Decke scheuert…

By elpaso | Ausrüstung

Die Deckensaison hat kaum begonnen, da macht meine schöne Horseware Rhino schon wieder Ärger. :seufz: Letzte Saison hatte ich ja schon den Verdacht, sie könnte am (recht hohen) Widerrist zu sehr „aufliegen“ und hätte u.u. eine Art „Satteldruck“ verursacht…damals hatte ich diese Liner-Schnallen im Verdacht, die ich dann auch sofort rausgeschnitten hab. Die Decke ist von der Größe her richtig, sie engt vom Hals her auch nicht zu sehr ein, hat aber auch nicht zuviel Luft. Eigentlich passend, aber so wie es aussieht… eben auch wieder nicht :seufz: Pferdchen ist mit knapp über 1,62 kein Riese und ganz gewiß kein dickes Pony 😉 . 145 ist da schon ok. Diesmal „trägt“ er schon einen Deckenschoner-Pulli drunter und dennoch sehe ich da einen Druck kommen…. :panik: „Früher“, als er noch (viel) schlanker (=unterernährt) war, hatte er mal ne Wug. Die paßt ihm a) nicht mehr (weil nur 135 o140) und b) hatte ich immer den Verdacht, sie hätte zuviel „Zug“ auf den Hals, der recht tief angesetzt ist.
Was tun?
Felle einnähen?
Modell wechseln?
Ist die Decke doch zu groß/klein?
Salomon ist ein recht empfindliches Pferd…bunter Fuchs eben 😀
P.S. der Sattel ist es nicht (zumindest will ich das schwer hoffen :maul: ), der Sattler war grad da…

  • Avatar wednesday sagt:

    Ich bin jetzt echt nicht der Schnitt-Experte was Decken angeht. Ich hatte immer nur die Amigos, bis das Schimmelchen dieses Jahr sich entschieden hat, ein stattlich bemuskeltes Pferd zu werden. Er hat auch einen ziemlich hohen Widerrist – meiner Meinung nach hat da nie was gedrückt. Sobald er zuviel Druck auf der Haut bekommt, wächst bei ihm sofort schwarzes Fell nach … Es gibt aber eine einfache Methode, wie Du Druckspitzen messen könntest. Erinnerst Du Dich daran, wie hier im Pforg mal eine Anleitung kursierte, wie man sich so ein „Satteldruck-Messpad“ selbst basteln konnte mit Knetmasse? Das war einfach und mit etwas Geschick gut hinzubekommen. Sowas ein Pad gebastelt würde ich in den Widerristbereich unten in die Decke einkleben und einen Tag/Nacht daruf lassen. Da müsste man Druckspitzen leicht identifizieren können – wenn es durch die Decke welche gibt. Oder formbaren Schaumstoff nehmen, der einmal eingedrückt die Form behalten. Dann könntest du es auch sehen. Übrigens: die Optimo ist da. Werde demnächst berichten können ….

  • Avatar elpaso sagt:

    @ ach wed,
    ich fürchte, so viel Zeit habe ich nicht. Ich weiß auch genau, dass dieser Druck von der Unterdecke kommt- die Haare stehen dort am Rand hoch:( bin gerade echt frustriert. Hier hängen (auch für die Stute) nun 6 gut gepflegte 145er Rhino in allen Dicken (plus Liner & Stalldecken, man gönnnt sich ja sonst nix mehr) und jetzt sowas! Überlege, ein Lammfell einzunähen, aber von Lammfell hatte er ja auch schon mal Ausschlag:( kann es nicht einmal einfach und günstig sein?!

  • Avatar Legolas sagt:

    :denk: wenn die Decke tatsächlich drückt, dann brauchst du wohl einen andere Decke, mit anderem Schnitt. Wahlweise könntest du aber ein Kunstlammfell einnähen lassen und es zu versuchen..

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Wenn die Decke drückt, wirst Du wohl auch durch Lammfell den Druck nicht wegbekommen. :no: Und wenn Du weißt, dass der Druck tatsächlich von der Decke kommt, dann würde ich schnell reagieren – so doof das auch ist. Aber wenn er erstmal nen Satteldruck entwickelt hat, ist es noch viel doofer…

  • Avatar ines sagt:

    hatten auch mal so einen fall. geholfen hat nur eine decke mit einem anderen schnitt. :nix:

  • Avatar littlesheep sagt:

    Wenn’s am Widerrist drückt würde ich auch sagen, da muß ein anderer Schnitt her. Es gibt ja Decken die um die Schultern breiter sind (Quarterverschnitt), also wird es sicher auch welche geben, die am Widerrist anatomischer geschnitten sind, gibt’s ja bei Schabracken auch. Das Problem mit Fell oder jeglicher Form von Polster ist doch, daß Du nur noch mehr Druck aufbaust, weil das alles aufträgt und die Decke selbst noch mehr Spannung auf die Stelle bringt. Vielleicht kann man zumindest bei einer Decke, die das Pferd dann hauptsächlich trägt, vom Profi eine Art Dreieckseinsatz einnähen lassen? Also am Widerrist ein Stück auftrennen und wetterfesten Stoff (dann gern mit Polster) einnähen, so daß sich eben so ein anatomisches „Dach“ aufwölbt. Die Nähte gut imprägnieren und dann könnte das klappen.

  • Avatar Tibatong sagt:

    Hier hängen (auch für die Stute) nun 6 gut gepflegte 145er Rhino in allen Dicken

    Äh…. wenn du die mal loswerden willst :blinzel: – das ist genau Mella’s Größe.

    Der Oldie, mein Schmalspargel (der im Moment aber gut dabei ist…. :red: ) und der früher auch mal einen (unbemerkten) Druck von einer Stalldecke bekam (die Haare wurden beim nächsten Fellwechsel einfach weiß, wund oder warm war nie was, kommt seit Jahren super klar mit dem Rhino-Wug-Schnitt, auf der dicken Mella geht der gar nicht.

  • Avatar Kastenteufel sagt:

    oh ja von Scheuerstellen von schlecht sitzenden Decken kann ich auch ein Lied singen. Allerdings hab ich das ein paar Nummern größer. Aufgrund seines Senkrückens und seiner Länge (er wollte mal das Sieben-Zwerge-Pferd werden) brauch ich 1,65 Decken. In Brustumfang und Länge auch völlig ok allerdings ist meist der Halsausschnitt so riesig, dass ihm die Decke weit über den riesigen Widerrist rutscht und dann natürlich wieder an den Buggelenken scheuert. Schon nach kurzer Zeit ist er dort kahl und das sieht bei einem dunkel pigmentierten Schimmel nicht wirklich klasse aus ganz zu schweigen davon, dass das bestimmt nicht angenehm für ihn ist. Außerdem steht er mit mit den „Jungschen“ auf Koppel und die erste Decke hat es nun auch zerlegt – oder haben sie zerlegt. Das ist für mich der Grund öfter mal bei ebay reinzuschauen in der Hoffnung ne Regendecke möglichst ungefüttert für kleines Geld zu bekommen. Falls jemand für mein verbautes Pferd ne tolle Lösung hat – ich bin ganz Ohr

  • Avatar Schmuck sagt:

    Hallo alle zusammen…ich hab das gleiche Problem mit meiner Stute…bei ihr sitzt die Decke aber gut…ich hab mir dann so einen Brusschoner gekauft…der is ziemlich nützlich und seitdem hat sie keine Scheuerstellen mehr an widerrist oder brust….ich schick dir mal einen Link wie so ein Brustschoner aussieht http://www.google.de/imgres?imgurl=http://bilder.afterbuy.de/images/ZTZRP/002067.jpg&imgrefurl=http://www.ebay.de/itm/Brustunterziehdecke-Gr-Full-Decke-Brustschoner-/300588534678&usg=__cAQr0wwgl8QAAyXNf80HseAhKVk=&h=300&w=216&sz=8&hl=de&start=10&zoom=1&tbnid=gF3Q0A1Y8T2t6M:&tbnh=87&tbnw=73&ei=lOmmTvvOPMzFswaK5MDoDQ&prev=/search%3Fq%3Dbrustschoner%2BPferd%26hl%3Dde%26biw%3D800%26bih%3D423%26gbv%3D2%26tbm%3Disch&itbs=1&iact=hc&vpx=433&vpy=46&dur=3604&hovh=240&hovw=172&tx=110&ty=210&sig=111992684897553242905&page=2&ndsp=10&ved=1t:429,r:3,s:10 ich hoff man kann den link öffnen 😀 er is ein bisschen länger geworden … ich hoffe ich konnte dir helfen…glg carina

  • >