Alternative Heiler und ihr Lieblingsthema " die Leber"

By maurits | Medikamente, Homöopathie, Kliniken, Osteopathie, OPs etc.

Moin!
Angeregt durch ein Gespräch welches ich letzte Woche mit einer anderen Reiterin hatte, möchte ich mal ein paar Gedankenanregungen haben.

Es ging um ein Pferd, welches Nesselfieber, ausgelöst durch diverse Allergien leidet. Das Pferd ist aber reitbar, hat halt nur ab und an diesen Ausschlag am ganzen Körper.
Die Besitzerin berichtete von mehr oder weniger erfolgreichen Therapiemethoden, unter anderem auch homöopathisch, alle nur mit begrenztem Erfolg.

Da kamen wir auf das Thema Leber. Eine THP vertrat die Meinung, dass bei dem Pferd die Leber nicht richtig arbeite, und somit “über die Haut entgiftet” werde.
Das Pferd hat aber durchgehend(es wurden mehrere Blutuntersuchungen beim TA gemacht) völlig normale, gute Leber- und auch andere Laborwerte.
Die Besitzerin war da auch sehr skeptisch bezüglich dieser Theorie.

Und jetzt meine Fragen:
meinem medizinischen Verständnis nach (bin im medizinischen Bereich tätig) ist die Leber in ihrer Funktion okay, wenn die Leberwerte in Ordnung sind. Erstes Anzeichen für eine gestörte Leberfunktion ist ja immer der Anstieg der Leberwerte.
Ich habe noch nie gehört und kann es logisch nicht nachvollziehen, dass die Haut stellvertretend die Arbeit der Leber übernimmt, oder?
Die Alkoholiker, die so im Krankenhaus entziehen, müssten somit ja alle an diversen Hautallergien leiden, da sie meist eine sehr strapazierte Leber mit sehr hohen Leberwerten haben.
Also ich halte diese Theorie: “derLeber entgiftet nicht richtig und so geht das jetzt bei dem Pferd über die Haut” für Schwachsinn.
Man hört das in bestimmten Kreisen immer wieder, dass den Leuten speziell diese “Diagnose” verkauft wird. Ist ja auch für den Laien irgendwie dann “greifbar”, und etwas was er hören will.
Bei ganz vielen Krankheitsbildern beim Pferd, wo alternative Heiler dran sind, wird immer gern eine Vergiftung des Körpers gesehen, durch angeblich eingeschränkte Arbeit der Leber.
Dabei werden eventuell vorliegende, völlig unauffällige Laborwerte ignoriert, “das ist halt trotzdem so”.

Ich lasse eine Blutuntersuchung machen, wenn ich wissen will, ob die inneren Organe meines Pferdes in Ordnung sind.

Es gibt ja hier auch THP die seriös sind (Akascha :friend: ), wie siehst Du das?
Mumpitz?
die anderen?

lg
maurits

(16) comments

Add Your Reply
>