Diese Seite bewerten

Hallo zusammen,

nun fange ich auch mal ein Ausbildungstagebuch an.

Find ich eine tolle Idee, dass es das gibt.

Jetzt funktioniert auch endlich das hochladen der Videos im Internet bei mir zu Hause.

Indiana kam letzten Sommer zu uns. Sie stammt aus einem Stall in der Nähe von Barcelona. Dort wurde sie von der Friesenranch Bibertalhinter Ulm gekauft und kam mit einigen ihrer Geschwister nach Deutschland.

Man sagte mir, sie hätte dort mit 300 Pferden das ganze Jahr draußen gelebt.

Indiana hat 2 Mängel laut Verkäufer, eine Narbe an der linken Schulter und eine nicht so typisch dichte Mähne. Mir persönlich war das egal. Ich habe sie im Internet gesehen und mich verkuckt. :hech:

So sind wir sehr spontan(fragt Sheza von Viona aus dem Schradenland) einen Samstag morgen nach Ulm / Bibertal gefahren.

Ich war glaube ich die Skeptikerin in unserer 4-er Runde damals.

Ich hab sie erst Probereiten müsssen um überzeugt zu sein. :attack: Aber dann war ich es.

Am Anfang war sie mir fast ein bischen zu zierlich.

Indi war nur angeritten. Probereiten fand somit an der Longe statt und als sie merkten ich falle nicht gleich runter, auch frei.

Indiana hat schon ein Fohlen, was man im Frühjahr vor ihrem Verkauf abgesetzt hatte.

Ich fand das etwas früh, aber das ging mich ja nichts an.

Ich war dann noch 2x glaube dort bevor sie her kam mit Sheza 1x zusammen.

Indi her zu kriegen war das größte Übel. Ständig kam dem Stall was dazwischen und ich bin fast geplatzt vor Spannung und Freude.

Man muss an dieser Stelle sagen: Sie ist mein erstes eigenes Pferd. Eher war es aber einfach nicht drin. :nix:

Es hängt halt auchleider wirklich viel (u.a.Geld)dran an einem Pferd, der Kauf ist ja immer das Wenigste.

Anfang August, endlich, brachte man sie mir.

Zum Abladen steht auch ein Video ein:

http://www.youtube.com/watch?v=Uiz6ZT65-Tk

Ich kann euch gar nicht sagen, wie gemischt meine Gefühle waren. ;( :red: :hurra:

Und dann gings los. Die 2-te Woche die sie da war habe ich extra Urlaub genommen und viel Zeit mit ihr verbracht.Sie war erst einmal allein auf der Weide oder im Paddock bis wir sie in die Herde eingliederten. Ich war oft mit draußen gesesssen, hab sie beobachtet und auf diese Weise schon ein bischen kennen gelernt.

http://www.youtube.com/watch?v=luq9GygK45s

Von Anfang an war sie absolut Menschenbezogen. Zu jedem ging sie hin, war neugierig und aufgeschlossen.

Dann begann ich mit ihr zu arbeiten nach der Eingewöhnungsphase. Sie war ja schon leicht angeritten.

Und sie hat sich gut gemacht zu Anfang gleich, fand ich. Fleissig, arbeitswillig, oft sehr aufgeregt-typisch junges Pferd, aber sehr gelehrig. Aber auch Temperament und stur meine Kleine.

Hier eine unserer ersten Studen:

Trabarbeit:

http://www.youtube.com/watch?v=fpZLsp8TYYA

http://www.youtube.com/watch?v=GSFEhJcXiS0

http://www.youtube.com/watch?v=xbvImD8fYRs

http://www.youtube.com/watch?v=4Z9YuUfpXJU

Galopp:

http://www.youtube.com/watch?v=pbuP8ciJ7AA

Was Indiana gern gemacht hat: sich einrollen und auf diese Art zu entziehen, aber was will man für den Anfang noch erwarten.

In dem Stall wo wir waren gab es ein Grundproblem, mein Pferd fand keine rechte Ruhe, und viele kleine weitere Dinge.

Das Schlimmste war, dass in den Stunden keiner Rücksicht nahm auf ein junges Pferd.

Indiana wäre einmal vor Panik mit mir fast gegen die Bande gerannt, weil eine mitten auf dem Zirkel stehen blieb, wir gerade galoppierten und sie ja noch nicht ausbalanciert war und schneller unterwegs. Gerade so haben wir die Kurve bekommen und standen vor der Wand.

Ich glaube das war dann das Aus bei mir.

Ich bin mit Indiana aus der Stunde gegangen und habe im Schnee allein auf dem Platz weiter trainiert.

Danach hab ich mich umgeschaut nach einem kleineren Stall in ruhiger Lage und einem geeigneten Ausbilder. Den haben wir jetzt.

Seit März hab ich also einen Ausbilder und sie ist im Beritt.

Für die Feinheiten hab ich mir gedacht ist dann doch jemand anderes besser.

Und so lernen wir jetzt zusammen.

http://www.youtube.com/watch?v=51U_Rv8WCC4

http://www.youtube.com/watch?v=K5pBku2MWpA

Und weil ich von englisch zu klassisch gewechselt habe und selber noch viele Fehler hatte und habe. Außerdem hab ich mir auch nicht zugetraut ein junges Pferd ganz allein richtig aus zu bilden. :red:

So. Das wars für den Anfang zum Vorstellen meiner Indi und mir.

Ich würde mich freuen, wenn ihr schreibt.

🙂 🙂 🙂

(810) comments

Add Your Reply
>