Lahmeit: Bluterguss??

By testadmin | Bewegungsapparat, Lahmheiten

Hallo,

mein Pferd geht ca seit dem 29.11 hinten links lahm. Mein Haustierarzt vermutete Spat, nach Beugeprobe und abtatsten etc. Sie bekam dann 2,5 Wochen Equipalazone und nur Box und täglich halbe Std Schritt gehen. Nach 3 Wochen meinte er dann er wüsste nicht weiter und ich sollte in die Tierklinik fahren. Das hab ich dann auch gemacht am 23.12. Der Tierarzt untersuchte mein Pferd mit Vortraben, Longe traben und Beugeprobe. Anschließend machte er Röntgenbilder bis oberhalb vom Sprungelenk. Er stellte dort keine abnormelen Veränderungen fest, auch nicht am Spatgelenk. Er anästhesierte dann bis oberhalb vom Sprunggelenk,auch das Spatgelenk, von da kam die lahmheit nicht, da sie immer noch lahm ging.
Er machte dann Röntgenbilder vom Knie. Er meinte man würde dort eine leichte aussparung sehen. Es sähe so aus als hätte sie dort ein tritt mal vorbekommen. Er meinte aber, dass er nicht denke das dies die Lahmheit ausmache.
Er meinte ich sollte im neuen Jahr nochmal wiederkommen, dann anästhesiere er das Kniegelenk. Denn am selben Tag würde es nicht mehr gehen, weil sie schon so viel Anästhetikum bekommen hätte. Er meinte ich könnte ruhig Schritt reiten.

Ich bin dann mit ihr viel Schritt geangen und es wurde im Schritt einiges besser mit der Zeit, dann hab ich mir gedacht das ich mal Schritt reite, so wie es der Tierarzt sagte, aber dann lahmte sie vermehrt.Dann hatte ich am letzten Donnerstag eine Osteopathin da, da ich dachte er hängt evtl mit dem Rücken oder so zusammen. Nachdem sie auch untersuchte stellte sie fest, dass sie ein fetten Bluterguss am Knie hat und dann wohl wirklich ein tritt vors Knie bekommen hat. Sie hat mir das gezeigt, da am linken Bein alles weich ist und rechts nicht, ausßerdem ist das linke wärmer wie das rechte. Ich soll jetzt das Knie Tensolvet eincremen und Schritt gehen und nachdem ein paar Minuten traben. Sie meinte das würde noch 4 Wochen dauern und dann wäre es wieder gut und ich bräuchte nicht mehr in die Klinik.

Kann das denn sein das ein Pferd lahmt bei einem Bluterguss? Könnt ihr mir helfen??? Weiß nicht was ich machen und galuben soll…. :flucht: ?(

Vielen Dank schonmal

Spike

(10) comments

Add Your Reply
>