Friesenkauf

By sulaka | Allgemein

Diese Seite bewerten

Hallo,
seit langem habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir irgendwann in meinem Leben ein Friesenpferd zuzulegen. Die Rasse hat mich seit jeher fasziniert. Nun sitze ich in Paraguay und aus heiterem Himmel treffe ich auf ein Angebot…ein Notverkauf sozusagen aus persönlichen Gründen. Es handelt sich um einen Friesenwallach, Vater Bente, Mutter wurde bisher nicht genannt aber Grossvater mütterlicherseits Fetse. Alle Papiere sind vorhanden, das Pferd ist registiert, mit Röntgenuntersuchung und Zertifikat etc….das Ganze für 2500 Euro (der günstige Preis aus Europäischer Sicht wird am lokalen Markt liegen…das Pferd dürfte der einzige Friese in Paraguay sein und hier ist man eher auf Polo und Springpferde aus…abgesehn davon, sind 2500 Euro hier sehr viel Geld). Das Alter: nicht ganz 4 Jahre (leider schon geritten)…
Worauf sollte ich bei der Besichtigung achten (Friesenspezifische Besonderheiten)? Ich möchte mir das Pferd in der kommenden Woche anschauen. Die Bilder, die ich bisher gesehen habe, zeigen ein imposantes Pferd mit korrektem Gebäude und charakteristischem Kopf.
Und was gibtt es zu den Blutlinien Bente und Fetse zu sagen, kennt sich da jemannd aus?

  • Avatar maurits sagt:

    Ich kenn mich ein wenig aus.

    Bente und Fetse sind beides Stammbuchhengste welche auf Lebenszeit gutgekört sind, sprich, ihre Nachkommen waren ausreichend im Sinne einer Zuchtverbesserung.
    Beide Hengste kenne ich eher aus dem Tuigpaardensport, Fetse wurde früher sehr viel gefahren, und Bente auch jetzt noch, zumindest letztes Jahr lief er noch in der Hengstencompetitie mit.
    Die Hengste liefern im Allgemeinen sehr ansprechende Nachkommen mit guten Bewegungen, nicht unbedingt „Schlaftabletten“.

    Der Preis für den Friesen scheint mir sehr niedrig, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Eigentümer ja sicher nicht unerhebliche Kosten für den Import auf sich genommen haben.

    In den USA sind z. B. die Preise für gleichwertige Friesen um vieles höher als hier in Deutschland oder NL. Hier würdest Du für einen 4 järhigen gerittenen Wallach mit gutem Papier zwischen 6000-10000 Euro hinlegen. In den USA fängt der Spass meist ab 20000 Dollar erst an.

    Ohne das Pferd zu kennen, kann man da sehr wenig sagen. Papier liegt Dir vor, oder nicht?
    lg
    maurits

  • Avatar maurits sagt:

    vielleicht kann das einer mal ins Friesenforum verschieben?

    lg
    mau

  • Avatar sulaka sagt:

    sorry, habe ich gar nicht bemerkt, dass ich nicht im friesenforum bin…danke erstmal für die schnelle Antwort. Die papiere liegen mir bisher nicht vor…die werde ich mir bei meinem Besuch dort ansehen…dann wiess ich mehr. ich wollte mich nur schon einmal vorab erkundigen. Der Preis hatte mich auch stutzig werden lassen, aber es sieht wohl so aus, als sei die Besitzerin nicht mehr reitfähig und muss nach England ins Krankenhaus…und Friesen sind nicht unbedingt Pferde, die sich hier leicht verkaufen lassen, glaube ich (selbst Reiter kennen die Rasse nicht…ich habe das Thema im nationalen Reitclub angesprochen…die konnten mit Friesen nun gar nichts anfangen)…

  • Avatar maurits sagt:

    Ja wenn Du die Papiere hast lass mal sehen.
    Wichtig ist auch eine gründliche AKU.
    Mit AKTUELLEN Röntgenbildern.

    Hast Du Bilder vom Pferd?

    Ich bin immer so von Natur aus misstrauisch bei den „dringenden Notverkäufen“ weisst Du… :flucht:

    lg
    maurits

  • Avatar sulaka sagt:

    ja, eben…ich bin eben auch nicht so ganz überzeugt von dem Ganzen…die Fotos, die ich bekommen habe sind eben auch nicht ganz aktuell…die Fotos zeigen eindeutig eine europäische Umgebung…als ich nachfragte, wurde gesagt, dass die noch vor der Abreise nach paraguay gemacht wurden. Aber naja…die könnten ja Fotos von einem ganz anderen Pferd genommen haben…allerdings weiss man ja auch nicht was das bringen sollte….ich fahre ja hin und schau ihn mir direkt an. Da würde es ja auffallen, wenn die Fotos nicht echt wären.
    ich hänge hier mal eines der Fotos an, die mir geschickt wurden.

  • Avatar maurits sagt:

    das Pferd scheint da in NL fotografiert worden zu sein.

    Auf jeden Fall bei ernsthaftem Interesse Chip kontrollieren mit der Nummer die im Papier steht vergleichen.

    lg
    maurits

  • Avatar sulaka sagt:

    Gute Idee…schaun wir mal was bei der sache rauskommt…besten Dank schonmal. Gibt es denn neben Chip und Röntgenbildern etwas, was ich mir definitv anschauen sollte? Sprich: gibt es typische Friesenprobleme, die man abchecken sollte? Standardgeschichten wie Beugeprobe, Zähne, Wirbelsäule etc.sind schon klar…tieräztliche Ankaufuntersuchungen gibt es hier allerdings nicht (hier wird idr sogar ohne Probeberitt, oft nicht mal nach Besichtigung in Bewegung gekauft).

  • Avatar maurits sagt:

    Nachtrag, das Pferd wurde über einen Händler in NL verkauft, ich schreibe Dir sofort, bei wem. dieser exportiert auch nach Übersee.
    lg
    maurits

  • Avatar sulaka sagt:

    wow…wie hast du das denn rausbekommen? :resp: wenn ich jetzt noch erfahre bei wem…hier wird es nämlich ein bisschen komisch jetzt: die wollen mir das Pferd aufgrund der Entfernung direkt herbringen…das macht mich nun sehr stutzig…wenn das pferd nach Brasilien exportiert wurde, würde ich mal schätzen, dass es geklaut und hier nach Paraguay geschafft wurde…

  • Avatar Diana sagt:

    dass es geklaut und hier nach Paraguay geschafft wurde…

    Das war mein erster Gedanke, nachdem ich das hier gelesen hatte…

  • Avatar sulaka sagt:

    …so der Händler, dessen haus im Hintergrund der fotos zu sehen ist, wurde kontaktiert…schaun wir mal…was aber komisch wäre, wenn das Pferd gestohlen wurde: angeblich sind alle papiere vorhanden…Registrierung, Stammbaum etc…kenne mich ja in der Diebstahlbranche nicht so aus 😀 , aber ich halte die Fälschungs-Infrastruktur Paraguays eigentlich nicht für so ausgereift…hm….

  • Avatar sulaka sagt:

    So, und schon ist es geklärt…naja, immerhin ist das Pferd nicht gestohlen worden. Aber das Pferd wurde eindeutig in NL verkauft und ist auch in NL…dh das Pferd hier in Paraguay gibt es nicht. Laut Händler gibt es diesen fishing Trick, dass man Geld sendet und das Pferd nicht bekommt…dass es das auch in der Pferdebranche gibt, war mir neu. Naja, man lernt nie aus…aber gibt es Leute die soooo bescheuert sind und Geld für ein Pferd zahlen ohne es gesehen und ggfs getestet zu haben? Anscheinend schon….
    Also: vielen lieben Dank an Tina und co für die soooooo schnelle und intensive Unterstützung. Dann werde ich doch wieder warten müssen, bis ich wieder in Europa bin, um mir meinen Friesentraum zu erfüllen. 🙂

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Laut Händler gibt es diesen fishing Trick, dass man Geld sendet und das Pferd nicht bekommt…dass es das auch in der Pferdebranche gibt, war mir neu. Naja, man lernt nie aus…aber gibt es Leute die soooo bescheuert sind und Geld für ein Pferd zahlen ohne es gesehen und ggfs getestet zu haben? Anscheinend schon….
    Also: vielen lieben Dank an Tina und co für die soooooo schnelle und intensive Unterstützung. Dann werde ich doch wieder warten müssen, bis ich wieder in Europa bin, um mir meinen Friesentraum zu erfüllen. 🙂

    Bei allem Respekt, aber diese Gauner müssen ziemlich doof sein…2500 Euro für einen Friesen in Paraguay *giggel* :doh: :doh: :irre: :irre:

    Zum Glück gehörst Du zu den Intellenten die über solche Tatsachen stolpern 😉 :friend:
    Anscheinend gibts ja genug andere Dumme :denk:

    Bravo Maurits, das war fixe Hilfe:bravo: :bravo: :thumbsup:
    Soll noch einer sagen, die Friesenabteilung im Pförgle bestünde nur aus Bernern 😀

    Sulaka,¨
    DEIN Friese wird irgendwann kommen – wenn es an der Zeit ist, und dann fragst Du hier erst wieder nach :friend: :hug:

  • Avatar Diana sagt:

    Huch – hier sind aber einige von der ganz schnellen Truppe unterwegs? :denk:
    Innerhalb von wenigen Minuten wurden die Dinge über Kontinente hinweg geklärt? :resp:

  • Avatar sulaka sagt:

    ja, muss ich auch sagen: Hut ab…Internet machts möglich…mir hats einige wilde Diskussionen und eventuell eine lange Reise durch Paraguay zu einem nicht existentem pferd erspart…habe auch bereits mein Kommentar an die Anzeige gehängt, damit nicht noch jemand sich die mühe macht…und an Provider des Anzeigenmarktes geschrieben… :attack:

  • Avatar sulaka sagt:

    nachtrag: ein Positives hat es: ich habe Kontakt zum Händler in Holland…sie haben mich eingeladen, sie zu besuchen und ihre Pferde zu testen…sogar übernachten kann ich dort…das ist dann wohl mein erster Gang wenn ich wieder in Europa bin :hurra:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    ….liege ich richtig, wenn ich an „Henswoude“ denke 😉

  • Avatar sulaka sagt:

    nee, pieter wijbenga…in friesland

  • Avatar Ielke sagt:

    Leider fallen genug Leute bei den günstigen Preisen darauf herein und überweisen gutgläubig Geld, das sie dann nie wiedersehen…
    Beliebt ist auch die andere Variante: Ist man selber Verkäufer, erhält man (aus dem Ausland) die Nachricht, dass ein Scheck zugeschickt wird (oder vom Abholer überreicht), über einen höheren Betrag als den Preis. mit der Bitte, den Rest dem beauftragten Spediteur in bar mitzugeben. Dabei bleibt eine kleine „Aufwandsentschädigung“ für den Verkäufer übrig. Procedere: Scheck in Empfang nehmen, Pferd und bares mitgeben, und wenig später erfährt man von der Bank, dass der Scheck nicht gedeckt ist. Kann bei Auslandsschecks auch nach einigen Wochen noch passieren. Pferd weg, Geld futsch. Auch bei Autoverkäufen beliebt…

  • Avatar sulaka sagt:

    mann,mann,mann, was es alles gibt…wobei ich mir beim pferdekauf beim besten willen nicht vorstellen kann, dass es leute gibt, die das pferd nicht erst anschauen wollen…selbst wenn ich bei einem züchter mit guten reputationen kaufen würde, wäre es klar für miich, dass ich hinfahre und mir das pferd in natura anschaue… ungedeckte checks sind natürlich noch so ein problem…

  • Avatar maurits sagt:

    Diesen Phishing Trick hatten wir hier zuhauf im pforg-eigenen Pferdemarkt. Jetzt wissen wir auch, wo die die Bilder dafür klauen. lg maurits

  • Avatar Noachli sagt:

    @ sulaka

    Pieter ist ein toller Händler. Ich hab sowas noch nie erlebt wie bei ihm. Die Pferde sind glücklicher als in jeden anderen Händlerstall. Er hat auch eine recht gute Bereiterin.

    Wir waren letztes WE erst da. Und ich muß wirklich sagen tolle Pferde.

    überleg es Dir gut einen Hengst nach Paraguay zu holen. Vor ca. 5 Jahren haben wir mal einen dorthin verkauft und das war so ein Theater!!! Irgendwie mußte da erst ein Flugzeug umgebaut werden usw. Auch die AKU war wesentllich ausführlicher als sonst. Puh hatten wir da Streß.

    Aber das Pferd wurde an den bestaussehensten Springreiter verkauft den ich je gesehen hab!!! 😀 😀

  • Avatar sulaka sagt:

    hihihi, dann wurdest Du ja wenigstens ein bisschen entschädigt 😀 …der „Springreitermarkt“ hier ist eigentlich recht klein…vielleicht treffe ich ihn ja beizeiten mal …was hat er denn gekauft: Holsteiner? Es gibt hier nicht allzuviele Europäische Pferde…Holsteiner und Trakehner sind das üblichste.

    Ich denke eigentlich nicht daran, mir ein Pferd nach Paraguay zu holen…aber ich werde wohl in spätestens zwei Jahren wieder in Deutschland sein, da ich vom öffentlichen Dienst abgeordnet bin. ..und dann werde ich mich dort mal blicken lassen. Ist ja keine spontane Idee von mir, mir einen Friesen zu kaufen, das brodelt schon ewig in mir. Irgendwie habe ich aber im letzten Jahrzehnt die Spur Richtung Westernreiten und Westernpferden (va. Appaloosa) eingeschlagen…und komme erst jetzt wieder auf den Geschmack.

  • Avatar Noachli sagt:

    Ach so dann kannst Du Dir ja einigen Streß ersparen. War wirklich nervig und langwierig.

    Das war damals ein gekörter Westfalenhengst mir den Namen Lexus. Bildschön (wie der Reiter 😀 ). Der Reiter, ich weiß nicht mehr wie der hieß, war damals Weltmeister der jungen Springreiter. Netter Ty,so.

    Wäre es da nicht ne Idee das Du jetzt was junges kaufst und denn erstmal irgendwo in gute Hände gibst? Ich wüßte da jemanden der Dir weiterhelfen kann. Kann Dir gerne, bei Interesse, eine PN schicken.

  • Avatar sulaka sagt:

    ich werde wohl erstmal im juli hier auf einer grossen auktion schauen…auch, wenn friesen dort wohl nicht präsent sein werden…aber vielleicht finde ich ja ein goldstück, dass mir mein herz raubt…aber prinzipiell ist dein vorschlag nicht schlecht…naja, ich werde mal drüber nachdenken…andererseits sind zwei jahre auch schnell vorbei…

    …war der nachname des käufers eventuell Velazquez? dann ist er in einer stadt im süosten paraguays zu hause…und hat einige lexus nachfahren…

  • Avatar haras.lusitanos sagt:

    Hallo an die Beteiligten,

    bin durch Zufall auf Ihre Anfrage getroffen, und das es hier in Paraguay einen Friesen fuer fast kein Geld ( fuer einen Friesen) bekommen koennte, hat mich soweit gebracht, dass ich nun hier registriert bin.

    Ich heisse Dr. Regine Reda, bin Deutsche Tierarztin und arbeite rein im Fachgebiet Pferde. Deswegen war ich sehr stutzig, wegen den Roentgenaufnahmen, da es nicht unbedingt viele gibt, die das hier machen.

    Ich habe eine Lusitanozucht ( die sind alle registiert und wirklich hier im Lande , Luque, nahe Asuncion) wenn Sie da mal vorbeikommen wollen, gerne.

    Liebe Gruesse

    Dr. Reda

  • Avatar reiter sagt:

    haha

    und jeden Tag steht ein Dummer auf

    Viel Erfolg für deinen Verkauf!

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Sag mal Reiter, gehts dir eigentlich noch :eye:

    Bevor Du vom Stapel ziehst müsstest vielleicht mal ein klein bisschen googlen :doh:

  • Avatar reiter sagt:

    oh danke mir gehts gut

    Ich was auch das man keinen Friesen oder sonstiges Pferd aus Paraguay, Timbuktu oder sonstwoher kaufen sollen. :outlaugh:

  • Avatar Red Setter sagt:

    @ Reiter: lesen hilft. Die Strangeröffnerin lebt in Paraquay – wo soll die denn sonst ein Pferd kaufen?

    Wobei der Strang uralt ist – hatte Sulaka nicht längst ein Pferd gekauft?

  • Avatar reiter sagt:

    Danke, ich kann wohl lesen. Ich bezog mich auf den Beitrag:

    Hallo an die Beteiligten, bin durch Zufall auf Ihre Anfrage getroffen, und das es hier in Paraguay einen Friesen fuer fast kein Geld ( fuer einen Friesen) bekommen koennte, hat mich soweit gebracht, dass ich nun hier registriert bin. Ich heisse Dr. Regine Reda, bin Deutsche Tierarztin und arbeite rein im Fachgebiet Pferde. Deswegen war ich sehr stutzig, wegen den Roentgenaufnahmen, da es nicht unbedingt viele gibt, die das hier machen. Ich habe eine Lusitanozucht ( die sind alle registiert und wirklich hier im Lande , Luque, nahe Asuncion) wenn Sie da mal vorbeikommen wollen, gerne. Liebe Gruesse Dr. Reda

    Und so wie sich das anhört will sie einen Friesen verkaufen oder weiß einen. Für günstig Geld in Paraguay. Für mich hört sich das nach diesen diversen dubiosen Anzeigen an, die es hier auch im Pferdemarkt gibt. Und für ne deutsche Tierärztin ist das Deutsch verdammt schlecht.

  • Avatar Willow sagt:

    lies mal nochmal.

    die dr. reda will keinen friesen verkaufen, sondern lusitanos.
    sie zweifelt am günstigen friesen in paraguay..

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Für mich hört sich das nach diesen diversen dubiosen Anzeigen an, die es hier auch im Pferdemarkt gibt.

    Nein tut es nicht, weil es sind Namen da und man kann googeln.

    Und für ne deutsche Tierärztin ist das Deutsch verdammt schlecht.

    Deins ist nicht viel besser 😉 Und wenn Du genau liest, und zu verstehen versuchst, wirst Du merken, dass die Posterin den Friesenkaufwunsch als Aufhänger nimmt um zu warnen, nämlich davor, dass in Paraguai Röntgenbilder eher selten zu kriegen sind. Desgleichen empfiehlt sie sich für ihre Lusitanozucht, nicht mehr und nicht weniger. Dass der Fred so alt ist, hat sie wahrscheinlich nicht gemerkt. Was jetzt nicht heisst, dass man nicht vorsichtig sein soll. :ja:

  • Avatar reiter sagt:

    Deins ist nicht viel besser

    Danke, bin ja auch kein Tierarzt

    Na dann soll sie ihre Lusitanos aus Paraguay hier verkaufen.

    Mir egal.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Danke, bin ja auch kein Tierarzt

    Genau, sie ist nicht Germanistik-Professorin 😀

  • Avatar Kastenteufel sagt:

    huch hab ich mich verklickt??? Bin ich im Zickenterror gelandet????

  • Avatar Marie1982 sagt:

    huch hab ich mich verklickt??? Bin ich im Zickenterror gelandet????

    wie in allen andern Beiträgen auch 🙂 😀

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Schön, jetzt haben alle in diesem wiederbelebten Fred was dazu gesagt, sogar Mariechen1982, die hier gar nicht mehr schreiben wollte.
    Dann können wir das Teil ja schliessen :rolleyes:

    CLOSED

  • >