Pferd hat keine Ausdauer, schwanktnach Anstrengung, WICHTIG!!

By Islandpferd1000 | Atemwegserkrankungen, Allergien

Hey ihr Lieben,

ich hab da mal ne Frage…
Unsere Kleine Fjör
hat irgendwie Probleme mit Hitze… Oder etwas ähnliches, wir wissen es
nicht genau, der TA bekommt nichts raus. Ich beschreib euch hier jetzt
einfach mal die Symptomatik, vlt. hat ja einer von euch ne Idee…
Wie
ihr vlt. wisst haben wir Fjör erst seit ca. 2 – 3 Monaten. Bei der AKU
hat der TA schon gesagt, dass sie etwas verschleimt ist, aber er meinte
mit sonem Schleimlöser (hat er auch verschrieben) wär das in paar Tagen
rum. Dann ham wir sie also geholt und Schleimlöser gegeben (hatte die
Vorbesi auch schon angefangen), aber sie hat irgendwie nicht
abgeschleimt, zumindest hat sie nicht gehustet (von Anfang an nicht) und
es ist auch nichts aus der Nase gelaufen oder so… Später hatten wir
dann nochmal ne andere TÄ da, die hat sie abgehört und dann nochmal was
stärkeres verschrieben, weil sie immer noch so “zu” war. Dann ham wir
ihr also das gegeben und dann auch angefangen mit inhalieren, aber es
ist irgendwie nicht besser geworden. Währenddessen wurde sie langsam
angeritten und hat sich dann einmal bei einem Ausritt einfach mitten auf
der Teerstraße hingelegt. Da dachten wir natürlich noch, dass sie wohl
einfach keinen Bock mehr hatte oder mal “was neues ausprobieren wollte”
und haben sie wieder aufgescheucht. Paar Tage später hatten wir sie als
Handpferd dabei und sie hat es wieder versucht, aber wir haben sie nicht
gelassen. Das hat sie jetzt noch öfter gemacht, heute auf dem Ausritt
(ca 3/4 bis 1 Stunde) etwa 3 mal (immer ca. 1-2 Minuten nachdem man aus
Trab oder Galopp zum Schritt durchpariert hat). So ein “Anfall” läuft
immer gleich ab, erst fängt sie an zu blinzeln und senkt den Kopf, dann
wird der Schritt passig und stuckerig, dann fängt sie an den Kopf und
rechts nach links (und wieder zurück) zu schwenken und schließlich
schwankt das ganze Pferd, aber sie läuft weiter.
Außerdem ist sie
anscheinend extrem Hitze bzw. Ozon empfindlich. Da steht sie dann schon
mit 84 Atemzügen pro minute im Paddock (Ruhezustand, Schatten!!). Wenn
man sie wenn es warm ist longiert hat sie schon nach einer Runde trab
die Nüstern gebläht, schwitzt wie sonstwas und läuft irgendwie total
unkoordiniert. Nach 10 minuten ist sie dann voll am Ende, dann hören wir
meistens auf, das arme Pferd!! Wir waren auch in der Klinik, haben
Goneoskopie (oder wie man das schreibt) gemacht, aber sie war nicht
verschleimt. Dann noch 20 minuten longiert und vorher und nacher Blut
abgenommen und Blutgaswerte geschaut, vorher warn die
überdurchsschnittlich gut, nacher dann total im Keller… und beim
Blutbild ist auch nichts auffälliges rausgekommen, bissel
schlechte Muskelwerte, bissel schlechte Leberwerte aber alles nicht “unnormal”…

Da
wir sie bei einem gewerblichen Züchter gekauft haben, steht jetzt
natürlich im Raum, ob sie vlt. zurückgeht… Sonst klappt sie und vlt.
irgendwann nächstes Jahr zusammen und wir haben keine Gewährleistung
mehr… Außerdem wäre es ja auch total teuer, das Pferd jetzt andauernd
mit Medikamenten und was weiß ich was zu versorgen, wir haben zwar genug
Geld um unsere Pferde zu halten und die normalen Tierarzt- Schmied etc
Rechnungen zu bezahlen, aber so ein andauernder Pflegefall ist einfach
zu teuer… Allein das ganze Schleimlöse, inhalier etc Zeug hat schon
400 € gekostet, sowas noch 20 Jahre lang jeden Monat ist einfach nicht
drin…

Hättet ihr vlt. ne Idee was sie haben könnte? Ich bin für jeden Tipp dankbar!!!

Viele Grüße,
Jana

(11) comments

Add Your Reply
>