Der Kreis-Heinsberg bekommt verstärkung

By testadmin | PLZ-Bereich 4-5

Moin zusammen,

ich heiße Thomas und bin 28 Jahre alt oder jung wie mann es möchte 😉
Ich verstärke dann hier auch mal den westlichsten Kreis unserer Republik.

Ich bin zwar auch im großen Reitforum, aber irgendwie ist es mir dort ne Ecke zu groß.
Vor allem alles Anfänger wird man da irgendwie nicht so ernst genommen.
Und da bin ich beim suchen im Internet auf dieses Forum hier gestoßen!

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Tja, wie bin ich eigentlich zum Reiten gekommen…?
Meine Freundin meinte, irgendwann mal (ich glaub mehr aus Scherz als ernst) „Schatz wollen wir nicht mal nen Reiterurlaub machen“
Sie hatte wohl damit gerechnet, dass ich sie fragen würde ob sie noch alle hat :irre:
Aber meine Antwort war, klar können wir gerne mal machen.
He he den Gesichtsausdruck hättet ihr sehen sollen… 8|

Meine Bedingung war nur, dass wir irgendwo hinfahren, wo es auch zur Not eine alternative für mich geben würde, falls es mir nicht gefallen würde.
So entschieden wir uns dann recht spontan für Schweden :thumbsup:

Nach dem der Urlaub dann gebucht war, meinte meine Freundin dann, dass es ja doch sinnvoller wäre, wenn ich schon vorher etwas reiten könnte.
So zogen wir dann also los und klapperten ein paar Ställe und Reitschulen ab.
Oft war die Zeit einfach das Problem, bzw. hatte man keine Lust einen Anfänger Samstags zu unterrichten wo die ganzen Einstaller reiten wollten. Was ich auch durch aus verstehen kann :ja:

So fanden wir dann eher zufällig einen kleinen privaten Hof, wo die Uhrzeit absolut kein Problem darstellte.
Am 22 April 2010 hatte ich dann meine erste Reitstunde, ich weiss nicht mehr was schlimmer war, der Muskelkater oder die ganze Woche die ich warten musste bis zur nächsten Reitstunde :panik1:
Selbst nach der ersten Stunde wo ich ja nur an der Longe hing und selber eigentlich nix machen konnte, war ich direkt infiziert.
Es dauerte nicht lange dann wurde aufgestockt von 1 Stunde pro Woche auf mehrere pro Woche und schnell stand für mich fest, ne ne das mache ich nicht nur für den einen Urlaub, ich mache danach direkt weiter :hurra:

Meine Freundin die zwischen durch immer mal wieder irgendwo eine Reitbeteiligung hatte, fing dann auch recht schnell an mit in den Stunden mit zu reiten.

Nach nur ca. 4 Monaten, bekam ich das Angebot der RL, einen Hafi als Reitbeteiligung zu bekommen.
Ich dachte die wollte mich auf den Arm nehmen, aber nein sie meinte es ernst.
Wir müssten es aber erstmal in Ruhe versuchen und nochmal mit der Longe anfangen, denn der kleine ist halt kein Schulpferd und wurde leider von niemandem ausser der RL selber geritten.
Aber da die RL ja doch mehrere Pferd hat und die Schulpferde ja auch mal Korrektur geritten werden wollen, fehlte es ihr einfach an Zeit.

Schon bei der ersten Longestunde auf ihm, wurde mir auch klar, warum er kein Schulpferd ist.
Er ist ein fröhlicher kleiner Clown, der schon mal gerne den ein oder anderen Freuden Buckler macht.

Wir verbrachten ein paar Stunden an der Longe und dann hieß es auch schon alleine Reiten.

Dann kam unser Urlaub und ich brachte meiner Reitbeteiligung direkt einpaar nette Sachen aus Schweden mit.
Die erste Zeit ritten wir nur zusammen, ausserhalb der offiziellen Reitstunden, da wir doch ein gewisses Risiko darstellten :attack:
Ein noch recht junger Hafi, damals halt noch keine 6 Jahre alt und ein Anfänger, waren echt eine sehr lustige Kombination. :panik1:
Aber natürlich auch eine etwas schmerzhafte Kombination, ich habe irgendwann aufgehört gehabt zu zählen, aber er müsste mich so innerhalb von 6 Monaten ca. 10 mal in den Sand gesetzt haben. Nie wirklich etwas ernstes, ich bin recht stabil gebaut und schmerzen kann ich ignorieren. Aber das Team Chaos wurde auf eine Harte Probe gestellt, je kälter es wurde um so knackiger wurde der kleine, auch wenn ich nicht mehr so oft runter flog, war es doch mehr ein Kampf statt ein Spaß.
Irgendwann kam dann auch die Angst dazu, da sich einige Landungen dann auch noch eine Tage lang bemerkbar machten.
Über den Winter ritt ich dann meist andere Schulpferde, da ich einfach zu viel Angst hatte.
Er war zwar immer noch etwas besonderes für mich, aber meine Gesundheit halt auch :rolleyes:
Zwischen durch, zweifelte ich auch mir selber und fragte mich warum ich mir diesen Stress freiwillig antun würde.
Mit dem Schulpferd ging ich noch vor unserem Urlaub (also gerade mal 4,5 Monate im Sattel) schon mit über die Stoppelfelder, aber mit ihm schien das alles so fern und unrealistisch und ich fühlte mich auch einfach überfordert. 🙁
Irgendwann Anfang diesen Jahres kam dann aber der Tag X, es hieß wieder, das ich ihn reiten sollte.
Mir war etwas mulmig, aber an diesem Tag hat es bei uns beiden „Klick“ gemacht. :friend:
Das buckeln und quer über den Platz galoppieren bekamen wir zwar erst langsam in den Griff.

Aber wir sind jetzt ein TEAM!

Es wird eigentlich nur noch galoppiert wenn ich das sage, wobei er zwar ständig danach fragt, aber er akzeptiert mein Nein.
Die Freuden buckler beim angaloppieren, sind weniger geworden, aber ganz lassen soll er es für mich auch nicht. Er ist einfach so und so habe ich ihn lieben gelernt. Da ich mittlerweile auch darüber lachen kann und das recht locker aussitzen kann, stört es mich halt auch nicht wirklich.

Was letztes Jahr noch so fern war, war dann dieses Jahr doch ein erreichbares Ziel.
Viele schöne Ausritte und Stoppelfelder.
Wir sind sogar einmal Abends zum „De Meinweg“ gefahren und sind doch eine schöne Große Runde geritten!

Wir haben natürlich mit knapp 6,5 Jahren immer noch ordentlich Dampf unterm hintern und wollen den zwischen durch auch mal rauslassen, aber können das mittlerweile sehr kontrolliert.
Sogar springen können wir beide, zwar nur so ca. 60 – 80 cm aber es macht uns riesen Spaß!

Normalerweise ist es so, das es im Stall eine Wunschliste gibt, wer wen reiten möchte.
Zwei Stuten, der Hengst und halt auch „mein“ kleiner sind ausdrücklich von der Liste ausgeschlossen.
Er wird nur noch ausschliesslich von mir geritten und das fast täglich!
Er hat seinen Menschen und Reiter gefunden und ich habe ihn gefunden :love:

Wir werden auch ein immer besseres Team, es macht einfach so super viel Spaß mit ihm zu arbeiten und da er ja halt vom Charakter her so ein kleiner Clown ist, ist auch für jeden Spaß zu haben.
Ich weiß nicht ob er jemals ein 100% verlass Pferd werden wird, aber ich kann mich auf ihn verlassen ich weiß wie er tickt.

Es war ein harter, schmerzhafter und steiniger Weg, und wir waren teilweise sehr kurz vorm scheitern, aber das alles hat uns noch fester zusammen gebracht!

So und noch ein Bild, mit ihr wisst wir Petry und ich aussehen:
Ich nenne ihn aber nie „Petry“ für mich ist das „Pete“ oder Pietchen“

LG

Thomas

  • Zagal Zagal sagt:

    Hallo Thomas,

    viel Spaß hier im Forum und natürlich weiterhin mit „deinem“ Petry!

    Schöner Bericht :thumbsup:

  • friesentussi1 friesentussi1 sagt:

    Hallo, sehr schön geschrieben :thumbsup: ,
    Das nenn ich mal eine Vorstellung.viel Spass hier und lass dich nicht von den manchmal etwas herben Ton verschrecken – eigentlich wollen sie alle nur spielen 😀

  • GidranX GidranX sagt:

    Sehr nett Ihr beiden, viel Spass hier und herzlich Willkommen. 😉
    Und da Du am Pferd bereits „Nehmerqualitäten“ bewiesen hast, dürfte es Dir nicht ganz so schwer fallen, hier zu bleiben.. 😀

  • dani209 sagt:

    Hallo Thomas,

    auch von mir ein Herzliches WIllkommen!!
    Viel Spaß hier im Pforg! Es ist ein besonderes Forum 😀
    Man könnte sagen:Hart aber Herzlich!

    LG Dani

  • casper109 casper109 sagt:

    Man könnte sagen:Hart aber Herzlich!

    Stümmt 😀

    Auch von mir ein herzliches Willkommen und viel Spaß hier :ja:

  • fichtefucht sagt:

    Von mir auch herzlich willkommen.
    ich kämpfe auch noch mit einem Jungspund, aber im Moment wird es eher schlechter als besser

  • Kathi=) sagt:

    Auch von mir Herzlich Wilkommen und viel Spaß!! 😉
    Und wirklich schöne Vorstellung :thumbsup:
    Gerne mehr Bilder 😉 😀

  • GidranX GidranX sagt:

    Gerne mehr Bilder 😉 😀

    :blinzel: Das Pferd ist zumindest gut zu erkennen.. 😀

  • Ennah2 sagt:

    Das Pferd ist zumindest gut zu erkennen..

    :eye: Du nun wieder.. 😀 !° Willst du ihn gleich wieder vergraulen? Eins dieser seltenen männlichen Exemplare, die sich hier reintrauen… :rolleyes: Da wollen wir doch mal ganz nett sein – zumal er uns eine so sympatische Schilderung seines reiterlichen Werdegangs geliefert hat :thumbsup: .
    Komm rein Thomas, machs Dir bequem, und viel Spaß hier 😉 ! Boah, was bin ich doch nett….. :whistling:

  • Leandra sagt:

    Herzlich willkommen und viel Spaß hier 🙂
    *Tüte Chips rüberschieb*

  • Mysterox sagt:

    GidranX hat doch recht 😉
    Das Pferd ist zu erkennen, der komische Typ ist eh nicht so sehenswert :outlaugh:


    Aber ich schau später mal nach weiteren bildern!

  • Mumpitz sagt:

    Boah, was bin ich doch nett…

    Das finde ich seeeeeeeeeeeeeehr verdächtig! :fies: :fies: :fies:

  • patch patch sagt:

    Ich hab zuerst gelesen: Boah, was bin ich noch nett… 😀

  • Ennah2 sagt:

    Das finde ich seeeeeeeeeeeeeehr verdächtig!

    Wiiieeesooo :blinzel: ? Ich kann doch auch einmal meinen mildtätigen Abend haben – ausnahmsweise 8) !
    Außerdem bin ich als Pforg- Saurier sowieso über jeden Zweifel erhaben :bite:

  • Mumpitz sagt:

    Ich kann doch auch einmal meinen mildtätigen Abend haben – ausnahmsweise

    Hattest Du Deinen allhundertjährlichen nicht schon?

  • Ennah2 sagt:

    Ich hab zuerst gelesen: Boah, was bin ich noch nett… 😀

    Brilleeee gefällig :outlaugh: ?
    Und Du, Mumpsige, grins nicht so breeeiit :stein:

  • Gradessa sagt:

    Hallo Thomas,
    Ein herzliches Willkommen aus Wegberg. Wir sind oft auf dem Meinweg unterwegs aber meistens mit der Kutsche.
    lG
    Angela

  • Ennah2 sagt:

    Hattest Du Deinen allhundertjährlichen nicht schon

    Das ist heute ein außerplanmäßiger Anfall von Nettiquette :eye: ! Nichts ist unmöööööglich…. :na:

  • GidranX GidranX sagt:

    Aber ich schau später mal nach weiteren bildern!

    Wie spät :denk: Denk an den fortgeschrittenen Altersdurchschnitt hier.. *zuEnnahschielt* :look:

  • patch patch sagt:

    Ich hab zuerst gelesen: Boah, was bin ich noch nett… 😀

    Brilleeee gefällig :outlaugh: ?
    Und Du, Mumpsige, grins nicht so breeeiit :stein:

    Herzchen, das war wohl eher ein Freud´scher Fehler als ein optisches Problem.
    Allerdings habe ich auch gelesen, Mumpitz solle nicht so breiig grinsen… :flucht:

    Äh, Thomas, willkommen!

  • Mumpitz sagt:

    Mumpitz solle nicht so breiig grinsen…

    Sollte ich noch Kartoffelbrei um den Mund haben? *zumspiegelrenn*

  • Mumpitz sagt:

    Äh, Thomas, willkommen!

    Wer war nochmal Thomas? :denk: :nix:

  • Mysterox sagt:

    Ihr seid ja ein paar lustige Vögel!!!

    Ok, dann hier noch ein paar Fotos…

    Meine erste Stunde auf Petchen

    Petchen und Monty

    4 Lümmel im Schnee (Diabolo, Sunny, Monty, Petry von links nach rechts)

    Ein super geniales Bild von ihm

    Meine erste Reitstunde

    So und damit ihr auch ein Gesicht zu mir habt. (Das Fild ist von Karneval, ich hasse Karneval, aber da alle Ponys und Pferde verkleidet wurden, hat Petchen sich auch „verkleidet“ er ging als Western-Haffi 😀 )

  • Ennah2 sagt:

    Denk an den fortgeschrittenen Altersdurchschnitt hier.. *zuEnnahschielt*

    uuuund *Klatsch!* :fies: :fies: :stein:

    Allerdings habe ich auch gelesen, Mumpitz solle nicht so breiig grinsen…

    😀 😀 8)

    Wer war nochmal Thomas?

    Da ist wohl schon eine Prise „Alzhei…Hildesheimer“ mit im Spiel :na: !

    4 Lümmel

    Der linke, dunkle gefällt mir gut :ja: .

  • Wumba sagt:

    Hallo, Herzlich Willkommen und viel Spaß hier! 😉

  • Mysterox sagt:

    Denk an den fortgeschrittenen Altersdurchschnitt hier.. *zuEnnahschielt*

    uuuund *Klatsch!* :fies: :fies: :stein:

    Allerdings habe ich auch gelesen, Mumpitz solle nicht so breiig grinsen…

    😀 😀 8)

    Wer war nochmal Thomas?

    Da ist wohl schon eine Prise „Alzhei…Hildesheimer“ mit im Spiel :na: !

    4 Lümmel

    Der linke, dunkle gefällt mir gut :ja: .

    Das ist Diabolo der Hengst im Stall den die RL / SB zum Züchten nutzt.
    Hat auch sehr süße Fohlen produziert!

  • Ive sagt:

    Hallo aus Aachen 😉

    Kommen ursprünglich auch mehr oder weniger aus der Heinsberger Ecke 😀

    Leg dir ein dickes Fell zu, wenn du beabsichtigst hier im Forum aktiv zu bleiben :ostern: Aber wie sagt man: Hunde die bellen beissen nicht !

    Mir hat man hier schon ungemein geholfen :friend:

  • Mysterox sagt:

    Wenn alles klappt steht am WE bzw. Sonntag Sattel testen an.
    Unserer nicht nämlich leider nix mehr, der hat die beste Zeit hinter sich.
    Daher bin ich aktuell auf der Suche nach einem neuen.

    Wenn Petchen lieb ist und schön brav modelt, gibt es bestimmt auch ein paar Fotos.
    Auch wenn es „nur“ eine RB ist, auf meinen Wunsch hin, darf ich den Sattel aussuchen und auch bezahlen. 😉
    Soll aber natürlich auch nix besonderes werden, hatte heute schon mit einem Sattler gesprochen, der wollte mir dann nen gebrauchten Sattel für 990€ verkaufen.
    Ist bestimmt auch ein Top Sattel aber irgendwie nicht so ganz mit meinem Konto zu vereinbaren.
    Sofern es einen günstigeren gibt der passt ist mir das egal.

    Wenn ich einen 200EUR billig Sattel nehme und der 4 Jahre hält, dann hat mich der Sattel pro Jahr 50€ gekostet, bei einem 1000 EUR oder sogar noch mehr müsste der Sattel schon 20 Jahre halten damit es finanziell aufs gleiche hinaus kommt.

    Wie gesagt, sofern beide Sättel passen, sonst funktioniert der Vergleich nicht.

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Hallo Thomas,

    das nenn ich mal eine vorbildliche und kurzweilige Vorstellung. :thumbsup:

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß hier bei dem Weiberhaufen.

    An Heinsberg komme ich ab und an vorbei. Ist ein hübscher Fleck. 😉

    Viel spaß und Erfolg bei der Sattelsuche.

  • GidranX GidranX sagt:

    1. Ein passender Sattel ist mit Gold nicht aufzuwiegen. Er erspart der Besitzerin jede Menge TA und Physiokosten und und Dir ganz sicher Reitstunden. Es wäre ein großer Fehler einen Sattel zu nehmen der zwar nicht gaaanz sooooo gut passt, dafür 200 oder mehr Euro günstiger ist.
    2.Würde ich einen anderen Sattler anrufen. Ein Sattler der mir „blind“ einen Sattel verkaufen will, hätte bereits mein vollstes Mißtrauen. :denk: 8o Hört sich schon nach never ending Story an mit diesem Sattler.
    3. Als RB würde ich an Deiner Stelle keinen Sattel für das Pferd kaufen, zumal Du das ja anscheinend auch nicht mal eben aus der Portokasse zahlst.

  • Diamond Girl sagt:

    Auch von mir ein ganz herzliches Hallo 😉 aus dem Kreis Heinsberg 🙂

    Ihr seid wirklich ein total schönes Paar und deine Vorstellung hat mir echt gut gefallen :thumbsup: Ich bin schwer begeistert davon, dass du als harter Kerl das große Abentuer Reiten gewagt hast, deine Freundin ist sicher mächtig stolz auf dich :resp: Vielleicht könntest du als Vorbild für meinen Göga fungieren? :hurra: :denk: 😀
    Hatte auch viele lange Jahre eine Hafi-Stute und daher bin ich natürlich immer an Bildern von den charmarnten blonden Wesen interessiert 😉

    Zum Thema Sattel kann ich mich Gidran nur anschließen: Investiere lieber ein wenig mehr und lass einen guten Sattler draufschauen, sonst zahlst du deinem TA bald die schweineteure neue mobile Praxis 😉 Der Sattel ist das Bindeglied zwischen Pferd und Reiter und ich finde, grad daran sollte man nicht sparen.. Klar muss es nicht unbedingt ein Maßsattel sein, aber einfach einen günstigen kaufen, ohne dass ein Sattler da mal draufgeschaut hat, würd ich nu och net machen… By the way: Mit welchem Sattler hattest du denn gesprochen und welchen gebrauchten Sattel wollt er dir für knapp 1000 Öcker verkaufen? Gern auch per PN.

    Wo genau steht Piet denn? Sooo groß ist der Kreis HS ja auch nicht 🙂

    Liebe Grüße,
    Diamond Girl

  • Mysterox sagt:

    GidranX : Also ich kenne leider niemanden der mal eben so 1000 EUR locker machen könnte ohne das er schwer darüber nach denkt, vor allem in der heutigen Zeit. Wer das kann, meinen Glückwunsch, hat wohl nen besseren Job als ich :thumbsup:


    Der Sattler wollte mir den ja nicht blind verkaufen, ich wollte halt nur mal so die Preise wissen.


    Ich stimme euch allen vollkommen zu, der Sattel ist sehr sehr wichtig und muss 100% passen. Da gibt es keinen zweifel daran.
    Aber wenn ich einen Passier, Stüben, Prestige, Kieffer oder Sommer oder sonst nen teueren Marken Sattel habe und der genau so gut passt wie ein eher billigeres Modell, dann würde ich persönlich eher zu dem billigeren greifen.
    Auch wenn dieser dann ggf. nicht 50 Jahre sondern nur 5 Jahre hält.


    Aber ich sag es nochmal ganz ausdrücklich, mit ist klar, das der Sattel passen muss und wenn der nicht passt kann er noch so billig sein, dann passt der nicht und dann ist der auch nicht unser Sattel.


    Aber ich habe manchmal das Gefühl, das gewisse „Marken“ einfach von vorne herein, als unpassend, schlecht oder sonst irgendwas abgetan werden, ohne sie probiert zu haben.


    Ich glaub auf der Internetseite von http://www.cavallo.de oder so, war mal ein netter Bericht über das Thema Sattel.
    Es ging leider nicht ganz daraus hervor ob es gut oder schlecht ist, aber es wurde doch kritisch angemerkt, das z.b. Stübben und Passier seid mehr als 50 Jahren den mehr oder weniger gleichen Baum produzieren.


    Ok ich bin Informatiker, daher ist das für mich natürlich wie Steinzeit, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich auch hier in den letzten 50 Jahren nichts geändert haben kann.
    Mittlerweile gibt es doch alleine viel bessere Möglichkeiten so etwas so analysieren oder so.
    Ich stelle mir nur alleine mal vor unsere Autos würden noch genau so wie vor 50 Jahren gebaut werden :panik1:
    Über die Autos der Marke Dacia mekern alle, weil sie nicht Top Aktuelle Technik haben, sind dafür aber auch preislich wesentlich attraktiver. Ja ich oute mich, ich fahre einen Dacia Duste, seit 6 Monaten und habe heute die 20.000 KM voll gemacht.


    Diamond Girl : Ich habe mit einem Reitsport Geschäft aus Hückelhoven / Ratheim gesprochen, ich denke diese Info sollte dir reichen, da es ja hier so viele Reitsportgeschäfte mit Sattlerei gibt.

    Der Sattel war ein Schumacher Profi Comfort in 18″


    „Mein“ kleiner Pete steht in einem kleinen Ort bei Waldfeucht.

  • GidranX GidranX sagt:

    Er muss nicht nur dem Pferd, sondern auch Dir passen. Schau Dir mal das Bild von Deiner ersten Reitstunde an. Der Sattel verschwindet quasi unter Dir.. 😉 Ist das ein Kindersattel gewesen.. ?( Ist nun die Frage wieviel Platz der Rücken Deines Hafis für Dich hergibt.. :denk: Und Dein Poppes trotzdem noch da rein passt – damit Du richtig platzierte Gewichtshilfen geben kannst, nicht an den falschen Stellen zuviel Druck entsteht. Vom Sattelkranz aus funktioniert das nämlich nicht, da kannste noch solange reiten lernen.. :nix: Und schon gehen womöglich Probleme los, die sich über Sättel von der Stange oftmals nicht oder nur als Kompromiss lösen lassen.. Von Deiner Statur her wäre es vielleicht sinnvoller gewesen, sich in ein „passenderes“ Pferd zu verlieben schätze ich mal. Kann man aber mit ein paar ungünstigen Fotos nicht wirklich beurteilen. Also reine Spekulation. 😀 :friend:

  • Mysterox sagt:

    Hi,

    ja klar, der Sattel muss auch für meinen hintern passen.

    Zwischen durch bin ich immer nochmal auf diesem Pferd und natürlich mit diesem Sattel geritten.
    Ich glaub bei der ersten Stunde, lag es auch an meinem sehr sehr guten Sitz 😉

    Ich brauche schon 17,5 oder 18″ ist ja auch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, da die wohl teilweise unterschiedlich messen.

    Ja ich hoffe auch das wir etwas passendes finden…
    Wir haben ja bei uns im Stall so ca. 30 Pferde stehen und keines hat bisher Probleme mit dem Rücken oder so, daher glaube ich das unser Sattler seinen Job schon sehr gut gemacht hat.
    Ist aber ein anderer, denn unser Sattler verkauft nichts.
    Der ist auch schon über 80 und macht das quasi nur noch inoffiziell für seinen Spaß.
    Aber er ist bis vor wenigen Jahren selber immer noch geritten und hat echt Ahnung.

    Wie heisst es so schön?! „Da wo die Liebe nunmal hin fällt…!“

  • Mysterox sagt:

    Diamond Girl: Welchen Sattler würdest du denn noch aus dem Kreis empfehlen, gerne auch dem erweiterten Umfeld!

  • Diamond Girl sagt:

    Sehr gute Erfahrungen haben mehrere Freundinnen von mir mit der Sattlerei Henn aus AC gemacht und da ich mich nächstes Jahr auf jeden Fall auch zwecks Einreiten um einen Sattler kümmern muss, werde ich Michael Henn auf jeden Fall mal kontaktieren.

    Ansonsten wäre vielleicht die Sattlerei Röttsches ein Tipp…

    LG

  • Mysterox sagt:

    Hi,

    also Henn aus AC kenne ich gar nicht, von Röttsches habe ich auch schon sehr sehr schlechtes gehört.
    Das Leute da wohl extremst unzufrieden waren.

    Die haben aber aktuell nicht wirklich viel gebrauchte Sättel da.
    Habe da natürlich schon angefragt.

    Das günstigste wäre ein Passier Grand Gilbert in 17,5 mit einer 28er Kammer, also kämen auf den Preis auch noch mal ein ordentlicher Aufpreis zwecks weiten…

  • maurits sagt:

    was verstehst Du denn unter einem „ordentlichen Aufpreis“?
    Der Passier GG ist sein sehr guter Sattel,wenn der preislich okay ist und anpassbar, würde ich das überlegen.

    Zu Deiner Bemerkung, das Schlauschnackerblättchen Cavallo habe angemerkt, dass Passier seit 50 Jahren die selben Bäume baut…warum wohl?
    Weil die Pferde seit 50 Jahren mit diesen Sätteln excellent laufen, WEIL dieser Baum den Passier baut, so gut ist. Ich möchte auf meinem Pferd keinen Sattel mit einem anderen Baum haben. Voraussetzung ist aber auch hier, dass der Sattel gut angepasst ist.
    Ich zahlte übrigens für eine Veränderung der Kammerweite inclusive Umpolstern knapp über 100 Euro, das finde ich nicht zu teuer. Und mein Pferd dankt mir den für ihn passend angefertigten Sattel.

    Auf keinen Fall möchte ich einen Sattel mit einer Plastikschüssel 😉 als Innenleben.denn so ungefähr sind viele der neumodischen Kunststoffbäume gemacht.

    lg
    maurits

  • Mysterox sagt:

    Hi,

    der Passier GG ist sehr guter Sattel, das weiß ich auch.
    Unsere RL hat diesen Sattel und benutzt ihn sogar auf mehr oder weniger allen Pferden.
    Der passt irgendwie allen Pferden recht gut :thumbsup:

    Ob der Qualität der Aussagen dieses Schlauschnackerblättchen, kann ich mir leider (noch) kein Urteil erlauben, dafür habe ich selber einfach noch zu wenig Ahnung. Ich kann zu den Bäumen leider selber nix sagen, wie gesagt dafür fehlt mir die Ahnung.
    Ob ein Stahlfederbaum wie von Stübben ein Holz/Leder Baum von Passier oder ein Kunststoff Baum von Kieffer besser ist weiss ich nicht.
    Dafür fehlt mir auch alleine das Wissen wie sich so ein Baum auf das Pferd auswirkt oder wie das Pferd auf den Baum wirkt und welche Aufgaben und Kräfte auch diesen Baum wirken.

    Naja ein Kunststoffbaum muss bei den heutigen Stoffen die die Chemie-Industrie hervor bringt, auch nicht unbedingt schlecht sein.

  • metunja sagt:

    Eine Sattlerin hier im Forum :rolleyes: hat mir als „Anfängerin“ zumindest bei Passier zum Kunstoffbaum geraten, da diese eine bessere Dämpfung haben, wenn der ungeübte Reiter mal aus der Balance kommt und den Pferderücken etwas mehr als gewollt strapaziert. Ansonsten kann ich den Vorschreibern nur zustimmen – lieber einmal richtig investieren.
    Allerdings würde ich das auch mit der Pferdbesitzerin abklären, dass sie den Sattel gleich kauft oder später übernimmt falls das mit der RB sich mal erledigt. Sattelkauf ist meiner Meinung nach Sache des PFerdbesitzers.
    Ansonsten, herzlich willkommen hier im Pförgle und deine Freundin kann sich glücklich schätzen…. 😉
    Lg Metunja

  • maurits sagt:

    Stahlfederbaum oder Holzbaum wie Passier, Stübben und ähnlichen Herstellern ist meiner Meinung nach vorzuziehen.
    Die passen sich der Bewegung besser an. Sind ja auch nicht ohne Grund entsprechend teurer.

    lg
    maurits

  • >