Informationen über Vinatero III und Favorito XXX. Ebenfalls Torero XI

By anavag | Andalusier Forum

Hallo an die Züchter und Kenner der PRE Zucht,

ich würde mich sehr über die Vererberqualitäten der oben genannten Hengste interessieren. Kann mir jemand etwas über Vinatero III und Favorito XXX mitteilen? Gibt es irgendwo vielleicht ein paar Webseiten über diese Hengste?

Ebenfalls wäre ich an Torero XI interessiert. Gibt es Nachkommen hier im Forum und wie hat er sich bei euren Pferden vererbt?

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Frag mal Adelheid oder Aza – wenn mich nicht alles täuscht, ist Casis eine Enkelin von Torero…

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Frag mal Adelheid oder Aza – wenn mich nicht alles täuscht, ist Casis eine Enkelin von Torero…

  • Avatar anavag sagt:

    Frag mal Adelheid oder Aza – wenn mich nicht alles täuscht, ist Casis eine Enkelin von Torero…

    Hallo Bille21,

    vielen Dank für den Hinweis. Vielleicht können ja beide in diesem Thread was zu den Hengst(en) schreiben?

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Kuck mal – hab mich nicht getäuscht… http://www.lgancce.com/lgpreancce/asp-publico/arbolGenealogicoPRE/ConsultarArbolGenealogicoPRE.aspx?ID=Lc5gA3iT7dw= Außerdem glaub ich mich dumpf zu erinnern, dass es auf irgendeiner SICAB-Seite ein Video von Torero gab. Kuck mal unter http://www.sicab.org Ich glaub das war 2007…

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Hallo Anavag,

    ja, Casis ist eine Torero XI- Enkelin. Ein Glücksfall für uns:
    Wir wollten 2008 Estrella von Torero decken lassen und waren extra wegen ihm in Madrid bei Cubas. Torero ist unser absoluter Herzenshengst. :love: :love: :love: Seine Hinterhand ist nicht die beste, aber er macht das durch eine Selbstaufopferung unter dem Sattel wett, die ich noch bei keinem anderen Pferd gesehen habe. Unglaublich, dieser unbedingte Leistungswille. Und seine Nachzucht ist toll, auch die HH.
    Leider wurde dann eine Woche vor der geplanten Bedeckung die Decktaxe von €3000.- auf €6000.- erhöht und da sind wir dann ausgestiegen. Bei aller Liebe, aber das geht nicht für uns.

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Torero ist unser absoluter Herzenshengst. :love: :love: :love: Seine Hinterhand ist nicht die beste, aber er macht das durch eine Selbstaufopferung unter dem Sattel wett, die ich noch bei keinem anderen Pferd gesehen habe. Unglaublich, dieser unbedingte Leistungswille.

    Auch als Nicht-Züchterin: Das unterschreibe ich. Mit einem Wort: WAS für ein Pferd… :love:

  • Avatar anavag sagt:

    Hallo Anavag,

    ja, Casis ist eine Torero XI- Enkelin. Ein Glücksfall für uns:
    Wir wollten 2008 Estrella von Torero decken lassen und waren extra wegen ihm in Madrid bei Cubas. Torero ist unser absoluter Herzenshengst. :love: :love: :love: Seine Hinterhand ist nicht die beste, aber er macht das durch eine Selbstaufopferung unter dem Sattel wett, die ich noch bei keinem anderen Pferd gesehen habe. Unglaublich, dieser unbedingte Leistungswille. Und seine Nachzucht ist toll, auch die HH.
    Leider wurde dann eine Woche vor der geplanten Bedeckung die Decktaxe von €3000.- auf €6000.- erhöht und da sind wir dann ausgestiegen. Bei aller Liebe, aber das geht nicht für uns.

    Hallo,

    mich würde interessieren, was ihn zu deinem Herzenspferd macht! Wie vererbt er sich oder besser gefragt, was gibt an (den meisten) Nachkommen weiter?

    Hast du vielleicht ein Beispiel?

    Weiss jemand etwas über die beiden anderen Hengste im Punkto Vererbung und Vor- Nachteile der Nachzucht? Meine Fidea ist über den Vater doppelt mit dem Vinatero III ausgestattet. Zudem über die Mutter mit dem Novelero. Das beide gern zitierte Vererber sind, habe ich zumindestens gelesen. Aber was hat diese beiden Hengste ausgemacht?

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Ach Cubi, wer diesen Hengst einmal gesehen hat, vergißt ihn nicht mehr im Leben, da sind wir uns einig. :hug: :love: Dieses Sicab- Video ist leider nicht mehr online, ich hab extra nachgeschaut.

    Vinatero lebt nicht mehr und Favorito deckt nicht mehr, soweit ich weiß. Er hatte 2007 sein letztes Fohlen. Aber Favorito hat einen guten Sohn, Cantador V. Der macht richtig gute Nachzucht. Mütterlicherseits ist dieser Hengst übrigens Miura gezogen wie Vinatero III. 😉

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    mich würde interessieren, was ihn zu deinem Herzenspferd macht! Wie vererbt er sich oder besser gefragt, was gibt an (den meisten) Nachkommen weiter?

    Neben Toreros Charakterstärke, Rittigkeit und Dressurbegabung, was er durchaus vererbt, besitzt er eine übermäßig gute Schulter. Absolut spitzenmäßig ist sein Trab- und den hatten alle seine Fohlen bei CUBAS.

  • Avatar maurits sagt:

    jetzt war ich mal neugierig, ich hab ihn gefunden glaub ich? http://www.youtube.com/watch?v=9h1ZyxplAig Isser das? lg mau

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Stimmt, die Tube gibts ja auch noch. :doh: Ja, das ist er.

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Wenn er es auf dem Video wirklich ist, finde ich ihn ganz toll! Ein PRE Hengst, bei dem die hohe Knieaktion nicht weggezüchtet wurde und mit schönem Bergaufgallopp. Genauso liebe ich die PRE´s! Gruß Christine

  • Avatar anavag sagt:

    Ach Cubi, wer diesen Hengst einmal gesehen hat, vergißt ihn nicht mehr im Leben, da sind wir uns einig. :hug: :love: Dieses Sicab- Video ist leider nicht mehr online, ich hab extra nachgeschaut.

    Vinatero lebt nicht mehr und Favorito deckt nicht mehr, soweit ich weiß. Er hatte 2007 sein letztes Fohlen. Aber Favorito hat einen guten Sohn, Cantador V. Der macht richtig gute Nachzucht. Mütterlicherseits ist dieser Hengst übrigens Miura gezogen wie Vinatero III. 😉

    Hallo,

    ich habe mir sogar gedacht, dass es beide nicht mehr gibt, aber dafür ja einiges an Nachzucht. Ich werde mal nach dem von dir genannten Cantador V googln. Vielen Dank für den Tipp! Kannst du vielleicht etwas zu dessen Nachzucht schreiben? Hast du da Erfahrungswerte?

    Das Sicab-Video habe ich mir schon angeschaut, ich dachte, es gäbe noch mehr Videomaterial.

    V

    mich würde interessieren, was ihn zu deinem Herzenspferd macht! Wie vererbt er sich oder besser gefragt, was gibt an (den meisten) Nachkommen weiter?

    Neben Toreros Charakterstärke, Rittigkeit und Dressurbegabung, was er durchaus vererbt, besitzt er eine übermäßig gute Schulter. Absolut spitzenmäßig ist sein Trab- und den hatten alle seine Fohlen bei CUBAS.

    mich würde interessieren, was ihn zu deinem Herzenspferd macht! Wie vererbt er sich oder besser gefragt, was gibt an (den meisten) Nachkommen weiter?

    Neben Toreros Charakterstärke, Rittigkeit und Dressurbegabung, was er durchaus vererbt, besitzt er eine übermäßig gute Schulter. Absolut spitzenmäßig ist sein Trab- und den hatten alle seine Fohlen bei CUBAS.

    Vielen Dank für deine Erläuterung zu seinen Vorteilen. Hast du vielleicht irgendwo eine Link, wo man mehr Informationen über ihn erhalten kann? Ich würde gern mal nach seinen Nachkommen schauen, einen Torero selber werde ich mir dann nicht gönnen, da komme ich bei meinem Mann nicht mit durch, der würde mir dann wirklich die Freundschaft kündigen…

    irgendwie klappt das zitieren doch nicht so gut :whistling:

    Ja, das habe ich gestern auch festgestellt. Ein wirklich schönes Gangwerk :love:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Ach Cubi, wer diesen Hengst einmal gesehen hat, vergißt ihn nicht mehr im Leben, da sind wir uns einig. :hug: :love:

    Seufz, stimmt und ich finde es immer wieder schade, dass es so wenig Video-Material von ihm gibt. Und nur der gebetsmühlenartigen Vollständigkeit halber – nein, nicht alle PRE-Linien hatten hohe Knieaktion. Von daher kann keine Rede davon sein, dass diese „weggezüchtet“ wurde und wird… Mal schauen, wie lange wir diesmal bis zur „Spochtiberer“-Debatte brauchen. Breitgrinst 😀

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Mal schauen, wie lange wir diesmal bis zur „Spochtiberer“-Debatte brauchen. Breitgrinst 😀

    *chipsundpopcornindierundestelle* 😀

  • Avatar Aza sagt:

    zu Torero wurde ja schon einiges geschrieben, kurze Ergänzung noch von mir. Torero wurde trotz seiner mehr oder weniger vorhandenen Gebäudemängel von seinem damaligen Bereiter entdeckt und zeigte sich so vielversprechend, dass er dann schliesslich bei Cubas landete und dort jede Menge Nachzucht hinterliess – leider nicht nur mit den allerbesten Stuten, muss man fairerweise sagen, denn das, was an Torero- Nachkommen heute vorhanden ist, ist qualitätsmässig schon sehr gestreut.. :S mit guten Stuten macht Torero z.T. herausragende Fohlen, mittelprächtige Stuten kann er aber nicht so recht verbessern, da schlagen wohl seine eigenen Gebäudemängel, die er nun eben hat, zu Buche. Unter dem Sattel hätte er sicher noch weiter gefördert werden können, leider hatte er nicht so viel Glück mit seinen Bereitern. Aber immerhin war er Campeon de España de Funcionalidad. Und das ist auch seine Stärke: die Rittigkeit. Casis‘ Vater ist übrigens ein Torero- Sohn aus einer Schwester der Ausnahmestute Cahoba. Zu Cahoba kannst Du in Tuitys‘ Thread einiges nachlesen. zu den anderen Hengsten: ich hatte bis vor kurzem einen Favorito XXX – Nachkommen. 🙂 unseren Arano. ist aber nun verkauft. Favorito war in den 80-ern Campeon de España, einer der Hauptvererber bei Paco Lazo, unter anderem. Diese Linie bringt elegante und bewegungsstarke Pferde hervor. Arano ist ein richtiger Schnuckel, eher Hund als Pferd. Habe selten ein so nettes, problemloses Jungpferd erlebt. So sind Favoritos im allgemeinen gern: charakterlich richtige Schätze. Kleines aber für manche gar nicht so unwichtiges Detail: Favoritos haben sehr oft Abzeichen, z.T. sehr breite Blessen. Arano ist ja Schimmel, aber auch er hat eine breite Blesse uff die Nas. Favorito- Nachkommen haben des weiteren gern lange Fesseln, auch die Stellung der Vorderhufe muss man kritisch betrachten. Favorito- Linien bringen vor allem Rassetyp und einwandfreie Charaktereigenschaften, zudem sind die Pferde in der Bewegung regelrechte Katzen. Nicht immer mit dem allerletzten sportlichen Raumgriff ausgestattet, aber agil, beweglich und sehr rittig. Die Sorte Pferd, die man mühelos auf einer Münze galoppieren und wenden kann. Vinatero III ist neben den beiden Panaderos VI und VIII einer der wichtigsten Miura- Vererber. Für mich persönlich übrigens eine der besten und interessantesten PRE-Linien. Vinatero war derjenige unter den dreien, der die meisten Nachkommen hinterliess, da er sowohl in der yeguada Escalera als auch im Militärgestüt deckte. Ob er der beste der dreien war, kann man drüber streiten (war eben braun 😉 ), aber zweifelsohne ist er der BEgründer einer der wichtigsten modernen PRE-Linien; kaum ein sportlich gezogener PRE ist nicht irgendwo auf Vinatero III gezogen. Bei Pferden, die wenig YM- und Escalerablut führen, ist dies ein interessanter Vererber, ansonsten läuft man GEfahr, seine Problemzonen kurze Schulter und steile HH zu verstärken. Wie alle Miuras hatte Vinatero einen hervorragenden Rücken, hervorragend im Sinne von: kann Bewegung transportieren. Das macht ihn und die anderen Miuras für die Zucht sehr wertvoll, denn gerade hier wurde lange Jahre zu wenig Wert auf Korrektheit gelegt..

  • Avatar anavag sagt:

    Favorito war in den 80-ern Campeon de España, einer der Hauptvererber bei Paco Lazo, unter anderem. Diese Linie bringt elegante und bewegungsstarke Pferde hervor. Arano ist ein richtiger Schnuckel, eher Hund als Pferd. Habe selten ein so nettes, problemloses Jungpferd erlebt. So sind Favoritos im allgemeinen gern: charakterlich richtige Schätze. Kleines aber für manche gar nicht so unwichtiges Detail: Favoritos haben sehr oft Abzeichen, z.T. sehr breite Blessen. Arano ist ja Schimmel, aber auch er hat eine breite Blesse uff die Nas. Favorito- Nachkommen haben des weiteren gern lange Fesseln, auch die Stellung der Vorderhufe muss man kritisch betrachten. Favorito- Linien bringen vor allem Rassetyp und einwandfreie Charaktereigenschaften, zudem sind die Pferde in der Bewegung regelrechte Katzen. Nicht immer mit dem allerletzten sportlichen Raumgriff ausgestattet, aber agil, beweglich und sehr rittig. Die Sorte Pferd, die man mühelos auf einer Münze galoppieren und wenden kann. Vinatero III ist neben den beiden Panaderos VI und VIII einer der wichtigsten Miura- Vererber. Für mich persönlich übrigens eine der besten und interessantesten PRE-Linien. Vinatero war derjenige unter den dreien, der die meisten Nachkommen hinterliess, da er sowohl in der yeguada Escalera als auch im Militärgestüt deckte. Ob er der beste der dreien war, kann man drüber streiten (war eben braun 😉 ), aber zweifelsohne ist er der BEgründer einer der wichtigsten modernen PRE-Linien; kaum ein sportlich gezogener PRE ist nicht irgendwo auf Vinatero III gezogen. Bei Pferden, die wenig YM- und Escalerablut führen, ist dies ein interessanter Vererber, ansonsten läuft man GEfahr, seine Problemzonen kurze Schulter und steile HH zu verstärken. Wie alle Miuras hatte Vinatero einen hervorragenden Rücken, hervorragend im Sinne von: kann Bewegung transportieren. Das macht ihn und die anderen Miuras für die Zucht sehr wertvoll, denn gerade hier wurde lange Jahre zu wenig Wert auf Korrektheit gelegt..

    Guten Morgen Aza, vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung, das mit den Favorito Nachkommen kann ich zumindestens bei meinen beiden (wenn auch späteren Generationen) bezüglich des Charakters bestätigen. Beide sind seit Fohlenbeinen an mutig wie Prinz Eisenherz und lassen die Mama stehen, um zum Menschen zu gehen. :love: :love: Bei einer so durchweg ängstlichen Mutter manchmal wie ein Wunder! Gua hat sogar die von dir beschriebene Blesse geerbt! Auch kann ich gerade bei Fidea die von dir beschriebene Beweglichkeit und wir nennen es meist diese Elastizität in den Gängen feststellen. Die läuft schon seit sie einen Tag ist über die Weide wie eine sehr bewegliche Katze und hält, im Gegensatz zu Lotero, ohne Probleme mit der Mama und dem Rest mit. Wie du schon schreibst, ist der Raumgriff ist nicht so vorhanden, habe ich auch festgestellt. Es sind beide ganz unterschiedliche Linien und das merkt man auch an den Fohlen. Vom Charakter und vom Typ sind beide Welten voneinander entfernt. Daher haben mich die Vorfahren von Fidea so interessiert! Dein Arano hatte diese Gangstärke auf alle Fälle geerbt, ganz tolles Tier!

  • Avatar anavag sagt:

    Kleiner Nachtrag zu Torero:

    kennt jemand eigentlich einen netten Nachkommen des Hengstes im Deckeinsatz …, gern von einer Stute, die sich gut vererbt hat und der Sohn auch gut weitervererbt 😀 😀 😀

  • >