Mein Pferd hat eine alte “Kriegsverletzung” am Hinterbein, ein paar cm unterhalb des Sprunggelenkes. Es muss schon über 8 Jahre her sein, jedenfalls noch bei der Vorbesitzerin, da hat er sich an der Stelle eine Schnittverletzung zugezogen.

Zurück blieb eine Narbe, die einem nicht gleich auffiel, wenn man nichts von der Verletzung wusste. Alles glatt, nix dick.

Gestern aber ist mir beim Putzen aufgefallen, dass diese Narbe sehr wulstig ist. :panik1: Es ist aber nichts warm, Pferd lahmt auch nicht.

Würdet ihr das weiter beachten? Oder ist es normal? :denk:

(18) comments

Add Your Reply
>