Tiffy – Du warst ein toller Hund – auf Wiedersehen!

By Tomte | ... in Memoriam ...

Und schon wieder!

Es hört einfach nicht auf… ;(

Unsere Jack-Russell-Hündin Tiffy durfte nur 11 Jahre alt werden, sie starb während meines Kenia-Aufenthaltes in den Armen meiner besten Freundin :seufz:

Tiffy – sie hatte ein erfülltes und glückliches Leben. Wir bekamen sie als Welpen im Alter von 8 Wochen. Sie hat uns nur Freude gebracht, war so ein toller, liebevoller und lustiger Hund. Sie hat im Laufe des Jahres 15 Welpen das Leben geschenkt, eine Tochter von ihr ist noch bei uns. So ist ein Stück von ihr immer noch da.

Bis zum Herbst war alles gut, bis Tiffy auf einmal Durchfall und Erbrechen bekam. Wir tippten auf einen Virus, der aber leider nicht besser wurde. Ich fuhr in die Kleintierklinik zum CT. Dort wurde festgestellt, dass der Bauchraum der Hündin voller Lymphome war. Wir haben es mit Chemotherapie versucht, anfangs auch mit Erfolg. Tiffy war fast die alte, tobte rum und war völlig normal.

Ich bin Mitte Januar nach Kenia geflogen und habe meine Tiere und meine Tochter in die Obhut meiner besten Freundin gegeben, die bei uns solange einzog.
Am 25. Januar erhielt ich dann leider die Nachricht, dass es Tiffy plötzlich schlechter ging und sie kaum noch laufen mochte. Ich gab dann schweren Herzens die Einwilligung zum Einschläfern 🙁
Glaubt mir, ich habe mich sehr schlecht gefühlt, weil ich nicht dabei sein konnte, aber warten wollte ich auch nicht mehr. Ich vertraute meiner Freundin, denn sie hat ein grosses Herz und hat meine Tiffy liebevoll begleitet bei dem letzten Schritt.

Nun liegt mein geliebter kleiner Hund bei uns im Wäldchen am Haus.

Mach es gut, meine Tüddi, irgendwann kommt der Tag, an dem wir uns wiedersehen! Wir passen solange auf Deine Tochter auf!

Wir lieben Dich und werden Dich nie vergessen

Viola, Peter und Anna 🙁

(22) comments

Add Your Reply
>