Ventiplus – Erfahrungen mit dem Medikament!

By testadmin | Atemwegserkrankungen, Allergien

Hallo!

Ich möchte allgemein nach den Erfahrungen mit dem Medikament Ventiplus fragen!

Zu meiner Geschichte und meinen Erfahrungen:

Meine Stute (9 Jahre, barocker Typ) hat seit ich sie habe (6 Jahre) ein leichtes Geräusch auf der Lunge. Sie wurde immer voll belastet und hat höchstens einmal 3 oder 4 Huster pro Jahr gemacht. Dzt. steht sie nachts in der Box, ganztags Koppelgang, Späneeinstreu und seit 1 Woche nun auch nasses Heu.

Anfang Juli hat sie zu husten begonnen, nicht viel aber doch – TA gerufen – es hat lt. Tierarzt in der Lunge mehr als sonst gerasselt (keine Lungenvergrößerung), also Ventiplus für 10 Tage dann sollte es OK sein. Während der Ventiplus-Kur hat meine STute kein einziges Mal gehustet, dafür ist sie extrem kurzatmig geworden und hat immer weniger Luft bekommen. Die Dose Ventiplus war aus und ca. 2 – 3 Tage später fing sie wieder zu husten an. Ich wurde immer beunruhigter und rufe in der Klinik an zwecks Bronchoskopie. Leider bekomme ich erst 1 Woche später einen Termin. In der Zwischenzeit soll ich weiter Ventiplus geben. Also geb ich eine zweite Dose. Sie hustet wieder nicht. Gestern waren wir in der Klinik: Sie zeigt schon Bauchatmung, die Lunge ist vergrößert und vollkommen verschleimt. Die nächste Therapie ist ein Cortisonmittel und zusätzlich Ventiplus (soll ich insgesamt 6 Wochen geben). Da wir die Pferde entwurmen wollen, hat die TA in der Klinik gemeint, es mache nichts, wenn ich mit den Medikamenten erst nächste Woche beginne, auf die paar Tage kommt es nicht an.
Nach 24 h ohne Ventiplus hustet meine Stute wieder und Schleim fliegt raus was nur geht!!

Also zusammenfassend meine Erfahrung: solange sie Ventiplus bekommt kein husten und immer stärker werdende kurzatmigkeit
kaum beende ich die Ventiplusgabe kann mein Pferd husten und der Schleim kommt raus

Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?? :nix:

LG

(15) comments

Add Your Reply
>