Mein Kleiner hat seit vorgestern ein rechten Hinterhuf einen ca. 4 cm langen Querriß. Geht von der Unterseite quasi parallel zum Boden und verläuft in einer “normalen” Hufrille. Gestern fing das Horn an, auf der Unterseite auch etwas auszubrechen. Am Dienstag war der Huf vor dem Reiten leicht warm, danach kalt. Gestern gabs keine Veränderung. Er lahmt nicht, entlastet auch nicht mehr als sonst.

Hat einer von Euch sowas schon mal gesehen? Bisher kannte ich nur die Längsrillen von unten nach oben.

Klar, daß da der Hufschmied dran muß. Die Frage ist nur, ob ich den quasi sofort “herzitieren” sollte oder bis nächste Woche Samstag warten kann, wo wir eh einen Termin haben. Bis jetzt habe ich den Huf vorsichtig mit einer Bürste gereinigt und Vet-sept auf die Stelle getan.

Viele Grüße,

Geisterlicht

(1) comment

Add Your Reply
>