Heucobs ja oder nein ?

By testadmin | Fütterung

Hallo,
ich überlege momentan meinem Pferd im Sommer ,da es da kein Heu bekommt (wg. Weide) heucobs zu füttern meint ihr das wäre okay? es wird ja oft gesagt ,dass sie das Raufutter nicht ersetzten können ,da ich aber nicht die chance habe im sommer an heu zu kommen wären heucobs mit Gras von der Weide zusammen villt. eine Lösung?
Welche größe an Heucoby bevorzugt ihr?
Wer kennt gute Hersteller? :panik:

Freue mich auf ein paar Antowrten 🙂

  • Strick sagt:

    In dem Jahr als es kaum gutes Heu gab, habe ich die auch schon mal gefüttert.
    Eine Dauerhafte Alternative war das nicht für mich.
    Ich habe außerdem Luzerne gegeben.
    Je nach Pferd sollte man die Cops anfeuchten. Es gibt Leute die behaupten das es Schlundverstopfung geben kann.
    Habe ich damals nicht beobachtet. Pferd war aber auch eher ein ruhiger Fresser.
    Ich habe damals Pre alpin von SH gefüttert. Mangels an Alternativen.
    Heute gibt es ja auch viel anderes-
    z.B von Hartoc Compact Gras oder Boxgrass, etc. Ich denke wenn ich einen Engpass hätte, würde ich wohl eher auf diese Produkte zurückgreifen.
    Die Preise sind ne Frechheit. Die Qualität ist aber super und irgendwie ist das näher am „Orginal“.

  • JackJack sagt:

    Hey,
    schonmal danke für die Antwort:)
    Also , ich würde es ja auch nur im Sommer zum Gras hinzufüttern denke ich einfach damit er noch was zu kauen hat ..

    okay, einweichen müsste man dann gucken wie es besser ist 🙂

    hm, die alternativen werde ich mir gleich mal ansehen ! 😉

  • Watson Watson sagt:

    Für was willst du dem Pferd Heucops geben, wenn genug Gras zur Verfügung steht? :huh:

  • Watson Watson sagt:

    Es gibt Leute die behaupten das es Schlundverstopfung geben kann.

    Kann es, das ist richtig. Viele Pferde speicheln nicht genug ein und so ein Heucop kann viiiiieeeeel Flüssigkeit aufnehmen.

  • sprechender hanger sagt:

    Ich füttere Heucobs im Winter dazu. Heu kriegen meine mehr als genug, allerdings muss ich schauen, dass mein Alter seine Figur behält und deshalb bekommt er richtig viel zu fressen. Die Cobs (von PreAlpin, Agrobs) füttere ich nur eingeweicht. Heisses Wasser drüber und mind. 1 Std stehen lassen.

    Mach mal einen Test und gib auf ein paar Cobs ein bisschen Wasser drauf. Die Dinger fallen sehr schnell auseinander, deshalb ist mir die Gefahr einer Schlundverstopfung viel zu gross um sie trocken zu füttern.

  • Diana sagt:

    JackJack, Du sprichst doch von Deinem Jährling, oder?
    Wenn der im Sommer auf einer 24Stunden-Weide ist, brauchst Du kein Rauhfutter dazuzugeben.

    Durch trockene Heucobs ist bei uns die einzige Schlundverstopfung in 20 Jahren Pferdehaltung entstanden.
    Wir haben das Zeug damals allen Pferden dazugegeben.
    Hat auch monatelang gut geklappt.
    Unser Jährlingshengst mochte sie nicht so und ließ sie gerne in der Krippe liegen.
    Als er dann nachmittags hungrig von der Winterweide kam, stürzte er sich drauf und schon war es passiert…

  • >