Erfahrung mit MultiMineral- SILICIUM ?

By Quidam | Fütterung

Hallo zusammen!

Beim stöbern bzgl. brüchigen Hufen bin ich auf das Mittel MultiMineral-SILICIUM gestoßen. Es ist ein reines Naturprodukt und stellt dem Stoffwechsel – besonders im schnellwachsenden Körpergewebe, wie Huf, Haare, Haut und Bindegewebe die lebensnotwendigen Bausteine in Form von mikronisiertem Sio², Calzium, Magnesium, Zink und Eisen zur Verfügung.

Meine Frage, hat schon jemand Erfahrung damit gesammelt oder kennt es aus Erzählungen?

Ein Hufschmied lobt es ganz besonders aus eigener Erfahrung raus. Das er durch den Verkauf Provisionen bekommt, kann schon sein. Aber er verkauft es billiger als in einem guten Onlineshop. Von dem her würde ich seiner Erfahrung jetzt mal so glauben.

Es wurde schon eine Blutuntersuchung gemacht die einen Zinkmangel hervorbrachte. Dieser wird momentan mit einem Mittel vom Tierarzt wieder ausgeglichen. Da mein Bub aber immer wieder mit schlechten Hufen zu tun hat, würden ihm Kuren in der Art bestimmt nicht schaden. Meinem Tierarzt hab ich schon die Daten gefaxt, mal sehen was er dazu meint.

Schon mal Danke!

Viele Grüße Karin

  • Avatar ines sagt:

    Hallo!

    Mein Lebensgefährte ist auch Hufschmied und wir füttern Das Pulver auch an unsere eigenen. (Sieben eigene, davon bekommen das Futter vier Pferde) Ich liebe dieses Zeug, denn die Füße meines Spanier sehen damit deutlich besser aus als vorher, der Shire hat jetzt auch Hufwachstum :thumbsup: und die zwei Warmblüter haben bessere Füße, sind allerdings noch aufgrund zu geringen Hufwachstums auf Eisen!
    Allerdings halte ich die Idee einer Kur-fütterung für absurd und füttere geringere Mengen als Empfohlen, dafür aber auf Dauer.

    Was bezahlst du? Ist ja schon ein Unterschied von EK zu VK :S wenn man ihn denn wirklich verlangt.

    gruß ines

  • Avatar Quidam sagt:

    Beim Hufschmied 39,50 € für 2,5kg und beim Onlineshop 44,- €. Würde es aber gerne auch zu einem billigeren Preis nehmen 8)

    Wahrscheinlich wäre eine Dauerfütterung wirklich besser. Na jetzt hab ich eh erst mal noch das Zink zu füttern und dann möcht ich erst mal schauen ob das was geholfen hat. Und dann an ein evtl. Zusatzfutter ran gehen. Vielleicht gibt es ja noch andere Ursachen, warum die Hufe so schlecht sind. Um das aber raus finden zu können muss ich eins nach dem anderen probieren.

  • Avatar anavag sagt:

    Möchte das Thema gern noch einmal hochholen….

    Der Mineralerde werden ja sehr gute Eigenschaften nachgesagt, wer hat das Produkt denn langjährig ausprobiert?

    Gibt es hierfür vielleicht günstigere Bezugsquellen?

  • Avatar ines sagt:

    caballo hat es wohl an die 3 jahre bekommen, warum fragst du explizit nach jahrelanger erfahrung?
    ich kann es nur empfehlen :thumbsup: (füttere es aber zur zeit nicht)

  • casper109 casper109 sagt:

    Oh mich würden auch die Langzeiterfahrungen interessieren, die es hierzu ja mittlerweile dann gibt.

    Ich probier ja auch mit Caspers Füßen rum, da zu geringes Wachstrum und breit.

    Mittlerweile habe ich es mit meiner „neuen“ Schmiedin schon ganz gut hinbekommen, langsam sieht man Eckstreben und wir hoffen das sich die Breite dann auch noch um einiges verringert.
    Obwohl meine Schmiedin schon sagte besser werden sie aber richtig gut werden wir sie nicht hin bekommen, da er so einfach schon zu lange rumläuft ;(
    Leider habe ich wohl jetzt erst vor 1,5 Jahren das Glück gehabt jemanden zu finden der da was bewirken kann und fütter auch Bierhefe seit langem, was auch viel gebracht hat zum Thema Hornqualität.

  • Avatar anavag sagt:

    caballo hat es wohl an die 3 jahre bekommen, warum fragst du explizit nach jahrelanger erfahrung?
    ich kann es nur empfehlen :thumbsup: (füttere es aber zur zeit nicht)

    Ich frage, weil es mich interessiert 😀 und weil ich angenommen habe, dass es Langzeittester gibt, der Beitrag ist ja schon älter….

    Nachdem ich mich mit dem Kristallkraft beschäftigt habe, gibt es ja vielleicht noch andere Stoffe, die entgiften / entschlacken und dem Pferd guttun?

    Vom Kristallkraft habe ich mir mehr erwartet und suche hält jetzt nach Alternativen, die auch bezahlbar sein sollen..

    Mineralerde, Kieselgur usw. Soll ja von Innen reinigen und unterstützen…..

  • Avatar Fintan sagt:

    Nun frage ich mal ganz blöd…..

    Warum wollen eigentlich so viele Leute „Pferde entgiften?“ Wäre doch viel besser sie erst gar nicht zu vergiften oder?

    Ich meine diese „Entgiftungswelle“ ist ja der Wahnsinn. Wie kommen die Leute eigentlich darauf das Ihre Pferde vergiftet sind?

  • >