Inhalation mit Chromohexal?

By Geisterlicht | Atemwegserkrankungen, Allergien

Diese Seite bewerten

Auf der Equitana riet mir der Vertreter von Hippomed meinen Allergiker für die nächsten 4 – 6 Wochen alle 2 Tage mit einer Mischung aus 5 ml Chromohexal und 30 ml isotonischer Kochsalzlösung inhalieren zu lassen. Einen Versuch ist es alle mal wert, nur stellt sich mir gerade die Frage, ob ich vor oder nach dem Reiten inhalieren lassen sollte. Die Mischung aus Emser Salz und NaCl bekam er immer vor dem Reiten, aber wir haben etliche Zeit nicht inhaliert. Jetzt ist es aber leider wieder erforderlich.

Außerdem stelle ich gerade fest, dass der Vernebler (ich habe den AirOne) im Moment zwar „sprudelt“, aber nicht wirklich „nebelt“. Liegt das an den niedrigen Temperaturen oder ist irgendwas am Schwinger nicht ok? Mit einem Wattestäbchen habe ich ihn wie empfohlen schon gereinigt.

Hat jemand auch noch eine Idee, wie ich meinem Pferd den Inhalator wieder schmackhafter machen kann? Er fängt schon an mit dem Kopf zu schnicken, wenn er den Inhalator nur sieht. Ohne Scherz 🙁

(28) comments

Add Your Reply
>