Hilfe, Hund ist verliebt… .

By St. Lucia | Allgemeines über Hunde

Diese Seite bewerten

Bertha mag ja (bis auf Katzen) so ziemlich alle Tiere. Ganz vernarrt ist sie in die Kälbchen auf Nachbars Weide. Die werden geknutscht und der Propeller dreht sich. Dann wird versucht, mit ihnen zu spielen. Nur reagieren die natürlich ganz anders und hauen ab, wenn ein Rotti vor ihnen hin und her springt.

Seit heute früh steht plötzlich soetwas auf der Weide zwischen den Zebus:

Erst war der Hund heute früh spurlos verschunden – hat sie noch nie gemacht! Dann kam sie nach 5 min rufen angetrabt mit dem Getier im Schlepptau. (welches ich dann blöderweise auch noch mit Bananen gefütter habe). Der Hund kommt nicht mehr ins Haus, ist entweder hinter auf der Weide beim Esel oder wenn der Esel in Hausnähe steht, liegt sie auf der Terasse und bewacht ihn. Sperre ich sie ins Haus, wird geheult. Öffne ich dann die Tür wieder, rennt sie wie vom Teufel besessen zum Esel…

Ich glaube, wir brauchen doch einen Zweithund 😀

  • Avatar Wumba sagt:

    …oder nen eigenen Esel. 😀

    Ist das echt ein Esel, da auf dem Bild? Die sehen bei Euch aber ganz schön anders aus, so kurzfellig.8o

  • wurm wurm sagt:

    Vielleicht hat der Esel kein Zuhause? :blinzel:

  • Avatar chicuelo sagt:

    …oder nen eigenen Esel. 😀

    Ist das echt ein Esel, da auf dem Bild? Die sehen bei Euch aber ganz schön anders aus, so kurzfellig.8o

    —ist ja auch etwas wärmer dort…. 8)

  • gitana gitana sagt:

    Ist das echt ein Esel, da auf dem Bild?

    Vielleicht ja auch Maultier/-esel?

  • Avatar Andrea S sagt:

    St. Lucia, Du Brauchst keinen 2. Hund sondern DIESEN Esel !!!! 😀 wo die Liebe eben hinfällt, die beiden scheinen sie sich selbt ausgesucht zu haben :nase: 😀

  • Avatar Akascha sagt:

    Vergiss das mit dem Zweithund…………….Dein Wuffel hat Dir doch nun sehr deutlich gezeigt wen sie will 😀 😀 😀
    Ich glaube, dass ich versuchen würde raus zu finden wem das Eselige gehört und dann…………….naja :whistling:

  • Avatar wind sagt:

    Finde ich total nett, solch tierische Freundschaften :herz: Vielleicht wollte Euer Hund aber auch nur ein richtiger Schäferhund werden? 😀 Jetzt stellt er sich halt seine eigene kleine Herde zusammen … Messi :bite:

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Seh ich genauso 😀
    Wenn sie den Esel will, soll sie den Esel haben 8)
    Frag doch mal an,ob Du den kaufen kannst :whistling:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Seit heute früh steht nun auch ein Pony, hochtragend, dabei….

    Hundi ist heute nacht merfach winselnd zur Haustür und wollte raus. Sein nun einer Stunde steht ihr Futter unberührt in der Küche und sie bewacht den Esel. Er ist auch das erste mal freiwillig an den Zaun gekommen um sich seine Banane abzuholen.

    Mal gucken, was mich morgen früh erwartet! Die Weide ist über 1 ha groß mit Wald und vielen kleinen Hügeln, vielleicht kommt da noch mehr zu Tage 😀

    Gruß

    Christine

    PS Ich glaube schon dass es ein Esel ist. Der ist sooo klein. Oder kommt aus einer Ponystute 😀 (Pony heisst hier bis ca. 1,20 m Stckm, meine Dalisha mit 1,45 cm ist größer als die meisten Pasos und Criollos)

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Seh ich genauso 😀 Wenn sie den Esel will, soll sie den Esel haben 8) Frag doch mal an,ob Du den kaufen kannst :whistling:

    Zum Glück ist mein Mann in Deutschland, der würde das glatt machen 😀 Dalisha findet den aber auch toll: das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/45346/ Meint Ihr wirklich, das könnte ein Maultier sein? Es gibt doch sicher noch andere Eselrassen und nicht nur die grauen?

  • wurm wurm sagt:

    Ein Pony auch noch? Mensch, aus eins mach drei…. 😀 es gibt auch braune Esel, … ( und Menschliche) :bite:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Scheint wirklich ein Esel zu sein: ein Jumento Nordestino aus Brasilien. Stckmaß 1,20 m passt, Typ passt und Farbe auch…..

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Würde ich mich auch rein-verlieben :red:

    Ich finde das total süß mit Eurem Hundchen! :love:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Würde ich mich auch rein-verlieben :red:

    Ich finde das total süß mit Eurem Hundchen! :love:

    Das nervt aber. Die war jetzt wieder den ganzen Tag neben der Weide und liegt erst seit ca. 10 min neben mir um zu schlafen. Der Rest des Tages war Aktion angesagt. Und wehe, eines meiner Pferde geht zu nah ans Eselchen dran….

  • Avatar SCHORSCH sagt:

    Christine, ich bin mir sicher, das ist ein Maultier. Du kannst es am Schweif erkennen – wenn er eher wie von einem Pferd aussieht(zwar oft dünner), dann ists ein Muli, Eselschweife sind eher mit Quaste. Esel gibts auch in allen Farben, genauso wie Mulis…. wird halt ein Ponymuli sein- ev. kommt aus dem dicken Pony demnächst noch ein weiteres Langohr!
    Zu den Eseln in Brasilien- da gibts die Pega-Esel – tolle Tiere müßt Ihr mal in youtube schauen- riesige Ohren und super beweglich

    sorry für OT! Aber ich kann Deinen Hund verstehen- ich find diese Viecher auch einfach toll…..

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Mein erster Gedanke, als ich das Poyn sah, war auch: das ist die Mama 😀 Aber die scheint noch sehr jung zu sein, ist vom Alter her wohl eher ausgeschlossen.

    Der Schweif ist weder noch. Oben ist er kahl und unten halt Schweifhaare, aber sehr viele. Ich habe noch mal gegoogelt, dort sind reinrassige Esel mit gleichen Schweifen, keine Ahnung also ob Esel oder Muli. Die Jumento Nordestino sind wohl um die 1,20 m Stockmaß, die Pegos größer. Finde nur leider nicht allzu viele Informationen im Netz. Der Zuchtverband scheint noch nciht einmal eine eigene Homepage zu besitzen.

    Gestern war dann Panik angesagt:

    Ein böser Mann kam und hat das Pony wieder eingefangen und wohl auch einige Rinder selektiert. Bertha war ganz aufgeregt und wollte hinterher, musste sie mehrfach ermahnen. Aber der schlaue Esel (oder Muli) hat schnell das Weite gesucht und ist zu uns geflüchtet. Heute früh stand er aufeinmal auf der WEide neben dem Paddock der Pferde. Normalerweise kommt er von seiner Weide aus da gar nicht hin und muss irgendwo durch den Zaun geklettert sein…..

  • Avatar Red Setter sagt:

    ich find das auch total süß :love: so ein niedliches Eselchen würde doch noch gut in Deine Herde passen 😀 Einen tollen Hund hast Du!

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Huhu Schorsch!

    Kannst Du mir noch mal genau beschreiben, woran man erkennen kann, ob Esel oder Muli?

    Der Schweif ist weder Schweif noch Quast. Bin jetzt noch mal rüber gegangen (nur weiss jetzt leider der Hund, wo der Esel ist und ist nicht mehr davon weg zu bewegen :irre: ) und habe nachgeschaut:

    Oben an der Rübe sind ca. 10 cm keine Haare. Dann kommen ganz weinige Haare, aber alle nur ca. 10 – 20 cm lang. Ich sage jetzt einfach mal: ein recht langer Quast. Bei den Jumento Pegos habe ich solche Schweife auch gesehen, die scheinen dann bei den Brasilianischen Eseln anders zu sein als bei den deutschen, oder sind das dann auch Mulis die fälschlicherweise als Esel ausgegeben werden???

    LG

    Christine

  • Avatar SCHORSCH sagt:

    also, ich bin noch nicht so 100% drin in der Mulisache (wird aber noch! 😀 )
    der Schweif kann ja auch abgescheuert sein…. ich hab nun nochmal nachgeschaut bei den Mulileuten- meistens kann man es am Schweif erkennen, aber wie es halt so in der Natur ist, gibt es jede Menge Sonderfälle.
    Ganz sicher ist es ein Muli, wenn das Tier 4 Kastanien hat – Esel haben wohl immer nur 2(vorne), der Großteil der Mulis hat 4, manche aber auch nur 2….
    auf alle Fälle ein sympathisches Wesen mit diesen Riesenohren! :love:

    Gruß SCHORSCH

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Dann gehe ich gleich mal nachschauen, wenn er wieder am Zaun ist.

    Anscheinen steht er im Moment weiter weg, Bertha war heute früh eine ganze Weile verschwunden, musste wohl etwas länger suchen, um ihn zu finden…

  • Avatar sterndal sagt:

    du hast ja was beinander mit den Tierchen, sehr sympathisch 😀 (hund und esel, oder Muli oder Maultier 😉 )

    Unser Hund kuschelt oft mit dem Kaninchen, das ist direkt langweilig gegen deine Geschichte :ostern:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Na ja, kuscheln tun die auch nicht! Aber Bertha steht oder liegt halt in seiner Nähe. Wenn ich komme, haut er ab. Dafür leckt Bertha aber den Kühen die Nasen ab und oftmals beruht das auf Gegenseitigkeit!

    Habe gestern mal nachgeschaut. Er hat nur vorne Kastanien. Hinten ist nichts zu sehen. Fühlen kann ich nicht, der haut nämlich ab, wenn ich zu nahe komme, das darf nur der Hund!

    Den Scheif habe ich mir jetzt mal genau angeschaut, sieht aus wie ein Mittelding zwischen Pferd und Esel. Wobei ich gestern Fotos von weissen amerikansichen Minieseln gesehen habe (die sind süß :love: ) die genauso einen Schweif haben…

    Also, sicher ob Esel oder Muli bin ich mir nicht! Da gibt es kaum Infos drüber im Internet und selbst die Experten streiten sich wohl, ob es einen Unterschied zwischen Maultier und Maulesel gibt….

    Gruß

    Christine

    Ach ja, und gestern hat sich der Köter abends noch genüsslich in der Eselskacka gewälzt, so daß ich nicht mehr waschen konnte…

  • Avatar Andrea S sagt:

    Ach ja, und gestern hat sich der Köter abends noch genüsslich in der Eselskacka gewälzt, so daß ich nicht mehr waschen konnte…

    Da kannste mal sehen wie verliebt sie ist 😀 Jetzt sie ihn schon mit Eselgeruch gefügig zu machen :rolleyes:
    Wann sagtst Du, Christine, kommt Dein Mann zurück? :outlaugh:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Anfang Juni! 😉

    Hund wurde dann heute nach dem Pferd abgespritzt: mittlerweile scheinen das sogar beide zu geniessen 😀

    Hada bleibt schön brav ohne Halfter und Strick stehen, danach wird sich natürlich schön im Schlamm gewälzt. Und Bertha findet es toll, den Po mit festen Strahl abgespritzt zu bekommen. Der Stummel zeigt dann immer in die Richtung, wo der Strahl kommt :blinzel:

    Und von wegen dummer Esel: ich habe heute dann endlich mal beobachtet, wie der Esel durch den Zaun gegangen ist. Der Zaun ist in Ordnung, der kriecht einfach zwischen dem relativ dicht beieinander gespannten Stacheldraht durch….

  • Avatar St. Lucia sagt:

    So, jetzt ist es raus:

    Esel ist ein Muli. Gestern hat er mir beim Reiten ganz pferdemäßig zugewiehert. Ich vermute mal, das können Esel nicht….

    Kleine Story am Rande: gerade beim Füttern habe ich unseren Gärtner beobachtet, wie er versucht hat den Muli einzufangen (der Muli steht ja illegalerweise nun auf der angrenzenden Weide unseres Hausbesitzers um näher an den Pferden zu sein). Er hat sich schön gewehrt, inklusive treten in Richtung des Gärtners 😀 Bertha war ganz aufgeregt, scheint aber begriffen zu haben, dass das Muli nur eine Weide weiter gestellt wurde. Wenn der Gärtner wüsste, wie schnell der Muli durch die Zäune geht! Ich denke morgen früh steht er wieder dort! 😀

    Beim Abschliesen und Zaunanstellen ein paar Minuten später kam der Gärtner mal wieder auf unser Grundstück gekrochen (darf er nicht, muss vorher fragen) und Bertha ist laut bellend zu ihm hin. Habe so getan, als wenn ich nichts sehen würde, der Gärtner stand ziemlich stramm :hurra:

    Als wenn so ein Muli viel fressen würde, sollen sie ihn doch dort lassen 😉

  • Avatar Andrea S sagt:

    da kann man doch nur sagen…. Brave Bertha, feine Bertha :love: Ich brauch auch ne Bertha :rolleyes:

    Die Terriatorin hält die Ponys ja für übergroße Kaninchen :irre: und wenn Fremde den Hof betreten, dann knattert sie zwar wie eine hysterische Nähmaschine (dieses typische Terrier-Gebell 😀 ) aber wenn die Menschen sie ansprechen, dann isse mehr so =>>> :hurra: :love: :hug: :herz: :hech: :love: :hug: ………………….. :irre:

  • Avatar Milli sagt:

    Oh das ist ja soooo süß! :love:

    Anscheinend habt ihr ja schon viele Tiere, dann kommts doch auf den heißgeliebten Muli nicht mehr an :tuete: Der Mann wirds schon richten 😛

    Bei uns kommt keiner in den Stall, noch ans Auto geschweigedenn in die Wohnung oder Garten.

    Nur wenn sie einmal die Person als „OK“ eingestuft haben, darf die sich frei bewegen. Tolles Gefühl, sicher zu sein :love:

    Berichte bitte weiter über Bertha, das macht Spass zu verfolgen 😉

  • wurm wurm sagt:

    Ja, ich finde die Bertha auch klasse, mehr davon… 😀

  • Avatar St. Lucia sagt:

    da kann man doch nur sagen…. Brave Bertha, feine Bertha :love: Ich brauch auch ne Bertha :rolleyes:

    Die Terriatorin hält die Ponys ja für übergroße Kaninchen :irre: und wenn Fremde den Hof betreten, dann knattert sie zwar wie eine hysterische Nähmaschine (dieses typische Terrier-Gebell 😀 ) aber wenn die Menschen sie ansprechen, dann isse mehr so =>>> :hurra: :love: :hug: :herz: :hech: :love: :hug: ………………….. :irre:

    So ein Rotti ist schon die beste Alarmanlage der Welt, auch im Auto!

    Zum Glück wissen die Leute aber nicht, dass sie nur so tut 😀 Sie macht normalerweise einen riesen Radau und rennt zu den Leuten hin, stellt sie und kommt wieder zurück! Ca. 3 Besuche bei uns reichen dann, dass sie die Leute kennt und dieses Verhalten nicht mehr zeigt. Und wenn die Leute keine Angst zeigen (DIE HABEN HIER ZUM GLÜCK ABER ALLE ANGST), wackelt auch ganz schnell das Hinterteil :ja:

    Kinder liebt sie heiß und innig :rolleyes: Und Tierärzte! Schon bekloppt, nach diesen ganzen OP´s. Sie ist dann immer eifersüchtig auf die Hunde, die vor ihr dran kommmen! :flucht:

    So, und ratet mal, wo der Muli heute früh stand 😀

  • Avatar St. Lucia sagt:

    @Andrea:

    Was macht Dein Hundi denn mit Kaninchen? Das gleiche wie mit Hühnern? 8o

  • Avatar Wumba sagt:

    Kaufste das Muli jetzt dem Nachbarn ab? 😀

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Kaufste das Muli jetzt dem Nachbarn ab? 😀

    Ich kenne den Besitzer doch gar nicht! Der gehört anscheinend dem Besitzer der riesigen Zebuherde nebenan. Und die haben hier nur ihre Rinder stehen, wohnen wohl woanders und ab und an kommen mal seine Arbeiter hier vorbei, um den Zaun zu kontrollieren.

    Klar, wenn ich wollte, würde ich den Besitzer ausfindig machen 😀

  • Avatar Andrea S sagt:

    Und Tierärzte! Schon bekloppt, nach diesen ganzen OP´s. Sie ist dann immer eifersüchtig auf die Hunde, die vor ihr dran kommmen!

    Christine, so nen Cocker hatten wir mal 8o Der hatte alles was man haben kann. Allergien, Kissing Spines und so Kram. Der war Stammgast beim TA.
    Der hat den geliebt…. Schon wenn wir auf den Parkplatz fuhren, find der im Auto an zu Winseln und sich zu freuen. Den konnte man fast nicht halten, so schnell wollte er in die Praxis :irre: Und ging die Tür nicht gleich auf… Kratzen :panik: Im Wartezimmer diesen hier => :hech: :hech: , weinte dort ein anderer Hund, wurde der böse angeraunzt. Und wenn die Tür aufgng in die TA erschien :hech: :hurra: :herz: :love: :hech: :hech:
    Und je mehr sie ihn quälen musste, umso mehr liebte er sie :doh: :irre: Kleiner Masochist :red:
    Aber der rannte auch als Welpe freiwillig gegen die Tür und hat sich nach Aufprall gefreut wie Tüdt :irre: :flucht:
    Ansonsten litt er ohne Größenwahnsinn 8| Suchte sich Löcher im Zaun der gefürchtetsten Hunde im ort und meinte, er müsse sie zur Rede stellen :cursing: :panik1: :flucht: Und was machen diese griffigen Köter? Schwanz einziehen und ab durch die Mitte :doh:
    Ich muss nicht sagen, dass dies sein Selbstbewusstsein weiter aufwertete? :rolleyes: Ach ja… und frmede Hunde in ihren Gärten anknurren, wenn diese Knochen hatten… :wacko: Und auch das war immer von Erfolg gekrönt, der hat nie in seinem 14jährigen Leben Prügel einstecken müssen :nix:

    Was macht Dein Hundi denn mit Kaninchen? Das gleiche wie mit Hühnern?

    Sie würde wohl mit ihnen „nur mal spielen“ wollen :rolleyes:

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Bertha ist ja mehrfach in der Klinik Duisburg Kaiserberg operiert worden.

    Eines Tages stand ich, wie halt ziemlich häufig, an der Kasse um zu zahlen. Da kam dann eine aus dem OP raus, noch grünen Kittel an: Ach Bertha, wie geht es meinen Schatz denn?

    Ich: Wie, ist die jetzt schon so bekannt hier?

    Sie: Na ja, sie ist halt der einzige Hund, der sich freut in den OP zu kommen und sich dort gleich auf den Rücken wirft, um gekrault zu werden.

    Frau Dr. Klesty hat es sich auch nie nehmen lassen, immer persönlich in den Warteraum zu kommen. Sonst heißt es ja immer nur aus dem Türrahmen: Für Kr….. bitte!

    Waren wir dann im Behandlungsraum, strietzte Bertha mit Gipsbein dann sofort aus dem Hinterausgang raus und lief freudestrahlend Richtung OP :nix:

    Wohlgemerkt, der Hund hatte eine Schädigung der Wachsstumsfuge, angefangen von Gipsbein, Schlinge legen und externen Fixateur haben wir alles durch :flucht: Toll sind dann immer die Sprüche der Leute, die im Warteraum mit völlig verängstigten Hunden sitzen und dann solche Kommentare von sich geben wie: der ist bestimmt beim TA noch nichts passiert :flucht:

    Übrigens hatten wir gerade Premiere: Muli ist nicht wegeglaufen und hat sich kraulen lassen. Dabei habe ich festgestellt, dass der ganze Körper voller kleiner Hauterhebungen ist. Pilz oder Insektenstiche? Keine Ahnung, Bertha stand winselnd daneben und hat mal wieder versucht, ihn zum spielen zu animieren :attack:

    Selbstredend hat er sich bei mir auch nicht umgedreht und hat versucht zu treten, wie gestern beim Gärtner :love:

  • Avatar Andrea S sagt:

    Übrigens hatten wir gerade Premiere: Muli ist nicht wegeglaufen und hat sich kraulen lassen.

    😀

    Selbstredend hat er sich bei mir auch nicht umgedreht und hat versucht zu treten, wie gestern beim Gärtner

    :na: :na:

    Und wenn dann noch Dein Mann nach Hause kommt :na: :outlaugh:
    Das Muli-Tier und Bertha werden ihre Liebe noch besiegelt bekommen 😀 :love:

  • wurm wurm sagt:

    Hi,hi, ist schon eine lustige Liebesgeschichte. Also ich denke, man sollte die Beiden nicht mehr trennen…. 😀

  • >