Ist die Fütterung so ok?

By Campera | Fütterung

Hallo,
meine Stute steht nun endlich im Offenstall. Es stehen noch zwei weitere Pferde mit ihr dort.
Nun stellt sich für mich die Frage der Fütterung. Da alle drei zusammen dort stehen, möchte der Stallbesi den Pferden dort kein Kraftfutter füttern (Müsli). Weil sonst der Ranghöchste den anderen alles wegfrisst. Das sollte dann jeder selber machen nach dem reiten. Ist für mich auch vollkommen ok.
Da ich ab November aber Dienstags und Donnerstags nicht zum Pferd kann, bin ich mir nicht sicher ob diese Fütterungsmaßnahme gut ist.
Heißt also meine Stute würde nur max. 5 mal in der Woche Kraftfutter bekommen.
Kann man das so machen?

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

  • Helios Helios sagt:

    Kannst Du den SB oder die Pferdebesis nicht fragen, ob sie an den beiden Tage die extra Fütterung übernehmen würden?

  • Campera sagt:

    Klar könnte ich sie fragen. Dann käme aber nur der Besi in Frage. Ich mag ihr die Umstände aber eigentlich nicht so zumuten. Obwohl meine Stute ist da eh die Ranghöchste. Also dürfte das nicht so problematische. Sie bekommt ja trotzdem ein Hafer/Gerstegemisch zu fressen, aber halt eben kein Krafu an den besagten Tagen.

  • Helios Helios sagt:

    Unser SB übernimmt die morgendliche Fütterung, ich richte abends schon immer alles her, dann braucht er es nur noch reinzutun, das könntest Du doch auch machen, so viele Umstände macht das doch nicht.

  • Campera sagt:

    Ne das stimmt so viele Umstände macht es nicht.
    Ich denke es geht ihm hauptsächlich darum, dass alle drei dort zusammen stehen und das der Ranghöchste sich so dann immer das beste raussuchen würde.
    Ich hätte auch aber kein Problem damit, dass mein Stütchen kein Krafu bekommt wenn sie nicht geritten wird.
    Weiß nur nicht ob das irgendwelche Folgen mit sich bringen würde oder so :nix:

  • Briana sagt:

    Also unsere stehen auch im Offenstall und bekommen nur nach dem Reiten Müsli/Gerste/Kraftfutter etc bzw falls der besi eh am Stall ist und füttert.

    Das wird schon jahrelang so gehandhabt und brachte nie Probleme mit sich :denk:

  • Mirage sagt:

    Sie bekommt ja trotzdem ein Hafer/Gerstegemisch zu fressen, aber halt eben kein Krafu an den besagten Tagen.

    Den Satz versteh ich nicht, bekommt sie das Hafer/Gerstegemisch jetzt immer oder eben genau dieses nur an den 5 Tagen? :denk:

    Grundsätzlich denke ich, dass dies abhängig zu machen ist von der Menge, die Du an den Tagen, an denen Du reitest fütterst. Würdest jetzt beispielsweise 5 Tage die Woche 6 Liter ins Pferd füttern, an den zwei besagten Tagen bekommt sie nix, würde ich das nicht machen, da der Magen sich ja auch auf die Menge einstellt, die er erhält. Betrifft es an den Reittagen nur einen Liter beispielsweise halte ich das eher für unbedenklich.

  • Chaplin sagt:

    Hafer/Gerstegemisch zu fressen, aber halt eben kein Krafu an den besagten Tagen.

    Hä? Hafer/ Gerste ist doch Kraftfutter? Was soll sie denn noch bekommen?

    Ich finde die Situation komisch, wenn alle anderen was zu fressen bekommen und nur eins nicht. Wird Deine dann weggesperrt oder wie wird das gehandhabt?

  • Cubano9 sagt:

    Hafer/Gerstegemisch zu fressen, aber halt eben kein Krafu an den besagten Tagen.

    Hä? Hafer/ Gerste ist doch Kraftfutter? Was soll sie denn noch bekommen?

    Danke Becks, die Frage lag mir auch der Zunge∞

  • Campera sagt:

    Moment, habe mich wohl echt bescheiden ausgedrückt (mein Talent :red: )
    Natürlich bekommt sie an allen Tagen was zu fressen nur eben kein Müsli wenn ich nicht reite. Dann würde sie nur was sättingendes bekommen wie Rübenschnitzel.

  • Chaplin sagt:

    Das verwirrt mich nun noch mehr! Ich dachte sie bekommt Hafer/ Gerste als Kraftfutter jeden Tag, jetzt bekommt sie Rübenschnitzel und/ oder Müsli :huh: Ich versteh’s gerade nicht, sorry 8|

  • Mirage sagt:

    So, jetzt blick ich es garnimmer, zuerst sagst Hafer/Gerstegemisch, jetzt bekommt sie 7 Tage die Woche Rübenschnitzel und an 5 Müsli, was ist jetzt mit dem Hafer/Gerstegemisch?

  • leny sagt:

    Hello!

    Also so ganz verstehe ich die Problematik beim Füttern auch nicht.
    Ich hab selbst zuhause 3 Pferde im Offenstall und meine bekommen ihr Kraftfutter auch im Stall – ohne Probleme.
    Wie das 3. dazu gekommen ist, hab ich sie am Anfang einfach alle 3 angebunden,( bin natürlich dabei geblieben) und fertig. Da hats dann keine Rangprobleme oder sonstiges gegeben.
    Das müsste doch bei einem Einstellbetrieb schon drinnen sein,das dass der Stallbesitzer macht, oder? Oder ist das ein Selbstversorgerstall (dann ist es natürlich etwas anderes – wobei man sich dann ja abwechseln könnte).

  • Legolas sagt:

    Da alle drei zusammen dort stehen, möchte der Stallbesi den Pferden dort kein Kraftfutter füttern (Müsli).

    Heißt also meine Stute würde nur max. 5 mal in der Woche Kraftfutter bekommen.
    Kann man das so machen?

    Sie bekommt ja trotzdem ein Hafer/Gerstegemisch zu fressen, aber halt eben kein Krafu an den besagten Tagen.

    :nix: ich dachte jetzt auch, die Stute bekommt täglich ihr Hafer/Gerste-Mix, was doch ok ist.
    Mal anders gefragt, was ist denn in dem Müsli drin? Wenn Hafer u. Gerste nicht reichen :denk:

  • Laremy sagt:

    Ich glaube, du schreibst mal jeden Tag von Mo. – So. einzeln auf, was deine Stute zu fressen bekommt,
    sonst steigt hier gleich gar keiner mehr durch ?(

    Meiner steht auch im Offenstall und bekommt morgens und abends (jetzt, wo es kalt wird) je 1 kg Kraftfutter (Hafer + Gerste + Mineral). Sonst ist der nicht reitbar. Im Sommer gibts 1 kg Kraftfutter für den ganzen Tag.
    Die Weiden sind schon länger blank und nun auch zu. Er steht nur noch auf einem großen Paddock.
    Sie bekommen zusätzlich mehrmals Heu am Tag.
    Meine Offenstallkollegen füttern jedoch ganz anders als ich. Mit meinem funktioniert das so nicht, wie die das machen.
    Sie füttern nur Kraftfutter, wenn die Pferde auch geritten wurden. Ein Norweger wird gar nicht zugefüttert.
    Ein Halbwüchsiger wird auch täglich zugefüttert. Ein alter Wallach bekommt viel mehr als meiner und wird praktisch nie geritten.

    Du musst das rausfinden, was deine Stute braucht, damit sie Figur behält und reitbar ist.
    Bei uns siehst du die ganze Palette. Dem einen bekommts, dem anderen nicht.

  • Campera sagt:

    So nun werde ich der Verwirrung ein Ende setzten. 😀
    Der Stallbei hat es so vor, dass die Pferde nur Heu bekommen sollen. Kraftfutter etc. soll jeder selber nach dem reiten geben. Heu gibt es dafür dann soviel wie sie wollen.

    Ich denke Laremy so wie du schon sagst, ich muss es einfach testen.

  • Laremy sagt:

    Das ist doch mal eine klare Auskunft 😉
    Es gibt ja diesen schlauen Spruch „Das Auge des Besitzers füttert das Pferd“. Das ist tatsächlich so.
    „Ingolf Bender“ schreibt in seinem Buch über Pferdefütterung als Daumenwert, dass ein Pferd um die 600 kg bei Heu-Haferfütterung, Erhaltung und sehr leichter Arbeit 1 kg Hafer + Mineral pro Tag bekommen sollte. Das ist nur mal so ein Richtwert. Das Buch kann ich sehr empfehlen.
    Da stehen wirklich mal Zahlen/Daten/Fakten zu jeder Art von Fütterung drin. Hat mir sehr geholfen.

  • >