Decke vor Verbiss schützen

By Bille21 | Ausrüstung

Ich hab in der Suche leider nichts Passendes gefunden:

Hat jemand eine gute und funktionierende Idee, wie ich Nardos Decke vor Verbiss durch seine Kumpels schützen kann? Er ist mit 13 anderen Wallachen den ganzen Tag auf dem Paddock und die Jungs haben nichts als Blödsinn im Kopf. :attack: :bite:

Nun hat es nach ca. 6 mal Tragen seine Regendecke erwischt – total am Hinterteil verbissen und zerrissen. Da Nardo momentan ziemlich dünn ist und nichts zum Zusetzen hat, wird die Regendecke (gefüttert oder ungefüttert) diesen Winter bei Nässe sein Pflicht-Accessoire sein. Gibt es einen wirksamen Verbiss-Schutz für die Decken oder muss ich nun im Wochenrhythmus Decken kaufen? :panik1:

EDIT: Noch ne Frage: welche Regendecke ist super strapazierfähig und möglichst unkaputtbar und dabei noch atmungsaktiv? Ich hatte bis gestern eine Horseware Amigo Turnout light (1200 Denier).

  • Avatar Fluppel sagt:

    Ich kenne vom Hören-Sagen die Tabasco-Variante. Oder die Decke mal ganz dick mit Anti-Bite oder sowas einsprühen? Versuchen würde ich es.
    Seit diesem Jahr gibt es einige Decken mit 1680 Denier Fadenstärke. Wenn du also neu kaufen musst, würde ich so eine nehmen, was Haltbareres gibt es gerade nicht auf dem Markt. Aber kaputt zu kriegen ist natürlich prinzipiell alles. :look:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    EDIT: Noch ne Frage: welche Regendecke ist super strapazierfähig und möglichst unkaputtbar und dabei noch atmungsaktiv? Ich hatte bis gestern eine Horseware Amigo Turnout light (1200 Denier).

    Also für solche Fälle würde ich tief ins Portemonnaie greifen und ne Horsewar Rambo finanzieren.
    Die sind glaube ich unkaputtbar und Du kriegst gar Garantie drauf.

    Das mit dem Tabasco ist bei einer Decke scho n icht mehr gut machbar. Erstens hätte ich Bedenken dass das Gewebe verfärbt oder kaputt geht und zweitens müsstest Du die Decke von zuvorderst bis zu hinterst mit Tabasco einschmieren, weil Du weisst ja nicht wo sie als nächstes „erwischt“ wird. das ist kaum machbar. Zumal Tabasco-Fläschen sehr klein und mit nicht sehr viel Inhalt sind, und ja auch noch einiges kosten 😉

    Dann wohl eher so ein Antibite-Spray :denk:

    Oder mit ner Mega-Wasserpistole passen, bis sie raufen und dann die Uebeltäter mit einem gezielten Schuss Mores lehren :ostern:

  • Avatar Quidam sagt:

    Meine tragen ja die Fedimaxdecken mit 1800 Denier und Kasimir spielt sehr viel – die Decke hält super, selbst bei den wildesten Raufereien 😉

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Kann die Fedimax Decken auch nur empfehlen.
    Sind ausserdem auch noch erschwinglich, wenn wirklich ne neue sein muss

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Seit diesem Jahr gibt es einige Decken mit 1680 Denier Fadenstärke.

    Fluppel, Du weißt nicht zufällig welche Hersteller das sind? :blinzel: Bei den „großen“ Online-Shops waren 1200 Den das Höchste der Gefühle.

    Also für solche Fälle würde ich tief ins Portemonnaie greifen und ne Horsewar Rambo finanzieren.

    Merlijn, die Ramob hat „nur“ 1000 Den, ist also weniger reißfest als die Amigo. Und teurer als die Amigo ist sie auch nicht wirklich ;(

    Oder mit ner Mega-Wasserpistole passen, bis sie raufen und dann die Uebeltäter mit einem gezielten Schuss Mores lehren :ostern:

    Wenn es denn nur ein Übeltäter wäre, würde ich das schon mal in Erwägung ziehen :na: Aber das ist so eine verspielte Bande – da rauft jeder mit jedem. Da reicht eine Wasserpistole vermutlich gar nicht aus 😀

    Fedimaxdecken mit 1800 Denier

    Dann werde ich mal nach Fedimax-Decken suchen gehen und eine Großfamilienpackung Antibite kaufen. Vielleicht kann ich das Antibite ja mit Tabasco mischen und so die Wirksamkeit erhöhen. Ich hab ja noch andere (gefütterte) Decken, die über den Winter irgendwann zum Einsatz kommen werden.

  • Bille21 Bille21 sagt:

    wenn wirklich ne neue sein muss

    Es muss – leider! ;( Die Amigo kann ich nur noch notdürftig reparieren, so daß ich einen Ersatz habe, wenn mit der neuen Decke auch etwas kaputt sein sollte.

  • Avatar Fluppel sagt:

    Fluppel, Du weißt nicht zufällig welche Hersteller das sind? Bei den „großen“ Online-Shops waren 1200 Den das Höchste der Gefühle.

    Im Loesdau-Winterkatalog sind mehrere mit dieser Stärke drinnen zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Ich habe mich da schlau gemacht, weil meine Junge eine etwas längere kriegen soll, da gibt es eine ungefütterte Regendecke mit Nylon-Innenleben für 64 Euro bei 1680 Denier. :thumbsup: Ich hab einige Anbieter verglichen und fand diese unschlagbar.

    Mit Fedimax habe ich persönlich bei der Ekzemerdecke schechte Erfahrungen gemacht, sowohl von der Abwicklung her als auch von der Qualität her, ich bin da eher skeptisch, ist aber halt mein persönliches Problem.

  • Avatar Tequiline sagt:

    Oh das Theater hatte ich auch schonmal in einem Offenstall.. Der Wallach stand direkt am Hinterteil meines Pferdes und hat munter drauf los gezupft 😀 . So hat er mir rund 3 Decken zerstört. Hatte auch immer Horseware und sogar die 1200er ging kaputt. Hatten dann so Verbissschutz von Parisol oder so. Das Zeug hat widerlich geklebt, aber gut geholfen… Muss man aber fast täglich nachschmieren.
    Jetzt bin ich froh, dass wir in einem Stall stehen, wo ihn alle in Ruhe lassen. Ist schon eine teure Angelegenheit dieser ständige Deckenkauf…
    Von Fedimax hatte ich auch mal eine Decke. Hat mich nicht überzeugt… War total komisch geschnitten, nach kurzer Zeit undicht und hat Scheuerstellen verursacht. Die anderen beiden Pferde hatten auch Fedimax-Decken, die hielten 2 Jahre dicht, danach kam auch Wasser durch. Und Scheuerstellen gab’s auch..
    Die Horseware Rambo ist aber aus dem Material gemacht, aus dem auch kugelsichere Westen hergestellt werden. Habe auch gehört, die sollen top halten!!!Und je nachdem, was du für ein Pferd hast, könnte auch das „Quarter“ Modell passen, das ist etwas günstiger…

    LG
    Lisa

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Merlijn, die Ramob hat „nur“ 1000 Den, ist also weniger reißfest als die Amigo. Und teurer als die Amigo ist sie auch nicht wirklich ;(

    Das hat nicht nur mit den Denierzahlen zu tun sondern mit der Qualität des Materials (Rambo besteht aus ballistischem Nylon, dem gleichen Material, aus welchem kugelsichere Westen gefertigt werden).

    Und Rambo ist garantiert die teuerste und robusteste Version.
    Rambo ist High-End-Qualität von Horseware und wird mit Garantie abgegeben :ja:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Bei Feedimax gruselt mich schon der würgende Sitz 8o 8o :panik1: :panik1:

    Ich glaube auch der Service bei (einigen) Reklamationen ist nicht gerade der erhellendste *michaneinenfredvonletztesjahrerinnere* :rolleyes:

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Das ist Pferdetypabhängig :nix:
    Theo passt die Fedimax für Pferde mit kräftigem Hals einfach super, da würgt nix, passt. wackelt und hat Luft

    Die Horseware in 145 war ihm entschieden am Hals zu eng

    Ich find die Qualität von meinen beiden Fedimax bisher prima, haben auch noch kein Löchlein oder so :nix: mehrere Waschungen super gut überstanden, immer noch absolut dicht :ja:

    Die Pessoa passt dem Mops auch ganz gut.
    Muss jeder selber probieren, welche Marken passen, ist halt wie bei Jeans. Einige Marken passen auf Anhieb, andere gar nicht

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Fedimax scheidet aus – Nardo ist zur Zeit so spargelig, dass er in einer Decke für kräftige, breite Pferde sicherlich versinkt.

    Hm, Rambo muss ich dann noch mal anschauen – vor allem wo ich die herbekomme. Merlijn, hat die den selben Schnitt wie die Amigo? Weißt Du das zufällig?

    Fluppel, die einzige ungefütterte 1680 Denier bei Loesdau ist innen mit Fleece – das will ich nicht.

    Zum Antibite: Hat jemand von Euch mit irgendeinem dieser vielen Produkte gute Erfahrungen gemacht? Besser ein Spray nehmen oder Paste? Spray könnte ich noch zusätzlich mit Tabasco versetzen – so als Meinungsverstärker 😀

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Fedimax hat auch Modelle für normal und schlank gebaute Pferde 😉

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Fedimax hat auch Modelle für normal und schlank gebaute Pferde 😉

    Aber leider nicht in der Kombi, die ich möchte bzw. brauche – hohe Reißfestigkeit, ungefüttert und innen kein Fleece. Da habe ich diese: http://www.fedimax.de/pferdedecken/regendecke-weidedecke/light-wetterschutz/regendecke-1600-d-wetterschutz-brown-blue-check/a-1084/ gefunden. Und die ist eben für breite Pferde… Eine, die vom Pferdetyp her in Frage kommen würde, wäre diese: http://www.fedimax.de/pferdedecke/regendecke-winterdecke/light-wetterschutz/half-neck-regendecke-1600-d-wetterschutz-brown-blue-check/a-1083/ Aber ich will eigentlich keine Half-Neck. Und jetzt hab ich nach den Rambo Original Turnout lite geschaut – und was soll ich sagen: ich finde dieses Grün einfach furchtbar. :no: Ich weiß, dass das affig und albern ist, aber im Moment bin ich noch der Meinung, dass bei 220 Euro das Teil mir wenigstens ein bisschen gefallen sollte. Ich brauch noch etwas Bedenkzeit. Ausserdem muss ich Nardo eh erst mal ausmessen, damit ich die richtige Rambo-Deckengröße bestellen könnte.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Und jetzt hab ich nach den Rambo Original Turnout lite geschaut – und was soll ich sagen: ich finde dieses Grün einfach furchtbar. :no: Ich weiß, dass das affig und albern ist, aber im Moment bin ich noch der Meinung, dass bei 220 Euro das Teil mir wenigstens ein bisschen gefallen sollte. Ich brauch noch etwas Bedenkzeit. Ausserdem muss ich Nardo eh erst mal ausmessen, damit ich die richtige Rambo-Deckengröße bestellen könnte.

    war das ne Ladenhüter-Seite 😉 Es gibt übrigens mehrere Rambo-Schnitte: Guckst Du hier original auf Horseware-Seite: http://www.horseware.com/site_flash/index-2.html Sind auch jeweilen die erhältlichen Farbkombis angegegeben 😀

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Guckst Du hier original auf Horseware-Seite: http://www.horseware.com/site_flash/index-2.html Sind auch jeweilen die erhältlichen Farbkombis angegegeben 😀

    Da hab ich geguckt :eye: Aber dann muss ich ja erstmal schauen, was ich auch tatsächlich bekommen kann. Und die Online-Shops, die ich angeschaut habe, hatten die Decke eben nur in dem Grün *schüttel* Noch ne Frage, weil Du Garantie sagtest: ich habe nur gefunden, dass die 3 Jahre Garantie auf die Wasserdichtigkeit und die Atmungsaktivität geben, aber nicht auf „unkaputtbar“. Hab ich das irgendwie überlesen? Und im Moment sträube ich mich so ein bisschen, 100 oder 200 Euro für ne Decke auszugeben, die die Rabauken dann innerhalb kürzester Zeit wieder zerrupfen. :maul: Ich weiß, dass ich das muss, aber ich will nicht… :tuete:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    hmmmm…. :denk: :denk: ich war jetzt Sinn’s dass die Garantie auch auf die Unkaputtbarkeit besteht.

    Habe aber bis jetzt wirklich nur das beste über diese fast unzerstörbare „Hülle“ gehört :ja:

    Aber Du hast recht, die erwähnte Garantie ist nicht aufs „zerreissen“ ausgestellt 8o

    Enywhere für mich die beste Decke, aber für meine Zwecke reicht die Rhino allemal, wobei ich eben mit der Optimo liebäugle, wobei ich da jetzt die Farbengestaltung zum Davonrennen :panik1: :panik1: finde. Als hätte man optisch gesehen, zwei Pferde, dabei versucht man das gerade durch Training zu vermeiden 😉

    Und ich würde mir sowieso NIE eine Decke kaufen (also Online-Shop) wenn ich sie vorher nicht ausprobieren könnte, es sei denn man kann sie gegen vollen Ersatz (also auch Geld zurück) retournieren, wenn sie nicht passt.

    Also unbedingt auf Umtauschrecht gucken :friend:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Also unbedingt auf Umtauschrecht gucken :friend:

    Ist in Deutschland durch das Fernabsatzgesetz geregelt – Widerrufsrecht des Kaufs innerhalb von 14 Tagen. Sonst würde ich das auch nicht machen. http://de.wikipedia.org/wiki/Fernabsatzgesetz Und für unsere Zwecke hat bisher die Amigo wunderbar ausgereicht, aber diese Wallachgruppe ist dermaßen mit Spielen und Raufen beschäftigt, dass einfach Schwund dabei ist 😀 Bei den anderen ist es Fellverlust, bei Nardo war es eben die Decke. Mir wird nur Himmelangst, wenn ich daran denke, dass er nächstes Jahr nur mit Maulkorb auf die Weide darf. Ich hab noch keine Ahnung, wie wir den Maulkorb so auf seinem Kopf befestigen, dass der ihm nicht ständig ausgezogen wird…

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Moins, mit dem Deckenthema plage ich mich auch gerade herum. In den letzten Tagen war es hier extrem kalt-windig und hat dauernd geregnet. Frax merkte man das auch an, der lief eindeutig „stocherig“, wenn der abends reingeholt wurde. Was mich angeht, habe ich mich auch erst mal für Fedimax entschieden. Schlicht deshalb, weil ich die erste Deckensaison zunächst mal eine Haltbarkeitsstudie machen werde – und mal eben 450 Euro ausgeben, nur um dann festzustellen, dass z.B. Herr Schimmel seine Decke so schrottet, wie er es mit seiner Fliegendecke gemacht hat, kommt gar nicht in Frage. 😀 @Bille:Wäre das vielleicht eine Idee: http://www.fedimax.de/pferdedecke/regendecke-winterdecke/light-plus-80-100g/half-neck-regendecke-1200d-ballistic-nylon-100g-bahama-beige-sonderangebot/a-956/ Ist für schmale Pferde, Ballistic-Nylon und hat, wenn ich mich nicht verlesen habe, auch kein Fleece. Was mich angeht: Hat jemand einen Tipp für ein Pferd mir viel Hals aber vergleichsweise schmaler Brust? Cubano dürfte mit der Fedimax, die Christina auch hat, gut klarkommen, Frax ist da ein wenig schwieriger…

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Andrea, ich hab noch eine Amigo 1200 Den mit 100g Futter. Aber die will ich eigentlich erst dann drauf packen, wenn es wirklich dauerhaft kälter ist. Bei uns ist immer noch 10-14 Grad, aber eben Wind und Regen. Und das ist für eine 100g Decke – meines Erachtens – noch zu warm.

    Kann bei diesem Gaul nicht mal irgendetwas in günstig gehen?!?! :cursing:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Moins,
    mit dem Deckenthema plage ich mich auch gerade herum. In den letzten Tagen war es hier extrem kalt-windig und hat dauernd geregnet. Frax merkte man das auch an, der lief eindeutig „stocherig“, wenn der abends reingeholt wurde.

    Wie jetzt, Du hast doch letzten Winter, und da wars ja megaarschkalt und hat geregnet und geschneit grossartig erzählt, Du hättest Deine frisch angekommenen Südländer ganz einfach in die Kälte und Nässe rausgestellt, die hätten das PRIMA verkraftet 😀 und die gekauften Decken hättest Du gar nicht verwenden müssen. Decken seien für Dich nicht nötig.
    Benutz doch einfach diese Decken, oder hast Du sie nicht mehr 😀
    Genauso so rigoros wie die Herdeneinteilung….reinschmeissen und gut iss…ja wir sind richtige Weicheier dagegen 😉

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Woher wusste ich nur, dass genau DAS jetzt von Dir kommt.
    Zum einen war es im vergangenen Jahr nicht nasskalt, sondern trocken kalt.Davon abgesehen, ist Dein Archiv wieder mal mehr als schlampig geführt, oder die Erinnerung ist auch nicht mehr das, was sie mal war: Die Decken im vergangene Jahr waren eine Leihgabe. Schlicht, weil ich sehen wollte, ob sie überhaupt eine brauchen, oder nicht. Dann kommt ein minimal kleiner Umstand noch dazu: Im vergangenen Jahr wurden beide Jungs über den Winter nicht geritten. Das wird, wenn alles klappt, in dieser Saison anders laufen. Also brauche ich schon allein wegen der Hängerfahrerei Decken.
    Ansonsten danke ich Dir ganz besonders für Deine wie immer hilfreichen und fundierten Tipps. Es ist eine wahre Wonne, sich mit einem echten Profi zu unterhalten.
    Ach und ganz generell: Ich mache um Decken kein Theater. Wenn ein Pferd eine braucht, gut, wenn nicht, auch gut. Man MUSS nicht zwanghaft aus allem eine Grundsatzdebatte veranstalten. Zumindest ich muss das nicht 🙂
    @Bille hast Du bei Fedimax mal geschaut, ob es auch andere Varianten für schmale Pferde gibt?

  • EddieTB EddieTB sagt:

    Bille, die Rambos sind wirklich sehr robust und dazu ist das Außenmaterial sehr glatt, so daß die Pferde mit den Zähnen abrutschen.

    Die grüne ist übrigens das „Ursprungsmodell“, die hat auch nicht die Beinausschnitte, die die Horseware-Decken so komfortabel sitzen lassen. Diese Decke läuft inzwischen unter dem Namen „Rambo-The Original“. Als Gegenstück dazu gibt es die „Rambo Original with Leg Arches“ – und da gibt es auch andere Farben – aber das hat Merlijn ja bereits aufgeführt.

    „Original“ bedeutet bei HW übrigens: normaler Halsauschnitt, im Gegensatz zu Wug= hoher Halsausschnitt

    Mein Favorit ist die Rambo Supreme bzw. alle Modelle mit „Original“-Schnitt und V-Frontverschluß. Die könnte auch dem Typ Pferd passen, wie Cubano es beschreibt, weil sie sehr viel Bewegungsfreiheit bietet. (Die Wug-Modelle haben übrigens auch einen V-Verschluß, aber der hohe Halsausschnitt ist für Pferde mit viel Hals eher nicht geeignet.)

    Im 200 g Bereich gibt es noch die Rhino Plus, die auch den Original-Schnitt und den V-Verschluß hat.

  • Avatar Ive sagt:

    http://www.pferdedecken-shop.de/shop/pferdedecken/regendecken/index.php?we_objectID=322881 die hab ich und bin super zufrieden ! Passte meinem sowohl als Schmächtling als auch jetzt mit seinen ersten Muckis gut ! Kann man gut verstellen, hat für richtiges Sauwetter ein Halsteil-das allerdings abnehmbar ist und ist reissfest! Wenn es jetzt unter 10 Grad geht, packe ich meinem ne (günstige) gefütterte Stalldecke drunter und gut ist.

  • Avatar Cruzado sagt:

    Boah Tabasco auf die Decke schmieren sist ja mal ein ganz fieser Gedanke :flucht: .
    Die armen Pferde, und deren Riech und Schmeckorgane :no: .

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Die armen Pferde, und deren Riech und Schmeckorgane :no: .

    Dann lassen sie das nächste Mal ihre Zähne und Mäuler weg von meinen Decken. :nix: Ich hab nämlich ein Pferd – und keinen Goldesel…

  • Avatar Molli sagt:

    Mein Tip: Ziehe über die neue schöne Decke die alte, kaputte ( vielleicht etwas genäht).
    Dann hat die neue einen Schutz und die Jungs können sich an der alten vergnügen.
    Decken übereinander ziehen mache ich schon seit zwei Jahren. Das scheuert wirklich nicht und mein Dicker hat es schön mollig warm.

  • Avatar Fluppel sagt:

    Bille, ist deine Suche noch aktuell?
    Ich hab folgende Decke im Kr*mer Katalog gefunden: Außenmaterial ballistisches Nylon 1680 Denier 8o , Innenfutter Nylon und Polycotton, Wattierung 50g. Prei 139 Euro. Wäre in so einer Herde wohl meine Wahl, denn sie ist ja somit aus dem gleichen Material wie die Rambo, aber mit noch deutlich höherer Denierzahl. Die 50g wären mir egal, fände ich gerade im harten Winter auch bei einem ungeschorenen Jungpferd angenehmer als so ganz ohne was. Und die Farbe ist auch noch schick. 😀 (Bronzeton).

    Ist mir nur heute bei meiner Suche nach Unterdecken vor die Nase gekommen und da hab ich an dich gedacht. 🙂

  • Avatar dat ninalein sagt:

    bille ist grad im urlaub… die kann im oment ned antworten

    lg nina

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Danke Fluppel :hug:

    Ich hatte aber schon die ungefütterte Rambo Original bestellt. Da mein Zwerg aber noch bis Mitte Dezember im „Trainingslager“ ist und dort in keiner Rauf-Gruppe steht, wird die Rambo die erste Härtprüfung so ab Mitte Dezember überstehen müssen. Und wenn es dann doch schon kalt sein sollte, dann kommt evtl. die gefütterte Amigo zum Einsatz. Wobei ich ernsthaft überlege, ihm auf dem Paddock lieber die Rambo mit Unterdecke anzuziehen und die andere über Nacht nur im Stall. So könnte ich die Amigo als Ersatzdecke vielleicht noch eine Weile nutzen…

    Und wenn die Rabauken die Rambo auch kaputt bekommen, dann muss ich doch noch mal beim Krämer shoppen gehen.

    Aber noch mal eine Frage an die Rambo-Experten: Nardo hat die Rambo in 140cm und die passt ganz gut. Wenn ich nun eine Unterdecke kaufe, brauche ich die auch in 140 oder eine Größe kleiner in 135? ?(

  • >