Der Garten im Frühjahr 2017 …

By otto | Kaffeeklatsch

Diese Seite bewerten

Die milden Temperaturen verbunden mit viel Sonnenschein haben besonders in der zweiten Märzhälfte zu einer wahren Blütenexplosion geführt. Die Freilandsaison wurde buchstäblich vorverlegt:

  • Dori Dori sagt:

    Oh! Wie wunderschön!!!
    Bei dir ist alles soooo viel weiter als hier. Ein echter Traum!

  • wurm wurm sagt:

    sehr schön, bei uns blüht noch nicht so viel,…aber man merkt in den letzten Tagen, dass es richtig losgeht.

  • Santo Santo sagt:

    Achherje was wohnst du schön…

    Das Bild Nr.3 …..der Ausblick zu den Koppeln und Feldern :love: was bin ich neidisch!!!

  • Argentina Argentina sagt:

    Santo, genau das Bild hatte ich auch länger betrachtet. Beneidenswert….

    Bei uns blüht auch schon so Einiges. Die Magnolien stehen in voller Blüter und die Blätter fallen bereits wieder.

  • otto otto sagt:

    Stimmt. Wir wohnen wirklich wunderschön. Unser Haus ist das letzte an der Straße in Richtung Wald und ragt an drei Seiten mitten ins Landschaftsschutzgebiet. Umgeben von Weiden und Feldern. Eigentlich mitten in der Natur. Und da wir in der „Kölner Bucht“ zu Hause sind, genießen wir das relativ milde Klima. Dieses sorgt für die entsprechenden „Explosionen“ der Vegetation. Während auch bei uns z.B. die Magnolien ihre Blütenblätter wieder verlieren, blüht es an anderer Stelle neu im Garten. So unser Kirschbaum im hinteren Garten. Dieser stolze Baum ist über 70 Jahre alt und trägt Jahr für Jahr Süßkirschen ohne Ende. Hier ein Foto von heute, das den Baum in seinen Ausmaßen gut zeigt. Zum Größenvergleich kann man sich an den beiden Schimmeln orientieren, die unter dem Baum auf dem Nachbargrundstück zu erkennen sind.

  • Avatar SCHORSCH sagt:

    oh, bei Euch ist ja schon richtig Frühling- bei uns geht es jetzt erst richtig los. Allerdings sind die Obstbäume noch lange nicht so weit!

  • Avatar Feh sagt:

    Kann auch so aussehen…

    Attached files

  • otto otto sagt:

    @Feh Oh je, da ist sicher einiges erfroren. Nach Medienberichten haben besonders die Wein- und Obstbauern im Süden mit entsprechenden Schäden zu kämpfen.

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    Ja das denke ich auch, dass es die hart getroffen hat.
    Bei mir hat es im Garten auch einige Blumen dahingerafft. Was ich reinstellen konnte habe ich in Sicherheit gebracht, aber leider ging das nicht bei allen Pflanzen.

  • sweltsje sweltsje sagt:

    Ich habe im neuen Heim eine traumhafte Magnolie vor der Tür. Drei Wochen lang habe ich mich an diesen Blüten gefreut, und nun sind zwei drittel braun, weil letzte Woche der Nachtfrost sie dahin gerafft hat. Sooo schade… 🙁

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    Ja ich war auch froh, dass die Hortensie im Garten endlich so schön kommt, aber die hat es auch böse getroffen.

  • Avatar Feh sagt:

    Ja das Obst aus unseren Landen wird heuer sicher sehr teuer 🙁 Kaufe eigentlich immer Obst von hier, aber wenn ich heuer Kirschen haben will, werde ich wohl auf Exportkirschen ausweichen müssen. Unsere Apfelbäume werden wohl nichts tragen heuer.

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    Heute Morgen kam im Radio, dass unsere Weinbauern nicht nur mit Verlusten zu kämpfen haben, sondern dass es viele wahrscheinlich ihre Existenz kosten wird.

  • Avatar Feh sagt:

    Schlimm! Heute ist wieder alles weis. Und es schmilzt noch nicht mal. Die Weide hängt bis zum Boden. Die Kirsche verbiegt sich… Die Wiese ist Schneebedeckt. Wasser steht überall, weil es seit drei Tagen ununterbrochen regnet und nachts schneit. Könte gerade im Kreis ko….en

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    Das glaub ich Dir, Feh.
    Bei uns fallen gerade die ersten Tropfen Regen. Denke aber nicht dass das viel wird.
    Auf unserer Weide wächst nix.
    Aber zum Glück haben wir keinen Schnee.

  • friesentussi1 friesentussi1 sagt:

    bei uns ist es viel zu trocken und zu kalt.
    Die Wiesen stehen zwar ordentlich, aber ich muß dauernd gießen. Meine Hortensien haben auch mehr als gelitten- ich fürchte, die haben es hinter sich :S .
    Wir hoffen als Gärtner sehr, dass es morgen regnet. Und bitte ausreichend !!!

  • otto otto sagt:

    Ganz selten habe ich mich über Regen so gefreut wie heute. Inzwischen steht fest, dass es nicht nur ein paar Tropfen sind, die aus den Wolken kommen – nein, es ist ein richtig schöner Landregen. Seit heute morgen in der Früh regnet es beständig und wie es aussieht wird das auch den Tag über so bleiben. Feiertag hin oder her: Unser Garten und die Weiden brauchen das Nass ganz dringend.

    Attached files

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    Genau das habe ich auch gesagt, Otto.
    ​Ich habe noch nie so locker und entspannt dem Regen an einem Feiertag zugesehen.

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Geht mir genauso! ^^

  • Christiane Christiane sagt:

    Oh,wir hatten hier in Franken noch keinen einzigen Tropfen, lasst uns bitte was übrig 🙁

  • Avatar Feh sagt:

    Bei uns hat es die ganze letzte Woche geregnet. Es stand alles unter Wasser. Nachts hat es geschneit. Gestern hatteb wir 20 Grad :thumbsup: Heute vormittag nich 14 und jetzt nur noch 7 Grad, starker Westwind und Regen. 🙁 Wasser hätten wir genug, aber es ist einfach zu kalt. Das Gras will nicht wachsen. :/

  • friesentussi1 friesentussi1 sagt:

    Wir haben hier um Regen gebettelt: hat zum Glück geholfen :thumbsup:

  • otto otto sagt:

    Inzwischen regnet es bei uns (mit Unterbrechungen) den zweiten Tag. Das führte bei bestimmten Personen zu vorher nicht für möglich gehaltenen wetterbedingten Ein- und Ausbrüchen:

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    :thumbsup:

  • Avatar jaara2008 sagt:

    😛

  • Avatar Fah sagt:

    Kein Spass, das im zweiten Video gezeigte ist einer Bekannten mit ihrem Pferd passiert. Sie ist ganz normal am Strassenrand entlang geritten nach einer längeren Regen-Periode und plötzlich bricht ihr Pferd ein. Irgendjemand hatte den Gullideckel entfernt um den Abfluss zu säubern und den nicht wieder hingelegt und die Stelle auch nicht entsprechend markiert. Da hätte genausogut ein Radfahrer verunfallen oder ein durch die Pfützen hüpfendes Kind reinfallen können…

  • Kevin Kevin sagt:

    Irgendjemand hatte den Gullideckel entfernt um den Abfluss zu säubern und den nicht wieder hingelegt und die Stelle auch nicht entsprechend markiert.


    So was kommt wohl öfter vor, und nicht nur aus Vergesslichkeit. Und es kann passieren, dass der Gullideckel vom Wasser hoch gedrückt wird…

  • >