: Da lag natürlich auch schon die ganze Familie in den Betten (zwei Mädels mit 13 und 15 Jahren dabei), zum Glück stehen die Pferde dort aber direkt am Haus, die ganze Familie senkrecht hoch geschossen und mit Taschenlampen bewaffnet über die Wiesen gestiefelt. Wollten sich sofort melden, wenn’s was Neues gibt.

Ich glaube, diese paar Minuten, das Warten auf den Anruf waren die schlimmsten meines Lebens. Ich bin nicht zart besaitet, aber da ging mir sowas von die Düse. Nicht nur, dass unsere Berberin den ganzen Weg nachts allein zurück gelaufen war (das „Unterdorf“, wo der neue Stall ist, ist vom „Oberdorf“, dem alten Stall. ein sattsames Stück entfernt, der Weg führt über Wiesen, Felder, an Straßen lang und ÜBER DIE BUNDESSTRASSE!!!), jetzt ging es ja auch darum, war a.) das Pony mit gelaufen, b.) die ganze Herde mit gelaufen c.) irrten alle jetzt irgendwo im Wald oder auf der Straße rum, d.) lagen jetzt mein Pony und drei Pferde von noch relativ wildfremden Menschen verendend auf der Bundesstraße mit e.) wohlmöglich noch verletzten Menschen und kaputten Autos dabei…….?!?!?

Nach 10 Minuten der erlösende Anruf: Alle Pferde da und sogar ruhig, nirgendwo eine Lücke im Zaun (die Zäune, muss man dabei wissen, top, ganz neu gemacht, mit dicken Bändern eingefasst, nirgendwo zugewachsen, da ist noch in der letzten Ecke die fast volle Ladung Hausstrom drauf, drumrum dicker Wald, nur ein einziger kleiner Trampelpfad führt durch den Wald auf ein unteres Feld, der Hinterausgang sozusagen…durch den waren wir rein gekommen…). Prompt hatte jemand unsere Berberin dann auch noch durchs Dorf laufen sehen, die Polizei alarmiert, die hat sämtliche Höfe in der Umgebung angerufen, ob irgendwo ein Pferd fehlen würde. Man darf sich das vorstellen: Da schiessen geschätzte 25 Leute Sonntag nacht um 11 aus ihren Betten hoch, ans Telefon und in ihre Ställe/ auf ihre Weiden, um ihre Rösser zu zählen, telefonieren mit Nachbarn, sorgen sich, die Polizei wird eingeschaltet…. wegen unserem dämlichen Gaul!!! Ich krieg Schnappatmung, wenn ich nur daran denke!! Und dann unsere armen lieben neuen Stallbesitzer, die sich auch noch Vorwürfe machten, dass ihre Zäune wohl nicht taugen, und noch anbieten, nachts im Dunkeln ins Oberdorf zu laufen und den Gaul wieder zurück zu holen (den Zahn haben wir ihnen erstmal gezogen – das machen natürlich wir heute, die alte Stallbesitzerin ist zum Glück so lieb, die Ollsche heute morgen noch zu versorgen und mit den anderen auf die Weide zu stellen….)

Mannomann. Ich kann Euch sagen, ich habe die ganze Nacht nicht gepennt. Die Gedanken rotierten nur so in meinem Hirn.

Und dann frag ich mich natürlich: Bring ich die blöde Schnalle (sorry, aber im Moment hab ich eine dermassenen Stunk auf dieses Pferd…) heute abend am Halfter, geritten oder im Hänger wieder in den neuen Stall? Ich denke, ich werde den Hänger nehmen, obwohls aufwändiger ist, aber einfach damit sie den Weg nicht noch einmal in aller Ruhe sich angucken kann (und sich dabei eins ins Hüfchen lachen und ihren nächsten Ausbruchversuch planen…..)

So. Japs. Das war’s. Danke fürs Zuhören. Wollte mir den Mist nur mal von der Seele reden. Es gibt Tage, da will man kein Pferdebesitzer mehr sein…….geht’s Euch aus so?

Patrizia

  • Milea sagt:

    Ohje, du Arme!

    Also eins ist Damali mit Sicherheit nicht: Doof!

    Wie war das mit den Hunden die man reiten kann? Es stellt sich nur die Frage, ob man so ein Pferd wirklich braucht? 😀

    Wieviel Saft ist denn auf den Zäunen? Wäre es möglich noch einen Zwischenzaun zu ziehen? Nicht dass sie ihren Ausflug in der nächsten Nacht wiederholt…

    Sie ist doch schon immer etwas Strom resistent gewesen , oder?

  • Tibatong sagt:

    Da fällt mir spontan ein: Kontrollieren, ob nicht an den Rändern der Wiese das Gras zu hoch gewachsen ist und den Strom ableitet. Dann lachen die nämlich darüber!!! Wir haben gestern gemäht, es war alles völlig zugewuchert und dadurch nahe´zu „0“ Saft auf dem Zaun. GsD sind unsere alle noch im Fresswahn und würden freiwillig keine Wiese verlassen, aber wenn einer rauswollte, wäre das vermutlich kein Problem gewesen.

    Die Berberin würde ich zu Sicherheit eine Weile nachts reinstellen, bis sie sich richtig eingewöhnt hat – nur für die Nerven allen Beteiligen :rolleyes:

  • Patrizia sagt:

    Ja, Milea, Strom fand sie schon immer nicht so sonderlich schlimm. Auch sonst steckt sie einiges weg, z. B. Prügel von anderen. Da wird zum Teil einfach stehen geblieben, die Augen zusammen gekniffen, Bisse und Tritte kassiert und abgewartet…… waaaah. Aber dass sie so eine Lassie-Nummer abzieht, hab ich nie zu albträumen gehofft. Vorgestern abend ist sie zum Auftakt erstmal bei den neuen Stallbesitzern unter einer Litze durchgekrochen, in den Garten marschiert und fast auf die Terasse gestiefelt. Dass sie nicht straks ins Wohnzimmer und aufs Sofa ist und mit der Fernbedienung in einem Huf vorgefunden wurde, wundert mich eigentlich.

    Tiba, der Zaun ist komplett frei von allem, die Stallbesitzer achte da akribisch drauf, und er ist sorgfälig mit festen Stäben, keinen Piekern, und straff gespannter breiter Litze eingezäunt. Es liegt wirklich am Pferd, sie ist völlig schmerz- und merkbefreit, wenn sie sich was in den Dickkopf gesetzt hat. Der Witz ist wirklich: Die Weide ist völlig von dichtem Wald eingerahmt, und es war dunkel – welches Pferd rennt von der Herde weg, schlängelt sich weiss der Geier wie durch einen Stromzaun, um dann allein in den dusteren Wald abzuzischen???!?!? Sowas bingt echt nur ein Berber (ein Hoch auf „den ersten Hund den man reiten kann!“, juchee!)

    Ja, heute abend holen wir sie zurück. Dann gibts entweder erstmal Boxenknast oder dieser Teil der Weide wird großräumig abgezäunt, denke ich. Problem ist halt, dass die Sache für sie wohl relativ einfach lief und Erfolg gebracht hat, und sie sich das wirklich merkt. Mistige schlaue Pferde! Nächstes Mal kauf ich mir nen kleinen Doofie.

  • Saro sagt:

    Gib es zu, du magst sie Deine Berberin. Du bist sogar stolz auf sie und das mit recht

  • elpaso sagt:

    Na, wenigstens hatte Deine Stute ein Ziel, auch wenn Bundesstraßen nicht komisch sind.

    Vorgestern Nacht waren von unsern 14 Weidegängern 10 unterwegs, natürlich auch auf der Straße Richtung Nachbarort, als glücklicherweise ein Taxi nicht nur anhielt, sondern seine Disko-Fahrgäste losschickte, uns zu wecken. Halleluja. Im Stockedustern sieht man auch nicht besonders viel Pferd. Ich muß nicht erwähnen, dass mein Idiot natürlich wieder planlos(? oder auch auf dem weg in die Disse??) „vorneweg“ war….

  • Cappuccino sagt:

    Hallo Patrizia, 😉

    schlaues Pferd hast du da! :thumbsup:

    wenn du befürchtest, dass sie die Nummer noch mal abzieht, dann dekorier sie doch wenigstens vorsichtshalber mit Leuchtstreifen. Dann ist sie auf der Bundesstraße besser zu sehen….. 😉

    mfG
    Nicola

  • maurits sagt:

    Ich schliesse mich heute mal an mit der Jammerei…

    bin auch bedient.
    Hatte mich auf einen entspannten Abend gefreut, bei 30 Grad schwülwarmem Wetter…wo man selbst nicht mehr den grössten Antrieb zu irgendwelchen körperlichen Arbeiten hat…

    Ich wollte einen Teil der Pferde reinholen, da der Schmied morgen früh kommt, die Pferde sind momentan 24 Stunden draussen.
    Ich rief sie, aber die Herren kamen nicht, ich ging auf die untere Wiese nachsehen, wo sie bleiben…

    Der Zaun, der die Pferdewiese von der noch zu mähenden Heuwiese trennt, war niedergetrampelt, und die Herren standen zufrieden und vollgefressen in der Heuwiese. Natürlich kamen sie da freiwillig nicht raus. Ich musste also wieder zurück, einen Eimer Futter holen und sie damit locken, was mir auch gelang. Dann durfte ich erstmal den Zaun notdürftig reparieren, wobei meine Friesen eine besondere Technik beherrschen, mit ihren Quadratlatschen so auf die Steckpfähle zu treten, dass diese entweder im 90 Grad Winkel verbiegen, oder gleich komplett abbrechen. Um 19 Uhr abends bekommt man auch keine Ersatzpfähle mehr zu kaufen.
    Ich habe den Zaun jetzt sozusagen „gestreckt“ und hoffe, es geht bis morgen abend gut.

    Gerrit war zumindest so freundlich, mir, während ich fluchend den Zaun zusammenbastelte, auf Schritt und Tritt zu folgen und, mir dabei über die Schulter zu schauen.

    Manchmal könnte ich sie erwürgen… :motz:

  • Tibatong sagt:

    Manchmal könnte ich sie erwürgen… :motz:

    Frag‘ mich mal welche Gefühle ich heute entwickelt habe, als Tiba’s Koppelkumpel, das schwarze Mist***h zum wiederholten Male diese Woche das 300l-Faß umgekippt hat. :maul: :maul:

    Muß ich erwähnen, dass es frisch befüllt war (von mir nämlich) und dass die Weide ca. 500m vom Hof entfernt ist, zu erreichen nur via holperigem Feldweg mit Karre und Kanistern, 3 Touren á 90l, bei schwülen 30°. Mir erschließt sich gerade die Bedeutung des „Nachschwitzens“, denn das tue ich immer noch, nachdem ich das Ganze dann zwei mal machen durfte….. *beimnächstenMalschlachteichdiesenGaulpersönlich* :motz: :motz: :motz:

    Das dreisteste ist dann noch dieser „Bin ich gut“ Blick, den der drauf hat :irre: Morgen bastele ich endgültig Strom um das Fass, so dass sie trinken können, aber sich nicht draufsetzen zum Umwerfen :rolleyes:

  • GidranX GidranX sagt:

    Da ja nix schlimmes passiert ist, ich könnte echt in die Tischkante beissen vor lachen – nee wat schööön .. 😀 😀 😀

  • maurits sagt:

    Zum Thema Wasserpott kann ich auch was schreiben.

    Maurits hat ja einen kleinen Bruder, 2 Jahre alt, Tomke. Der ist mit den alten Wallachen auf der Weide, diese geht in einen Paddock über, der an den Reitplatz grenzt, auf dem Paddock stehen die Wasserfässer, an den Reitplatzzaun grenzend.

    Wenn ich Maurits reite, und nur dann, bei den anderen Pferden macht er nichts, mutiert der kleine Bruder zum absoluten Macho. Er baut sich dann jenseits des Zaunes auf, und „droht“ Maurits jedesmal, wenn ich mit ihm da vorbeireite. Er verschanzt sich in der letzten Ecke, um dann, im passenden Moment im Renngalopp angerast zu kommen und sich wichtig zu machen.
    Maurits stört das weniger, mich nervt es langsam wirklich.Wenn es draussen geregnet hat, fliegen einem Dreckklumpen ins Gesicht, wenn der kleine Mann seine Vollbremsungen macht.
    Abgesehen davon, dass Tomke jedesmal die Wasserfässer umrennt, weil er die Kurve nicht kriegt und nicht mehr bremsen kann.
    Jetzt wird das kleine Monster immer eingesperrt, wenn ich Maurits reiten will, sein empörtes Rufen überhöre ich dann herzlos. :fies:

    Auch sonst ist Tomke Wasserfässern generell sehr zugetan. Mehrmals in der Woche ist es ausgekippt, damit er es am Rand zwischen den Zähnen packen und umhertragen kann. Gern wird es auch über den Zaun rausgeschmissen.

    Beim Auffüllen muss man daneben stehen bleiben, da er sonst den Wasserschlauch mitnimmt und woanders hintransportiert. :motz:

  • Tibatong sagt:

    Die Mutter des schwarzen *zensur* ist die Leitstute unserer Altpferdeherde, eine Westfälin. Früher hatte die das Umkippen auch drauf, freundlicherweise jedoch immer erst, wenn das Fass weitgehend leer, so a la „1 x vollmachen bitte, pronto!“….

    Seit diesem Jahr haben wir auf den hofnahen Weiden den Luxus von Tränken, aber ihr „Söhnchen“ vertritt sie ja bestens….*immernochschwitzundgroll* :maul: :maul:

  • Patrizia sagt:

    Mädels, ihr baut mich wieder auf! *grins* Dachte schon, ich bin die einzige, die im Geiste schon die Telefonnummer vom nächsten Schlachter rausgesucht hat.

    Gestern haben wir das Berbervieh wieder zurück in den neuen Stall geholt. Undzwar mit Hänger, damit sie den Weg nicht nochmal begucken kann. Meine alte SB hat sich schief gelacht, wahrscheinlich mit Recht, da sie meinte, den Weg hat sie jetzt ohnehin drauf, da ändert eine kurze Hängerfahrt nichts dran. Aber man muss das ja positiv sehen, nä? Mal wieder verladen geübt (wobei – mit üben war nicht mehr viel, da wir den ganzen Stuß ja schon Pfingsten x-mal durch hatten. Pferdel dreimal wieder rückwärts raus laufen lassen (müssen), dann mittels Stange genötigt- fertig war die Wurst. In 5 Minuten war das Vieh oben. Die Zeit des freundlich-seins ist vorbei!). Die letzte Nacht haben sie dann auf dem „kleinen“ (immer noch riesigen) Paddock, von den anderen abgeteilt, zugebracht. Meine neuen Stallbesitzer haben den Abend damit verbracht, nicht einen, sondern drei (!) Extrazäune zu ziehen, von der interen Paddockabzäunung mal abgesehen, und hernach noch stundenlang mit Strommessgerät herumzulaufen. Danke, liebes Pferd. So führt man sich doch gerne in einen neuen Stall ein…. *zeterundmordio*

    Wasserspiele….hmmmja….ich warte nur darauf, dass Damali entdeckt, wieviel Spaß es macht, die Wasserbütten umzuschmeissen. Hat sie früher mit ihren Eimern gemacht, zwischenzeitlich gabs ja einen Brunnen, aber auch der blieb nicht unbehelligt, sie pflegte sich mit einem Huf drauf/ rein zu stellen, erstens kam man damit prima über die Stallmauer und ans dahinter aufgestapelte Stroh, zweitens umspülte es wohl so angenehm erfrischend das Hüfchen…… (und modderte regelmässig den Brunnen zu…).

    @ Cappu: Wir haben gestern schon gewitzelt, da sie sich Leucht-Deko sicher abbauen würde, Leuchtfarbe zu besorgen und das Mistviech damit lustig zu bemalern. Das wär doch was! 🙂 Aber ernsthaft, der Gedanke mit wenigstens Leuchthalfter kam uns auch schon…. es gibt ja auch für Hunde und Kinder diese kleinen Binklichtchen, nä? Auch ganz praktisch….

    @Saro: Erika, Du bist ne elende Verräterin….*pff*

    @elpaso: DAS klingt ja auch nicht gerade witzig! Hat Dein Pferdi zu viele Black Beauty-Filme gesehen und wollte Dich vielleicht von der Disse abholen???

  • Hannes sagt:

    Na prima, da bin ich ja froh, das Hannes bisher lediglich seine Vorderhufe :whistling: – einen nach dem anderen – in der Tränkewanne badet und zum Schluß noch mal kräftig mit einem Huf das Wasser gegen seine Brust schaufelt – das erfrischt ja soooo schööööön!

    Ich hoffe nur, das er nicht eines Tages ganz in der Wanne steht! :wacko: :doh:

  • Christina2586 sagt:

    Unser Jüngster am Stall badet auch sehr gerne seine Füße in der Wasserbüdde. Am liebsten natürlich, wenn sie voll Schlamm sind, muss sich ja schließlich auch lohnen 😀 Manchmal könnte man sie echt erschießen….

  • Merlin-Adair-of-Kingsholm sagt:

    Jaahaaa ich muss jetzt auch jammern… Der Herr Färd ist ja auch so ein Wasserliebhaber…Man kann ja nicht einfach gesittet trinken, nein, man muss den letzten Schluck ja immer im Maul behalten, ordentlich spülen damit auch die restlichen Grashalme zwischen den alten Zähnen verschwinden und dann kommt die ganze Suppe natürlich auf meine frisch gewaschene beige Reithose *arghhh*… :motz: :motz: :motz: Ich könnt ihn manchmal erwürgen!!! Das macht er auch ganz gerne wenn die Stallgasse frisch gefegt ist und dann die Heu oder Grasreste dort verteilt werden müssen… Wassertonnen müssen natürlich auch immer umgeschubst werden!!! Immer…ob halb voll oder wenn nur noch ne Pfütze drin ist…Also manchmal… 👿 :motz: :maul:

  • Saro sagt:

    @Saro: Erika, Du bist ne elende Verräterin….*pff*

    Ich werde beschimpft ich bitte um schliessen der Box

  • Patrizia sagt:

    He, um Threadschließung bitten kann nur der Threaderöffner, Erika, Du olles Weichei *hihi*

  • Mumpitz sagt:

    He, um Threadschließung bitten kann nur der Threaderöffner, Erika, Du olles Weichei *hihi*

    Drum BITTEN kann er/sie natürlich schon, aber niemand muss dieser Bitte nachkommen…. 😀 :nase:

  • Patrizia sagt:

    Genaunämlich. Und ICH bitte ja nicht, nä. *höhö*

    (P.S. Bisher hab ich übrigens von der Ausbrecherkönigin noch keine weitere Nachricht erhalten. Die letzten zwei Nächte hat sie wohl keine weiteren Versuche unternommen. Aber ich kenn sie! Sie wartet geduldig auf Gelegenheiten. Wenn wir uns irgendwann in Sicherheit wägen, wird sie ihren nächsten Coup starten….)

  • jenna sagt:

    Mein Pferd hat sich früher immer mit einem Vorderhuf ins Tränkebecken gestellt (es hing relativ niedrig) und dann hat sie das Wasser laufen lassen bis irgendwann die ganze Box überflutet war. Macht sich richtig gut, wenn man morgens in den Stall kommt, auf der Stallgasse das Wasser läuft und das Pferdchen neckisch mit dem Huf im Tränker steht und sich erfrischt :motz:
    Und ausbrechen konnte sie auch immer wunderbar. Sie hat es sogar geschafft, die unteren beiden Strombänder an der Koppel aufzumachen. Ich weiß bis heute nicht, wie sie das hingekriegt hat. Man hat dann gerade schön die Boxen ausgemistet und auf einmal kamen sämtliche Pferde in den Stall geschossen. Das war gar nicht chaotisch oder so :rolleyes:
    An ihrem zweiten Geburtstag hat sie das auch wieder gemacht und ist mit ein paar anderen Pferden im Wald verschwunden. Wahrscheinlich wollten sie eine kleine Party feiern… argh!!!
    Manchmal kann man sich einfach nur noch schämen für seine Hoppas… :whistling:

  • Christina2586 sagt:

    Aber gerade diese „Macken“ machen jedes einzelne Pferd einzigartig :love:

  • Patrizia sagt:

    Theoretisch schon…… aber die Folgen dieser Macken zum Teil immer wieder ausbügeln zu müssen, geht an die Nervens….. :-/

  • maurits sagt:

    nachdem heute wieder Anarchie herrschte, habe ich die Herren jetzt oben auf die kleine Wiese gesperrt. Da können sie nicht runter auf die Weide, die an die Heuwiese grenzt. (Auf die Abgrenzung zur Heuwiese bekomm ich keinen Strom und das wissen sie).

    Wenigstens waren sie so nett, den Zaun heute nur sanft auf den Boden zu legen, anstatt alles zu zertreten :thumbsup:
    Gerrit hat sicher genau zugesehen vorgestern.

    Tränkenüberschwemmung im Stall kenn ich auch, besonders eklig finde ich das im Winter.

    Mir ist mal ein Jährling aus dem Zaun gekrochen, ohne das was kaputt ging. Ein 1,60 m hoher doppellagiger Holz- und Elektrozaun.
    Morgens um 5.30 rief meine Nachbarin an, ob ich ein Pferd vermisse.
    Harry stand bei ihr im Vorgarten und schaute zum Fenster rein. 😉
    Wie der aus der Weide kam, weiss ich bis heute nicht.
    Maurits stand auf der Wiese, der hat das nicht geschafft.

    Falke machte das die letzten Jahre auch ab und an. Nirgendwo was kaputt am Zaun, und Falke stand auf der anderen Seite und wollte verzweifelt zu den anderen. Zurück klappte es komischerweise nie…

    lg
    maurits

  • Christina2586 sagt:

    @Patrizia

    Stimmt auch wieder… Aber überleg doch mal wie langweilig dein Leben dann wär 😀

  • Patrizia sagt:

    Herrrrrrrlich!!!!!
    Den ganzen Feierabend nur auf dem Sofa rumliegen, Chips futtern, fernsehen…..und wenn man ein bisschen Aufregung will, geht man ins Pforg und ergötzt sich an den jammerigen Berichten der armen Pferdebesitzer……….*schwelg*. DAS ist doch mal ne Langeweile, mit der ich leben könnte! :-))

  • Marlo sagt:

    So, ich darf jetzt auch mal jammern und meinen Frust ablassen, wenn es auch nicht-pferdischer Art ist…..

    Ich habe morgen Geburtstag und dazu etwas kurzfristig ein paar Leute eingeladen. Habe am Montag Einladungen verschickt, sehen alle gleich aus, alle derselbe Text. Auch an meine Mutter. Eigentlich wollte ich Rückmeldungen haben, wer kommt und wer nicht. Da meine Mutter sich nicht gemeldet hat, habe ich gestern schon versucht, sie zu erreichen. Wie sich heute raus stellte, war sie gerade am Putzen und rief deshalb nicht zurück. Obwohl meine Schwester (14) sie darauf aufmerksam gemacht hat!

    Heute habe ich sie dann im Büro erwischt. Sie meinte, die Einladung sei so komisch gewesen, da stand immer nur „Dich“ und „Du“ und nichts im Plural. Na ja, ist ja nicht schlimm, ich habe da einfach nicht drauf geachtet, aber es ist ja wohl klar, dass ich dann sie + Anhang meine.

    Ja nee, sie hat das Thema nun zuhause noch gar nicht angesprochen und weiß ja auch nicht, ob meine Schwester nicht was anderes vor hat. Na ja, selbst wenn, meine Mutter könnte ja auch ohne meine Schwester kommen. Ich meine, meine Schwester ist 14, das nehme ich ihr nicht übel.

    Dummerweise gab es vor einigen Wochen Zoff zwischen meiner Mutter uns ihrem Lover. Den hat sie dann raus geschmissen und hat auch beteuert, dass sie ihn nicht mehr will. Natürlich musste ich in dem Angeblich für sie da sein, mich um meine Schwester kümmern usw.. Hab ich ja auch gerne gemacht, wenn es mir mal dreckig geht, wünsche ich mir das ja auch. Der Kerl ist aber seit 4 Wochen wieder da! Hat mich geschockt, aber gut, ist ihr Leben.

    Meine Schwester hatte dann vor 2 Wochen Konfirmation. Da waren wir (mein Schatz und ich) natürlich auch da. Ich war mit in der Kirche, mein Mann kam nach. Alles kein Ding – finde ich. Dummerweise musste er mit dem Bus fahren und kam deshalb erst um 12:30, weil die Verbindung sonntags nicht so prickelnd ist. Der Freund meiner Mutter war stink sauer, ob die Uhren bei uns denn anders liefen und hat den ganzen Nachmittag beleidigt gespielt. Weil er auch rumgebrüllt hat, wollte ich mehrfach die Feierlichkeit verlassen, bin aber meiner Schwester zuliebe da geblieben. Na ja. Meine Mutter hat an dem Tag auch noch auf ihn geschimpft, weil er sich so doof benommen hat.

    Gerade als ich sie wegen meinem Geburtstag anrief, meinte sie, dass mein Verhalten und das meines Freundes ja nicht richtig gewesen wäre und ihr armer Freund hätte nur wegen uns die ganze Zeit an der Konfi in Küche gesessen, um uns aus dem Weg zu gehen – was nicht mal stimmt! Er saß ganz normal mit am Tisch!

    Jedenfalls wisse sie nicht, ob sie morgen kommt. Hallo??

    Warum bin eigentlich immer ich der Arsch? Wenn es ihr scheiße geht, bin ich da und kümmere mich um sie und meine Schwester. Wenn der Typ dann wieder da ist (es kam schon 3x vor, dass sie ihn raus geworfen hat), wird jegliches Fehlverhalten mir in die Schuhe geschoben!!! Und nun soll ich an meinem Geburtstag da hocken und mich wundern, ob sie nun kommt oder nicht….

    Ich kann das einfach nicht nach voll ziehen, ich habe ja gar nichts gemacht! Ich war ja auch in der Kirche und pünktlich und dass mein Freund etwas später kam, kann ich nicht mal wirklich schlimm finden! Mal abgesehen davon, dass es so und so Kindergarten ist, wegen so einem Scheiß wochenlang rum zu zicken!!!

    Ich kann nicht verstehen, warum sie sich so verhält und ich bekomme das schmerzliche Gefühl, dass ich einfach nicht mehr wirklich gewollt bin. Ich meine, dass sie mich nie wirklich wollte, weiß ich. Sie war 19 als ich kam. Wobei sie es damals geplant hat, aber sie war sich wohl nicht wirklich im Klaren darüber, was da auf sie zukommt.

    Egal, ich halte es für selbstverständlich, dass meine Mutter zu meinem Geburtstag kommt! Mein Vater kommt auch und er sagte sogar noch „Warum schickst du mir eine Einladung? Ich komme doch so oder so!“

    Aber bei meiner Mutter komme ich mir vor, wie der Depp. Es sei denn, sie will gerade was von mir. Ich bin echt gefrustet und würde am liebsten alles morgen absagen!!!

    Wollte ich nur mal los werden…..

  • leana sagt:

    Oje, das tut mir leid für Dich!
    Vielleicht kannst Du versuchen, das Beste draus zu machen und mit Deiner Mutter sprechen? Keine Vorwürfe, eher sagen, wie Du Dich grad fühlst und dass es Dir wichtig wäre, dass sie kommt? Tut mir leid, kann da so wenig zu sagen, kenne ja weder Dich noch Deine Ma.
    Ich hoffe Du hast morgen trotzdem einen schönen sonnigen Geburtstag mit vielen lieben Menschen um Dich herum!

  • Tina sagt:

    Hallo Verena,

    willkommen im Club der Deppen. Bin ich auch. Muss immer einer geben der es ist/wird.

    Vielleicht tut es dir weh sowas jetzt zu hören, aber lass sie. Versuch dich nicht darüber zu grämen, mehr als mit ihr darüber zu sprechen kannst du nicht. Also lass sie. Freue dich auf die Leute die kommen werden. 🙂

    Es ist dein Tag, und an deinem Geburtstag sollst du sehr viele Dinge tun, eins davon ist sicherlich nicht deiner Mutter davon zu überzeugen zu deiner Feier zu kommen. Du hast recht, es ist eine Selbstverständlichkeit dass du mit ihr rechnest. Wenn sie es anders sieht, lass sie.

    Ich erörtere gern per PN warum ich so denke. Wenn ich erst anfange hier darüber zu schreiben, dann sprengt es wohl den Speicherplatz für das Forum.

    Kopf hoch. :hug:

    Tina

  • Marlo sagt:

    Na ja, ich habe ja am Telefon versucht ihr zu erklären, dass mich das verletzt. Ob sie es verstanden hat, weiß ich nicht, denn sie lebt schon ein bisschen in einer anderen Welt. Sie ist eine intelligente Frau, um Gottes Willen! Aber sie strickt sich so ihre eigenen Wahrheiten, das ist wohl auch der Grund, warum das mit ihrem Typ immer so hin und her geht….

    @Tina

    Mich würde es interessieren, wieso es dir so geht wie mir und du auch „immer der Depp“ bist. Vielleicht hilft’s mit ja…. :nix:

  • Patrizia sagt:

    Erinnert mich irgendwie stark an meine ältere Schwester, die ist ihrem Typen, einem waschechten Arsch, richtiggehend hörig. Er hat sie auch schon mehrfach betrogen und einmal hat sie es tatsächlich geschafft, ihn für längere Zeit rauszuschmeissen. Als seine Neue ihn dann ihrerseits rausschmiß, stand er wieder bei meiner Schwester auf der Matte und sie hat ihn gnädig aufgenommen, weil sie meinte, dass sich jetzt ja alles ändert, wo er sozusagen der Böse war und in der Bringschuld war (sich besser zu benehmen als vorher oder was weiss ich). Pustekuchen, hat sich überhaupt nichts geändert, im Gegenteil. Und weil die gesamte Familie das nicht verstehen kann, hat sie sich so peau a peau von uns allen zurückgezogen. Meine zweite Schwester und ich haben leider überhaupt keinen Kontakt mehr zu ihr. Sie ist übrigens auch alles andere als dumm, umso weniger begreifen wir ihr Handeln, sie sitzt aber nach eigener Aussage so zwischen den Stühlen, dass es zu anstrengend für sie ist, immer zwischen beiden Familien zu vermitteln. Verstehen kann ich’s auch nicht. Glücklich ist sie jedenfalls nicht…..nicht dass sie jammern würde (da wär sie bei uns auch an der falschen Adresse, und das weiss sie natürlich), aber sie ist dermaßen zickig und zynisch geworden uns gegenüber…. und ihren Gatten himmelt sie an und spricht nur mit gedämpfter Stimme und Stimmung mit ihm…….zum erbrechen, wirklich. Wir haben sämtlichst immer den Eindruck, wir spielen nicht nur sowieso die zweite Geige, nein, wir sind auch eine Art Blitzableiter, da wir ja ohnehin „nur“ Familie sind.

    Vielleicht geht’s ja Deiner Mutter ähnlich, Verena? In dem Fall ist sie echt bedauernswert und meint es wahrscheinlich nicht persönlich – das ändert aber nichts an der Tatsache, dass es für Dich eine fiese Sache ist, immer der Fußabtreter zu sein…..

    Freu Dich auf morgen und laß Dir diese Freude auch nicht dadurch verderben, ob Deine Mutter kommt oder nicht. Laß sie nicht ihre kleine Art von Macht über Dich ausspielen, indem Du Dich ärgerst, wenn sie nicht auftaucht. Wenn sie kommt, gut, wenn nicht, auch recht! Es sind genug nette Leute da, mit denen Du feiern kannst, oder?

  • Tina sagt:

    Hallo Verena,

    PN kommt heute abend. Muss noch ein bissel was tun hier.

    Depp sind wir weil wir uns oft über Dinge Gedanken machen und andere nicht.

    Depp sind wir, weil wir dann auch entsprechend handeln, somit muss der andere ja nichts tun.

    Das war die Kurzversion. 🙂

    Bis später

    Tina

  • Rosewhisper sagt:

    Ach Verena-Maus,… Lass Dich mal drücken!! :friend:

    Kann es vielleicht sein, dass Deine Mutter auf diese Art versucht, Dir gegenüber ihren Stolz zu wahren? Es ist sicher nicht einfach, ständig zu zeigen, was alles in der eigenen Beziehung (hinter der Du offensichtlich auch nicht stehst) schiefläuft… Und dass sie dann nicht den Mumm hat, langfristig hinter ihren Entscheidungen zu stehen, das kratzt schon sehr am eigenen Ego. Vielleicht versucht sie nur auf diese Weise, etwas emotionale Distanz zwischen euch zu bringen. Wenn das so ist, dann geht es ihr nicht gut dabei, denn sie weiß, dass sie sich fies und unfair verhält.

    Ich würde ihr auch auf keinen Fall weiter hinterherbetteln. Verhalte Dich lieber ruhig und freundlich, ohne offensiv auf sie zuzukommen.

    Und habe morgen einen wundervollen Geburtstag!!! :hug:

  • Marlo sagt:

    Ich denke du hast Recht, Miri.

    Das passt ganz gut in ihre Verhaltensmuster rein und wahrscheinlich fahre ich am besten, wenn ich versuche, einfach „meinen“ Tag zu geniessen, mit oder ohne Mutter. Um ehrlich zu sein, war sie ja noch nie richtig Mutter für mich. Sie hat mich als Baby schon an die Oma abgegeben, weil sie arbeiten musste/wollte. War auch o.k. meine Oma ist quasi meine Mutter. Und die kommt morgen auch (mit ihren 71 Jahren!) 😀

    Trotzdem wünsche ich mir halt irgendwo doch ein harmonisches Verhältnis und kann es nicht begreifen, dass das wegen dem schleimigen Typen, der sich seit Jahren von ihr aushalten lässt (kein Job, nicht arbeitslos gemeldet) immer wieder ruiniert wird…. X( :maul:

    Das schlimme ist, dass ich irgendwie das Gefühl habe, dass ich einfach keine schönen Geburtstage mehr feiern soll…. Klar kommen viele Leute, und ich freue mich eigentlich auch, aber dann eben das mit Mama….. Letztes Jahr war die Sache mit Marlo (fing genau gestern vor 1 Jahr mit der Kolik-Geschichte an), das hat ja auch meinen Geburtstag überschattet….

    Es ist zum :kotz:

  • Tina sagt:

    So, muss auch ein wenig jammern, oder eigentlich ein wenig Frust ablassen, oder beides…

    Thema:

    Unsportliches Verhalten.

    Ihr bekommt irgendwann mit, dass ein Pferd aus eurem Stall verkauft werden soll. Große Ohren bekommt ihr, wenn ihr, so wie andere Miteinsteller, das Verkaufsgespräch mitbekommt. Eine Lüge nach der anderen, eine wahnsinns Übertreibung nach der anderen. Und es sind keine Kleinigkeiten. Ihr wisst, dass das Pferd zwar angeritten war, also es zum Stall kam, aber danach ist nichts ausser vor dem Verkaufstag (3-4 Monate nach Ankunft) gemacht worden reittechnisch. Dann wird aber erzählt, das Pferd befindet sich in Beritt und ist schon sehr artig und brav. Auch für Anfänger absolut geeignet. Die PA wird auch verschwiegen obwohl TA genau das festgestellt hatte. Und so geht es nun weiter. Abgesehen davon dass der Interessent / die Interessentin mehr als 3,5 Stunden Probereiten gemacht hat, Platz, Gelände,überall. Das Pferd ist angeblich 4, hatte Papiere die aber verloren gingen.

    Ihr findet es milde gesagt scheisse aber ihr macht nichts. Was hätte man denn tun sollen? Also schluckt ihr euren Ärger runter und hofft das alles gut geht. Natürlich wurde das Pferd verkauft.

    Ein halbes Jahr später lest ihr eine Anzeige. Oh, das Pferd kennt ihr. Gleicher Besitzer wie das oben genannte Pferd. Die Anzeige besteht wiederum nur aus Lügen. Woher ihr das wißt? Dieses Pferd durftet ihr ein halbes Jahr lang kennenlernen. Egal was die Anzeige beherbergt, das Gegenteil wäre die Wahrheit. Ihr wisst es, weil ihr es selbst erleben durftet. Und dann geht es in dieser Anzeige um Dinge die mehr als harmlose Übertreibungen sind, und als ihr dann den Satz: „Super für Anfänger geeignet“ lest, sträuben sich die Nackenhaare. Dieses Pferd ist alles andere als für Anfänger geeignet.

    Auch hier könnte man nun die Website schliessen und zu dem eigenen tollen Hotta fahren um eine Runde zu schmusen. Aber tut ihr das? Oder reagiert ihr? Macht ihr irgendwo Meldung? Bringt es was?

    Ich bin momentan unschlüssig. Bei dem ersten Verkauf konnte ein Auge zugedrückt werden (auch wenn dies auch nicht richtig war vielleicht) weil ihr wusstet dass das Pferd niemals eine Fliege weh tun würde. Aber bei der aktuellen Anzeige wisst ihr, es handelt sich um ein unberechenbares und nicht zu unterschätzendes PFerd das durchaus gefährlich werden kann.

    Habt ihr ein paar Tipps für mich?

    Oder soll ich es lieber lassen und mich um „mein Kram“ kümmern? Dann dürft ihr das auch gern sagen. 😀

    Danke fürs Lesen.

    Jammerliese Tina

  • dat ninalein sagt:

    huhu,

    nun so leid es mir tut, jeden tag steht ein dummer auf… und dazu gehören immer zwei, das heisst jetzt hier nicht, dass ich irgendetwas beschönigen will, um gottes willen, nein ABER

    wenn ich heutzutage ein pferd kaufe, teste ich dieses, wie du schon sagtest, im gelände, in der bahn, am boden… das aber mit sicherheit nicht 3 h stunden lang…
    dann möchte ich bitte eine ordentliche aku haben, bei der ich am besten noch anwesend bin, oder diese eben von meinem ta meines vertrauens machen lasse. mache ich dies nicht, erkenne eine beginnende pa nicht oder anderes, so ist das mal meine schuld. sicherlich ist es nicht rechtens wenn das der eigentümer verschweigt, im gegenteil, kommt dies raus, hat der verkäufer ein großes problem…
    wenn ich dies berücksichtige, dann kann ich ja solche lügen durchaus aufdecken und lasse die hände von dem pferd oder ich nehme es, dann aber eben zu einem anderen preis…

    ich weiss tina, was du meinst, denn es wird einem pferd in dem sinne nicht gerecht, wenn gerade angeritten und wird dann als gut geritten gepriesen, die leute verlassen sich darauf und machen machen machen bis die gelenke kaputt sind, oder aber solche pferde werden leider wanderpokale… aber das kannst du leider nicht ändern, auch wenn es dich traurig macht, wie diese pferde behandelt werden…aber wie gesagt, jeden tag steht ein dummer auf…

    lg nina

  • rubia sagt:

    Tag.

    @Tina
    Worum geht es Dir mehr: Um das Pferd oder darum, dass ein Anfänger es kaufen könnte und damit einen schlimmen Unfall o.ä. hat – und Du meinst, das hätte verhindert werden können?

    Eigentlich denke ich: Wenn sich das Pferd zuverlässig daneben benimmt wird der Käufer es schon merken.
    Uneigentlich – denke ich so wie Du. Man sollte was tun.

    Was vielleicht ginge: Den Verkäufer mal ganz unverbindlich darauf ansprechen, dass Du die Anzeige im Web gesehen hast, warum er den denn verkaufen würde und ob der sich denn tatsächlich so gut entwickelt hat, dass er „Super für Änfänger“ wäre?!
    Und dann würde ich ein wenig auf den Putz hauen (habe nämlich keine Ahnung, ob es wirklich so ist): Wie es denn versicherungstechnisch wäre, wenn ein Anfänger beim Probereiten einen Unfall hat? Es bibt doch genügend Leute die wissen, dass das PFerd nie und nimmer anfängertauglich ist? Wäre das dann schon „grobe Fahrlässigkeit“?

    Naja, er würde sicher blöd reagieren. Aber mehr kannst Du im Endeffekt nicht tun. Wenn es sein Pferd ist kann er es verkaufen – an wen er will. Und Du kannst auch niemanden vor sich selber beschützen. Handelt der mit Pferden? Wie ist denn sein Ruf?

    LG

  • Watson Watson sagt:

    Hallo allerseits,

    ich möchte mich hier auch mal ausweinen! Ich bin zwar nicht gefrustet (oder doch?) aber mir ist nur zum jammern zu mute.

    Meine Babys sind jetzt bis Donnerstag weg!!!!! ;(

    Der Besi meiner zwei Pflegepferde ist mit beiden auf einen Lehrgang nach Hamburg gefahren und jetzt bin ich ganz alleine!!! Mir fehlen meine Schmuselappen so doll! Mein Freund versteht das gar nicht „die kommen doch wieder“. Ja aber erst Donnerstagnacht!!! Ich müsste ja eigentlich die Ställe in der Zeit mal ordentlich ausspritzen und die Koppeln neu abstecken, aber ich will gar nicht hin fahren. Da ist ja keiner. Keiner der mir im Weg steht :S , der auf den Schlauch tritt :S , oder mich mit der Nase schubst :love: . Keiner mit dem ich meckern kann, ohne dass der es mir übel nimmt (weil man es lustig findet, wenn die Tante sich aufregt :motz: ), keiner den ich knuddeln und betuddeln kann :love: . Keiner der mir unterm E-Zaun durchschluppt und dann nicht mehr rüber kann :huh: . Keiner der mir freudig entgegen kommt um mich zu begrüßen :love: , der mir das Haarband klaut und immer den Körperkontakt sucht :love: .

    Aaaaahhhh!!!! ICH WILL MEINE BABYS WIEDER HAEBN!!!!! 🙁 ;(

  • Legolas sagt:

    😉 hey, lass sich nicht so hängen, sie kommen doch nun wirklich wieder. Bring den Stall in die Reihe, steck die Koppeln neu ab, dann geht auch die Zeit
    rum hinterntretsmileysuche :hug:

  • gigolo sagt:

    Hallo allerseits,

    ich möchte mich hier auch mal ausweinen! Ich bin zwar nicht gefrustet (oder doch?) aber mir ist nur zum jammern zu mute.

    Meine Babys sind jetzt bis Donnerstag weg!!!!! ;(

    Der Besi meiner zwei Pflegepferde ist mit beiden auf einen Lehrgang nach Hamburg gefahren und jetzt bin ich ganz alleine!!! Mir fehlen meine Schmuselappen so doll! Mein Freund versteht das gar nicht „die kommen doch wieder“. Ja aber erst Donnerstagnacht!!! Ich müsste ja eigentlich die Ställe in der Zeit mal ordentlich ausspritzen und die Koppeln neu abstecken, aber ich will gar nicht hin fahren. Da ist ja keiner. Keiner der mir im Weg steht :S , der auf den Schlauch tritt :S , oder mich mit der Nase schubst :love: . Keiner mit dem ich meckern kann, ohne dass der es mir übel nimmt (weil man es lustig findet, wenn die Tante sich aufregt :motz: ), keiner den ich knuddeln und betuddeln kann :love: . Keiner der mir unterm E-Zaun durchschluppt und dann nicht mehr rüber kann :huh: . Keiner der mir freudig entgegen kommt um mich zu begrüßen :love: , der mir das Haarband klaut und immer den Körperkontakt sucht :love: .

    Aaaaahhhh!!!! ICH WILL MEINE BABYS WIEDER HAEBN!!!!! 🙁 ;(

    dnn stell deinen freund auf die koppel als vertretung

  • Watson Watson sagt:

    dnn stell deinen freund auf die koppel als vertretung

    Der ist schon entnervt genug, da er meine ganze überschüssige Energie abbekommt. Und falls du meinen solltes, er kommt zu kurz und meine Jung stehen vor ihm, dann irrst du dich.

  • gigolo sagt:

    nöö aber er könnte dich durch den zaun schubsen körperkontakt suchen etc etc etc,,,,,,, lach

  • Watson Watson sagt:

    😉 hey, lass sich nicht so hängen, sie kommen doch nun wirklich wieder. Bring den Stall in die Reihe, steck die Koppeln neu ab, dann geht auch die Zeit
    rum hinterntretsmileysuche :hug:

    Das mach ich heut noch alles und am Donnerstag streu ich dann frisch ein. Versprochen ❗

  • Watson Watson sagt:

    nöö aber er könnte dich durch den zaun schubsen körperkontakt suchen etc etc etc,,,,,,, lach

    :red: Korperkontakt? Mit nem Mann? Was das? 😀

    Er hilft mir heut abend erst mal neue Pfähle zu setzten. Das find ich schon genug. Da muss er nicht noch dumm auf der Koppel rumstehen :rolleyes: Obwohl…. :denk:

  • gigolo sagt:

    Da ist ja keiner. Keiner der mir im Weg steht :S , der auf den Schlauch tritt :S , oder mich mit der Nase schubst :love: . Keiner mit dem ich meckern kann, ohne dass der es mir übel nimmt (weil man es lustig findet, wenn die Tante sich aufregt :motz: ), keiner den ich knuddeln und betuddeln kann :love: . Keiner der mir unterm E-Zaun durchschluppt und dann nicht mehr rüber kann :huh: . Keiner der mir freudig entgegen kommt um mich zu begrüßen :love: , der mir das Haarband klaut und immer den Körperkontakt sucht :love: .

    das kann doch dein freund alles in vertretung machen,…..

  • Watson Watson sagt:

    Da ist ja keiner. Keiner der mir im Weg steht :S , der auf den Schlauch tritt :S
    (ok, das kann er :thumbsup: )
    oder mich mit der Nase schubst :love:
    (möchte nicht wissen wie das aussehen soll 8| ).
    Keiner mit dem ich meckern kann, ohne dass der es mir übel nimmt (weil man es lustig findet, wenn die Tante sich aufregt :motz: ),
    (das nimmt er mit übel :rolleyes: )
    keiner den ich knuddeln und betuddeln kann :love:
    (ich glaub in dem Masse wird ihm das zu viel 8) )
    Keiner der mir unterm E-Zaun durchschluppt und dann nicht mehr rüber kann :huh:
    (das wird glaub lächerlich 😀 )
    Keiner der mir freudig entgegen kommt um mich zu begrüßen :love:
    (möchte nicht wissen, wie diese Freude aussieht *malganzschmutzigdenkt* :fies: )
    der mir das Haarband klaut und immer den Körperkontakt sucht :love: .
    (ok, das geht auch 😛 )
    das kann doch dein freund alles in vertretung machen,…..
    Also nur teilweise! Meine Jungs sind halt unersetzlich (genauso wie mein Freund)

  • gigolo sagt:

    wenn ich nun bei manchen puknten nachfass bekomm ich wieder

    angedroht deswegen lass ich es auf sich beruhn

  • Watson Watson sagt:

    wenn ich nun bei manchen puknten nachfass bekomm ich wieder

    angedroht deswegen lass ich es auf sich beruhn

    Na na na, werden Sie mal nicht frech :fies: sonst komm ich und lass meine überschüssige Energie an die aus 😀

  • gigolo sagt:

    mach du mal
    und ich bin nix frech,,,
    sonst hätt ich ja nachgefragt was ich NICHT tue

  • Watson Watson sagt:

    sonst hätt ich ja nachgefragt was ich NICHT tue

    Würdest du aber gerne! Denn Männer sind die besseren Waschweiber 😉 😛 *so langsam geht mit meiner Laune bergauf*

  • Legolas sagt:

    Leuts, ich lach mich gleich vom Stuhl. 😀
    Gigolo, deine Frau muss echt nerven haben *kopfschüttel und schnell weg flitz bevor ein Smiley kommt*

  • >