erst flirten und dann verjagen?

By HexeFalci | Archiv: Allgemeine (Pferde)Themen

Hallo
Meine Haflingerstute(24 jährig) hat anfang letzten Monats den Stall gewechselt, derzeit steht sie nachtsin einer Box, direkt neben einer Offenstallbox, in der 3 Pferde mit direktem Weidezugang (nur im Sommer) stehen.
Ziel ist es, dass meine Stute 24h bei dennen steht. Vorallem nachts sind die drei anderen Pferde meistens in ihrer Box. Über die Boxenwand hinweg ist ein 11 jähriger Wallach (wurde mit 7 kastriert, davor Deckhengst, aber nie Natursprung) immer bei meiner Stute wenn sie in der Box steht, hat die meiste Zeit den kopf bei ihr und himmelt sie total an. Einmal wollte ich meine von der weide holen (sie steht tagsüber auf einer benachbarten weide) er Schnupert an ihrem Hintern und sie is nich mehr von der Stelle zu bewegen. Zweimal schon is mir meine auf die andere Weide entwischt, beidemale gab es kein problem mit den anderen (auch wenn sie nich mal 10 minuten draufstand) der wallach und sie standen sogar mähnchenkraulend da.

nunja heute haben wir das mal versucht mit der Gruppenzusammenführung, nachdem die Leitstute meine am we gegenüber einem fremden Pferd verteidigt hat 😀

zuerst nur den Wallach und meine zusammen. Hatten erwartet dass es sehr unkompliziert abläuft. Aber =( Anfangs hat er sie „nur“ die ganze Zeit aus dem Stall aufs Sandpadok verjagt, sobald sie auch nur im Eingang stand, drehte er sich um und hat sie verjagt, nach 20 minuten haben wir dann die anderen beiden stuten dazugestellt und den Paddock bereich erweitert, auf dem erweiterten Stück steht noch ein Unterstand, in dem noch Heu und Stroh lag. mit dem anderen Haflinger hat sie sich ganz gut verstanden, haben sich gegenseitig gekrault aber standen dann auch hintern an hintern, haben sich getreten und gequietscht. Der Wallach hat erstmal im Unterstand gefressen, und meine is rein, nach 5 min is er hinterher hat sie in ne ecke gedrängt und getreten und weiter im Stall hin und her gejagt, haben ihn sofort rausgeholt.

Meine kam wieder in ihre Box daneben, der wallach sofort kopf rüber und war sie wieder am anhimmeln und konnte gar nich verstehen dass sie nich zu ihm kam, obwohl sie sonst sofort bei ihm war und dafür sogar ihr Kraftfutter liegen hat lassen.

Wie würdet ihr das Verhalten des Wallachs erklären, er hat sie auch draußen auf dem Paddok öfters gejagt. Weder ich noch meine Stute verstehen das, sie ist recht durcheinander und traut ihm auch nicht mehr.
So wie er sie anschaut und immer gekrault hat, hätte er sie am liebsten sofort bei sich gehabt, aber dann ist es auch nicht okay???
wie würdet ihr euch das erklären?

liebe grüße
angi

  • Wattreiter Wattreiter sagt:

    Das ist ein weit verbreitetes Verhalten von Hengsten und hengstigen Wallachen.
    Neue Stuten werden getrieben, solange, bis sie willig stehen bleiben… :rolleyes: .
    Oft geht das nicht ohne Verletzungen ab, evtl. versucht der Wallach auch, die Stute zu besteigen!
    Wie groß ist denn der Paddock? Dein Pferd muß auf jeden Fall genügend Platz zum Ausweichen haben und keine Ecken, aus denen sie nicht wegkommt.
    Also auf jeden Fall den Stall/ Unterstand dicht machen, damit darin dein Pferd nicht vermöbelt wird.

  • >