Help! Suche Sattel für Tinker und meinen XXL-Hintern!

By testadmin | Ausrüstung

Hallo alle miteinander!

Ich habe das Glück einen 8Jährigen Tinker betreuen und einreiten zu dürfen. Leider hat er noch keinen Sattel, also hab ich mich guten Mutes auf die Suche gemacht, ich hab kleine Läden abgeklappert, war auch bei Krämer…. Leider ist mein breiter Arsch meisten zu breit für die Sättel, das heißt, ich verlagere mein Gewicht meistens nach hinten und sitze meinem Tier voll auf den Lenden… Habt ihr mir irgendeinen Tipp wie ich an einen Sattel komme der nicht direkt vom Sattler ist und gleich 3000Euro kostet, weil leider habe ich nicht so viel Geld für einen Sattel auf der Seite… Reiten will ich aber doch… und mit 8Jahren wird das auch mal Zeit, finde ich.

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Ich würde mich echt sehr freuen wenn mir jemand was wüsste!

Ganz liebe Grüße aus Augsburg

Maysie

  • Diana sagt:

    Sorry, wenn ich so direkt bin, aber wenn Dein Hintern zu groß für einen Sattel ist, wie wäre es dann mit einer Diät?
    Wäre für das Pferd bestimmt auch angenehm – gerade beim Einreiten.

    PS:
    *Mod-Modus an* Deine Ausdrucksweise ist etwas…. nun ja…. hier wird sich netter ausgedrückt – ok? Wäre schön, wenn Du das editieren könntest.*Mod-Modus aus*

  • Tierra sagt:

    Meine Bekannte möchten ihren Kieffer Aachen AT (komplett mit Gurt/Bügeln/Riemen/Schabracken) abgeben. Der hat einen 18er Sitz und sie ist auch kein „schlanker“ Hase. Sattel kann man noch Verändern in der Kammer, müßte aber für einen Tinker gehen, ihr Oldenburger ist auch kräftig. Ihre Preisvorstellung liegt bei 550,-€.
    Wenn Du Interesse hast, schick‘ mir mal eine PN.

  • Tierra sagt:

    Sorry, wenn ich so direkt bin, aber wenn Dein Hintern zu groß für einen Sattel ist, wie wäre es dann mit einer Diät?
    Wäre für das Pferd bestimmt auch angenehm – gerade beim Einreiten.

    Und dann soll es noch Menschen geben, bei denen ist es krankhaft, wie z. B. meiner Bekannte. Ich kann Dir sagen, dass die einen sehr elastischen und geschmeidigen Sitz hat und keinerlei Probleme, eine Jagd mitzureiten.

  • nisenase sagt:

    dann wäre ein Westernsattel vielleicht eine Alternative…..meine wenn der Po zu groß ist:)

  • nisenase sagt:

    krankhaft ist wohl bei den Herrschafte dann eher der Hunger…..(meine Meinung) und zu wenig Bewegung…..
    Wenn ich zunehme dann wenn ich zuviel esse und zu wenig Bewegung habe…..und so ist es auch bei meinen Hunden und bei meinen Pferden;)

  • Mumpitz sagt:

    dann wäre ein Westernsattel vielleicht eine Alternative…..meine wenn der Po zu groß ist:)

    Ich hätte da noch einen…und habe auch keinen zierlichen Hintern…

  • Wewiena sagt:

    Ich hab noch nen VSS zu verkaufen, allerdings ist der wohl für nen Tinker evtl. nicht so geeignet. 😉

    Hat ne höhere Kammer und zwar nen 17,5 Zoll-Sitz, ist aber eher tief vom Sitz, da wird es mit nem dicken Poppes doch schwer bequem drin zu sitzen.

    Vielleicht wäre dann ein Kaltblutsattel mit 18 Zoll was für Euch? Je nachdem, was der Tinker für ne Sattellage hat.

  • Diana sagt:

    Und dann soll es noch Menschen geben, bei denen ist es krankhaft, wie z. B. meiner Bekannte. Ich kann Dir sagen, dass die einen sehr elastischen und geschmeidigen Sitz hat und keinerlei Probleme, eine Jagd mitzureiten.

    Darum geht es hier doch eher nicht, oder?
    Sondern darum, dass der Hintern zu groß ist für die ausprobierten Sättel ist.

    Leider ist mein breiter Arsch meisten zu breit für die Sättel,

  • Hijara sagt:

    krankhaft ist wohl bei den Herrschafte dann eher der Hunger…..(meine Meinung) und zu wenig Bewegung…..
    Wenn ich zunehme dann wenn ich zuviel esse und zu wenig Bewegung habe…..und so ist es auch bei meinen Hunden und bei meinen Pferden;)

    Es gibt wirklich Stoffwechselerkrankungen, auch schwere, da essen die Leute wenig und bekommen trotzdem 150kg. Gewicht auf die Waage. Haben gerade so einen Fall auf der Station.
    Aber das ist ein anderes Thema. Jetzt gehts einfach nur um den Sattel. Sollte es zumindest. Finde ich.

  • Hijara sagt:

    Wie wärs den mit einem Continental Equiflex Westernsattel (z.B. den little snake dance). Die haben einen flexiblen Baum, sind von einem guten Sattler leicht anzupassen und man sitzt super drin. Allerdings für die Dressur nicht wirklich geeignet.
    Die bekommt man auch gebraucht gekauft. Neu sind sie glaube ich auch bei 2000 Euronen.

  • Anskeline sagt:

    Ich hätte noch einen Wintec Isabell Werth mit Cair in 18 Zoll zu verkaufen. Da kannst du verschieden breite Kopfeisen selber einsetzen und so die Weite anpassen. Außerdem wiegt er nicht viel und ist wegen des Kunststoffmaterials sehr pflegeleicht. Bei Interesse schick mir doch einfach eine PN.

    LG,
    Anskeline

  • Chaplin sagt:

    Sorry, das ich jetzt auch noch mal hier eingreifen muß, aber als erstes Posting im Forum sehr gewöhnungsbedürftig. Wie wäre es, wenn du dich mal vorstellst im dazugehörigen Bereich und zweitens sind wir hier doch nicht auf einem Basar… 😉

  • Red Setter sagt:

    Mhm, die meisten Tinker haben eine eher schwierige Sattellage. Du wirst wahrscheinlich in Standartsitzgrößen schon Probleme haben, einen passenden Sattel für das Pferd zu bekommen, oder?

    Schau Dir mal die Massimo Sättel an. Die gibt es in (sehr) großen Sitzgrößen und die liegen häufig sehr gut auf kräftigeren Pferden. Wenn Du bei google nach Massimo suchst, müsste es direkt der 1. Treffer sein (massimo the saddle oder so).

    Die Sättel kriegt man auch immer mal wieder ganz gut bei Ebay.

  • Mumpitz sagt:

    Wie wärs den mit einem Continental Equiflex Westernsattel (z.B. den little snake dance). Die haben einen flexiblen Baum, sind von einem guten Sattler leicht anzupassen und man sitzt super drin. Allerdings für die Dressur nicht wirklich geeignet.
    Die bekommt man auch gebraucht gekauft. Neu sind sie glaube ich auch bei 2000 Euronen.

    Meiner Ansicht nach ist ein flexibler Baum eher nichts für schwerere Reiter.

  • Tanni Tanni sagt:

    Davon mal ab, warum der Po zu dick ist, auch ein dünner Reiter, der immer wieder seinem Pferd ins Kreuz fällt, belastet den Rücken seines Pferdes mehr als ein dicker Reiter, der geschmeidig sitzt. :rolleyes:

    Wir hätten noch einen einen Stocksattel anzubeiten…neuwertig und 18 Zoll für breite Pferde gedacht.
    Männe reitet doch lieber im VS-Sattel. Kostenpunkt um die 250 Euronen. Ist leider kein Syd-Hill.

    LG
    Tanja

  • Maysie sagt:

    Hallo, alle zusammen!

    Also, an die Leute dir mir eine Diät vorschlagen, es ist bei mir durchaus krankhaft, und ich weiß das sollche Leute wie ihr, jetzt daher kommt und sagt, das ich mich hinter dieser Krankheit verstecke… Das sind Leute die keine Ahnung haben… Ich kann mich bewerben so viel ich will und ich hab zum Beispiel schon Spaziergänge mit meinem Key gemacht die über 3 Stunden quer Feld ein gingen… als anfangsübung… also seit doch bitte vorsichtig was ihr da schreibt, wenn ihr keine Ahnung habt. :kotz:

    An alle anderen, DANKE 🙂 🙂 🙂 🙂 , das ihr geantwortet habt, ich hatte auch nicht vor hier einen „Basar“ zu eröffnen, ich habe eher jemand gesucht der vielleicht selber nicht zu den Barbies mit xxs gehört und mir einen guten Tipp hat. Den Noriker Kaltblutsattel hab ich schon ausprobiert, der geht nicht, der geht hinten so weit hoch, und dann ist meine Gewichtsverlagerung wieder nicht die Richtige. Ich habe von Thwrowgood einen ausprobiert 18´Sitz, der war gut, aber ein „Sattelexperte“ hat mir von diesen Sättel wo man die Eisen vorne selber reinmachen kann abgeraten. Grund: „4 Schrauben halten die ganzen Sattel zusammen“ Da kommt die Frage, hält der das aus… In so eine Richtung wollt ich die Diskussion vielleicht „schuppsen“. Hat jemand Erfahrung mit sollchen Sätteln gemacht?

    An die Leuz die mir einen Sattel anbieten, ich werde in nächster Zeit auf euch zukommen, jetzt grad hab ich wenig Zeit, da ich mich jetzt noch in meine Werkstatt verkiechen werde… Anfang der Woche! Versprochen! 🙂 Ein Stocksattel für 250 Euro wäre in meinem Geldbeutel… das wär echt super… ich meld mich auf jeden Fall…

    An die Leute die ein „Vorstellung“ von mir wollen, ich werd mir alle mühe geben…

    bis dahin…. auf auf… :attack:

    Liebe Grüße aus Augsburg

    Maysie

  • Maysie sagt:

    Hallo, alle zusammen!

    Also, an die Leute dir mir eine Diät vorschlagen, es ist bei mir durchaus krankhaft, und ich weiß das sollche Leute wie ihr, jetzt daher kommt und sagt, das ich mich hinter dieser Krankheit verstecke… Das sind Leute die keine Ahnung haben… Ich kann mich bewerben so viel ich will und ich hab zum Beispiel schon Spaziergänge mit meinem Key gemacht die über 3 Stunden quer Feld ein gingen… als anfangsübung… also seit doch bitte vorsichtig was ihr da schreibt, wenn ihr keine Ahnung habt. :kotz:

    An alle anderen, DANKE 🙂 🙂 🙂 🙂 , das ihr geantwortet habt, ich hatte auch nicht vor hier einen „Basar“ zu eröffnen, ich habe eher jemand gesucht der vielleicht selber nicht zu den Barbies mit xxs gehört und mir einen guten Tipp hat. Den Noriker Kaltblutsattel hab ich schon ausprobiert, der geht nicht, der geht hinten so weit hoch, und dann ist meine Gewichtsverlagerung wieder nicht die Richtige. Ich habe von Thwrowgood einen ausprobiert 18´Sitz, der war gut, aber ein „Sattelexperte“ hat mir von diesen Sättel wo man die Eisen vorne selber reinmachen kann abgeraten. Grund: „4 Schrauben halten die ganzen Sattel zusammen“ Da kommt die Frage, hält der das aus… In so eine Richtung wollt ich die Diskussion vielleicht „schuppsen“. Hat jemand Erfahrung mit sollchen Sätteln gemacht?

    An die Leuz die mir einen Sattel anbieten, ich werde in nächster Zeit auf euch zukommen, jetzt grad hab ich wenig Zeit, da ich mich jetzt noch in meine Werkstatt verkiechen werde… Anfang der Woche! Versprochen! 🙂 Ein Stocksattel für 250 Euro wäre in meinem Geldbeutel… das wär echt super… ich meld mich auf jeden Fall…

    An die Leute die ein „Vorstellung“ von mir wollen, ich werd mir alle mühe geben…

    bis dahin…. auf auf… :attack:

    Liebe Grüße aus Augsburg

    Maysie

  • Mirage sagt:

    Die Hauptproblematik liegt daran, dass die meisten Standardsättel einen „geschwungenen, tiefen“ Sitz haben, sinnvoller wäre allerdings für Dich (nach Deiner Beschreibung) ein Sattel mit einer möglichst flachen Sitzfläche. Guck Dich mal bei Stübben um, die produzieren noch viele wenig geschwungene Sitzflächen einfach mal zur Veranschaulichung oder aber begutachte mal Islandsättel, sind zwar nix direkt für Dich, aber zumindest hast dann eine Vorstellung, was passen könnte, viele Wanderreitsättel haben ebenfalls flache Sitzflächen. Grad die älteren Modelle sind meist mit ganz flachen Sitzflächen, vielleicht findet sich ja da was passendes. Ich würd an Deiner Stelle einfach mal einen Sattler kommen lassen und schon am Telefon direkt auf die Problematik hinweisen. Vielleicht findet sich da was gebrauchtes für den Tinker und Dich. 🙂

  • Rosarot sagt:

    Hallo Maysie,

    Wo in der Augsburger Gegend bist Du denn? (Bin selbst aus der Region ..)

    Dein Sattelproblem… nun, ich bin Westernreiterin und von daher kann ich Dir vermutlich nicht weiterhelfen, sorry.

    Von den Flexiblen Sätteln würde ich Dir allerdings auch eher abraten, ebenso von Baumlosen. Die sind bei viel Eigengewicht nicht gut fürs Pferd…

  • Maysie sagt:

    Hey!

    Ich seh schon, ich seh schon, die Sattelsuche wird kein leichtes werden, weiterhin… aber es wird, da bin ich mir sicher, ich streck meine Fühler grad in alle Richtungen aus die mir eingefallen sind. Wanderreitsättel, hab ich mir auch schon überlegt, weil ich eh keine Reiterin bin die mega power reitet und springt und so… ich geniese lieber das eher gemütliche Ausreiten… Also, die Suche geht im Hintergrund immer weiter…. das Wichtigere ist grad die Gesundheit von meinem Dicken. Er hat Kotwasser, mir hats gelangt, hab jetzt doch den Tierarzt kommen lassen, der hat mir jetzt Zuckerrübenschnitzel empfohlen… die sind getrocknet und die muss man quellen lassen bevor man sie füttert… kennt das jemand? Ah, ich werd vielleicht diese Frage auch noch im Fütterungs-Bereich stellen…

    Ich wohne übrigends direkt in Augsburg, quasi beim MAN. Key hat nen Stell etwas außerhalb, so ungefähr 20 Minuten fahrt.

    Wieso wo kommst du den her Rosarot? Und ich würd mich echt freuen wenn grad du als Westernreiterin mir helfen könntest, weil, ich hab mich noch nicht wirklich entschieden… Westernreiten find ich total toll, aber leider kenn ich bisher niemand der mir da mal ein paar Ratschläge hat oder mir mal ein bisschen was zeigt. Hatte schon nen Westernsattel da und der hat meinem Tinki gut gepasst und ich fand, er sah damit auch richtig gut aus, will eh, egal welchen Sattel ich nun kaufe mit einem Sidepull reiten, das find ich total toll!

    Liebe Grüße :attack:

    Maya

  • Rosarot sagt:

    Hallo Maysie,

    Na, wenn ein Westernsattel evtl. in Frage kommt?

    Ich glaube Luise (hier Forumsname: Mumpitz? ) hatte einen guten Gebrauchten im Angebot? Den solltest Du mal vielleicht näher anschaun, je nach Bauart Deines Pferdes könnte der vielleicht passen?

    Sprich sie mal an!.

    Ansonsten könnte ich Dir vllt. die Adresse einer Sattlerin nennen, die jetzt nicht nur schweineteuer unterwegs ist..wenn Du warten kannst, versucht sie, was Passendes zu besorgen?

    Ich schreib Dir mal ne PN, ja?

    lg Rosarot

  • Rosarot sagt:

    hab grad gesehen, dass Du mir auch schon gemailt hast 😀 :whistling:

  • FriesenRottiPRE sagt:

    Frag mal Carnacat
    Sie hat mal bei einem Tinker in meinem ehem. Stall den Sattel kontrolliert – gab nichts zu ändern! Und Tascha meinte DIESER Sattel ist optimal für Tinker! Komm leider nciht mehr auf den Namen – vielleicht weiß Tascha den ja noch!

  • Mumpitz sagt:

    Ich glaube Luise (hier Forumsname: Mumpitz? ) hatte einen guten Gebrauchten im Angebot? Den solltest Du mal vielleicht näher anschaun, je nach Bauart Deines Pferdes könnte der vielleicht passen?

    Danke, Rosarot! Wir haben schon…
    Warte auf weiter Antwort, Maysie…

  • Rosarot sagt:

    :whistling: ^^

  • carnacat sagt:

    Frag mal Carnacat
    Sie hat mal bei einem Tinker in meinem ehem. Stall den Sattel kontrolliert – gab nichts zu ändern! Und Tascha meinte DIESER Sattel ist optimal für Tinker! Komm leider nciht mehr auf den Namen – vielleicht weiß Tascha den ja noch!

    :nix: Hab ich vergessen, leider…
    Das war echt ein schöner Sattel topverarbeitet und der hatte glaub ich sogar noch einen fairen Preis.
    Hast du nicht noch die Nummer von der Frau Frotti? Dann ruf ich die nochmal an.

  • maurits sagt:

    Es gibt von Stübben eine Art Wanderreitsattel /Trekkingsattel mit flachem Sitz, auch in verschiedenen Sitzgrössen und ich meine mal eine Anzeige gelesen zu haben, wo damit geworben wurde, dass es ein Modell gibt, was für Tinker und ähnliche Pferde gut passt.
    Ich meine der Sattel heisst Traveller.

    Schwierig wird es vermutlich, so etwas gebraucht zu bekommen.

    lg
    maurits

  • Red Setter sagt:

    Maurits, Du meinst wahrscheinlich den A.T.P.R / Scout von Stübben. Toller Sattel :love: aber auch Gebraucht (wenn man den überhaupt gebraucht findet, ziemlich teuer).

  • maurits sagt:

    ich meine, die haben aus der Scout-ATPR Reihe noch ein Modell rausgebracht, das läuft unter dem Namen Traveller. Ich hab so eine kleine Zeitschrift von Stübben bekommen, da ist der drin, speziell auf die Frage der Tinkerproblematik zugeschnitten.
    Ist dem normalen Scout ähnlich.
    Ich kenne diesen Sattel überhaupt nicht, mir fiel das nur ein, in dem Zusammenhang.
    Stübben an sich mag ich aber sehr gern, habe einen Dressursattel von denen.

    lg
    maurits

  • >