Ich bin ein wenig geknickt. Was würdet ihr machen?

By Jasmin* | Archiv: Allgemeine (Pferde)Themen

Diese Seite bewerten

gut, das wird wahrscheinlich jetzt etwas länger…
wir ( 3 junge frauen) sind mit unseren 4 pferden seit fast 2 jahren an einem wirklich guten stall.
wirklich gut heißt: offenstall, genug weiden, morgens füttert der sb, wir abends, außerdem äppeln wir stall und paddock selbst, „groß“ ausgemistet wird regelmäßig vom sb, er kümmert sich um weiden, zäune, platz walzen … er ist zuverlässig und füttert genug (alles leider nicht selbstverständlich, haben da schon ganz was anderes erlebt).
nun sind wir ja zu dritt, haben jeder einen freien tag die woche und eigentlich profitiert man ja von einer stallgemeinschaft. bei uns ist es schon lange so, dass ich pingeliger beim sauber machen bin, dass ich mich fast nur drauf verlassen kann, dass das heu nass gemacht wird, wenn ich jeden tag die netze selbst fertig mache (2 für abends, 1 für morgens) und ich kann auch nur sicher sein, dass meiner beim einstreuen nicht im stall ist (er hat probleme mit dem staub), wenn ich es selbst mache. also mache ich 6 tage die woche mehr als 50% der arbeit am stall. ich hab mich mal drauf verlassen,dass sich an absprachen gehalten wird, das klappt mehr schlecht als recht, da einige personen der meinung sind, ich übertreibe und es sei zuviel arbeit. wenn ich möchte dass das so gemacht wird, solle ich das doch selbst machen, was ich dann ja auch mache, da es mir wichtig ist. (das geht mehr von der einen einstallerin aus, die 2 pferde hat und am wenigsten macht. die andere ist echt fleissig.)
dann wird immer wieder trockenes heu reingeschmissen –> meiner hustet und ich habe ständig ein „nicht fittes“ pferd, was ich natürlich nicht gut haben kann.
dazu kommt, dass der paddock an den reitplatz grenzt, von da werden die pferde, wenn den jemand benutzt, also auch zugestaubt, was meinem nicht so gut bekommt. und das heu wird direkt an der stallwand (innen) gelagert, sodass meiner (der ranghöchste und verfressendste) da jedes mal eingestaubt wird, wenn heu gegeben wird.
jetzt bin ich am überlegen mir einen anderen stall zu suchen. nur hier in der umgebung ist das nicht so einfach. die pensionsställe haben keine offenställe und die landwirte sind eher schwierig und halten ihre pferde teilweise in alten kuhställen.
und eigentlich ist der stall ja auch echt toll. und die pferde hängen sehr aneinander, meiner und einer der anderen kennen sich seit 12 jahren und sind einfach echt dicke miteinander. darf ich die einfach trennen, weil ich zu dickköpfig bin und es nicht einsehe, mehr zu machen als die anderen? würdet ihr den ärger runter schlucken, die mehr-arbeit in kauf nehmen und da bleiben? da das pferde da auch sehr glücklich ist. oder würdet ihr euch was anderes suchen?
ich habe ständig schlechte laune wenn ich am stall ankomme, weil ich merke, dass das vom sauberkeits-standard mit den anderen einstallern nicht mehr passt, dass ich ständig mehr mache als ich eigentlich müsste und dass ich mich auf absprachen nicht unbedingt verkassen kann. außerdem nervt mich das gelästere, da die eine einstallerin bei mir über die andere lästert, zu ihr aber total nett ist. wahrscheinlich lästert sie über mich genau so.
ich bin in einer zwickmühle. sorry, dass das so lang geworden ist. ich hoffe ein paar leute haben lust mir ihre meinung darüber mitzuteilen.
lg, j

  • wurm wurm sagt:

    Über ein paar Äpel könnte ich hinweg sehen,wenn sonst alles gut ist, aber mit dem Husten…

    Wenn mein Pferd leidet und solche Sachen nicht eingehalten würden, würde ich umziehen.So schwer ist es nun nicht ein bisschen Heu nass zu machen

  • GidranX GidranX sagt:

    und eigentlich ist der stall ja auch echt toll.

    Aber nur solange Du täglich dort auftauchst? Käme für mich nicht in Frage, was ist wenn Du mal ausfällst wg. Krankheit?
    Dieser Stall ist nicht toll.

  • Avatar Patrizia sagt:

    Hmm…mit beiden (und vielleicht dem SB dazu?) treffen und mal (freundlich) ein bisschen Tacheles reden…und den beiden klar machen, dass Du zugunsten der Gesundheit Deines Pferdes gezwungen bist zu gehen, wenn es so weiter geht wie bisher. Dass Du das aber gerne vermeiden würdest, weil ihr ja eine so prima Stallgemeinschaft seid, etc. blabla…würde ihnen einen Deal anbieten: lieber mal ein paar Äppel liegen lassen, die Du dann am nächsten Tag wegräumst, als das Heu ungewässert lassen / Staub machen/ sonst irgendwas machen, was sich negativ auf den Zustand Deines Pferdes auswirkt. Vielleicht sehen die beiden die Sache ja garnicht so eng wie Du? Husten ist ein Riesenproblem, aber ich kenne auch Tierärzte, die behaupten „ein Huster hier und da hat fast jedes Pferd, das ist normal“. Vielleicht sehen Deine Miteinsteller das ähnlich, einfach weil sie es nicht anders und besser wissen? :nix:

    Tja, und falls das alles nichts nutzt, doch gehen.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Ich halte es mit GidranX.

    Sowas ist nicht toll…Du meinst nur es ist toll :eye:

    Wie ist das, habt ihr alle gemeinsam einen Vertrag unterschrieben oder am Ende vielleicht nur Du?

    Wenn das so wäre, würde ich den Spiess umdrehen….entweder die spuren oder sie gehen :ostern:
    Aber das wäre wohl der Idealfall :daumen:

  • Avatar Corradee sagt:

    Das war auch mein erster Gedanke: warum sollst du gehen, warum geht nicht die „Faule“; wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist eine ja auch fleißig, hält sich an die notwendigen Dinge, wie das Heu zu befeuchten etc. Könnt ihr Fleißigen euch nicht gemeinsam an die Faule wenden und ihr zusammen sagen, wie ihr es haben wollt, ich meine, es liegt ja wohl nur an ihr, dass das nicht funktioniert… Oftmals sind solche Leute dann auch noch durchaus hartnäckig und durchsetzungsstark (bemerken ihre eigene Dumm- und Faulheit nicht), so dass es durchaus ein Gewaltakt werden kann, sie hinauszubuggsieren.
    Ansonsten würde ich wohl auch mal ein Gespräch mit allen Involvierten suchen… aber was den Husten betrifft, kannst du keine Kompromisse eingehen…

  • Avatar littlesheep sagt:

    Ich frage mich vor allem, warum man einen chronischen Huster überhaupt in den Stall stellt? So ein Pferd gehört in einen Offenstall, wo er ganz draußen ist. Wenn Du ihn in eine Box steckst – und auch nur wenn es über Nacht oder so ist – wirst Du das Hustenproblem nie lösen können. Da nützen auch solche „Extrawürste“ wie „Pferd muß aber beim Einstreuen draußen sein“ nichts – Heu naßmachen ist klar, das ist nicht ungewöhnlich. Aber wenn alle anderen Pferde trockenes Heu kriegen und alles mit Stroh eingestreut ist, wird da immer Staub sein – die Pferde wirbeln das ja auch durch Rumlaufen in der Box auf, schütteln mit dem Heu rum, es ist immer eine gewisse Staubbelastung in der Luft, das kann man gar nicht verhindern.

    Insofern würde ich mir, wenn das mit dem Husten wirklich so stark ist, wohl tatsächlich zum Wohle des Pferdes überlegen, einen anderen Platz zu suchen. Dann aber eben aus dem Grund, daß es in einen Offenstall sollte – nicht zwingend wegen der sonstigen Probleme.

  • Avatar Jasmin sagt:

    ich finde den stall sonst wirklich toll. es passt alles, bis auf das theater mit den absprachen.
    es ist auch ein offenstall, nur meiner steht sehr viel drinnen, zb wenn es regnet, und da er der chef ist, jagt ihn auch niemand mal raus. mit dem stroh so hat er überhaupt kein problem, nur wenn er zu schnell nach dem einstreuen reingelassen wird.
    das wäre aber auch was, was ich in einem neuen stall anders machen würde, also auf matten/späne umstellen. einfach damit der staub so gut es geht reduziert wird.
    wir sind alle gleichberechtigt am stall. und die eine miteinstallerin nimmt die andere immer in schutz, sie hat ja so einen anstrengenden beruf, am liebsten würde sie ihr noch mehr arbeit abnehmen. und es würde ja alles gemacht werden, ich sollte mich dadrauf verlassen. nur wenn die eine bestimmte alleine am stall ist macht sie nicht wirklich was. aber sobald wir anderen da sind macht sie alles.
    also wenn einer geht, dann ich.
    ich weiß das, weil mein freund da in der gegend wohnt und wenn wir abends mit den hunden gehen, halten wir am stall an. da sehe ich das dann halt.
    ich befürchte ich muss dann mal wieder anfangen zu suchen. wäre ja auch zu schön gewesen.

  • Avatar metunja sagt:

    Wenn du dich sonst wohl fühlst, würde ich wie bereits oben angesprochen nochmal das Gespräch suchen m. Einstellern uns Stallbesi. Mach ihnen ganz klar, welche gesundheitlichen Konsequenzen es mitbringt wenn die Abmachungen nicht eingehalten werden. Sprich an, dass die Alternative ein Stallwechsel deinerseits wäre, also auch nachteilig für sie….

    Lg Metunja

  • Avatar maurits sagt:

    ich finde den stall sonst wirklich toll. es passt alles, bis auf das theater mit den absprachen.

    Das A und O in der Zusammenarbeit mit anderen Menschen ist aber, dass getroffene Absprachen eingehalten werden.
    Wird das nicht gemacht, kommt es dauerhaft zu Stress, Frust und Ärger. Den trägst Du dann mit Dir herum, denkst da ständig dran, und das ist weder Dir noch Deinem Pferd förderlich.

    Abgesehen davon dass im Bereich der Pferdehaltung nicht eingehaltene Absprachen auch zu gesundheitlichen Nachteilen Deines Pferdes führen können.

    Mein Tipp: Du kannst und wirst Deine Mitmenschen nicht auf Dauer ändern können, und Deine Unzufriedenheit wird schlimmer werden.
    Du kannst nicht verlangen, dass ANDERE die Dinge ändern, die DICH stören.
    Du musst selbst etwas ändern, und das kann auch bedeuten, Dich langfristig nach einem besseren Stall umzusehen.

    Ich habe einmal meine Pferde in einem Stall gehabt, wo es an der Tagesordnung war, dass Absprachen nicht eingehalten werden, nie wieder!!!
    Ich habe keine Lust mehr, schon mit Bauchschmerzen zum Stall zu fahren, in der Erwartung „na was hat heute wieder nicht geklappt“.
    lg
    maurits

  • GidranX GidranX sagt:

    Ich finde diesen Vertrauensverlust eigentlich am schlimmsten! Es ist in Ordnung wenn mir von vornherein gesagt wird, dass dies oder das nicht gemacht wird – aus welchen Gründen auch immer. Hat ja jeder das Recht zu. Dann muss ich mich eben selbst drum kümmern – aber dann WEISS ich das. Wird mir aber etwas zugesagt, dann erwarte ich auch das es erledigt wird. Es ist doch schrecklich, wenn man das Gefühl bekommt alles kontrollieren zu müssen… :no:

  • Avatar Jasmin sagt:

    ihr sprecht mir aus der seele.
    ich habe glaube ich immer nur ausreden gesucht um da bleiben zu können.
    gut, dann geht die suche wieder von vorne los.
    wenn jemand von euch zufällig hier aus der gegend kommt und was nettes weiß …

    danke für eure einschätzungen!!

  • Avatar Tierfan sagt:

    Wenn du jetzt noch sagst was „hier in der Ecke“ ist…

  • Avatar Jasmin sagt:

    ach blöd, ich dachte ich hätte eine postleitzahl angegeben :stein:
    ich wohne in nrw, zwischen münster und osnabrück, im schönen tecklenburger land.
    die plz ist 49479.

  • >