Wurmkur dreimal hintereinander? Mit spritzen?

By testadmin | Wurmkuren, Impfungen, Blutuntersuchung

Hallo zusammen,

bin neu hier, deshalb sorry, falls ich mich mangels Routine noch nicht so ganz richtig ausdrücke oder zurechtfinde – auf Anhieb konnte ich bei den vorhandenen Sachen aber keine Antwort auf meine Frage finden:

Letzte Woche habe ich – einfach vorsichtshalber, um zu wissen, wie es mit ihr aussieht, und weil sowieso eine Wurmkur anstand – den Kot meiner 3-jährigen Stute untersuchen lassen (3 Tage hintereinander gesammelt), und es wurden reichlich Stronyloides-Larven gefunden, ansonsten aber nichts.

Jetzt hat der Tierazt ihr heute eine Moxidectin-Wurmkur ins Maul verpasst, meinte aber, dass er ihr in drei Wochen auch noch Moxidectin in den Muskel spritzen müsse, weil er nur dann die eingekapselten Tierchen in den Darmwänden ganz sicher mit erwischt. Und danach (ich glaube, ca. eine Woche später) will er noch mit Eraquell (oder so ähnlich) allgemein entwurmen. Mir erscheint das alles etwas viel und übertrieben. Kann es wirklich sein, dass man DREIMAL hintereinander entwurmen muss? Gut, sie ist ein halbes Jahr nicht entwurmt worden, und ich habe auch Würmchen im Kot gefunden, so dass die Belastung sicher vorhanden ist, aber sie sieht gut aus und ist topfit. Der TA meint, die Sachen wären super verträglich, aber ich kenne den TA noch nicht, und fürchte, dass es mehr ums Geldmachen als um die Gesundheit meines Stütchense geht. Ich kenn mich da halt nicht aus. Kann jemand helfen, oder weiß jemand, wo ich wirklich ZUVERLÄSSIGE Infos zum Thema kriege? Mir ist ohnehin der sanftere Weg meist lieber, auch wenn ich bei Würmern vermute, dass alternative Mittelchen (es gibt ja auch so ein Kräuterextrakt) nicht wirklich was ausrichten können. Was meint Ihr? Vielleicht reicht ja schon die erste Entwurmung ins Maul?

Liebe Grüße,

Jarmila

(9) comments

Add Your Reply
>