Futterlexikon

By Patrick | Ankündigungen

Hallo,

wir wollen ein Futterlexikon auf der Seite www.das-spanische-pferd.de erstellen und suchen hierfür Hlefer, die sich gut mit Futter auskennen und auch gerne ein paar Sachen recherchieren können.

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Natürlich gibt es für die Mithiilfe auch etwas Geld, bei Interesse bitte melden.

Viele Grüße

Patrick

  • Leni sagt:

    Der Link funktioniert nicht. Das Spansiche Pferd existiert nicht 😀

  • Patrick sagt:

    Hi Leni,

    bei mir funktioniert alles einwandfrei…?

    Gibt es niemanden der sich mit Futter auskennt und hier gerne mitmachen würde? Die Arbeit wäre nicht umsonst, also ein Freundschaftsdienst…

  • Akascha sagt:

    Was genau soll denn gemacht werden?
    Wäre interessiert, brauche nur etwas mehr Hintergrundwissen!

    LG
    Ariane

  • dat ninalein sagt:

    ´huhu

    bin auch interessiert

    lg nina

  • Strick sagt:

    Würde auch helfen.
    Nicht das ich ein Experte bin, habe aber entsprechende Literatur und Lust auf Recherche.

  • Patrick sagt:

    Also es geht darum:

    Zu den einzelnen Futtermitteln müssen Informationen aus verschiedenen Quellen zusammengeschrieben werden.
    Z. B. Bücher, Webseiten, Bekannte was auch immer. Die Quellen sollten halt solide sein.
    Natürlich soll nichts kopiert werden (wichtig) sondern selbst zusammengeschrieben.

    Wichtige Infos sind z. B.:

    Allgemeine Sachen über das Futtermittel.
    Welche Varianten gibt es (z. B. bei Getreide: gequetscht, ganzes Korn, thermisch behandelt und aufgeflockt usw.).
    Welche Vor- und Nachteile haben diese Varianten…

    Wie viel wird empfohlen zu füttern (allgemein).

    Dabei geht es nicht darum, als Oberleherer aufzutreten, sondern einfach nur eine zentrale Anlausfstelle zu geben für diese Infos, der Text kann dann z. B. so verfasst werden:

    Als Fütterungsemfpehlung werden je nach Quelle zwischen X und Y angegeben, bei kleineren Pferden ca. die Hälfte.
    Dem „Futtermittel XY“ werden heilende Wirkungen für die Schleimhäute nachgesagt, auch bei Magen- und Darmbeschwerden soll es Linderung verschaffen.

    Wie das Ganze dann aufgebaut ist, sollten dann wir (die Schreiber) einheitlich festlegen, es sollte immer gleich unterteilt sein.

  • Akascha sagt:

    :ja: klingt interessant!
    Wann gehts los :na:

  • Patrick sagt:

    Los geht es sobald wir uns einig sind, wer alles mitmacht und wie wir es aufbauen wollen.

    Wegen der Bezahlung:

    Was haltet Ihr für angemessen?
    Ich schlage eine Bezahlung pro Futtermittel für angebracht, weil ich die Zeit ja eh nicht messen kann.
    Aber wieviel pro Futtermittel???

    Bitte um Vorschläge 🙂

  • FriesenRottiPRE sagt:

    2 Säck Müsli nach Wahl :na: pro erarbeitetes Futtermittel – DANN bin ich dabei!

  • Akascha sagt:

    Bitte um Vorschläge 🙂

    Boa ne, das ist böse……………………so was kann ich jedenfalls nicht :no:
    Habe keine Ahnung was so eine Arbeit wert ist :nix:

  • Andrea S. sagt:

    Futtermittel…. 8o Futterlexikon 8o 8o
    das ist ja mein Themengebiet….

    Ich bin dabei! :ja: Aber ich warne schon mal vor…. ich bin da wirklich kritisch!
    Über Müslis recherchiere ich auch frewillig nicht, falls ich mitmachen darf 😀

    Bezahlung :rolleyes:
    Grundhonorar und Prämie :fies: *schonmalingedankendiemillionenzählengeh* 😀 :party:

  • Patrick sagt:

    Puh, bei 2 Säcke pro Futtermittel müsste ich passen – nicht refinanzierbar.

    Ich gehe mal davon aus, dass es ca. 60 – 100 verschiedene Futtermittel werden, die dafür interessant sind.

    mfg

    Patrick

  • Akascha sagt:

    2 Säck Müsli nach Wahl

    Das wäre für mich eher ungünstig, weil ich nicht dauernd das Futter wechseln möchte und bei dem was die hier wegfressen muß ich die günstige Futtervariante wählen :S

  • Patrick sagt:

    Über Müslis recherchiere ich auch frewillig nicht, falls ich mitmachen darf 😀

    Hä?

  • FriesenRottiPRE sagt:

    Was ist denn deiner meinung refinanzierbar??

  • Patrick sagt:

    Passt zwar nicht zum Thema, aber ich habe ein neues Pferd, das ich versuche 🙂 auszubilden: http://www.andalusier.biz/Andalusier-PRE-Deckhengste/Desparpajo-II.html

  • Andrea S. sagt:

    Über Müslis recherchiere ich auch frewillig nicht, falls ich mitmachen darf 😀

    Hä?

    War ein Scherz am Rande, Patrick! Bin doch Müsligegner 😉

  • FriesenRottiPRE sagt:

    Passt zwar nicht zum Thema, aber ich habe ein neues Pferd, das ich versuche 🙂 auszubilden: http://www.andalusier.biz/Andalusier-PRE-Deckhengste/Desparpajo-II.html

    Wat und den bekommt man dann wenn man 10 Futtermittel ausarbeitet?? :party:

  • Akascha sagt:

    ich krich Schnappatmung, lägga ist der hübsch!

  • Patrick sagt:

    Ja genau 😉

    Aber mal Ernst: Refinanzierbar ist der falsche Begriff, kann ich einfach nicht zahlen…

    Ich dachte an 10.- € pro Artikel, muss ja kein Roman sein.
    Bei 100 Stück wäre das dann genau der Betrag, den ich ca. bereit wäre zu investieren für so ein Lexikon.

    Was meint Ihr?

  • Patrick sagt:

    Oder sollte man nach Umfang bezahlen?

    Ich weiss es ja leider auch nicht genau…

  • Andrea S. sagt:

    Passt zwar nicht zum Thema, aber ich habe ein neues Pferd, das ich versuche 🙂 auszubilden: http://www.andalusier.biz/Andalusier-PRE-Deckhengste/Desparpajo-II.html

    Wat und den bekommt man dann wenn man 10 Futtermittel ausarbeitet?? :party:

    Frotti, grad wollt ich schreiben „um nochmal auf die Bezahlung zurückzukommen….“ 😀
    Patrick, haste evtl. noch Lusis im Angebot? Aber… egal, den täte ich auch nehmen und gegen was Portugiesisches eintauschen

    Ich würde es nicht nach Umfang zahlen! Woran soll man festmachen, wer sich richtig hingesetzt und recherchiert und gearbeitet hat oder doch nur kopiert und umgeschrieben 😉

  • Patrick sagt:

    Der steht nicht zum Verkauf!!!

  • Andrea S. sagt:

    Der steht nicht zum Verkauf!!!

    seit wann verkauft man Honorar :rolleyes: :doh: 😀 :party:

  • dat ninalein sagt:

    huhu,

    mich kannste in halfter und stricken bezahlen, logischerweise in spanisch *lach*

    futter brauch ich net, da ich wirklich fast direkt an der quelle sitze…

    ansonsten ich mache gerne die kräuter welche, wie wo was genau, wofür, was in ihnen enthalten ist, an wirkstoffen

    lg nina

  • Patrick sagt:

    Aber jetzt mal im Ernst: Wäre das ok oder hättet Ihr einen anderen Vorschlag für die Abrechnung?

  • Akascha sagt:

    Ich glaub 10,- Euronen sind OK

  • dat ninalein sagt:

    ick denk, find ick och ok

    lg nina

  • Andrea S. sagt:

    Also ich finde das auch okay mit den 10 Euronen. :thumbsup:
    Oder wie Nina schon sagte… Halfter, Stricke etc. pp 😉

  • FriesenRottiPRE sagt:

    10 €uro für ca. 10 Sätze/ Futtermittel??

  • Patrick sagt:

    Naja ein bisschen mehr als 10 Sätze und umfangreicher sollte es schon werden.

    Also ich will, dass die Leute die das lesen, begeistert sind, ist ja klar…

  • dat ninalein sagt:

    jupp

    klar ist das klar, und es sollte kurz prägnant aber mit guten infos gespickt sein…

    lg nina

  • FriesenRottiPRE sagt:

    Manchmal reichen 10 Sätze um 10 DIN A 4 Seiten zusammen zu fassen!

    Vielleicht solltest Du es so angehen!

    Was will der Kunde wissen!

    Verträglichkeit…
    Einsatz, Energie, Eiweiß, Empfohlene Futtermenge…ECT

    DAs die Pflanze vor 1110 Jahren im Takkatukkaland entdeckt wurde ist meist eher uninteressant, oder??

  • dat ninalein sagt:

    jupp pflanze aus takatukaland ist uninteressant, aber ich denke einige heimische kräuter und pflanzen, wie sie wirken und warum und vielleicht auch wo zu finden, wäre denke ich, schon informativ

    lg nina

  • Akascha sagt:

    DAs die Pflanze vor 1110 Jahren im Takkatukkaland entdeckt wurde ist meist eher uninteressant, oder??

    😀 😀 😀

  • Ennah2 sagt:

    und gegen was Portugiesisches eintauschen

    Pfui, Verräter/in) :thumbdown: :attack: ! *OT aus*

  • Andrea S. sagt:

    Pfui, Verräter/in) ! *OT aus*

    Nö, nur eben kein PRE-Fan!
    Ennah, ich will den PRE gegen einen Lusi tauschen :na: :na: Willste mich denn garnicht verstehen? Was soll ich denn mit nem Spanioli :nix:

  • Ennah2 sagt:

    ich will den PRE gegen einen Lusi tauschen

    Ach soooo…Na dann :friend: . Hätte mich auch sehr gewundert :rolleyes:

  • Strick sagt:

    Wie sieht es denn aus Patrick? Würdest du ein Formular oder so etwas erstellen?
    Damit wir grob wissen und alle eine ähnliche Basis haben, auf der wir unsere Recherche einholen.
    Das würde die Sache zum einen vereinfachen und zum anderen hättest du dann genau die Infos vorangestellt die dir wichtig sind.
    Die Werte sollen ja später ohne hin vergleichbar sein, wenn ich das richtig verstanden habe?
    Also ich hätte da Spaß dran, bin aber auch nur interessierter Laie.

  • Mirage sagt:

    Ich hätte auch Interesse mitzuwirken. Bin allerdings ebenfalls nur ein interessierter Laie.

    Bezahlung wäre mir egal, würde es auch aus Freude an der Aufgabe und wegen Eigeninteresse machen 🙂

  • Akascha sagt:

    So ne grobe Maske wäre top!
    Also 😉 Finger heb, ich mach gerne mit!

  • Patrick sagt:

    Na vielleicht erarbeiten wir das gleich hier?

    Was würdet Ihr in so einem Lexikon denn gerne wissen / lesen wollen

  • dat ninalein sagt:

    also,

    ich denke mal die gängigen futtersorten, deren inhaltsstoffe und zusammensetzung, dann nicht so gängige geschichten, wie luzerne, rotklee, affenbrot, soja

    dann die gängigsten kräuter, deren wirkung, bei was und wieso und eine ungefähre dosierungsanleitung.

    dann definitiv die tabelle wie ich die grundration eines pferdes berechnen kann.

    ach ja, und ich mags ja gar nicht sagen, aber vielleicht ein paar sparer tips, ich weiss patrick, du möchtest dein futter logischerweise verkaufen, aber es gibt mit sicherheit ein paar tips, die keinem schaden… und so etwas liest jeder gerne…

    ja dann eben die strohsorten, heusorten, heulage, welche energie bei welchem schnitt usw.

    auch die mineralgehalte finde ich sehr wichtig…

    einen lieben gruß

    nina

  • Akascha sagt:

    :denk: inhaltsstoffe
    Vitamine, Mineralien, evtl. etherische Öle
    Fütterungsempfehlung bei unterschiedlicher Beanspruchung
    :denk: mehr fällt mir grad nicht ein, muß aber bestimmt noch mehr

  • Patrick sagt:

    Was meinst Du mit Sparertipps?

    Wo man Futter günstig kaufen kann oder einfach ein Futter „selbergemacht und günstig“?

    Werbung für andere Seiten will ich natürlich nicht machen, aber alles was in ein solches Lexikon rein soll, soll auch drin sein 😉

  • Mirage sagt:

    So Praxisanwendungen wie Karotten beispielsweise in Verbindung mit Öl, Hafer + MF etc., Dickmacher (die Frage gibt es ja andauernd), genaue Aufschlüsselung der Spurenelemente, ggf. auch mit Erklärung, für was welches Spurenelement zuständig ist, Über- und Unterversorgung Mineralien so eine Art Warnhinweise, Häufigkeit der Fütterung (lieber mehrere kleine Portionen als ein bis zwei große).

    Und mein Lieblingsthema: Frühere gängig verwendete Futtermittel wie beispielsweise Kartoffeln usw.

    Vielleicht mit Spartipps gemeint „Weniger ist mehr“?

  • Strick sagt:

    Was ich super spannend finden würde, währe welche Inhaltstoffe tun wirklich Not.
    Es gibt Vitamine und Spurenelemente die bei alleiniger Fütterung null bringen, da Bedarf es einen Gegenspieler.
    Stichwort allein gefüttertes Biotin. Selen und Zink etc.
    Ich fürchte nur, das das schon sehr Wissenschaftlich wird und es hier leider wenig fundierte und gute Quellen gibt. :denk:

  • Mirage sagt:

    Naja, so wissenschaftlich fände ich das jetzt nicht, das Ca/P Verhältnis muss ja auch erläutert werden, ohne geht es ja auch nicht 😉

  • dat ninalein sagt:

    naja also was ich schon ein sparertip finde in dem sinne bei welcher sinnvollen fütterung sich zum beispiel zum größten teil mifu sparen kann, denn nicht jeder braucht mifu…
    dann zum beispiel der tip an großverbraucher big packs zu nehmen

    was ich noch gut fände sind abbuldungen der kräuter und wo zu finden, manche wollen auch selber sammeln, ok ich weiß, du willst sie verkaufen, aber es gibt ja auch was, was nicht im futter drin ist… bzw. was man nicht so einfach bestellen kann, aber doch alltäglich am wegesrand wächst…

    klar den gegenspiele und symbianten ( nennt man das so) sollte schon aufgezeigt werden…

    einen lieben gruß

    nina

  • Patrick sagt:

    Also ich hab mal was zusammengestellt, ist wahrsch. nicht perfekt, Ihr könnt das gerne noch abändern.

    Macht es evtl. auch Sinn für verschiedene Bereiche eigene Masken zu erstellen?
    z. B. eine eigene für Kräuter, Getreide, Ölsaaten, sonstiges Zusatzfutter?

    Hier mal mein Entwurf:

    1. Algemeines (kurze Erläuterung) z. B.:
    Gerste wird seit jeher zur Fütterung von Pferden eingesetzt blabl (rel. kurz gehalten)

    2. Einsatz: (Wird vor allem in der X-Zucht verwendet, weil…)

    3. Energiegehalt

    4. Eiweißgehalt

    5. Mineralgehalt

    6. Vitamine

    7. Mineralien

    8. Ätherische Öle

    9. Fütterungsempfehlungen

    10. Sonstiges

  • >