Brauche mal Entscheidungshilfe!!

By Lodoherz | Allgemein, sonstiges

Erst die Geschichte:

Eine Freundin kaufte sich sehr spontan und unüberlegt ein zweites Pferd. Warum? Wegen dem “Scheidungsopfer Tochter” als Aufmunterung, weil der neue Mann plötzlich “Kutschefahren” wollte und das erste Pferd ja schon 17 Jahre alt war. Das Pferd war sehr günstig, da Ton und chronische Bronchitis. 4 jährig und 177 groß. Die nächsten 3 Jahre wurde da eher halbherzig daraufrumgeritten, die Tochter hatte keine Lust mehr, der Mann fand das Fahren auch nur temporär toll. Das Pferd wurde sehr frech und wiedersetzlich (kein Wunder) Sollte verkauft werden!

Jetzt komme ich ins Spiel. Letztes Jahr um diese Zeit bekam das Lodoherz ja seinen 3. Sehnenschaden und da ich ja “Freizeit” hatte, fragte mich besagte Freundin, ob ich das Pferd nicht verkaufsfertig reiten könne.

War ne Herrausforderung, also nahm ich an. War eine harte Arbeit, aber es ging voran. Die Verkaufspläne wurden nur noch halbherzig verfolgt und als wir die ersten Schleifen an der Trense hingen hatten, war der Besitzerstolz doch groß.

Nun lief dem Pferd im Dez das erstemal Eiter aus einer Nüster. TA tippte auf Zahnentzündung, konnte aber so nichts lokalisieren. Empfahl 2 Möglichkeiten. 1. günstige! Antibiotika und hoffen das das reicht. 2. teurere!Klinik und röngten. ES wurde sich für Tor 1 entschieden. 4 Monate ging alles gut, es wurde immer wieder von verkaufen geredet, aber nichts getan.

Inzwischen ist das Pferd L- fertig und fängt an die ersten Wechsel zu springen.

Seid Karfreitag läuft die Nase wieder, noch nicht schlimm aber sie tuts. TA sagt Klinik, Besitzer sagt zu teuer, noch mal Antibiotika. Will das Pferd jetzt für Schutzgebühr verkaufen. Wenn das nicht zeitnah, also bis zum nächsten Ausbruch, geht kommt er an den Haken. Damit wir uns verstehen, nicht nur die Op ist zu teuer, die Untersuchung/Röngten auch schon!

Lange Geschichte nun die Frage:

Soll ich mich weiter um das Pferd kümmern, oder soll ich ihr das vor die Füsse knallen? Wer hat da was von, das Pferd nicht! Ich hätte meinem Ärger Luft gemacht. Supi! Die Besitzer würden sich auch nicht mehr kümmern und das Pferd würde wieder nur rumstehen!

Die Chance, das das Antibiotika langfristig anschlägt ist gering aber doch da! Vielleicht verliebt sich ja doch jemand und will das Risiko aufsich nehmen das Pferd zu kaufen/übernehmen. Ich kanns nicht! könnte nichtmal die Boxenmiete aufbringen zur Zeit!

(45) comments

Add Your Reply
>