Gips beim Rehepferd darf nicht naß werden! Aber wie?

By jaara2008 | Hufe, Hufrehe, spez. Beschläge etc.

Die Überschrift sagts ja schon. Unsere EMS-/Hufrehe-Patientin hat seit 1 Woche die Vorderfüße eingegipst. Natürlich soll sie ruhig stehen – sie ist nachts in der Box und tagsüber auf einem 4x4m abgeteilten Stück auf dem Paddock (damit die anderen Pferde dann auch mal rauskönnen, ohne daß sie den ganzen Stall abreißt). Leider regnet es immer wieder, so daß der Boden feucht oder gar naß/matschig wird. Dann darf sie wieder nicht raus und wir haben ein ziemliches organisatorisches Problem, es allen anderen gesunden Pferden recht zu machen. Wir sind ja auch alle berufstätig, und diese Tauscherei nach soundsoviel Stunden ist manchmal gar nicht so einfach. Deshalb eben wie gesagt das abgeteilte Stück auf dem Paddock.

Habt Ihr Tipps, wie wir den Gips bei Nässe schonen können? Normale Plastiktüten sind ja nach kürzerer Zeit bereits durchgescheuert. Hufschuhe drübermachen ginge vielleicht, wir haben aber nicht ausreichend große (müssen ja über den Gips passen). Noch Ideen?

Ich danke Euch!

(19) comments

Add Your Reply
>