Hallole,

mein Pferd hatte sich gestern einen Nagel eingetreten…. ich hatte ihn auf unserem Sandplatz laufen lassen – er ist mächtig rumgedüst – und auf einmal ist er nur noch auf drei Beinen (hinten links aua) galoppiert 🙁 als er dann bei mir angehalten hat, stand er nur etwas drauf – das muß aber mächtig weh tun, dachte ich. Erst mal das Bein abgetastet, bis ich unter dem Huf was gesehen hatte! Huf aufgehalten und da war der Übeltäter: ein langer dicker und schon verbogener Nagel. Ich konnte nicht sehen, wieviel da drinsteckt (seitlich am Strahl). Meine SB gerufen – die hat gleich unserer Tierärztin angerufen. Er konnte so unmöglich laufen…. wir konnten dann abschätzen, das nicht viel Nagel drin sein kann – dann sollten wir den Nagel rausziehen (dieser steckte etwa 0,5cm drin), Pferd dann an den Anbindeplatz stellen und erstmal rausbluten lassen – das hat es dann auch etwas getan. Huf sauber innen ausgebürstet und einen Angussverband hingemacht…. meine SB hat gottseidank immer alles da und ist da auch sehr erfahren, was so die medizinische Erstversorgung angeht. Marek hat alles gut über sich ergehen lassen. Der hat aber vor Schreck richtig gezittert…. äh und ich auch…. Er ist dann auch wieder richtig draufgestanden und auch wieder gut gelaufen…. jetzt bleibt der Angussverband erstmal bis Sonntagmittag drauf, dann schauen wir mal rein. Meine SB misst Fieber… nicht das da noch was kommt!!! Sollte er Fieber bekommen und/oder eine starke Lahmheit zeigen, sollen wir die TÄ anrufen… Traumeel und Arnika haben wir ihm auch gleich noch verpasst.

Was ich nun nicht verstehe: vor mir waren X Pferde auf dem Platz – wieso muß ausgerechnet mein Pferd in den Nagel treten??? :kowa: Ich wollte eigentlich kein Abo beim TA? nach der Zahnsache – da hab ich nämlich noch keine Rechnung. Ich hoffe nun mal, das wir da gut aus der Sache rauskommen…

Grüße
Simone

(13) comments

Add Your Reply
>