Eure Miezekatzen - auch schon in die Jahre gekommen-?

By Savannah72 | Archiv: Smalltalk

Diese Seite bewerten

Hallo.

Vor kurzem habt Ihr hier im Forum Eure hübschen Miezekatzen reingestellt. Ich liebe Katzen ebenfalls und habe selber zwei Stück davon. Im Mai wird meine hochnäsige & eingebildete (ja sie ist wirklich so) Katzendame bereits 10 Jahre alt und mein Kater im Herbst schon 9.
Bei Euch finde ich viele junge Katzen. Was mich aber interessiert ist, habt ihr auch schon ältere Exemplare und wie fit sind sie noch? Kommen sie auch schon mit Alterswehwehchen ins Haus?

Meine kleine Dame wird langsam an einigen Stellen bereits grau. Sie ist sonst schwarz mit etwas weiß. Nach draußen geht sie nur noch, wenn die Außentemperatur stimmt und es nicht regnet oder zu windig ist. Inzwischen wird sie sogar schmusiger und läßt sich häufig streicheln. Besonders von meiner kleinen Tochter. Das war nicht immer so, meist bekam man spätestens nach einer halben Minute ihre Krallen zu spüren oder sie biß einem einfach in die Hand. Von Fremden anfassen lassen? Für sie ein no go.
Diese Alt werden macht mir ein wenig Sorgen, da doch schon das ein oder andere Problemchen größer wird. Ja ich weiß, 10 Jahre ist für eine Katze noch kein Alter. Aber alle Geschwister von ihr leben schon nicht mehr.
Wenn sie über unseren Flurteppich läuft, hört man seit etwa 2 Monaten wie ihre Krallen drüber her kratzen.
Sie schnarcht was das Zeug hält 😀 , bekommt aber trotzdem noch hin und wieder ihre 5 Minuten, wo sie wie ne bekloppte durch die Wohnung fetzt. :attack:
Unsere „Eberhard von Saloniki“ so taufte mein Dekochef sie damals bevor ich sie abholte. Er dachte sie wäre ein Kater, ist äußerst verfressen :eat: und fängt durchaus noch die ein oder andere Maus und immer Sommer gerne Vögel :motz: , wenn wir ihr nicht ein Glöckchen vom Schokoosterhasen verpassen. :nase:
Den Rest des Tages verbringt man je nach Wetterlage in der Sonne bratend oder direkt auf der Fensterbank, wo der Kopf drüber herschaut um von der warmen Heizungsluft was abzubekommen. :sleep:

Was sind denn so die Marotten Eurer Katzen?

Liebe Grüße, Silke

  • Avatar Phoenix sagt:

    Mein Lieblingsthema! :love:

    Ich teile meine Wohnung seit 3 Jahren mit Lilly. Lilly ist 16 und ich habe sie aus einer Familie, wo die Dame des Hauses sie nicht mochte (die Katze war von dem Mann mitgebracht worden, dann hatten sie sich einen Hund angeschafft…), Lilly hauste also in einem Abstellraum mit einem überquellenden Katzenklo. Irgendwann hab ich da übernachtet, die Katze kam an, teilte mit mir die Luftmatratze und das wars.

    Bei uns hat Lilly dann den Beinamen „Lungerqueen“ bekommen, man kann sie jeden Tag bei intensiven Gemütlichkeitsstudien beobachten. Unglaublich, wie viele Positionen eine Katze zum Dösen einnehmen kann!

    Raus kommt sie nicht mehr, richtig springen kann sie auch nicht – Sofa und Bett klappen noch, alles, was höher ist, läßt sie bleiben. Ihre 5 Minuten hat sie aber auch! Und sie hat ein „Hundegen“. Sobald man sich auf Sofa oder Bett setzt, schmeißt sie die Schnurrmaschine an und will schmusen. Und das SOFORT! Geht man nicht auf sie ein, tippt sie einen solange mit der Tatze an, bis man anfängt, sie zu streicheln.

    Insgesamt ist sie eine ruhige Vertreterin, soweit für ihr Alter fit, die Zähne gehen noch, Verdauung und Appetit sind ok, wenn es warm ist, ist ihr Lieblingsplätzchen der Balkon, dort beobachtet sie alles und alle.

    Sehr interessiert ist sie auch, wenn Katzen im Fernsehen kommen!

    Und: Sie schläft jeden Abend in meinem Arm ein. Erst schnurrt sie…und dann schnarcht sie ganz leise. Ich hoffe, dass mir das noch ein Weilchen erhalten bleibt, ich habe nämlich keine Ahnung, wie man ohne Katzenschnurren einschlafen kann.

    Viele Grüße vom Phoenix

  • Avatar nessi sagt:

    Meine Molly ist 15 und solange sind wir auch schon unzertrennlich. :love:
    Sie hat mich meine komplette Jugend mit begleitet, alle Höhen und Tiefen miterlebt und ist mir immer noch stets treu.

    Sie freut sich wie ein Hund, wenn ich nach Hause komme, verbringt morgens meine Badezimmerzeit mit mir im Bad und begleitet mich dann mit nach unten zum Frühstück.

    Leider hat sich im Februar 2008 herausgestellt, dass Ihre Nieren langsam den Geist aufgeben, seitdem bekommt sie nur noch Spezialfutter, und es geht ihr wieder viel besser. Wobei man das Versagen der Nierenfunktion nicht ganz aufhalten kann, nur verlangsamen durch dies Spezialfutter.
    Aber seit der Futterumstellung ist sie wieder ganz anders drauf und wieder viel lebendiger. Ihre 5 Minuten bekommt sie nun jeden Morgen im Bad und kämpft mit der Badematte oder mit Wattestäbchen während ich mich für die Arbeit fertigmache. 😀
    Obwohl ich nach der Diagnose damit gerechnet hatte, dass sie nur noch den Sommer 2008 übersteht, denn der TA hatte uns nicht viel Hoffnung gemacht…aber solange es ihr so gut geht, wie im Moment… :hurra:

    Ich werde sehr sehr traurig sein, wenn sie einmal nicht mehr da ist…aber ich kann dann auch auf eine schöne lange Zeit zurückblicken, die wir gemeinsam hatten. :ja:

  • Avatar Phoenix sagt:

    Boah, Nessi, ist das ne hübsche Katze! Hast du noch mehr Bilder?

  • Avatar nessi sagt:

    Sehr interessiert ist sie auch, wenn Katzen im Fernsehen kommen!

    Molly guckt ALLES TIERISCHE im Fernsehen an… 😀
    Hier grad beim Schildkröten angucken und Ihre zweite Lieblingsbeschäftigung: Mit den Schuhen vom Herrchen spielen!

  • Avatar Phoenix sagt:

    Das ist lustig, Katzen scheinen beim Fernsehen immer eine bestimmte Körperhaltung zu bevorzugen – meine setzt sich genauso hin!

    Übrigens hat Lilly auch ein weißes Lätzchen, ist aber nicht grau, sondern gelb getigert.

    Schöne Bilder! :love:

  • Avatar nessi sagt:

    Boah, Nessi, ist das ne hübsche Katze! Hast du noch mehr Bilder?

    Hab oben noch eins dazugefügt! 😉
    Danke – Werde es an Molly weiterleiten, die hier grad mit mir am PC sitzt, da wird sie aber 10cm wachsen! 😀

    Möchte auch Bilder von Euren sehen! :ja:

  • Avatar nessi sagt:

    Das ist lustig, Katzen scheinen beim Fernsehen immer eine bestimmte Körperhaltung zu bevorzugen – meine setzt sich genauso hin!

    Ja das stimmt…und wenn die Tiere im Fernsehen dann den Bildschirm verlassen und auf einmal im Wohnzimmer nicht mehr auffindbar sind… :panik1: 😀

  • Avatar Phoenix sagt:

    Ja, das ist dann sehr mysteriös!

    Meine jagt übrigens mit Vorliebe nicht Wattestäbchen, sondern Kronkorken. Ein Blechkorken = eine ganze Menge Spaß.

    🙂

  • Avatar Pipilotta sagt:

    Ich bin damals mit einem Kater aufgewachsen, er kam zu uns als ich 2 wahr ,weil der Son von meiner Tante eine Katzenhaarallergie bekam,da war er 8 Jahre alt, er ist 21Jahre alt geworden und ich habe ihn geliebt als wehre es mein Bruder :love: .
    Auf dem Bild ist er 19 .
    Manchmal vermisse ich ihn immer noch obwohl er jetzt schon gut 10 Jahre tot ist.
    Seit ich 10 wahr durfte er bei mir im Bett schlafen, wenn er nachts mal ausgesperrt wurde, sprang er auf die Klinke bis die Tür aufging oder ich ihn rein lies, er war da sehr ausdauernd :S 😀 .
    So mit 14 fing er an aus dem Klo , aus Putzeimern , und wenn ich badete auch aus der Badewanne zu trinken, wehrend ich badete ist er immer auf dem Badewannenrand hin und her balanciert, einmal fiel er rein und benutzte mich als Rettungsinsel das wahr ganz schön schmerzhaft .
    Seine Krallen konnte er nie richtig einziehen , meine Muter meinte damals ,das liegt daran das er mit der Flasche aufgezogen wurde ,seine Mutter wurde überfahren und meine Tannte zog ihn mit der Hand auf.
    Seine Krallen machten auf dem Paket immer leise Klickgereusche.
    Eigentlich wahr sehr lange er ziemlich fit , die Letzten 2 Jahre wurde er ziemlich klapperig da wahren keine Größeren Sprünge als auf das Sofa oder einen Stuhl mehr drin.Er traf manchmal nicht die Toilette und übergab sich manchmal auch ohne Katzengras, aber seine 5 Minuten hatte er bis zu letzt ,sie wahren später halt nur langsamer 😀
    LG
    Pipi

  • Avatar Patrizia sagt:

    Alte Katzen sind was Nettes, find ich. Sie haben Charakter, sind meist nicht mehr so arbeitsintensiv wie Junge und dafür oft verschmuster. Wenn bei uns mal wieder ein Platz frei wird, wird der auch wieder mit alten Katzen gefüllt werden, die bei der Vermittlung selten Chancen haben.

    Meine alte Sina ist vor 1,5 Jahren im Alter von 18 gestorben. Sie war allerdings auch schon arg mit Arthrose der Hinterbeine zugange, beim hinunterspringen vom Bett titschte sie immer sehr schmerzhaft mit dem ganzen hinteren Körperchen auf, und zum Schluß war auch ihr Gang ziemlich schwankend. Sie bekam einige Wochen vor ihrem Tod Schmerzmittel. Treppen benutzte sie zum Schluß garnicht mehr, wohnte nur noch im Schlafzimmer unterm Dach. Dieses am-Teppich-mit-den-Krallen-festhängen hatte sie auch in ihrem letzten Jahr. Sie lag dann irgendwann an einem Tag schweratmend zwei Stockwerke tiefer auf der Seite, als wir von der Arbeit kamen. Ich weiss bis heute nicht, wie sie dahin gekommen ist – entweder es ging ihr schlecht und sie hat sich noch zwei Treppen hinuntergequält, uns entgegen, oder sie fiel ein Stück der Treppen und verletzte sich dabei innerlich. Wir konnten sie nur noch so schnell es geht zum Tierarzt fahren und erlösen lassen.

    Ihr Kumpel, Samir, ist jetzt fast 19. Auch er lebt nur noch in der Dachkammer. Sein Leben lang überängstlich, hat er sich stets irgendwo versteckt gehalten. Mittlerweile ist er recht klapprig und auch schon ein bisschen dement. Er lässt hier und da mal unter sich (auch in seinem Schlafnest, merkt es dann aber nicht und bleibt darin liegen :nix: ), ist recht jammerig und jaulig (dabei kann er ziemlich laut werden, vorzugsweise mitten in der Nacht, gern auch mehrfach), seine Zähne sind auch nicht mehr die besten, aber noch mag er fressen und trinken, kuscheln und bei uns im Bett liegen. Er bekam jetzt Schmerzmedikamente und auch was gegen die Demenz 6 Wochen lang, beides hat leider nicht recht angeschlagen, hab’s wieder abgesetzt. Bei kaltem Wetter bekommt er eine Wärmflasche in sein Nest und ein paarmal am Tag 5 Minuten lang die Rotlichtlampe angeschaltet. Noch hält er sich wacker. :love:

  • Avatar Campera sagt:

    Man sind das schöne Miezen :herz:
    Ihr seit echt zu beneiden. Mein kleiner Felix ist vor gut einem Jahr weggelaufen und nie wieder gekommen. Ich habe ihn zum Glück auch nicht tot an der Straße liegen sehen. Demnach gehe ich mal davon aus, dass er eine neue Familie gefunden hat ;( :seufz:

  • Avatar nanolino sagt:

    Schön, dass so viele hier Erfahrungen mit alten Katzen haben. Ich finde, dass es die alten sehr verdient haben, ein warmes Plätchen zu bekommen. Bevor wir unseren Elvis aus dem Tierheim geholt haben (siehe Samtpfoten-Thread), lebte bei uns die alte Pili. Wir hatten Pili nur 2 Jahre bei uns. Wir haben Sie aufgenommen, als unsere Nachbarin (eine ältere Dame) verstorben ist und keiner der Verwandtschaft die alte Katze übernehmen wollte. Sie war damals 18 Jahre alt. Sehr zu unserem Erstaunen hatte sie sich nach wenigen Tagen sehr gut eingelebt, selbstverständlich unser Bett mit in Beschlag genommen und später dann auch draußen weiterhin ihre Lieblingsplätze im Garten der Verstorbenen genutzt. Sie ist auch nochmal aufgeblüht, hat zugenommen und ihr Fell glänzte wieder. Wir hatten noch 2 wunderschöne Jahre mit ihr, bis sie dann im Herbst mit 20 Jahren für immer gegangen ist. Ich werde wohl auch immer das Klacken ihrer Krallen auf unserem Fußboden vermissen… @ nessi Deine Molly erinnert mich sehr an meine Pili. Wunderschön! Pili mit 19 Jahren: das-spanische-pferd.de/pferdeforum/Attachment/25213/

  • Avatar nessi sagt:

    @nanolino: Witzig…hab grad zuerst das Bild gesehen und genau das gleiche gedacht! Das Gesicht und die Augen…irgendwie sehen die sich da echt ähnlich! :ja:
    Dann erst habe ich Deinen Satz an mich gelesen und musste schmunzeln! 😀 😉

    Und: ist ja wohl klar, dass Pili mir sehr gut gefällt! 😀

  • Avatar Jessy. sagt:

    Hi!
    Also so ein Exemplar gibts in unserer Familie auch.
    Meiner Oma ihre Katze ist 15 und sehr fit. Vor allem sehr eitel. Wenn sie z.b. auf der Straße sitzt dann stitzt sie da. Die geht echt net weg, egal wie sehr man hubt ect. Die Leute steigen reihenweise aus um Madame von der Straße zu tragen 😀
    Ich erinnere mich noch genau an den Tag wo wir sie geholt haben, die war so süß :love:
    Hier mal ein Bildchen von der Dame mit einem ihrer letzjährigen babys

  • Avatar Juliafientje sagt:

    Mein Kater ist 14 und wird im Mai stolze 15 Jahre alt.
    Er ist einfach nur süss, manchmal könte man meinen er wäre fast menschlich 😀
    Immer die selben Rituale, morgens wenn wir aufstehen steht er schon vo der Tür und maunzt einen frhlich an. Dann gehts ab nach unten zum frühstück wo er sich einen Stuhl mit mir teilt und seine geliebte Hähnechenwurdt mümmelt. Dann geht er einen kleinen Rundgang ums aus (Spitzname Hausmeister Krause) und guckt ob alles seine Ordnung hat.
    Danach mümmelt er sich af sein Sofa und schläft und schläft und schläft bis er irgendwann sein Futter einklagt. Dann wird noch geschmust und wenn dann der Abend herein bricht bekommt er auch schon mal kleine Anfälle von Spielwut, aber nicht mehr so oft wie früher.

    Ausser das er schon mal öfter die Krallen nicht richtig einzieht was man daran merkt das er schon mal in der Decke oder im Pulli hängen bleibt und das er en bisschen humpelt wenn er irgendwo runter gesprungen ist hat er nix. Super Zähne, super Fell und guten Appetit :eat:

  • >