Das war´s – Kündigung zum 01.10.2012 ausgesprochen!

By Hannes | Archiv: Haltung und Pflege

Diese Seite bewerten

Gestern war bei uns Einstellerversammlung und es wurde mitgeteilt, dass der Stall zum 01.10.2012 einem privaten Nutzer zur Verfügung gestellt wird.
Grund für die Aufgabe seien die hohen Personalkosten und dass der Stall zu 1/3 leer stehe – was sicher auch an den hohen Einstellkosten von 400 € / Monat liegt :wacko: – und dass nach 6 Wochen das „Rund-um-Sorglos-Sie müssen-sich-um-nichts-kümmern-Paket“ schon hinfällig war, was – vorsichtig ausgedrückt – zu allgemeinem Unmut führte.

Ich hasse es, meine Pferde umzutopfen, aber meine Friesen brauchen auch ein neues Zuhause ;( – möglichst im Raum Segeberg und zusammen mit Friesen – gilt besonders für meine Püppi!

Wer was weiß, bitte melden!

LG

  • Tanni Tanni sagt:

    ach menno. Das tut mir leid für Euch. :hug:

    Bei uns im Stall werden Freisen gehalten zwei junge Mädels und ein Wallach. Gehören dem SB. Aber der Kreis Plön ist wohl zu weit weg und es gibt keine Halle bei uns, wenn auch in der Nähe.

    Anja T wäre wohl nichts für Dich, oder?

  • Avatar Virginie sagt:

    ohje, das ist natürlich Mist aber anderseits eine Chance mal ein besseres, schöneres neues Zuhause zu finden :hug: Ich nehme, diese HP ist Dir längst bekannt? http://www.stall-frei.de/stall/suchen?qc=53.96130710000001%2C10.15284220000001&ql=segeberg&qr=25&free_min=0&free_max=41&qfo=0&qfo=1&qs=&qp_min=0&qp_max=550&qrating_min=0&qrating_max=5

  • Avatar Greta sagt:

    Ich bin hier eigentlich nur stille Mitleserin, aber da ich auch aus der Ecke komme:

    Wie weit würdest Du denn fahren wollen? Und welcher Stall wird geschlossen (gern per PN), nicht dass ich Dir ausgerechnet den nochmal vorschlage.

    VG

    Greta

  • Avatar Hannes sagt:

    @Tanni

    danke, aber Anja hat nur Platz für ihre eigenen vier und meine beiden können leider nicht zusammen stehen. Hannes mag die Frauenwelt zu sehr 😉 . Eine Halle wäre schon schön. Man weiß ja immer nicht, wie der Winter wird.

    @ Virginie
    Danke, ja die Seite kenne ich.

    @Greta
    Da ich- noch – in Kiel arbeite, und auf dem Nachhauseweg bei den Hüs anhalte und auch am WE mal hinfahre, sollten es nicht mehr als 30 km sein. Für einen vernünftigen Stall würde ich soweit fahren :ja: . Rest per PN.

  • Tanni Tanni sagt:

    Hm…eine Reithalle wäre in der Nähe. Nur einen Kilometer vor unserem Dorf…ansonsten kann ich mich nicht über den Hof beschweren. Habe ja mein Pferd lange selber versorgen müssen. Du weisst, wie schwer es dann ist, wenn es plötzlich Fremde machen. Aber die machen echt viel und gut und der Preis ist ok.
    Vielleicht doch ne Alternative für Deine Frieslinge?

  • Avatar Hannes sagt:

    @Tanni

    Vielleicht doch – Wo wäre das genau?

  • Avatar Kastenteufel sagt:

    Hallo Hannes, war lange nicht hier und lese Dein Problem erst jetzt. In dem Stall in dem ich stehe sind noch Boxen frei. http://www.ferienhof-stoerwiese.de/ Arpsdorf ist ziemlich dicht an NMS und könnte vielleicht auch was für Dich und Deine Hotties sein. Auch hier gibt es das rundum sorglos Paket allerdings zu einem erheblich erschwinglicherem Preis.

  • Avatar Merlin-Adair-of-Kingsholm sagt:

    Toller Hof, Kastenteufel!

  • Avatar Hannes sagt:

    Hallo Kastenteufel,

    eine nette Homepage vom Störhof – nur leider wohne ich süd-östlich der A 21 und es wären um die 50 km pro Fahrt – ist mir zu weit, schade.
    Wünsche Dir weiterhin viel Spaß dort.

    Am Freitag kann ich mir für Merkel einen Stall ansehen, für Hannes habe ich einen Offenstall gefunden. Leider stehen sie dann nicht mehr zusammen, aber nützt ja nichts. Wenn das klappt, dann werde ich meine Beiden schnellstmöglich umstellen.

    Seit dem 20.6. fahren wir ja den „Sommermodus“ :irre: :irre: d.h. um 18.30 Uhr raus und am nächsten Tag zwischen 12 und 13 Uhr wieder rein. Seit ein paar Tagen scheuert Merkel (trotz Fliegenvollschutz) sich wie blöd Mähne und Schweif (ich hatte ihre Haut nach der Müsliaktion gerade wieder so schön im Griff ;( ;( ;( ) und Hannes platzt aus allen Nähten. Von bisher knapp 10 Stunden Weidegang auf jetzt 18 Stunden – fettes, kurzes Gras – das bringt die beiden um! Die sind so pappsatt, dass sie mittags nicht mal ihr Heu fressen! KF ist auf Minimum reduziert, nur das, was ich für die MiFu-Gabe brauche. Ich füttere Derma Mineral und hab noch Derma Akut bestellt, ich hoffe, das kommt heute. Runter holen geht nicht, es gibt keine Paddocks und ich müßte sonst abends um 22 Uhr hinfahren, sie rein holen und morgens um 5 Uhr nochmal, um beide rauszubringen. Sie würden dann aber fast 14 Stunden in der Box stehen :no: . Ich wohne auch nicht gerade um die Ecke! Es gibt keine Unterstände und somit möchte ich sie wenn es jetzt so heiß ist, auch nicht den ganzen Tag draussen lassen, zumal sie nicht zusammen stehen können,wir echt viele Bremsen haben und das Grundproblem – zuviel Gras ja nicht gelöst wäre. Absprachen gehen garnicht, „Madam“ erklärte mir schon vor Wochen, sie stehe nicht den ganzen Tag für die Einsteller parat!
    Ich fass mich nur noch an den Kopf! :doh: :doh:
    Muss jetzt erstmal wieder Schadensbegrenzung bei Merkels Haut- und Haarpracht betreiben! :kotz:

    Drückt mir bitte die Daumen, dass es Freitag klappt! :blinzel: :blinzel:

  • Avatar Patrizia sagt:

    Ich drück die Daumen doll!
    So ein Mist…schlechten Service kannst Du doch bestimmt auch für den halben Preis irgendwo finden, oder? Sei froh, dass es so gekommen ist…Du hättest Dich sonst nur weiter geärgert und gehadert..

  • Argentina Argentina sagt:

    So ein Mist aber auch 🙁

    Drücke Dir ganz feste die Daumen.

    Kannst Du den beiden eventuell einen Maulkorb anziehen? Müsste halt nur jemand abziehen, wenn er sie in die Boxen stellt aber das Halfter muss man ja sowieso abziehen, da kann der Maulkorb gleich mit runter.

  • Tanni Tanni sagt:

    @Tanni

    Vielleicht doch – Wo wäre das genau?

    Hast PN!

  • Patsch Patsch sagt:

    *zustimm*
    18 Stunden fette Wiese wären für meinen der Supergau! Und Wege lassen sich immer finden irgendwie. Wir haben ja nur drei und davon dürfen zwei auf die 24h Sommerweide, nur meiner eben nicht weil er aufgehen würde wie ein Hefekloß. Den lassen wir nur 4 Stunden/Tag zu den anderen beiden ins Gras, ansonsten steht er in seiner extra abgeteilten Ecke mit Zugang zum Unterstand (Sand) und Wasser, aber nicht zum Gras. Schmeckt ihm nicht und ist super unpraktisch für uns, aber geht nicht anders.
    Klar kann nicht jeder große Pensionsstall jedem einzelnen Besitzer Extrawünsche gestatten, aber wenn es um die Gesundheit der Pferde geht, sollte das schon im Service enthalten sein.

    Ich wünsch dir und deinen Pferden beim nächsten Stall mehr Glück!

  • Avatar Hannes sagt:

    @All

    danke für die Tips und den Beistand 🙂 Manchmal denke ich schon, ich bin zu anspruchsvoll :denk: . Klar ist es schwierig mit den Extrawürsten, aber bei dem Preis und bei 10 Pferden!
    Es gibt ja auch keine Ausweichmöglichkeit in Form eines Paddocks – damit erübrigt sich ja schon vieles.
    Ja, eine Fressbremse hatte ich auch schon überlegt. Abnehmen lassen ist kein Problem. Bei Hannes keine Chance, bei dem halten nicht mal eine Fliegenmaske oder ein Halfter. Der zieht sich sogar die Decken aus, wenns ihn nervt! :rolleyes: Der muss einfach runter vom Gras.
    In seinem neuen Zuhause hat er 2 x 2 Stunden Weide und den Rest Paddock mit Stroh und Heu. Sein neuer Kumpel ist auch so leichtfuttrig, da paßt das.

    Für Merkel werd ich heute mal nach einer Fressbremse schauen. Auch sie hat zuviel auf den Rippen. Das innerhalb von knapp 4 Wochen Pferde so fett werden können – ich kanns kaum glauben! Da kann ich nicht gegenan reiten. :wacko:

    Ich kann den Freitag kaum erwarten!

  • Patsch Patsch sagt:

    Irgendwo hab ich mal gelesen, um die Pferde zum Abnehmen zu kriegen müsste man mehr als drei Stunden wirklich reiten, weil alles drunter bei einem Organismus, der auf Ausdauer und Fluchtbereitschaft ausgelegt ist, nix bringt. Keine Ahnung ob da was dran ist, befürchte es aber schon, weil bei meinem auch sehr leichtfuttrigen Pferd ich es noch nie geschafft habe allein über Arbeit das Gewicht im Sommer zu halten wenn er gleichzeitig ins Gras darf. Da muss man zwingend das Gras reduzieren.

    Fütterst du dann das Derma Akut zusammen mit Mineral? Oder pausierst du dann solange das Mineral?
    Ich füttere das Derma Akut nur mal kurweise vor Weideaustrieb und dann nochmal im Hochsommer/Anfang Herbst.

  • Avatar Hannes sagt:

    @Patch
    Na toll, drei Stunden pro Tag – dann kann ich meinen Job aufgeben bei zwei so kleinen Freßmonstern 😀 Ne, das werde ich auch nicht schaffen. Ich denke, das geht in erster Linie nur über die Futterreduzierung
    Hannes war auch noch nie so dick – erst seit er in dem Stall ist. Für mich galt eigentlich „das Auge füttert mit“. Darauf konnte ich mich in den bisherigen Ställen auch verlassen.

    Jetzt, wo Merkel so ein akutes Hautproblem hat, füttere ich Derma Akut zusätzlich zum Mineral dazu. Auf Dauer würde ich das nicht machen, aber im Moment muss ich sehen, dass sich ihre Haut wieder erholt, vor allem dass der Juckreiz aufhört. Bis letzte Woche Mittwoch war ja auch noch alles gut. Aber irgendwann streikt dann der Stoffwechsel :seufz: ….. Habe gerade ALDI gestürmt und die blaue Bodylotion geholt. Dem gebe ich noch etwas Pfefferminzöl aus der Apotheke hinzu, das kühlt und beruhigt. Die Stellen sind nicht offen, aber die Haare sind weg ;( . Ansonsten muss ich heute mal alles ausklämmen, was ich da so an Krumen finde und neu einschmieren. Abends gibt es dann die Decke drauf.

    Solche hausgemachten Probleme sind echt unnütz! :motz:

  • casper109 casper109 sagt:

    Ich drück auch die Daumen das du am Freitag die Lösung hast und die Beiden gut unterkommen.

    Das mit dem zu Dick kenn ich auch ;( 2 von unseren 3en gehen nun wieder mit Fressbremse raus, damit sie länger zu tun haben und die Wiese wird jeden Tag ein Stückchen weiter gesteckt. Wer das Stückchen sieht würde vermuten wir wollen unsere Pferde verhungern lassen.
    Und fett werden die auch innerhalb weniger Tage, kann ich an meiner stute sehen……

    Abends kommen sie in Unterstand mit Auslauf mit einer Portion Heu und Morgens lasse ich sie in Montour wieder auf die Weide raus.
    So können sie den ganzen Tag auf die Wiese oder in den Unterstand.

  • Avatar Hannes sagt:

    @casper109

    Bisher dachte ich, nur andere hätten das Problem mit dicken Pferden 😀 – aber offensichtlich bin ich da nicht alleine.
    Wie kommen Eure beiden mit der Freßbremse klar? Ich kannte mal eine Ponystute, die hat sich das Ding schnellsten selbst ausgezogen 😀 😀
    Hatte für Merkel gestern so´n Teil mit. Leider paßte das garnicht. Sie hat einen feinen, schmalen Kopf. Der Korb war zu weit und der Riemen zu kurz.

    Unsere Weideparzellen sind schon recht groß für jeweils drei bzw. zwei Pferde. Ich hätte auch abgesteckt, aber es hieß, die Fläche wäre dann zu klein! Das Problem lag wohl eher daran, dass dann jeden zweiten Tag hätte weiter abgesteckt werden müssen = zusätzliche Arbeit! Mir war bei der Besichtigung überhaupt nicht in den Sinn gekommen, nach einem Paddock zu fragen, weil es hieß, dass noch alles hergerichtet wird. Auch Unterstände sollten gebaut werden – ist aber nicht mehr erfolgt.

    Durch Merkels Hautprobleme, die – wie ich denke – auch eine seelische Komponente haben, mußte ich mich viel mit Fütterung beschäftigen und bin nach vielem rumprobieren letztendlich zu dem Schluß gekommen, weniger ist oft mehr (meine Meinung für meine Pferde!). Möglichst Pferdegrasweiden mit überständigem Gras, reduzierte Weidezeit auf nachgewachsenen Flächen, Rauhfutter zur freien Verfügung, der Arbeit angepaßte Menge Hafer, gutes Mifu und das wars. Äpfel und Möhren als Leckerlie dazu.

    Ich muss mal abwarten, was der Freitag bringt. Allerdings habe ich gestern auf der Homepage des Stalles gesehen, dass die Preise von vor drei Wochen nicht mehr aktuell sind. Sie haben zwischenzeitlich erhöht – puhh!

  • casper109 casper109 sagt:

    Von meinen Beiden trägt ja nur die Stute z. Zt. eine, Casper wird eh immer gescheucht, wenn einer der anderen Beiden der Meinung ist das Futter wo er frist ist besser :maul:

    Bei Svente, das ist der Kleine einer Bekannten die im Sommer bei mir ist, haben wir Angst, da er ja vor 2 Jahren bei mir Rehe hatte, da war er auch viel zu dick und die Wiese schön saftig.
    Ich habe daraus gelernt, so bekomemn sie die Wiese täglich für die Ration die sie dürfen weitergesteckt und damit sie nicht so schnell alles weg haben die Fressbremsen drauf.
    Ich habe die Nylondinger, mit Gummiboden, halten bei beiden Pferden gut und sind günstig, allerdings haben wir das Loch etwas vergrößert, da ich es doch etwas klein fand.
    Die Pferde kommen gut damit zurecht und Pina ist trotzdem nicht schlank ;( und z. Zt. sind bei uns die Bremsen wegen des guten Wetters wieder arg schlimm, so das an Ausreiten nicht groß zu denken ist unter der Woche. täglich longieren möchte ich aber auch nicht und bewegen tun sie sich gegenseitig :seufz:

    Am Anfang wusste Pina nicht wie das mit der Fressbremse funktioniert, ich hab ihr dann ein paar mal dicht am Boden gras durchgeschoben und irgendwann hatte sie begriffen, das die nicht wieder runter kommt :rolleyes: und sie damit fressen muss.

    Auch wenn es dauert nicht wieder runter nehmen, sondern wenn du Zeit hast es mit der Fressbremse probieren und abwarten, die lernen das 😉 haben unsere 3 auch.

    Letztes Jahr hatten wir dann noch eine ander Fressbremse, aus Leder mit Kunststoffplatte, die ist so ganz gut gewesen und ich fand das mit dem Leder besser, als alles Kunststoff, aber die Kunststoffplatte hat bewirkt das sie sich vorne die Zähne abgeschliffen haben, weil sie ja mit den Zähnen ruckeln und drücken damit Gras durch die Lücken kommt, deswegen hab ich diese in den Schrank verbannt :nix:
    Als mich die TA beim Zähne kontrollieren darauf aufmerksam machte war ich schon etwas erschrocken.

    Ich wünsch dir für Freitag alles Gute, und ja die Preise gehen hoch, ich habe Heu zu früh gekauft und auch bei der Preisangabe erstmal geschluckt, aber das Wetter hier bei uns war für den späten ersten Schnitt so schlecht, das wir froh waren gutes Heu schon zu haben.

    Einige Wiesen sind aufgrund des feuchten Wetters wohl im Silo gelandet :nix: denn Heu machen ist bei uns erst seit 2 Tagen wieder möglich.
    Zum Glück machen wir die Hälfte Heu selber von unserer Weide.

  • Avatar Hannes sagt:

    Die Pferde kommen gut damit zurecht und Pina ist trotzdem nicht schlank ;( und z. Zt. sind bei uns die Bremsen wegen des guten Wetters wieder arg schlimm, so das an Ausreiten nicht groß zu denken ist unter der Woche. täglich longieren möchte ich aber auch nicht und bewegen tun sie sich gegenseitig :seufz:

    Normalerweise hört Merkel auch – im Gegensatz zu Hannes – mit dem Fressen auf, wenn sie satt ist. Das Heu läßt sie ja auch liegen, weil nichts mehr reingeht 😀 Aber Gras ist eben was anderes. Ich schau nochmal nach einer anderen Fressbremse.

    Die Anlage ist von Wald umschlossen und echt traumhaft schön. Hier haben die Bremsen aber auch ihr Zuhause und fliegen regelrecht Attacken gegen die Pferde 🙁 . An Ausreiten ist hier auch nicht zu denken. Merkel war gestern nach 15 Min. Schrittarbeit völlig aus der Puste und naßgeschwitzt – ist so garnicht ihr Wetter. Meins aber auch nicht! :wacko:

    Ich wünsch dir für Freitag alles Gute,

    Danke schön! Hab schon einen Fragebogen aufgestellt, nicht dass ich nochmal so reinfalle!

    Einige Wiesen sind aufgrund des feuchten Wetters wohl im Silo gelandet :nix: denn Heu machen ist bei uns erst seit 2 Tagen wieder möglich.

    Ist bei uns ähnlich. Wir haben auch seit zwei Tagen diese Wärme und eine Freundin sagte schon, dass sie wegen der Nässe Silage machen mußte, weils nicht anders ging.

    Wir werden sehen, wie es weitergeht. 😉

  • Avatar Hannes sagt:

    So, nu ist genau das passiert, was ich schon seit Wochen befürchtet hatte – 15 Stunden Gras – das konnte nicht gut gehen. Hannes hatte am Samstagmorgen eine Gaskolik! ;( Nach dem Reinholen ist er immer in seiner Box rumgelaufen, hat sich x-mal hingelegt und ist wieder aufgestanden. Gott sei dank ist das einer Miteinstellerin und dem Stallhelfer sofort komisch vorgekommen, da er ja sonst sehr interessiert an seiner Umgebung ist. Der Anruf kam um halb elf, eine Stunde später war der TA dann da. Es ging meinem Kleinen nicht gut, aber es war noch rechtzeitig. Leider hatte sich der obere Teil des Darms um ca. 90° gedreht. Nachmittags frass er dann aber schon wieder und hatte auch schon wieder geäppelt. Ich hatte eine unruhige Nacht, aber es wurde in regelmäßigen Abständen nach ihm geschaut.
    Gestern gings ihm noch nicht so wirklich gut. Er durfte lt.TA für 2 Stunden auf die Weide und dann mußte er wieder ein. Er fraß zwar sein Heu, aber so richtig fit war er noch nicht…. Morgen zieht er um – zwei Stunden Weide, eine Stunde Arbeit und 21 Stunden Box geht garnicht. Es gibt ja keine Paddocks! 🙁

    Den Platz für Merkel habe ich auch bekommen. Der Stall eröffnet zwar erst am 1. November, aber ich habe den Notfall-Friesenbonus bekommen. Sie geht dann erstmal nachts in den alten Stall, aber wenn die neuen Boxen fertig sind, zieht sie um. Es ist so okay, hauptsache sie hat wieder Friesen um sich und ich kann mich auf die Versorgung verlassen. Ich hoffe, dass ihr Umzug dann morgen nachmittag stattfinden kann.

    Danke nochmal für Euer Daumen-drücken – es hat ja offensichtlich geholfen! :hug:

  • Avatar Frau Olsen sagt:

    oh nee, das ist aber wirklich alles bisschen viel auf einmal :hug:
    Hoffe, dass es dem Hannes schnell wieder richtig gut geht und er auch den Umzug gut weg steckt.
    Hut ab, dass Du das schaffst, jeden Tag noch in zwei verschiedene Ställe zu fahren. Ich drück Dir auch die Daumen, dass alles gut läuft, Ruhe einkehrt und alle SB Versprechen gehalten werden.

  • Avatar Binchen sagt:

    Ach Mensch, das braucht echt keiner 🙁 . Hoffentlich findst du bald einen Stall für Beide, so ist ja auch irgendwie keine richtige Lösung. Wir haben das auch mal ein paar Monate gemacht. Zwei Pferde, zwei Ställe, nee da wurde man keinem mehr richtig gerecht. Aber jetzt kehrt hoffentlich erstmal Ruhe ein. Viel Glück

  • Tanni Tanni sagt:

    Ach menno. Das braucht man wirklich nicht. :no:

    Drücke auch weiterhin die Daumen, dass Du einen Platz für beide findest. Ich kenne das ja auch mit zwei Pferden in zwei Ställen. Das auf Dauer nur Stress.

    Menno…willste nicht eventuell doch mal bei uns vorbeischauen? Vielleicht ist ja doch etwas möglich. Bei uns gibt es ja auch RehePferde, die auf Paddock stehen…. 😉

  • Avatar Hannes sagt:

    So, die letzten beiden Tage waren nun Streß pur. Hannes geht es seit gestern wieder gut. Er ist am Dienstagmorgen umgezogen. Ging auch ziemlich problemlos. Er war auf dem Hänger tatsächlich eingeschlafen – hab ich auch noch nicht gehört :S egal, er ist im neuen Stall ganz entspannt und verträgt sich – nach Klärung der Fronten – mit seinem neuen Kumpel prima. Hab heute morgen nochmal bei ihm vorbeigeschaut und er kam verschlafen aus seinem Stall getrottet. Sieht alles gut aus.
    Merkel ist gestern morgen umgezogen. Sie geht ja nicht so wirklich gut auf den Hänger, aber nach ein paar Anläufen klappte es dann doch recht streßfrei. Sie kam dann im neuen Stall erstmal kurz auf den Reitplatz (der ist eingezäunt) und dann haben wir ihr eine von den dortigen Friesenstuten dazu gestellt. Nach einer knappen Stunde fraßen die beiden von einem Heuhaufen. War nix los. Merkel qiekte zweimal und das wars.
    Mittags brachten wir die beiden dann auf ein Stück Koppel. Da gabs dann nochmal Heu-Strohgemisch dazu und die anderen Friesen standen schräg gegenüber mit einer Koppel dazwischen. Der Baulärm hat sie überhaupt nicht gestört. Sie töffelte hinter Frieda hinterher und alles war gut.
    Um halb fünf kam dann der Anruf. Madam läuft einen Graben am Zaun :doh:. Okay, die Fliegen waren lästig und es gab auch Bremsen, aber sie hatte ein Maske auf und die anderen müssen auch damit klar kommen. Eindecken hielt ich nicht für gut, da hätte sie dann wie ein Gespenst ausgesehen. :flucht:
    Wir haben dann beschlossen, sie mit den anderen drei Friesen auf die Koppel nebenan zu stellen. Dort war noch soviel Gras drauf, das sie was zu fressen hatten. Was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht bemerkt hatte, Madam roste wie verrückt! Es gibt einen Wallach in der Herde und das hatte sie wohl gleich entdeckt. Das war auch der Grund, warum sie immer am Zaun lang lief! :hech:
    Der junge Mann benahm sich dann auch promt daneben und ging dann in Einzelhaft. Alles andere war recht harmlos. Zwei – dreimal geschickt, aber nicht gehetzt. Als ich um 20 h wieder zum Stall fuhr, fraßen sie alle friedlich. Die Nacht hat sie dann mit Frieda im Stall verbracht, obwohl ich den Eindruck hatte, sie wäre lieber draussen bei den anderen geblieben. Das Risiko ist mir aber noch zu groß. Bevor sie nicht von der Gruppe angenommen wurde, kommt das nicht in Frage. Ich denke auch, dass ihr die Ruhe in einer Box jetzt erstmal gut getan und sie bestimmt tief geschlafen hat. 😀 War ja doch aufregend alles.
    Um 8 h kommt die Stallfee und wenn das Telefon dann nicht klingelt ist alles gut! :ja:
    Bei mir kündigt sich schon seit zwei Tagen eine Migräne an ;( – morgen habe ich frei – Gott sei dank!

    @ Binchen und Frau Olsen

    Es wird in absehbarer Zeit keinen Stall für beide geben, denn ich brauche Friesen – für Merkel und eine extra Wallachherde für Hannes. Gibts hier oben nicht und wenn dann müßte ich soweit fahren, dass die Zeit, die mir da flöten geht, zu Lasten der Pferde gehen würde.
    Ich werde das expliziet organisieren müssen und sehen, wie es klappt.
    Euch und Euren Hü´s ebenfalls alles Gute 😉

    @Tanni
    Danke, aber ich habe am Montag den Zuschlag für meinen Wunscharbeitsort HL bekommen. Somit liegt Euer Stall in völlig entgegengesetzter Richtung. Wann ich dort anfangen kann, steht noch nicht fest. Ich habe dann nur noch 25 km pro Strecke und nicht mehr 75 km und die halbe Fahrzeit. Ausserdem fahre ich auf dem Nachhauseweg zu Hause vorbei und muss nicht immer alle Klamotten mitschleppen.
    Vielleicht wird doch noch alles gut.
    Bianca und ich werden Dich aber bald mal besuchen. Erstmal ohne Pferd und dann mal zum ausreiten. 😉

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Dann drücke ich Dir die Daumen, dass am neuen Stall alles so läuft, wie Du es Dir vorstellst! 😉

  • Avatar Patrizia sagt:

    Zuschlag für meinen Wunscharbeitsort HL bekommen

    Herzlichen Glückwunsch!! Wo in unserer schönen Stadt arbeitest Du denn dann? (bin ja garnicht neugierig…)

    Das mit den Hotties klingt doch soweit recht gut? Zwei Ställe sind natürlich lästig, aber wenn es momentan anders nicht geht… :nix:

  • casper109 casper109 sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Umzug und zur neuen Arbeit und hoffentlich bald eine stressfreiere Zeit, mit mehr Zeit für die Pferde.

  • Avatar Hannes sagt:

    @all

    Danke schön, ja ich fahre jetzt langsam runter. Bei Merkel auf dem Gelände wird ja noch gebaut, aber das wußte ich vorher. Hab vorhin eine SMS bekommen, dass alle Friesendamen friedlich zusammen grasen. Das ist mir das Wichtigste im Moment überhaupt. :ja: Mit der Besitzerin von Hannes Kumpel bin ich schon länger befreundet und wir haben die gleichen Vorstellungen von Pferdehaltung, das dürfte soweit auch klappen. 🙂

    @Patrizia
    Auf Marli! 😉

  • Tanni Tanni sagt:

    @Tanni
    Danke, aber ich habe am Montag den Zuschlag für meinen Wunscharbeitsort HL bekommen. Somit liegt Euer Stall in völlig entgegengesetzter Richtung. Wann ich dort anfangen kann, steht noch nicht fest. Ich habe dann nur noch 25 km pro Strecke und nicht mehr 75 km und die halbe Fahrzeit. Ausserdem fahre ich auf dem Nachhauseweg zu Hause vorbei und muss nicht immer alle Klamotten mitschleppen.
    Vielleicht wird doch noch alles gut.
    Bianca und ich werden Dich aber bald mal besuchen. Erstmal ohne Pferd und dann mal zum ausreiten. 😉

    SUPER!!! Das doch toll. Was sparst Du für Zeit!!! Klasse. *willauch*

    Schaut gerne vorbei. Freu mich!

  • Argentina Argentina sagt:

    Bei mir kündigt sich schon seit zwei Tagen eine Migräne an – morgen habe ich frei – Gott sei dank!

    Reich mir die Hand. Ich fühl mich schon seit gestern abend ganz malade. Gut, daß Du deine Pferde hast umstellen können. das war ja ein Schreck mit der Kolik. Bei der Situation wie Du sie jetzt hast, wäre es echt toll, wenn man eine Eigenhaltung realisieren könnte.

  • casper109 casper109 sagt:

    Dann fahr ich ja Anfang September mit meinen beiden Hottels direkt bei euch vorbei 8o und verbleibe nicht weit von euch für eine Woche :blinzel:

    Vielleicht lernt man sich mal persönlich kennen :red:

  • Avatar Hannes sagt:

    Bei der Situation wie Du sie jetzt hast, wäre es echt toll, wenn man eine Eigenhaltung realisieren könnte.

    Ja, das wäre schon toll, aber im Moment nicht zu realilsieren, da der Bauer hinter unserem Haus lieber Mais für die Gasanlagen anbaut und die 4 ha nicht abgeben will. :maul:
    Mein Migräne ist ausgeblieben, nur ein bißchen Kopf weh, aber das geht wieder weg! :wacko:

    Dann fahr ich ja Anfang September mit meinen beiden Hottels direkt bei euch vorbei und verbleibe nicht weit von euch für eine Woche

    Meld Dich doch dann mal per PN – dann werden wir sehen 🙂

  • casper109 casper109 sagt:

    Werd ich machen, hoffe wir haben vor Ort I-Net, muss ich noch mal nachschauen /-fragen.

  • Argentina Argentina sagt:

    Und wie läuft es mittlerweile? Alles Ok bei Euch?

  • Avatar Hannes sagt:

    Moin,

    ja Argentina, danke – so langsam entspannt sich die Lage bzw. ich entspanne mich wieder..

    Hannes fühlt sich in dem neuen Stall mit seinem Kumpel sichtlich wohl. Er kann jetzt wieder raus und rein, wie er will. Manchmal kommt auch nur sein Kopf durch den Plastikvorhang um zu sehen, was draussen los ist oder er steht am Zaun und schaut über die Weiden ^^ . Völlig entspannt und ausgeglichen. Er ist im Offenstall aufgewachsen und das ist – zumindest im Moment – für ihn das Richtige. Die beiden Jungs machen Fellkraulen und knabbern Nase an Nase an ihrem Stroh/Heu-Gemisch rum. Alles gut!

    Für Merkel war es etwas anstrengender.
    Wir hatten sie zunächst nur mit einer Friesenstute zusammengestellt. Das wurde Madam aber nach ein paar Stunden offenbar zu langweilig. Sie fing wieder an, einen Graben am Zaun zu laufen. :doh: Ich war gerade im Stall angekommen, als ich den Anruf erhielt und hatte es auch schon gesehen. Nach kurzer Überlegung haben wir dann alle Friesen zusammengelassen. Nach 10 Min. mußten der Wallach wieder raus, weil Merkel rossig war und er sie doch heftig angretzte. Danach war Ruhe. Sie bildet seit Samstag mit zweien von den Stuten eine kleine Gruppe „die Drei von der Tankstelle“ 😀 . Sie grasen zusammen und machen Fellpflege. Soweit so gut.
    Gestern sollten nun plötzlich alle Pferde zusammen stehen, d.h. der Wallach, eine Norweger- und eine Holsteinerstute gingen mit in die Herde. Ich fand den Zeitpunkt nicht so glücklich, da es nachts geregnet hatte wie blöd und der Boden rutschig war. Mir war die Verletzungsgefahr eigentlich zu groß – aber, ich bin da als „Notfall“ eingezogen, konnte sowieso nicht hinfahren und habe deshalb die Klappe gehalten :wacko: Bis nachmittags um ca. 16.00 Uhr ging alles gut, war garnix los. Dann fing der Wallach wieder an, Merkel massiv zu jagen. Sie standen auf dem großen Reitplatz, aber das Heu war alle und ihm war wohl langweiilg. :irre: Es wurde dann schnell umgesteckt und sie konnten alle runter auf ein Stück Weide.
    Soweit ich das beobachten konnte, war danach Ruhe.
    Sie wird noch ein bis zwei Tage damit rechnen müssen, geschickt zu werden. Ich kanns nicht ändern, es wäre in jeder anderen Herde genauso. ;(
    Gestern abend hatte sie dann endlich wieder richtig Hunger. Hat wohl tagsüber vom Heu nicht viel abbekommen :S
    Ich lasse sie noch zwei Tage in Ruhe, damit sie ihre Position finden kann. Dann habe ich sowieso Urlaub und kann mich intensiv um sie kümmern.

    Was kann man mit Pferden eigentlich noch so machen – da war doch was??? :denk: Ach ja, :doh: REITEN :hurra: :hurra:

  • Avatar Hannes sagt:

    Fütterst du dann das Derma Akut zusammen mit Mineral? Oder pausierst du dann solange das Mineral?

    @Patsch
    Ich hatte jetzt 5 Tage beides zusammengefüttert. Seit vorgestern läßt Merkel immer einen Rest von ihrem Puritan im Futtereimer. Gestern habe ich mal etwas näher geschaut, was sie genau übrig läßt. Es ist etwas Puritan und das Derma Mineral – das ist heller und die Pellets sind größer als die vom Akut. Ich habs gestern weg gelassen und nur Derma Akut zugefüttert. Das teile ich sowieso auf zweimal 25 g auf. Da sie die letzten zwei Tage ihr Rauhfutter nicht so wirklich gut gefressen hat, war ich gestern abend nochmal im Stall. Der Futtereimer war blitzeblank leer und sie mampfte genüßlich ihr Heu.
    Offensichtlich reicht im Moment das Derma Akut. Sie scheuert sich auch nicht mehr und ihre Haut im Gesicht ist fast komplett abgeheilt.

    😉

  • Argentina Argentina sagt:

    Mensch das freut mich total zu hören!!!!! Sicher sieht es jetzt noch besser aus als noch vor ein paar Tagen.

    Bist Du schon zum Reiten gekommen? Hast doch Urlaub. 🙂

  • Avatar Hannes sagt:

    Hallo Argentina,

    war grad mal ein paar Tage nicht im Netz.

    Mein Urlaub ist leider fast komplett für das Friesenpferdejubiläumsfest in Münster draufgegangen :S Na ja, es war ja trotzdem nett.
    Die anderen paar Tage habe ich dann doch reiten können – zumindest Merkel!
    Sie hat es wirklich gut getroffen. Auch wenn da noch lange nicht alles fertig ist, wird sie sehr gut umsorgt – ich mache auch vieles selber – und die Stallfee liebt Friesen heiß und innig und hat immer ein zweites Auge auf meine Große. Seit dem heißen Wochenende 18./19. August steht sie mit den andern Pferden auch nachts draussen. Das geht im Moment ganz gut, da ja die Temperaturen noch deutlich über 10 Grad sind und wir keinen Regen haben. Mal sehen, wie das Wetter in den nächsten Wochen wird. Ich habe aber die Möglichkeit, sie nachts wieder rein zu stellen.

    Bei Hannes ist leider das Chaos ausgebrochen.
    Die Versorgung und die Sauberkeit sind wirklich optimal. Leider hat meine Freundin – trotz deutlicher Hinweise von mir und meiner Reitlehrerin – ihren Reitplatz, der vom Boden her wirklich gut war, eine Woche nach unserer Ankunft mit 20 cm gewaschenem Kies und einer Schicht Häkselgut zugeschüttet. :kowa:
    Das Ergebnis sind – endlose Diskussionen!
    Der Boden war so tief, das ich als Mensch kaum darauf gehen konnte. Sie hat dann nach langem Zetern erst das Häkselgut wieder runtergeharkt, dann etwas Kies und dann noch ein zweites Mal Kies. Den Berg mit dem Häkselgut hat sie allerdings auf dem Reitplatz gelagert mit der Begründung, man könne ja drum herum reiten. Der Platz hat keine Idealmaße, sondern ist knapp 30 m lang und ca. 12 / 15 m breit. Der Bereich wo der Haufen iegt, ist aber noch nicht abgezogen, das wollte sie dann später machen. Wenn man hinten drumherum reitet, versinkt man wieder im Sand. :cursing:

    Hannes ist nur am schaufeln. Er findet sein Gleichgewicht nicht und läßt überhaupt nicht locker sondern ist völlig verspannt. Meine Reitlehrerin ist mittlerweile auch genervt, weil es auf den Winter zugeht und sie ihn gerade soweit hatte, dass er sauber angallopiert. Er zeigt deutlich seinen Unwillen unterm Sattel.
    Gestern ist nun das Malheur passiert. Er war so spannig und ist wie bekloppt auf dem Platz rumgebuckelt und hat zweimal versucht, sie abzusetzen. Solche Aktionen kenne ich von ihm überhaupt nicht. Bisher konnte ich ihn sogar mal ein paar Tage stehen lassen und dann reiten und es war nix los. Bei diesem Gehampel ist er vorne nicht schnell genug aus dem tiefen Sand rausgekommen und hat sich voll vorne links das Eisen abgetreten. Das ist so verbogen, das ich nicht weiß, ob der Schmied das Ding überhaupt wieder gerade bekommt. Die Eisen waren erst drei Wochen drauf. Ausserdem läuft er hinten links irgendwie … :denk: . Er dreht das Knie beim Laufen so komisch nach aussen. Ich bin mir aber nicht 100%ig sicher und werd heute mal meine TÄin interwieven.
    Klar, er wird im Moment nur noch halb soviel gearbeitet, weil es auf dem Platz nicht geht, aber das er so abdreht …. 🙁
    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem vernünftigen, vom Stall gut erreichbaren Reitplatz. Ich kann nicht 5 mal die Woche mit dem Hänger los, das schaffe ich zeitlich garnicht.

    Ich bin ehrlich gesagt mittlerweile am Ende mit meinem Latein und überlege ob ich die Pferde abgebe. In diesem Jahr habe ich mehr Streß als alles andere …. :kotz:

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Ich bin ehrlich gesagt mittlerweile am Ende mit meinem Latein und überlege ob ich die Pferde abgebe. In diesem Jahr habe ich mehr Streß als alles andere ….

    Ich verstehe ja, dass man manchmal genervt ist, wenn alles nicht rund läuft und man viel Stress mit den Pferden hat (ist bei mir auch gerade mal wieder so). Aber deshalb in Erwägung zu ziehen, die Pferde abzugeben??? 8| Kann ich mir nicht vorstellen. Dann vielleicht lieber n Pflegemädel oder ne Reitbeteiligung suchen, die einen unterstützt. Oder?

  • Avatar Hannes sagt:

    Dann vielleicht lieber n Pflegemädel oder ne Reitbeteiligung suchen, die einen unterstützt. Oder?

    Prinzipiell hast Du ja recht – meine Hüs abgeben würde mich ziemlich sicher umbringen ;( . Aber gerade in diesem Jahr nimmt es irgendwie kein Ende!
    Hannes ist noch in der Grundausbildung und er braucht immer noch Zeit bis er sein Gleichgewicht findet und über den Rücken geht. Es macht viel Spaß ihn zu reiten, aber er ist aber im Moment nicht ausgelastet und das zeigt er ganz deutlich. Von 5 mal die Woche auf fast Null – geht gar nicht!
    Ich wäre bestimmt nicht abgeneigt, eine jüngere Reiterin mit einzubinden. Vielleicht sogar jemand, die ihn gern mal auf einem Turnier vorstellen würde. Er ist ja erst 6 und hat noch ganz viel Zeit und soll ja auch noch was lernen. Aber ich möchte, das regelmäßig Unterricht genommen wird und da hapert es meistens schon dran. Er ist mir zu jung nur zum „rumjuckeln“ und er fordert aber auch eine gewisse Konsequenz. Das muss schon alles Hand und Fuß haben und das Thema Reitbeteiligungen ist ja auch schier unendlich!

    Nur so ist das kein Zustand und ich weiß nicht, wie ich das so schnell ändern kann. Ich hoffe nur, das sein Knie nicht irgendwie was abbekommen hat, aber da werde ich mich jetzt mal drum kümmern.

  • Das Metzchen Das Metzchen sagt:

    Nicht abgeben!!! :no:
    Ich habe das Gefühl auch oft und in der letzten Zeit ist auch wieder alles doof!! Das Metzchen kränkelt mal gerne vor sich hin, das Gebiss mag er auch nicht, der Sattel passt auch immer nur ne Zeit, dann muss ich wieder pausieren und im Stall ist auch Polen offen!
    Unser Betreiber will nichts mehr mit Stroh und misten (Gemistet habe ich eh schon immer selbst) zu tun haben. Er hat jetzt nur noch Stroh für sich besorgt und 25 Einsteller gucken in die Röhre. Wir müssen nun unsere Einstreu selbst besorgen (und in unseren Anhängern unterbringen), oder Billig-Leinstroh von ihm abkaufen. Billig-Leinstroh – weil sofort nass und keine Füllung im Stall. Ich habe nun mit ner Stallkollegin selbst Euro-Lin gekauft und bei mir im Anhänger geparkt, den ich aber eigentlich zum Transport bräuchte. Aber was beschwere ich mich? Andere parken nen Quaderballen Stroh in ihrem Anhänger!! Er hat die Boxenmiete nicht erhöht, aber durch das Leinstroh liegen wir doch schon ca. 60 Euro mehr im Monat. Eigentlich kann es so nicht weitergehen für das Metzchen, aber die Renovierungsarbeiten im und am Haus kosten mich auch soviel Nerven und Zeit, dass man es einfach hinnimmt, wie es ist.
    Aber wenn ich dem Schwarzen dann in die Augen schaue und weiß, was wir schon alles zusammen durchgestanden haben…….
    Mich kotzt es auch an, dass er oftmals unter meinem Zeitmangel zu leiden hat und wenn ich dann im Stall höre, dass man mich ja „Überreden“ müsste zu reiten. Neee ist klar!?! Ich weiß nur gerade nicht, wo ich als erstes anfangen soll. Eine Reitbeteiligung habe ich probiert. Das war leider nix. Das Metzchen hat ihr den Dienst verweigert und es gab viele doch sehr unterschiedlichen Ansichten, obwohl es sich hier noch um eine Freundin gehandelt hat.
    Ich mach mir keinen Stress mehr, Hannes. Es gibt Pferde, denen geht es echt schlechter. Und der Friese ist ein Spätentwickler. Der verzeiht es Dir auch, wenn Du mal was später bist bzw. mit der Ausbildung hinterherhinkst 😉

  • Enco Enco sagt:

    Ich bin ehrlich gesagt mittlerweile am Ende mit meinem Latein und überlege ob ich die Pferde abgebe. In diesem Jahr habe ich mehr Streß als alles andere …. :kotz:

    Genau an dem Punkt war ich dieses Jahr auch schon des öfteren! Und zwar ab da, als ich erfahren habe, daß meine SB`s mit der Pferdehaltung aufhören und ich mir einen anderen Stall suchen muß!

    Ich hab einen Stall gefunden, in dem ich sehr, sehr viele Kompromisse eingehen muß! Ich habe in der Zwischenzeit gelernt, über machen Dinge hinwegzugucken! Was nicht einfach ist! Enco gehts da gut. Was mit mir ist, ist egal!

    Auf meiner Stallsuche habe ich Ställe gesehen :blinzel: , wo ich dachte, ich seh nicht richtig!! Man sollte nicht glauben, wie manche ihre Pferde halten! Also bevor ich da mein Pferd reinstelle, höre ich mit dem Hobby auf! Das könnte ich mit meinem Gewissen gar nicht vereinbaren!

  • Avatar Hannes sagt:

    Aber wenn ich dem Schwarzen dann in die Augen schaue

    Ja, das kommt ja auch noch hinzu, wenn er mich dann anblubbert wenn er mich sieht und sofort herkommt – da schmilzt mein Herz natürlich. Ich habe ihn seit er 5 Monate alt ist :love:

    Der verzeiht es Dir auch, wenn Du mal was später bist bzw. mit der Ausbildung hinterherhinkst 😉

    Ich will ja keinen Grand Prix reiten oder so. Er ist halt sehr arbeitswillig und will beschäftigt werden. Lebt in einem großen Offenstall und kann sich bewegen wie er will, aber so ein bischen wartet er schon, das man mit ihm was macht!

    Was da bei Dir im Stall läuft – das hört sich ja nun wirklich abgefahren an. Wenn ich mein Stroh selber kaufen muss, dann ziehe ich das ja wohl vom Pensionspreis ab!!!! Man kann doch nicht einfach die Dienstleistung einstellen und trotzdem das volle Geld verlangen??? :motz:

    Ich wünsche Dir, dass Du bald eine Baustelle nach der anderen abschließen kannst. Wenn ich das höre, gehts mir ja noch wirklich gut!

    Enco gehts da gut. Was mit mir ist, ist egal!

    Hannes wird wirklich gut versorgt und ich brauche keine tollen Möbel im Reiterstübchen und auch keinen riesen Sattelschrank. Es ist soweit alles gut. Nur der Reitplatz fehlt bzw. ist so nicht benutzbar. Bezahlen muss ich trotzdem voll, wobei es mir da nicht mal um das Geld geht, sondern wirklich nur darum, dass ich ihn nicht nutzen kann. Hätte ich das vorher gewußt, wäre ich dort nicht hingegangen.
    Er kann doch nicht schon wieder umziehen :no:

  • Tanni Tanni sagt:

    Ach menno Susanne.

    Nicht die beiden abgeben…die sind sooo toll. ;(

    Fahr doch mal nen bisserl herunter. Ich habe so das Gefühl, dass Du Dich sehr sehr unter Druck setzt, was Deine Pferde angeht…mach Du mal langsamer. Hab Spass mit Deinen Pferden. Nicht nur blöde Dressur aufm Platz…raus in die Natur. Dressurkringeln können die den gesamten Winter noch.

    Wird schon!!!! :friend:

  • Enco Enco sagt:

    Hannes wird wirklich gut versorgt und ich brauche keine tollen Möbel im Reiterstübchen und auch keinen riesen Sattelschrank. Es ist soweit alles gut. Nur der Reitplatz fehlt bzw. ist so nicht benutzbar. Bezahlen muss ich trotzdem voll, wobei es mir da nicht mal um das Geld geht, sondern wirklich nur darum, dass ich ihn nicht nutzen kann. Hätte ich das vorher gewußt, wäre ich dort nicht hingegangen.
    Er kann doch nicht schon wieder umziehen :no:

    Reitplatz hab ich leider gar keinen! Meine SB sagt zwar immer, daß sie einen bauen will, aber wann das passiert, weiß ich leider nicht. Sie wahrscheinlich auch nicht. Sattelschrank hab ich auch nicht! Und Reiterstübchen ebenfalls nicht! Ich muß, wenn ich reiten möchte, immer anhängen und in die Halle fahren. Die ist zwar nicht weit (Fahrt knapp über 5 Minuten) aber trotzdem ist es echt umständlich. Oder ich geh ins Gelände. Da hab ich aber leider, seit ich nun in diesem Stall stehe, ein absolut blödes Ausreitgelände! So „kleine-nachm-Geschäft-abends-Runden“ gibt es leider nicht! Und wenn es jetzt abends noch früher dukel wird sowieso nicht! Dann bleibt mir unter der Woche nur noch die Halle! Aber was soll ich machen? Entweder ich stell ihn in einen anderen Stall, wo ich kilometer weit hinfahren muß (was bei den heutigen Spritpreisen kein Witz ist) oder ich bleib halt da, hab mit´m Auto nicht mal fünf Minuten zu ihm, und beiß mich durch! Oder ich verkaufe ihn. Dann hab ich die ganzen Unannehmichkeiten nicht mehr! (Und Geld ohne Ende!)

    Aber will ich das? Nö! Und Du doch auch nicht!

  • Avatar Hannes sagt:

    Oder ich verkaufe ihn. Dann hab ich die ganzen Unannehmichkeiten nicht mehr! (Und Geld ohne Ende!)

    Aber will ich das? Nö! Und Du doch auch nicht!

    @Enco
    :no: :no: ;( Nee – aber das kommt immer so hoch, wenn ich irgendwie das Gefühl habe, es kommt nur noch Dicke. Es geht im Leben ja nicht immer nur um die Pferde. Man hat ja noch andere Dinge drumherum. :panik: Und dann geht das sortieren los – was hat Vorrang und wie schnell muss ich eine Lösung finden.

    Klar – und Geld hätte ich dann soviel, das ich fast nicht wüßte, was ich damit machen sollte – Ständig neue Klamotten kaufen???? Ne, wozu! :irre:

    Aber Du bist ja richtig blöd dran!! Soviele Kompromisse nimmst Du in Kauf!!! Alle Achtung – da werd ich mir mal ne Scheibe von abschneiden :tuete: ! Sicher, einige muss man eingehen, hab ich auch gemacht, weil mir die Haltung super gefällt, alles tip top sauber ist und ich weiß, dass ich mich auf die Versorgung verlassen kann. Ich kann aufm Plastikstuhl sitzen, ist mir egal. Es gibt aber schon ein kleines Reiterstübchen. Entfernung zu Hannes sind 6 km und vom Dienst kommend fahr ich dran vorbei. 🙂
    Zur Halle muss ich im Winter auch fahren und da kann ich mir noch aussuchen, in welche ich gehe.
    Ich habe zwei Pferde und die stehen nun leider nicht mehr gemeinsam in einem Stall. Wenn ich mit Hannes fünfmal die Woche mit dem Hänger los muss, kommt Merkel einfach zu kurz und das geht nicht. Somit ist für mich ein Reitplatz bei ihm einfach Pflicht. :ja:

    Gestern Nachmittag gab es ein längeres Gespräch bezüglich des Platzes. Ich hatte mir im Dorf einen anderen Reitplatz angeschaut, den ich sofort benutzen dürfte. Gestern abend wurde unser Reitplatz „bearbeitet“. Mit großem Trecker, Abzieher und allem, was dazu gehört. Ich bin gespannt, wie er heute aussieht.

    Alles Gute für Dich und Enco!

  • Avatar DV sagt:

    Ach, Mensch, wo ich eure Einträge lese kommt mir der ganze Zeitaufwand und die immerwährende Arbeit, mit vier Boxen am Haus meiner Mutter nicht mehr so schlimm vor. Freue mich allerdings trotzdem ab Oktober in Pension mit Halle zu sein mit meinen beiden. Kann mir denken wie nervenzehrend das ist und dazu noch Pferd und Pension und die Fahrerei ein Groschengrab sind. Aus welcher Ecke kommt Ihr denn? Habe eine Bekannte in Leverkusen die klagte auch immer über Ställe/Betreiber. Hier im Oldenburger Raum, hat man noch Glück und einige vernünftige Ställe zu humanen Preisen.

    Und Hannes, ich glaube ich bin mit meinem Valko Ausbildungs- und altersmäßig etwa soweit wie ihr. Bis fünfjährig roh auf der Weide, dann seit August 2011 bei mir longiert etc.pp und seit dem Frühjahr unterm Sattel. Jetzt stehen Gallop und die ersten Ausritte an. Meinem Valko würde es sicherlich fehlen und es wäre eine Umstellung, ihn im Winter nicht zu Reiten, aber solange man sich regelmäßig kümmert und z.B. Vom Boden und mit spaziegängen USW. Beschäftigt ist doch alles i.O. . Besser als in der Kiesgrube zu reiten, schlechte Laune zu bekommen und womöglich nen Sehnenschaden zu riskieren. Da Deiner so viel draußen ist würde ich mich nicht stressen wenn es nicht anders geht! Oder Sachen packen und umziehen, solange Du und Pferde da sind gewöhnt er sich bestimmt schnell ein, lieber noch einmal Stress als das ihr unglücklich seid!?

    Viele Grüsse, ich Wünsche euch alles gute und noch hoffentlich viel Freude und bessere Zeiten!

  • Enco Enco sagt:

    Hier im Oldenburger Raum, hat man noch Glück und einige vernünftige Ställe zu humanen Preisen.

    Und genau das ist es, was bei uns halt fehlt! Leider! Ich konnte zwischen zwei Ställen wählen. Hätte ich ihn in den anderen gestellt und mein Hobby so weiter geführt wie seither, also jeden Tag zum Pferd und jeden zwiten Tag und am Wochenende beide Tage reiten, hätte ich im Monat sage un schreibe nur für mein Hobby über 800 km zusammen bekommen. Tja, dann hätte ich ihn mir irgendwann mal nicht mehr leiseten können. Daher meine Kompromisse und mein jetziger Stall! Und ich hoffe ja immer noch, daß der Reiplatz irgendwann in naher Zukunft doch noch gebaut wird!

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Die ist zwar nicht weit (Fahrt knapp über 5 Minuten)

    Enco, könntest Du dort nicht auch hinreiten? :denk:

  • Enco Enco sagt:

    Die ist zwar nicht weit (Fahrt knapp über 5 Minuten)

    Enco, könntest Du dort nicht auch hinreiten? :denk:

    Doch, kann ich! Mach ich auch hin und wieder. Der kürzeste Weg zu reiten geht aber knapp nen Kilometer direkt an einer stark befahrenen Hauptstraße entlang. Enco macht im Verkehr zwar nichts, aber so richtig wohl ist mir nie dabei. Er ist halt auch nur ein Pferd. Wenn er auch noch so lieb ist! Und wenn es abends dunkel ist, fahr ich lieber mit´m Hänger! Der etwas längere Weg geht durch die Pampa und ist nicht beleuchtet. Und deswegen geh ich den im Winter abends nicht!

  • Avatar Hannes sagt:

    Der Platz ist fertig – der Platz ist fertig- der Platz ist fertig!! :hurra: :hurra: :hurra: :hurra:

    Ich fasse es noch nicht. Er ist richtig gut geworden. Wenig Sand und eine dünne Häkselschicht! Puh, somit ist der Winter gerettet. Der Schmied war gestern auch da und hat Hannes das Eisen wieder drauf gemacht.

    Jetzt muss ich nochmal beobachten, ob er wirklich hinten links nicht ganz klar geht, oder ob das Einbildung war!

    Man bin ich froh – Die Sorge weniger und nicht schon wieder Umzugsstreß!

    @D&V
    Oldenburger Raum – das ist Richtung alte Heimat. Wäre ich ungebunden, hätte ich schon längst meine Zelte hier abgebrochen und wäre wieder an die Nordsee gezogen. Nun ist mein Lebensmittelpunkt halt Schleswig-Holstein und Gott sei Dank hat sich ja alles zum Guten gewandt, auch wenn ich fürchterlich meckern mußte!

    Alles Gute für Dich und Deine Hü´s

    LG
    Susanne

  • Enco Enco sagt:

    Gratuliere!!!! :party:

  • Avatar Hannes sagt:

    Danke!! :attack:

  • Avatar DV sagt:

    Glückwunsch! 🙂

  • >