Knien

Das Knien ( die Vorhand lastet auf dem Vorderfußwurzelgelenk und liegt auf dem Unterarm des Pferdes) ist eher ungeeignet um es als Gruß oder Verbeugung vor dem Publikum einzusetzen. Es ist ein großer Unterschied ob ich vor jemanden nieder knie oder eine ehrenvolle Verbeugung machen. Das Niederknien ist eine Demutsgeste die eine Selbstunterwerfung ausdrückt und kann während einer Geschichte situationsabhängig eingesetzt werden.

Zum Beispiel, wenn Sie ein Gruppenshowbild vorführen, in dem es um Engel und Teufel geht und das Gute über das Böse siegt. An der Stelle des Sieges über das Böse, kann das Pferd des bösen Reiters, seine Unterwerfung in Form eines Niederkniens vor dem Fall, mit der Lektion Knien ausdrücken.

Das Knien kann als Gehorsams und Gymnastikübung eingesetzt werden, ist aber nicht unbedingt die Vorstufe zum Ablegen!



Zirkuslektionenkurse und Bodenarbeit bietet die ShowReitSchule Rabea Schmale.

Copyright by Rabea Schmale und Das-Spanische-Pferd.de. Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Wir prüfen regelmäßig mit Copyscape!Alle Angaben und Methoden in sind sorgfältig erwogen und geprüft.Sorgfalt bei der Umsetzung ist jedoch geboten. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die im Zusammenhang mit der Anwendung und Umsetzung entstehen können.

Diese Seite bewerten

>