Blutbild – was sagen die Ergebnisse aus?

By Fürstenberg | Wurmkuren, Impfungen, Blutuntersuchung

Hallo,

ich habe heute die Ergebnisse des letzten Blutbildes meines Pferdes bekommen. Die Tierärztin kann sie erst morgen Nachmittag mit mir besprechen, aber ich bin soooooo ungeduldig… Das Internet spuckt auch nichst aus, mit dem ich etwas anfangen kann. Deshalb probiere ich es jetzt hier :S .

Bei dem letzten Blutbild waren alle Spurenelemente und Elektrolythe sehr knapp und der Eisen Wert ganz niedrig.

Also gab es ein neues auf ihn abgestimmtes Mineralfutter. Jetzt liegen alle Werte im oberen Viertel des Referenzbereiches.

Eisen liegt bei 44,8 mmol/l, Referenzbereich ist 14,3-45,6 mmol/l. Bekommt er nun fats zuviel MinFu? Sollte ich etwas reduzieren?

Noch ein Wert, der abweicht:

1. Bilirubin bei 49,43 (Referenzbereich 8,55-47,9), aber die TÄ hatte von evtl. leicht erhöhten Werten auf Grund eines Medikamentes zur Kreislaufunterstützung gesprochen.

2. Thrombozyten bei 98 (Referenzbereich 100-300)

Was sagen diese Werte aus???

Und: meine immer allgegenwärtige Sorge bei meinem Allergiker: Kann man an so einem Blutbild sehen, ob mit der Lunge alles ok ist? Eine Infektion, bzw. einen “Kampf im Körper” – würde man den irgendwo ablesen können? Ist ein Pferd bei guten Werten gesund?

Mache mir einfach so viele Sorgen ums Hotte. (Er ist mein erstes, ich zähle zur besorgten Sorte, wir haben ständig wegen blöder Wehwehchen den TA da und ich glaube, mein Pferd ist ein kleiner Psycho… – So bin ich mittlerweile fest davon überzeugt, dass er mit 3/4 seiner Wehs – Kolik, Kreislauf, angelaufenen Füße… – immer auf eine Veränderung in seinem Lebensumfeld reagiert hat. Gibt es da eigentlich eine spezielle Bachblüte für? In 14 Tagen zieht er um, eigentlich wird alles für ihn viel schöner, aber mir graut es schon…).

(10) comments

Add Your Reply
>