Pferd hat angeblich Borna

By testadmin | Allgemein, sonstiges

Ich greife nun mal etwas weiter aus.

Ich hatte mir Pfingsten 2008 meinen schwarzen Traum auf den Hof geholt.

Nach ein paar Tagen im Stall mit einer Gefährtin in der Nachbarbox, durfte er dann in die Herde mit auf die Koppeln. Das übliche gezicke dabei ist ganz normal. So sind unsere Vierbeiner halt.

Ich habe Samu fast vier Wochen gehabt, da ist mir aufgefallen, dass er in der Flanke etwas einfällt. Natürlich habe ich ihn dann sofort in die Box gestellt und genau beobachtet. Der Kreislauf war etwas niedrig und fressen wollte er nicht so recht. Wir haben ihm dann ein bißchen Aspirin und Korodin gegeben, kurz darauf hat er sein Kraftfutter, das frisch Gras vertilgt und anständig gesoffen. Wir entschieden uns daher abzuwarten.

Am nächsten Morgen hatten wir Pissplatten und diverse Haufen in der Box entdeckt, also alles ganz normal, nur so recht fressen wollte er einfach nicht. Daher haben wir unsere Behandlung vorgesetzt und wie am Vortag wurden nach einer Stunde alles verputzt.

Nun zum übernächsten Tag, der war dann die Katastrophe: ;(

Bevor Ihr nun auf mich einprügelt, ich hatte kurz vorher ein Gespräch mit meiner Freundin, die ihre Pferde nun bei sich stehen hatte und auch den TA gerufen hatte, dass er ihr gesagt hatte dass er sich eigentlich mit Pferden nicht auskennt? Er behandelt aber im Umkreis alle Pferde. Mein alternativ TA hatte die Versorgung in unserem Gebiet eingestellt. Wir hatten auch nur mit einem leichten Hitzeschlag gerechnet und uns daher für die o.g. Behandlung entschieden.

Samu ging es überhaupt nicht gut, so dass wir den TA sofort gerufen hatten. Diagnose ??????????????????????????
Der TA fing dann an zu schimpfen, dass ich meinem Pferd Kraftfutter zum Fressen gegen hatte, es könnte ja auch ein Kreuzverschlag sein. Also da hatte ich vor vielen Jahre mal ein Pferde damit, mir war es klar, dass es das nicht sein kann. Nach der Blutprobe hatte er mir dann recht gegeben, es war kein Kreuzverschlag, aber was dann. Er hat meinen Samu mit Kortison vollgespritzt.

Ich musste dann für ca. 2 Stunden nach Hause, da ich Welpen hatte. Wie ich anschließend wieder bei Samu war, sah er gräuslich aus. Er musste in der Box gestürzt sein und hatte sich alle vier Füsse leicht aufgerissen und konnte ohne Stütze nicht mehr stehen. Gott sei Dank waren ein paar kräftige Hände zur Hand, die Samu stützen konnten. Ich sofort wieder den TA gerufen, er stand dann ratlos vor meinem Pferd. Dann viel uns auf, dass an diesem Tag keine Pissplatten in der Box zu finden waren. Er hat darauf hin die Blase untersucht, es war keine Blasenlähmung, aber die Blase war zum Platzen voll. Er hat dann eine Urinprobe mitgenommen und gesagt, dass er einen anderen TA ruft, der einen Katheter legen kann.

Nach weiteren 3 Stunden kamen dann zwei TA auf den Hof. Der zweite TA hat dann eine Katheter gelegt und mein TA hat sehr interessiert zugeschaut. Kein Wunder ich dürfte seine Anreise und Behandlung auch noch für diese Fahrt bezahlen.
Er hat dann meinen armen Samu, der schon die ganze Dosis Kortison hatte auch noch mit Antibiotika vollgepumpt, welches ich noch ein paar Tage geben sollte. Durch den Katheter hat er dann eine saubere Urinprobe mitgenommen und ebenfalls wie zwei Tage zuvor die Blutprobe zur Uni Giessen geschickt.

Das einzigste was ich aus dem Bericht entnehmen konnte war, das der Magnesiumspiegel vom Samu viel zu tief war. Ich habe dann meinen TA gefragt, was den nur war?

Die Antwort könnt Ihr Euch bestimmt vorstellen. Samu hat Antikörper von Borna im Blut, das ist bestimmt die Krankheit. :kowa:

Er lebt aber immer noch gesund und munter. Es hat dann noch ungefähr 4 Tage gedauert, bis er wieder richtig fit war. Wir hatten uns dann für eine Magnesiumkur entschieden. Er bekommt von mir immer noch zweimal die Woche eine Extraportion Futter mit Magnesium angereicht. Seither ist nichts mehr vorgefallen.

Ich habe mal eine oder zwei Wochen im Sommer das Pulver weggelassen und bemerkt, dass er leicht x-beinig und abgehakt hinten lief. Nach der Zugabe von Magnesium war dann wieder alles in Ordnung und seither habe ich ein topgesundes Pferd.

War halt sehr ärgerlich, ich hatte Samu gerade mal 4 Wochen und die TA-Rechnung war sehr gut 4stellig und eine Diagnose habe ich bis heute nicht erhalten. Zum Glück ist die Mähne und der Schweif wieder nachgewachsen, alle Haare waren kurz nach der Wurzel durch das Kortison abgebrochen.

Kennt Ihr Ähnliches?

Viele Grüße
Carola

(25) comments

Add Your Reply
>