Fesselträgerursprung

By Sonna | Bewegungsapparat, Lahmheiten

Diese Seite bewerten

Hallo,
ich hoffe es liest noch jemand mit? :/

Nach etlichen Untersuchungen lautet die „Diagnose“ bei uns nun Veränderungen am Fesselträgerursprung. Die Tierärztin verordnete mind. 6 Monate Pause, Schrittrunden auf hartem Boden und empfahl zusätzlich PRP/ Hyaluron. Sie meinte, das bei einem jungen Pferd, was später nochmal voll belastbar sein soll, die PRP-Behandlung durchaus Sinn macht. Anderenfalls könne man auch einfach die Zeit arbeiten lassen. So, meiner wird bald 21 und mir stellt sich die Frage, ob diese PRP-Behandlung Sinn macht (ohne das die Frage nach dem „Sinn“ falsch verstanden wird!).
Was er eh schon bekommt sind div. Zusatzmittelchen (Glucosamin, Muschelextrakt, Kollagen). Sobald die Entzündung abgeklungen ist, fangen wir wieder mit Spaziergängen an und auch die BoT-Gamaschen liegen schon bereit 😉

Hat jemand Erfahrung mit Fesselträger-Geschichten? PRP? Vor allem bei älteren Pferden?
Welches Programm seid ihr gefahren?

LG, Sonna

(28) comments

Add Your Reply
>