Hallo,

ich stelle seit ca . 2 Wochen fest, daß die Haut auf dem Mähnenkamm sehr stark schuppt. Ist jetzt schwer zu beschreiben, aber ich versuchs mal.
Es begann vor 2 Wochen, ich wollte fürs Turnier einflechten und habe dabei kleinere Schuppen entdeckt, hab mir noch nichts dabei gedacht. In der Nacht hat er sich dann einige Zöpfe aufgeschubbelt.
Also habe ich ein Pflegemittel gegen Juckreiz (für Pferde) auf die Haut aufgetragen. Seitdem schubbelt er sich nicht mehr aber die Schuppen werden immer größer. Ich habe die ganze Mähne auch schon mit einem Pferdeschampoo gewaschen, aber auch das hat nichts geholfen. Es ist auch vornehmlich die Haut betroffen, die “unter” der Mähne liegt. Condor ist “linksträger”, d.h. an der linken ( innen) Seite des Mähnenkammes sind die Schuppen zu sehen, “außen” nicht.

Ich habe mir für morgen vorgenommen die Mähne mit “Kopf + Schulter” von ????? zu waschen. Bei uns Menschen funzt das Mittel ja auch.

Hätte eventuell noch jemand eine andere Idee?

Den TA habe ich noch nicht befragt, da ich ihn nicht unnötig mit eigentlichen Lapalien belästigen möchte. Sollte sich durch Eure Antworten aber herausstellen, daß es notwendig ist, so kann ich ihn jederzeit erreichen und draufschauen lassen.
Das restliche Fell und auch der Schweif sind nicht betroffen. Das Fell glänzt wie eh und je. Der Schopf schuppt gar nicht, und auf der 1. Hälfte des Mähnenkammes von den Ohren aus gesehen ist es auch lange nicht so schlimm wie in der unteren Hälfte (Richtung Widerrist).
Ist jetzt eventuell etwas wirr geschrieben. Morgen könnte ich bei Bedarf mal eine Foto machen.

Schweifschubbeln hatten wir schon einige Male, da half dann immer Schweifrübe und After waschen, aber bei der Mähne hilft kein Waschen. :nix:

LG
Silke

(17) comments

Add Your Reply
>