Magen- /Darmprobleme durch Kälte?

By Bonita | Kolik, Verdauung

Hallo,

die meiste Zeit bin ich ja stiller Mitleser, aber nun hat mein
“Montagspferdchen” wieder ein Problem, das sich nicht so einfach lösen
lassen will, vielleicht kennt ja jemand einen ähnlichen Fall oder hat eine Idee was sonst die Ursache sein könnte:

Bonita bekam letzten
Winter eine Magen-/Darmentzündung oder Geschwüre. Das ganze äußerte sich
durch Kotfressen, leichte Koliken (vor allem nach dem Kraftfutter),
Schlappheit und feste, schleimige, außen sehr dunkle Pferdeäpfel. Großes
Blutbild und Kotprobe waren völlig i.O. Der TA hat auf Verdacht mit
GastroGard und einem pflanzlichen Mittel behandelt, damit war das
Problem schnell erledigt und sie war wieder fit. Als Ursache hat er
vermutet, dass sie quasi durch die Kälte gestresst wird und das zusammen mit
Schneefressen die Magenschleimhaut und den Darm reizt. Sie steht in
einem Offenstall mit 3 weiteren Pferden, hat rund um die Uhr gutes Heu,
die Gruppe ist seit 3 Jahren die gleiche. Ach ja gearbeitet wird sie im
Winter kaum, da wir keine Halle haben.

Diesen Winter begann das gleiche wieder, obwohl sie vorbeugend schon
seit Anfang November aufgequollenen Leinsamen ins Kraftfutter bekommt
und ich von Iwest ein Produkt das ebenfalls den Magen schützen soll
gegeben habe.
Sobald es wärmer wird, also etwa März, bis etwa November/Dezember ist sie total fit und zeigt keine Anzeichen für Magenprobleme.

Hat jemand schon mal einen ähnlichen Fall erlebt und wie habt ihr das in
den Griff bekommen? Bin echt langsam am verzweifeln, jeden Winter
Dauergaben von GastroGard kann ja auch keine Lösung sein. Komischerweise
hatte sie das Problem vorletzten Winter nicht, kann sich diese
Empfindlichkeit irgendwann einfach entwickeln?

Liebe Grüße

(4) comments

Add Your Reply
>