" Wucherungen" am Schlauch

By testadmin | Kastrationen, Geschlechtsorgane, Hormone

Hallo Ihr Lieben,
wir haben ein 28jähriges Pferd im Stall der sonst wirklich noch recht fit war. TA hat regelmässig alles kontrolliert und bis auf ein paar Alterserscheinungen war alles ok. Leider gehörte zu diesen Alterserscheinungen auch “Wucherungen/Hautveränderungen” am Schlauch, will heissen er hat am Schlauch so Hautfetzen die sich bilden. War bisher immer nicht so das problem, der TA hat der Besi genau gezeigt wie sie kleine Teile selber entfernen kann und das hat auch immer sehr gut geklappt. Leider hat sich in den vergangenen Wochen ein riesen Teil davon gebildet was dem Dicken wohl nun auch Schmerzen verursacht, der TA war darrauf hin da und hat eine “Spinnengift” Therapie angeordnet. Er bekommt jetzt über drei Wochen einmal wöchentlich eine Spritze mit Spinnengift die die Wucherungen zum ablösen bringen sollen. Letze Woche hat er dann Freitag die erste Spritze bekommen und der TA meinte auch das es halt leicht bluten kann wenn die Dinger sich ablöse. Gestern dann das Drama, seine Box, Beine etc, sahen aus als hätte man irgenwdas geschlachtet. Es tropfte im Sekundentakt aus dem Schlauch. Erst hat die Besi noch gewartet aber als es nicht besser wurde hat sie nochmal den TA geholt, der meinte auch das die Blutung zu heftig wäre hat dann was gegen die Blutung und Schmerzmittel gespritzt. Das größere Problem dabei ist, dass der alte Herr wohl nun auch Krampf/Schmerzkoliken davon bekommt. Nun ist die Frage was tun, wenn die Therapie nach zwei Wochen nicht angeschlagen hat und er durch die Wucherungen noch Schmerzen hat. Eine OP könnte man vornehmen, aber nicht mehr bei so einem alten Pferd 🙁 leider schachtet er auch unter einer normalen Sedierunge nicht aus.Also kann man die Wucherungen nicht entfernen 🙁

Darum meine Frage, kenne jemand sowas und hat noch eine Idee wie man diese Dingern noch loswerden könnte ?
Wenn er dadurch nur Schmerzen hat werden wir ihn wohl über die Regenbogenbrücke schicken müssen 🙁

(16) comments

Add Your Reply
>