Infektiöse Keratitis

By elpaso | Augenkrankheiten

Wie Ihr vielleicht gelesen habt (im PA-T), ist bei Salomon keine PA, sondern eine Augenerkrankung durch 2 Parasiten, Pilz UND Bakterium, in der Klinik diagnostiziert worden. Er wird dort nun behandelt.
Ich könnte hier viel schreiben, möchte es aber bei einem Zitat aus der Dissertation von Rogge, Gabriele (2003): Die chirurgische Behandlung von Augenkrankheiten beim Pferd. Dissertation, LMU München: Tierärztliche Fakultät belassen:

“Infektiöse Keratitiden beim Pferd entstehen häufig aus geringgradigen Epithelläsionen, die als
Eintrittspforte für, zum Teil auch auf der gesunden Hornhaut vorkommende, Bakterien oder
Pilze in das Hornhautstroma dienen. Je nach Aggressivität der beteiligten Keime kann es zur
Ausbildung von Hornhautabszessen, von Geschwüren und bei sogenannten “melting ulcers”
durch die fatale Aktivität von kollagenolytischen und proteinolytischen Enzymen innerhalb
weniger Tage zu einer akuten Gefährdung des Bulbus und der Sehfähigkeit kommen. Auch
Uveitiden treten als folgenschwere Begleiterscheinungen der Keratitis auf (MCLAUGHLIN et al. 1992).

Die Behandlung infektiöser Keratitiden beim Pferd umfasst eine intensive und prompte
medikamentöse Behandlung, die gegebenenfalls durch chirurgische Maßnahmen unterstützt
wird. Ziele der Behandlung bestehen in der Elimination der Grundursache, Elimination der
Infektionserreger und proteolytischen Enzyme, der Minimierung der Entzündung und ihrer
Folgen sowie in einer Unterstützung der Reparationsvorgänge in der Kornea (MCLAUGHLIN et al. 1992).
Hierzu kommen antimikrobielle Substanzen (lokal), Mydriatika und Zykloplegika (lokal),
Antiphlogistika (nicht steroidal, systemisch) und evtl. Inhibitoren von proteolytischen Enzymen
(lokal) zur Anwendung (MCLAUGHLIN et al. 1992).”

Link zur Quelle Dissertation G. Rogge
…ab Seite 223 auch detailliert nachzulesen.

Gerade in der Behandlung gibt es viele Richtungen und Schritte, Möglichkeiten im Kampf ums Auge. Bisher scheint der Pilz nur oberflächlich auf den Pseudomonaden zu sitzen, was dem Auge überhaupt eine Chance gibt.

Mich würde interessieren, wer sich damit auch schon einmal beschäftigen mußte und wie sich ggf. entschieden wurde…

(18) comments

Add Your Reply
>