Bodega Bay

By Alexa69 | ... in Memoriam ...

Gestern Mittag bei allerschönstem Sonnenschein ist mein Bomann auf der Weide inmitten seiner geliebten Herde über die Regenbogenbrücke gegangen.

Er starb an Herzversagen, fiel einfach um wie ein Baum.
Bodega musste nicht leiden, keinerlei Anzeichen von Schmerzen oder Krämpfen.
Er sah aus, als ob er schläft.

Ich kam um 13 Uhr zum Stall, schaute hinter den Platz auf die Weide und mir fiel nichts auf. Ich ging zu einer Miteinstellerin in die Halle und fragte noch, wieso reitest Du drin bei dem tollen Wetter.
Draußen sind wohl die Pferde auf den angrenzenden Weiden gerannt, meine haben auch mitgemacht. Lag wohl an dem Trubel im Dorf (Bauernmarkt), das spüren die ja auch.
Dann kam Melly und wir sind losgegangen Richtung Dorfmitte. Plötzlich hörte Melly, wie jemand meinen Namen rief, sie drehte sich um und sah Guido (Sohn vom SB) mit dem Rad ankommen. Der ist noch fast in ein Auto reingefahren, so schnell war der. Er sagte, dass ein Pferd auf meiner Weide nicht aufsteht, ich soll schnell kommen.
Ich hab mir das Rad geschnappt und bin irgendwie durch die Menschenmengen auf dem Radweg geheizt. Als ich am Stall ankam sah ich ihn liegen. Mitten auf der Weide, gut sichtbar vom Hof aus.
Es muss in der kurzen Zeit passiert sein, als Melly und ich ins Dorf gegangen sind. Wir waren ja gerade mal höchstens 5 Min. weg.
Ich lief zu ihm, er lag da so friedlich, ich fand keine Verletzungen, die Schleimhäute waren noch durchblutet, Beine o.k., nichts deutete auf eine Verletzung hin.
Er war tot, einfach tot.

Ich hab so geschrien, Melly hörte das auf dem Radweg und rannte noch schneller, um zum Stall zu kommen.

Ich weiß gar nicht mehr…….Tanja kam aus der Halle, ich gab ihr mein Handy und sie hat den TA angerufen. Der kam auch schnell, konnte mir sagen, dass es mit 100%iger Sicherheit ein Herzversagen war. Bei einem Aortaabriss sieht das Pferd anders aus, die Schleimhäute anders, weil das Pferd ja verblutet. Und so friedlich wie er lag, kein Ausfluss aus der Nase, was auf Krämpfe hindeuten würde………Herzversagen. Ob es von dem Gerenne vorher kam? Wer kann das jetzt noch sagen?

Heute früh, als ich die restlichen Pferde auf die Weide gebracht habe, hat er sich noch so über Bonnie gefreut und sich gleich grasend neben sie gestellt.

Die anderen Pferde waren anders in ihrem Verhalten. Freya (die andere Friesenstute) stand die ganze Zeit neben Bodega und hat über ihn gewacht. Sie hat sich nicht vom Fleck bewegt. Sie hat so offensichtlich getrauert, wie ich es noch nie gesehen habe bei einem Pferd.
Anky kam immer wieder zu Bo und stupste ihn an. Bernie und Theuntje standen abseits, irgendwie verwirrt. Charly wusste auch nicht so recht, wohin er sollte. Und Bonnie stand ein Stück neben Bo mit gesenktem Kopf.
Wir haben die Pferde in den Stall gebracht, Freya wollte nicht weg von Bo.

Dann haben Guido und Micha Bodega von der Weide gebracht.

Ich kann es nicht fassen…….ich hab ihn Freitag doch noch geritten, freute mich, dass die beiden RBs ihm so gut bekommen, dass er so locker ist (auch wenn ich ihn nicht gut sitzen konnte).

Bodega, mein Herzenspferd, 13 Jahre lang waren wir zusammen, haben viel durchgemacht, aber Du warst der beste Beweis, dass man ein Pferd nicht aufgeben soll, dass man alles schaffen kann.

Ich werde Dich immer in meinem Herzen behalten.

Nun läufst Du neben Deinem Vorgänger Chassur über die grünen Wiesen jenseits des Regenbogens.

Ruhe in Frieden!

(62) comments

Add Your Reply
>