Die Spannung im Reiterbein

By Dori | Ausbildung

Diese Seite bewerten

Hey,

ich komme mir irgendwie etwas doof vor, aber könnte mir jemand etwas dazu sagen, wie fest das Reiterbein am Pferd liegen sollte? Wie haltet ihr das?

Die Problematik ist folgende: Ich habe zwei grundverschiedende Pferde. Der eine ist groß und kräftig gebaut mit Bauch (Leandro), der andere ich ist großgewachsen, aber sehr schmal (Constantin). Leandro hat ein mittelmäßiges Gangwerk, ich kann ihn gut sitzen. Bei ihm liegen meine Schenkel locker am Körper, manchmal sind sie für meinen Geschmack etwas lose beim Aussitzen. Dies wurde aber noch nie von der Richterschaft bemängelt.
Constantin ist ein/ soll ein Dressurpferd werden. Er hat ein sehr gutes Gangwerk mit viel Raumgriff und Schwung. Bei ihm habe ich oft Probleme zu sitzen. Er läuft sehr schön über den Rücken und steht gut an der Hand. Beim Training wurden die Steigbügel verkürzt, da sie wohl viel zu lang waren und auch ein befreundete Richterin meinte sie sollen gekürzt werden, das sich im Knie gar kein Knick mehr befindet und ich den Buben mehr ans Bein bekommen soll.

So, jetzt kann ich gar nicht mehr sitzen. Es sei denn ich habe extreme Spannung nach unten im Bein und eine gewisse Spannung an den Pferdebauch heran, quasi Hacken tief, Zehenspitzen ans Pferd. Diese Spannung sorgt jetzt immer (also jedes mal, seit 2 Wochen) für Muskelkater an den Oberschenkelinnenseiten und es strengt wirklich extrem an. Aber das ist nicht das, was ich unter leichtem Reiten verstehe 😀 Oder muss ich wirklich härter werden 😉

Mag mal jemand beschreiben wie es sich bei ihm anfühlt?

(17) comments

Add Your Reply
>