Galgo Español Pfoten "aufgelaufen"

By testadmin | Hundegesundheit

Hallo.

Ich hoffe das mir hier jemand weiter helfen kann. also folgendes.

Einer meiner galgos laeuft sich in einer tour die pfoten wund. (jagdhund) ich hab jetzt schon vieles ausprobiert und so wie viele mir geraten die pfoten bandagiert. allerdings dreht er, egal wie hoch oder niedrig oder stramm oder nicht stramm ich ihn bandagiere, total durch bis er auch den letzten fetzen entfernt hat. das funktioniert also schon mal nicht. ich braeuchte wohl grundsaetzlich etwas das die strapazierfahigkeit der haut verbessert und im augenblick etwas das schuerfwunden heilt :seufz: poor thing… :seufz:

normale vorgehensweise wenns wieder mal soweit ist….

-waschen mit betadine

– deinfizieren

-beta isodona

dann ab halben tag spaeter aleo vera bis es trocken ist und dann alu spray

bessere vorschlaege gerne angenommen… :ja:

und vorbeuge massnahmen noch lieber :blinzel:

hoffentlich kann uns jemand einen tollen tip geben

danke danke danke

  • Avatar Valioso sagt:

    Hast Du schon mal die „Schuhe“ für Schlittenhunde ausprobiert? Die sind doch sehr robust.

  • Avatar Lisa Pueschel sagt:

    wahrscheinlich nicht. :look: hier in spanien gibt es zwar auch eine reihe hundeschuhe und socken, aber wahrscheinlich nicht die fuer schlittenhunde. alle die ich ausprobiert habe reiben an den enden oder bringen ihn aus dem gleichgewicht…. aber die sind natuerlich auch fuer normale hunde gemacht. die idee mit den schlittenhundeschuhen ist super. das sind ja schliesslich auch sportler. :thumbsup:

    wo bekommt man die denn? in deutschland? oder im internet? gibts da einen bestimmten tip fuer marken oder aehnliches worauf ich achten muss? damit sie dann vielleicht auch gleich passen falls man sie in kanada bestellen muss 🙂

  • Avatar Bohnchen sagt:

    Hast Du schonmal Pfotensalbe probiert um die Ballen geschmeidig zu halten? Der Dobi von meinem Ex hatte das Problem auch mal und da haben wir einfach Vaseline genommen. Über diese Pfotensalbe hatte ich nur gelesen, kann also nichts berichten weil damals Vaseline auch half. Die Pfotensalbe enthält glaub ich auch Holzteer und hält daher besser. Guck mal die z. B. http://www.naturburg.com/modules/wsShop/article.php?article_id=285086&location_id=5

  • Avatar Rosewhisper sagt:

    Ich meine Sabro hatte letztes Jahr „Pfotensticker“ im Katalog, speziell um Hunden das Aufstehen auf Fliesen zu erleichtern. Ist zwar nicht der gleich Zweck, aber vielleicht schützen solche Sticker ja auch etwas?! Viel Erfolg bei der Behandlung!

  • Avatar Red Setter sagt:

    Gute(!) Schuhe kriegst Du z.B. bei Uwe Radant http://uwe-radant.com/SeiteBooties.html oder Ruff Wear http://www.ruffwear.com/Barkn-Boots-Grip-Trex_3 Ich würde aber auch versuchen der Ursache auf den Grund zu gehen. Sind nur die Pfoten ein Problem oder hat der Hund generell empfindliche Haut? Ins Blaue geschosse mal Fütterung, Schilddrüse und Analdrüsen checken.

  • Avatar Stern.taler sagt:

    Für die Wundheilung hab ich jetzt leider keinen super Tip.
    Aber wenn es wieder abgeheilt ist würde ich es mal mit Balistol probieren.
    Aber nicht so viel und so häufig (genauso wie andere fettbasierende Mittelchen) da dass die Haut schnell zu weich und angreifbar macht.

    Was auch sehr gut klappen sollte ist ein Balsam auf Bienenwachsbasis. Ich kenne so Balsam aus dem Klettersport, pflegt die Hände und macht die Haut aber nicht zu weich. (Kommt nicht so gut beim Klettern 😀 )
    Kann man sich auch ganz leicht selber mischen. Bienenwachs, etwas Sheabutter o.ä., ein paar Tropfen Öl. Das im Wasserbad heiß machen, mischen und in ein Döschen kippen. Aushärten lassen. Man braucht nur wenig, es pflegt, aber weicht halt wie gesagt die Pfoten nicht so auf wie die fettigen Cremes.

  • Avatar E.v.A. sagt:

    Hirschtalg – hatte der TA damals bei unseren ersten Hund empfohlen, wenn der viel im Schnee gelaufen ist, wurden die Ballen auch schnell wund. Ich hab gesehen, solche Stifte gibts überall im Netz auch bei Eb..
    Allerdings ist der natürlich bei kalten Temperaturen sinnvoller, weil das Zeug dann fest wird, im warmen verflüssigt sich das ganze dann auch-ist also vermutlich für Euch bur bedingt anwendbar.

  • Avatar Lisa Pueschel sagt:

    Gute(!) Schuhe kriegst Du z.B. bei Uwe Radant http://uwe-radant.com/SeiteBooties.html oder Ruff Wear http://www.ruffwear.com/Barkn-Boots-Grip-Trex_3 Ich würde aber auch versuchen der Ursache auf den Grund zu gehen. Sind nur die Pfoten ein Problem oder hat der Hund generell empfindliche Haut? Ins Blaue geschosse mal Fütterung, Schilddrüse und Analdrüsen checken.

    da werd ich gleich mal rein schauen. danke. die fuetterung ist unter tieraertzlicher kontrolle ( hochleistungssportler – jagdhund halt) das ist alles in ordnung. und ansonsten hat er auch keine empfindliche haut. allerdings laeuft der hase natuerlich immer da lang wo er selber am besten kann. und das ganze bremsen und starten auf unebenem gelaende ist grade fuer hunde mit hellem fell manchmal zu hart. was optimal waere ist eine gute vorsorge und dann ein schutz fuer die rennen. es gibt eine fluessigkeit aus maroko die man zum haerten der ballen nutzen kann. allerdings hatten wir nicht damit gerechnet das er so empfindlich ist und dies natuerlich nicht 5 monate vorher angefangen. naechstes jahr wird das in angriff genommen. seine partnerin laeuft wesentlich mehr und hat nicht ein haar gekruemmt. so unterschiedlich sind die guten….

  • Avatar Samona sagt:

    Hanföl Lisa, das ist antibakteriel und macht die Haut geschmeidig. Meine Galga bekommt die Ballen im Winter regelmässig 1 Std vor dem Gassigehen einmassiert.
    Allerdings schmeckt es auch gut, es zieht zwar schnell ein aber man sollte trotzdem 5 min nebem dem Hund sitzen bleiben, weil, sonst ist es weggeschleckt.

  • Avatar Lisa Pueschel sagt:

    suuper tip. hanfoel! warum bin ich da icht selber drauf gekommen! danke danke danke :hurra:
    das hilft sicher. muss ich nur mal schauen wo ich das hier in spanien her bekomme…. schicken lassen im notfall…
    danke

  • missredcat missredcat sagt:

    Die Ruffwear halten leider nicht besonders gut, ausserdem hat sich Vega immer die 5. Kralle wundgescheuert.
    Mit tapen und Socken die nicht rutschen (so wie die gekauften Ruffwear Socken) würds vielleicht gehen.
    Am besten Babysocken mit ABS Nupsis hernehmen. Ansonsten tolle, robuste Schuhe!

  • >