ewiges Leiden – Kotwasser

By Watson | Kolik, Verdauung

Guten Abend ihr Lieben,
ja ja ich weiß, es gibt schon viele Beiträge zum Thema Kotwasser und ja ich habe die Suchfunktion genutzt 😀 aber leider bin ich kein bisschen weiter :seufz: .
Ich habe mich schon in einigen Beiträgen zu Wort gemeldet, aber leider noch keine Besserung für unsern Russen gefunden. Ich wollte hier noch einmal seine “Verlauf” schildern und vielleicht fällt einem von euch etwas ein/auf, was ich evtl. übersehen habe.

Also dann:
Der Große ist ein Lette (russishes Warmblut), robust gebaut (stämmig), 1,85m groß, ca. 750-800 kg schwer und mittlerweile 20 Jahre alt. Wird im Offentall nun seit fünf Jahren gehalten, den er sich mit seinem Kumpel teilt. Die Nächte sind die Beiden in ihren Unterständen getrennt, damit der Große über die Nacht Ruhe zum fressen hat, da er rangniedriger ist. Die Unterstände liegen nebeneinander und die Jungs sehen sich und können sich auch knubbelnFressplätze sind weit getrennt, dass kein Futterneid aufkommt.
Eingestreut wird bei uns mit Spähne, schon seit etlichen Jahren, da er unter einer Staubempfindlichkeit leidet (keine Allegie).
Gefüttert wird seit 3 Jahren gequetschter Hafer. 2,5 Kilo am Tag (variierend, je nach Leistungsstand), vertreilt auf drei Mahlzeiten. Dazu eine handvoll Heucops und abens Revormin. Heu wird drei mal täglich gefüttert. Eingeweicht und insgesamt ca. 12-15 Kilo pro Pferd. Seit Oktober bekommen sie ca. 3 Kilo Heulage dazu.
Soviel zur Haltunung.
Er ist an sich ein Engel von Pferd :love: . Lieb, umgänglich, fürsorglich, ausgeglichen, verantworungsbewusst :ja: , ein wenig träge, ruhig, kaum aus der Ruhe zu bringen. Seit seiner Zahnop etwas mehr Temprament, aber absolut nicht spinnert, sagen wir ein wenig wacher.
Er war bisher immer sehr Anfällig, was Husten oder Einschüsse angeht, was aber nach der Zahnop verschwunden ist. Überhaupt haben wir seit dieser Op den Ta nicht wieder gesehen :bravo: .

Leider haben wir immer mit Kotwasser zu kämpfen. Es kommt literweise aus ihm raus. Die Äpfel sind total flüssig und unförmig. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Nach der Zahnop hatte er ja eine schwere Kolik. Da war mal für fast eine Woche Kotwasser und Durchfall verschwunden, aber seit dem ist es wieder ganz schlimm. Aufgefallen ist mir, dass es beim Reiten weg ist, da sind die Äpfel normal und es kommt kein Wasser mit raus.
Er bekam schon so gut wie alles. Ta ratlos, THP keine Ahnung mehr, Osteo sagt, alles ok. Zähne sind jetzt auch ok. Es wurden Kotproben eingeschickt, Magen/Darmspiegelungen vorgenommen und noch vieles mehr. Gefüttert wurde nun aucch schon fast alles. Von i-west über andere Hersteller bis hin zu Schüssersalze, Bachblüten, Sr. Schaette und anderen “Hausmitteln”. Auch vom Ta wurden schon Mittel eingesetzt (Stullmisan, etc.)´. Alles ergab weder “Heilung´” noch Linderung.
Derzeit bekommt er von NHC (Natural Horse Care, wenn der name nicht genenannt werden darf, bitte löschen) “Waterstop” in der Hoffnng, dass ihm dieses Mittel hilft.

Hat denn einer von euch noch einen Verdacht/Ahnung was die Ursache für diesen Schlamassel sein könnte, oder wie ich ihn bekämpfen kann? Ich weiß echt nicht mehr weiter. :panik:

Sorry ist ganz schön lang geworden :red:

(85) comments

Add Your Reply
>