Diese Seite bewerten

Hallo Ihr,

ich hatte eine Tierheilpraktikerin wegen des Impfabzesses meiner Stute um Rat gefragt. Hatte ich an an derer Stelle schonmal beschrieben aber hier die Kurzfassung: TA impft zu weit unten im Hals, Beule entsteht, geht nicht wieder weg, nach Rat eines anderen TA dann mit Tensolvet behandelt, hat aber nicht geholfen, Beule immer noch da.

Sie hat mir Thuja- und Silicea-Globulis in hoher Potenz (entweder D200 oder C200, bin grad nicht ganz sicher) gegeben zur Behandlung. Ich Trottel dachte ich muss je ein Globuli täglich geben :irre: :doh: , hab das auch die ersten 6 Tage so gemacht und nach Rücksprache mit der THP dann gestern auf einmal den Rest (je 4 Globuli) gegeben. Die Beule hat sich bisher nicht verändert und Wesensänderungen, die die THP insb. interessiert haben, konnte ich auch keine signifikanten feststellen. Sie war zwar ein paar Tage greller als sonst (d.h. glotziger und angespannter) aber gestern war wieder alles normal.

Lange Rede kurzer Sinn: Habe ich die Globuli so falsch gegeben, dass sie nicht wirken können? Sollte daher eurer Meinung nach dasselbe in ein paar Wochen nochmal versucht werden? Oder sind das vielleicht doch die falschen Mittel für meine Stute? Was wären Alternativen? Oder soll ich einfach noch ein paar Wochen abwarten (das soll ich jetzt sowieso tun und dann nochmal der THP berichten) und es kann sich noch etwas ändern?

LG, Mia

(28) comments

Add Your Reply
>