Das leidige Reitbeteiligungsthema…was meint ihr dazu?

By Zwiespalt | Archiv: Allgemeine (Pferde)Themen

Hallo ihr Lieben.

Ich bin Besitzerin einer Reitpony-Stute und habe zwei Reitbeteiligungen für mein Mäuschen.

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Aber nun erstmal zur kurzen Zusammenfassung (Namen sind geändert, nur damit ihr besser damit zurecht kommt):

Babs: Ehemalige RB 1

Brina: Alte, neue RB 1

Britta: Wiedereinsteigerin RB 2

Babs und Brina waren beide RB für meine Stute im alten Stall.

Die beiden verstanden sich nicht sonderlich gut, kamen aber miteinander aus, da sie beide meine Stute recht gerne mochten.

Babs fing irgendwann an meine Stute als ihr Eigentum zu sehen und ließ
sich von ihrer „Reitlehrerin“ ziemlich beeinflussen. Fazit: Ich kündigte
ihr das RB-Verhältniss.

Brina machte November 2009 ein Hausturnier mit meiner Stute mit. Eine
E-Dressur und ein E-Springen. Hierbei muß ich erwähnen, dass es Brinas
allererstes Turnier war (die Leute kamen auch mit ihren Pferden und
Hängern von Ausserhalb. War also ein sehr großes Hausturnier!). Meine
Stute ist damals bei den Vorbesitzern (von denen ich sie habe) einmal
eine E-Dressur auf einem Turnier mitgegangen, danach nie wieder. Brina
trainierte weder für das Springen, noch für die Dressur.

Fazit: Beide mußten wohl so aufgeregt und nervös gewesen sein, dass
meine Stute einige Hindernisse riss und somit im Springen nicht
platziert wurde.

Die E-Dressur lief so ab, dass vor meiner Stute und Brina noch eine
weitere Reiterin mit ihrem Pferd ritt (ritten die Dressur also zu zweit
hintereinander). Das Vorderpferd war sehr schnell unterwegs. Brina fing
dann an abzukürzen und ritt die vorgelesenen Aufgaben nicht korrekt.
Ausserdem versuchte sie immer Schritt mit dem Vorderpferd zu halten.
Auch hier wurden die beiden nicht platziert.

Brina ritt nach den Prüfungen vom Hof und weinte. Sie sagte, meine Stute hätte sie total blamiert.

Danach sagte sie immer wieder ab, dass sie keine Zeit hätte, sich an
ihren RB-Tagen um meine Stute zu kümmern. Mal wegen ihrer Ausbildung,
mal wegen Schule, mal wegen Familie, mal wegen ihren Freund. Es
wechselte stätig. Mir kamen schon Gedanken auf und ich fragte sie, ob es
mit dem Turnier zusammenhängen würde. Sie verneinte. Letzendlich
beendete sie das RB-Verhältniss zum Februar 2010, mit der Begründung,
sie hätte keine Zeit mehr zum reiten.

Wir blieben weiterhin -eher sporadisch- in Kontakt. Nach mehreren Wochen
fragte ich sie erneut, weshalb sie wirklich die RB gekündigt hätte, ob
es wirklich an der Zeit läge, oder an den Turnier, was ich glaube.

Sie gab dann zu, dass es an den Turnier läge und dass sie reiterlich
einfach mehr erwartet und meine Stute deshalb nichts mehr für sie ist.
Sie möchte einfach mehr und das passt so einfach nicht mehr.

Ich wechselte dann im September 2010 den Stall. Weiterhin hatte ich mit
Brina Kontakt. Sie wußte, ich suchte wieder eine RB für meine Stute und
fragte, ob sie sie nicht nochmal machen könne. Ich sagte, ich überlege
es mir. Aber ich sagte ihr ab, mit der Begründung, dass ich nicht würde
wollen, dass soetwas, was passiert war, nochmal passiert.

Sie versprach, es würde nicht nochmal vorkommen, hätte sich reiterlich
auch sehr weit zurückgeschraubt und würde es gerne nochmal versuchen.
Schön und gut, ich sagte ihr dann zu.

Seit Oktober 2010 macht sie nun wieder eine RB an meiner Stute. Anfangs
war wirklich alles toll. Ich suchte in der Zwischenzeit eine weitere RB
(Britta ist Wiedereinsteigerin. Mit ihr läuft alles Butter, gibt
keinerlei Probleme!), zeitbedingt. Naja, irgendwie hat sich Brina
„wieder“ zum schlechten geändert. Sie hat, als sie wieder anfing, viel
Zeit mit meiner Stute verbracht, was jetzt seit einiger Zeit total
nachlässt.

Beispiele: Sie holt meine Stute vom Paddock, bindet sie an, sattelt und
trenst direkt und geht auf den Platz (hat sie NICHT geputzt). Reitet
etwas und stellt sie wieder weg.

Generell holt sie meine Stute nur zum reiten, stellt sie wieder weg und macht sich auf den Heimweg.

Sie will dauerhaft mit Hackamore reiten. Meine Stute lernt gerade in
dauerhafter Anlehnung über den Rücken am Zügel im Galopp zu laufen. Hat
aber äfters keine Lust dazu und läuft dann zwischendurch wie eine
Giraffe ( )
im Galopp (wenn es ihr zu anstrengend ist, weil sie zuvor schon eine
weile rund lief). Problem hierbei ist ja auch, dass die Hack zum
dauerhaften reiten doch nicht da ist. Schon gar nicht, wenn das Pony
noch in der Lernphase ist.

Als ich ihr dann den einen Tag sagte (waren zusammen im Stall), dass ich
nicht möchte (verbiete ihr sonst nie etwas, sie hat Narrenfreiheit),
dass sie mit der Hack reitet (hatte sie schon im Stall. Hatte ihr aber
zuvor auch schon von der Sache mit der Hack und dem Galoppieren
erzählt), sagte sie mir total eingeschnappt „Ich dachte, sie geht so gut
mit der Hack?! Dann eben nicht!“ und legte die Hack forsch in den Spind
zurück.

Dann reitet sie kaum warm. Zwei, drei Runden Schritt, dann direkt Trab
und keine fünf Minuten später, holt sie meine Stute schon rund über den
Rücken am Zügel. Dabei brauch sie mindestens ihre 15-20 Minuten zum warm
werden.Eigentlich doch völlig normal, oder?!

Dann die größte Frechheit -meiner Meinung nach- überhaupt: Sie mußte
ihren Exfreund mit in den Stall nehmen und meinte, die ganz Coole
rauslassen zu müssen.

Ich muß hierbei noch erwähnen, dass ich zwei Ponys habe. Noch einen
Wallach. Ich putzte meinen Wallach mit ‚unserer‘ Lieblingsbürste. Da
sagt Brina auf einmal (ihr Exfreund stand neben ihr, ich gut einen Meter
entfernt) zu mir „Putzt du etwa immer noch? Mach mal schneller und gib
mir dann die Bürste!“. Ich hab gedacht, ich hör nicht richtig. Ich hab
das allerdings ignoriert.

Wir sind dann alle zum Reitplatz, dann ritt sie meie Stute warm wie sie
es immer macht, ritt sie dann direkt rund und am Zügel und ließ ihren
Exfreund dann auf meine Stute (war okey, ich wußte Bescheid). Allerdings
saß er viel länger auf meinem Pony, als Brina selber (sie knapp 15
Minuten, er sicherlich eine halbe Stunde!).

Dann sagte sie mir, wo er mit bei war „Du willst sicher auch noch
reiten, oder? Sag ja, komm, steig auf!“. Wollte sie damit zeigen, dass
ich schlechter reite, oder besser? Was wollte sie damit denn beweisen?
Im großen und ganzen, kam es mir vor, als würde sie als ganz cool
dastehen, dass sie doch reiten kann, was sie hier hätte und was sie
darf.

Ich bin dann aber auch nochmal auf meine Stute und einige Minuten später
sagte sie, dass sie nun fahren würde. Sie war insgesamt etwas über eine
Stunde mit am Stall.

Ich muß sagen, ich war echt froh, als sie dann gegangen ist.

Dann gibt es noch den Punkt, dass sie ständig irgendwelche anderen
Pferde reiten möchte. Sie zieht alle anderen Pferde vor meiner Stute
vor. Zum Beispiel das Pferd von den Stallbesitzern (gehört deren
Tochter). Wann immer sie die Möglichkeit hat, nimmt sie den Wallach von
denen. Sogar an ihren RB-Tag (Samstags. An den Tag bin ich allerdings
auch im Stall, immerhin Wochenende. Reite aber nicht.). Generell reitet
sie an ihren Tagen lieber andere Pferde, wenn sich die Möglichkeit
ergibt.

Dann mußte sie ihrer Tante den Stall zeigen, fazit, die kommt mit ihren
Wallach in zwei Wochen zu uns (haben eine Box frei). Von deren Pferd
schwärmt sie ohne Ende. Sie erzählt auch ständig, ihre Tante sei ja nur
Freizeitreiterin, kann ja nicht so gut reiten und ihr Pferd würde unter
ihr (also unter Brina) ja so toll laufen.

Wir haben in zwei Monaten in einen anderen Stall ein Hausturnier. Ich
habe der RB, nennen wir sie Vanni, von dem Pferd der Stallbesitzer
erlaubt mit meiner Stute an einer Dressur teilzunehmen (darf mit ihrer
RB nicht mitmachen). Da ich, noch Britta mitmachen und Brina sicher
nicht, habe ich es ihr angeboten, sie könne meine Stute gerne nehmen.
Vanni fragte Brina, ob sie nicht auch mit meiner Stute mitmachen würde
wollen. Brina belächte sie frech und meinte nach einer längeren Pause
„Ne, soweit sind wir noch nicht!“. Sorry, aber das fand ich frech. Sie
hat sicher nicht aussprechen wollen, dass sie sich nicht nochmal
blamieren will.

Brina fing bei mir wieder die RB an unter der Bedingung, nur am Samstag
zu reiten, da sie in der Woche keine Zeit hätte. Als Brina mir erzählte,
dass ihre Tante mit ihren Pferd zu uns in den Stall kommen würde,
erwähnte sie nebenbei auch noch, dass ihre Tante sie fragte, ob sie ihr
Pferd nicht IN der Woche machen könnte. Brina sagte ihr zu, so sagte sie
es mir. Irgendwie komme ich mir verarscht vor, denn seid sie mir das
erzählte, ist sie auch in der Woche mit im Stall. Sehe sie öfters.
Vorher ging das komischerweise nicht und jetzt, wo ihre Tante in zwei
Wochen kommen wird, hat sie in der Woche doch Zeit.

Momentan bin ich einfach nur noch genervt.

Daher: Ich würde mir gerne Meinungen andere Besitzer/innen und Reitbeteiligungen anhören. Was meint ihr dazu?

Danke und viele liebe Grüße.

  • Avatar Kathi=) sagt:

    also ich hab jetz keine erfahrung mit RBs und so, aber das benehmen ist für mich absolut daneben!!
    Hast du denn momentan keine die nett ist??Weil dann würd ich kündigen!!
    Sowas muss man sich nicht unbedingt bieten lassen finde ich!

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Bitte auch immer daran denken, dass sind Teenies und die befinden sich in der Pubertät. Da ticken die nunmal komisch. :tuete:

    Die Besi meiner damaligen RB hatte ausdrücklich RB gesucht, die älter sind, weil sie auf so ein Tara keinen Bock hatte.

    Die brauchen klare Regeln und ja, die möchten natrülich cool vor ihrem Freund da stehen. 😉

    Vielleicht suchst du dir eine ältere RB, wobei ich natürlich nicht sagen möchte, dass junge RBs nicht zuverlässig sein können.

  • Avatar Tipi1002 sagt:

    Geht mal gar nicht sowas finde ich. So ein Verhalten und so eine Art und Weise hat auch nur bedingt etwas mit dem jugendlichen Alter zu tun sondern meiner Meinung nach mit fehlender Erziehung.

    Ich würde mir sowas nicht bieten lassen und hätte es auch nicht so lange angekuckt, du warst eh sehr freundlich und gutmütig. Such dir lieber jemanden der deine Stute so mag wie sie ist und deine Anweisungen befolgen kann/will, dann habt ihr alle mehr davon (bzw. kann „Britta“ nicht mehr machen?)

  • Avatar Punkteschimmel sagt:

    Hallo,

    also sorry aber so wie das hier klingt tanzt die Dir ganz schön auf der Nase herum.
    Teeni hin oder her, so ein Verhalten geht einfach nicht und ich hätte der schon längst gesagt, dass Sie sich nen anderen dummen suchen soll!!!!!

    Es ist Dein Pferd und Sie hat es so zu machen wie Du magst.

    Ich habe auch eine Reitbeteiligung, nach der ich allerdings laaaaange gesucht habe, die ist echt voll lieb. Es funktioniert einfach und darüber bin ich froh.

    P.S. Ich würde allerdings auch keine nehmen die unter 18 ist, schon mal wegen der Versicherungssache.

    LG Denise

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Nicht, dass das bei mir falsch rüber kam: mein Beitrag sollte in keinster Weise ihr Verhalten rechtfertigen. :no:

    Ich weiß, wieso ich keine RB habe. 🙂 Ich hätte auf so einen Ärger keinen Bock und hätte auch jede Menge Misstrauen. :nix:

  • Avatar Pipilotta sagt:

    Hallo
    Ganz ehrlich, für mich hört sich das an als würdest du nicht wirklich klare Regeln definieren, du bist die Besitzerin du entscheidest :ja: .
    Sage klar
    -Ich möchte das du mein Pferd 10 Minuten warm reitest.
    -Ich möchte das du Ausrüstungsgegenstände wie Zäumungen( Hakkemor) usw. mit mir absprichst und dich an meine Entscheidung hältst.
    -Ich möchte das du an deinen RB-Tagen Reitest oder rechtzeitig absagst.
    -usw…
    Bei Zuwiderhandlung gibt es Ermahnungen und wenn darauf nicht gehört wird Konsequenzen.
    Wenn du es erlaubt hast, finde ich es in Ordnung, dass sie ihren Freund reiten lässt, gegen die länge wenn nichts abgesprochen war, ist auch nichts zu sagen solange es eine Ausnahme ist und sie nicht jeden RB Tag auf diese weise nutzt.
    Wenn sie sich an Ihren abgesprochenen RB-Tagen gut um deine Stute kümmert d.h. alle Sachen gewissenhaft macht die ihr abgesprochen habt, ist es finde ich ihre Privatsache welche Pferde sie noch reitet bewegt usw und auch wann sie aus welchen Gründen auch immer noch im Stall ist.
    Übrigens , ich finde es gut das sie erkennt das sie für ein Turnier mit deinem Pony noch nicht weit genug ist.
    Ich finde es hört sich aber an als wenn das ganze sich eh bald erledigt hat, da sie sowieso liber ein anderes Pferd reiten möchte .Viellicht passen die beiden Einfach nicht zusammen.
    Liebe Grüße

  • wurm wurm sagt:

    Ich finde, da gibt es gar nicht so viel zu sagen, kündige ihr und gut. :nix:

  • Avatar JAusten sagt:

    Soviel „erhellendes“ kann ich auch nicht dazu beitragen. Grundsätzlich gilt aber, wenn man sich nicht mehr versteht, sollte man sich trennen. Des weiteren finde ich es befremdlich, dass, wenn ich ein eigenes Pferd möchte, ich meine, 2 RB zu brauchen. Nicht mein Ding, aber jeder wie er kann. Ansonsten gilt: selber kümmern.

  • Avatar Flora1 sagt:

    Sorry…aber ich konnte mir das echt nicht komplett durchlesen…da stehen mir echt die Haare zu Berge….bin bis zu dem Punkt gekommen wo du schreibst sie hätte Narrenfreiheit……GENAU DAS ist das Problem…..es gibt Menschen die haben Anstand und Benehmen und es gibt Menschen die haben es nicht…und das nutzt die kleine Göre aus…ich würde ihr kündigen,aber pronto…..du bist zu nett….ich würd durchdrehen wenn jemand mein Pferd so behandelt…..da gäbe es kein Wenn und Aber,das würde jemand nur einmal machen…..ach ja….undtypisch ist ja auch mal wieder das das Pferd Schuld ist….. :rolleyes:

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Huhu.

    Danke. Ich habe zwei RBs, eigentlich zeitbedingt. Wobei ich am Wochenende eh im Stall bin und mir somit die RB theoretisch sparen könnte. In der Woche ist es alleridngs praktisch, wenn ich 3x die Woche jemanden habe, der sich um meine Stute kümmert. Daher ist die Wiedereinsteigerin auch 2x in der Woche da, während die andere Samstags kommt.

    Meine Stute braucht die Beschäftigung, da sie leider ziemlich beleidigt wird, wenn sie mal einen Tag nicht beschäftigt wird. Sie ist es halt gewohnt, dass man sich täglich mit ihr beschäftigt. Sie fordet es auch bewegt zu werden. Daher kommt es leider nicht in Frage, dass ich sie einige Tage stehen lassen kann.

    (Sie schlug mir nun auch den Deal vor, mich öfters mit den Auto zum Stall zu nehmen, damit sie 2x reiten könnte, aber nicht mehr bezahlen müßte. Ich fahre halt mit den Bus, da ich nicht mobil bin)

    Aber ihr habt Recht. Danke.

  • Avatar Kathi=) sagt:

    und was machst du jetz??
    kündigst du oder behäkst du?
    und wer hat des mim auto gesagt?

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Ich überlege gerade, ob ich ihr eine eMail schreibe und abwarten solle, was sie daraufhin antwortet.

    Ich hatte ihr vor kurzem schon gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass meine Stute ihr nicht mehr genügt und sie sie nicht mehr so gerne hat. Daraufhin sagte sie mir, dass ich doch wissen müßte, dass sie sie über alles liebt. Nur merke ich davon eigentlich nichts. Kommt mir so gezwungen rüber, wenn Brina meine Stute Mäuschen nennt oder so.

    Brina schlug das mitn Autofahren vor. Sie ist übrigens 18. Die Wiedereinsteigerin 24 und ich selber 21.

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Huhu.

    Ich habe ja nichts dagegen, wenn sie noch andere Pferde reitet, nur kann ich das irgendwie nicht verstehen, dass sie andere Pferde vorzieht und eben aufn Samstag zu mir sagt, reite du lieber das Stütchen, ich reite das und das Pferd.

    Sie möchte unbedingt, dass ich mit ihr zusammen ihre Tante vom anderen Stall abhole. Übrigens aufn Samstag und was macht sie? Sie möchte, dass ich meine Stute reite und sie lieber ein anderes Pferd. Dabei war eigentlich abgesprochen, dass wir mit meinen beiden eigenen Ponys zu Fuß hingehen, da es nicht weit weg ist. Aber das möchte sie nun nicht mehr.

    Ich überlege ihr eine eMail zu schreiben und ob ich dann abwarten solle, was sie mir anwortet.

    Vor kurzem schrieb ich ihr, dass ich das Gefühl habe, dass meine Stute ihr nicht mehr genügt und sie nicht mehr mit ihr zufrieden ist. Daraufhin schrieb sie mir zurück, dass ich doch wissen müßte, dass sie sie über alles liebt.

  • Avatar Alexa69 sagt:

    Was ein Roman.

    Wieso Email? Wieso nicht ein persönliches Gespräch mit Klartext.

    Im übrigen, solche Mädels hätte ich nie an meine Pferde gelassen.

  • Avatar Flora1 sagt:

    E-Mails und Telefonieren sind die Wahl ,wenn man sich nicht richtig traut Tacheles zu sprechen…ich denke das Mädel kann dich wahrscheinlich gut leiden,hat aber keine Lust dein Pferd zu reiten…geschweige denn,sich liebevoll drum zu kümmern…..und ja…es reicht doch dann,wenn deine andere RB sich 2x die Woche drum kümmert..den Rest mußt du machen….dann brauchst du dir auch nicht mehr solche Gedanken machen…..

  • Avatar Legolas sagt:

    Sie gab dann zu, dass es an den Turnier läge und dass sie reiterlich
    einfach mehr erwartet und meine Stute deshalb nichts mehr für sie ist.
    Sie möchte einfach mehr und das passt so einfach nicht mehr.

    Sie versprach, es würde nicht nochmal vorkommen, hätte sich reiterlich
    auch sehr weit zurückgeschraubt und würde es gerne nochmal versuchen.
    Schön und gut, ich sagte ihr dann zu.

    Ehrlich, ich würde das sein lassen, weil sie wohl eben doch mehr erwartet. Was sich aber nicht mit dem Gereit beim Hausturnier deckt… :look: Ausserdem sehe ich es wie Alexa, mach das persönlich 😉

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Hm, sollte ich mir vorwge einfach ne Liste machen, was ich alles ansprechen möchte?

    Ich bin ehrlich, ich vergesse am Telefon wohl die Hälfte und die andere fällt mir dann wieder ein, wenn wir das Telefonat beendet hätten (zumal ich mich wohl zusätzlich drauf einstellen müßte, angezickt zu werden, weil Brina wohl eigeschnappt wird,oder eben sie würde weinen, weil alles wohl nicht stimmen würde).

    Ich wäre nichtmal sauer, oder enttäuscht, wenn sie meine Stute nicht machen würde.
    Nur kommt mir die Ehrlichkeit langsam nicht mehr rüber (zumal sie mir irgendwann sagte, als das Thema war, dass ich mir dachte, dass sie sich evtll denkt, dass es nicht mehr mit meiner Stute ausreicht), zumal sie mir dann noch sagte, sie hätte ständig das Gefühl, sie müsse anderen Leuten (ausn Stall) zeigen, was und wie sie reitet und was sie kann, ggfls mit meiner Stute. Was völliger Blödsinn ist, was ich ihr auch sagte.

    Zu all den Gründen, finde ich, hat man keine Rb.
    Ich wollte wirklich mit ihr reden…*seufz*

  • Avatar Diana sagt:

    Was für ein Theater…

    Du musst doch eine eigene Meinung dazu haben – warum machst Du nicht das, was Du möchtest?
    Ihr seid irgendwie beide noch Teenies, scheint mir.

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Was für ein Theater…

    Du musst doch eine eigene Meinung dazu haben – warum machst Du nicht das, was Du möchtest?
    Ihr seid irgendwie beide noch Teenies, scheint mir.

    Schön wegen sowas zu urteilen, ob ich ein Teenie bin oder nicht. Finde ich auch frech von dir.
    Es geht hierbei ledigtlich drum, dass ich mir Meinungen einholen möchte.

    Ich weiß, was ich möchte. Allerdings habe ich auch keine Lust mit anzicken zu lassen oder sonstiges. Vielleicht haben andere auch schon sone Erfahrungen gemacht? Vielleicht frage ich deswegen hier nach, weil ich nicht die Person bin, die sone große Klappe hat und die gleich aufreißt. Vielleicht bin ich eher die ruhige Person, die Streit und Stress aus den Weg geht und das auch vermeiden möchte? Vielleicht möchte ich mir einfach deswegen die Tipps holen. Aber stattdessen werde ich direkt verurteilt und selber als was hingestellt. Herzlichen Dank auch!

  • Avatar Diana sagt:

    ?(
    Aber sonst geht es Dir gut? :huh:

    Es ist DEIN Pferd und DEINE RB.
    Also überlege Dir, was Du willst und mit was Du klarkommen kannst.
    Und genau das teilst Du ihr dann mit.
    Persönlich.
    Und dann ziehst Du das durch.
    Fertig.

  • Avatar Abendsonne sagt:

    Hallöchen 😉

    ich hab eine kleine Arbeitspause im Büro eingelegt um mir dieses schöne Theater hier mal anzuschauen, bzw. durch zu lesen. Das fand ich ja schon recht amüsant, allerdings auch traurig!

    Du musst ganz klar selbst entscheiden, was Deine RB mit DEINEM Stütchen machen darf und was nicht. Auch die Tage an denen sie das macht, sollten – am besten vertraglich – abgeklärt sein. So was gibt es doch, einen Reitbeteidigunsvertrag. Bezahlen die Mädels Geld, dafür dass sie dein Pferd reiten dürfen? Wenn ja, dann ist das Verhalten von der jungen Dame nochmal so unreif, kindisch und unverschämt!! Gibt es nicht außerdem die Möglichkeit nur EINE RB an Dein Pferd zu lassen? Wenn ich richtig geleden habe, dann befindet sich Deine Stute auch noch in der Ausbildung?!

    Ich kann nur sagen, red mal Tacheles mit der jungen Dame und denk an Dein Pferd. Das Pferd kann sich seinen Reiter ja bekanntlich nicht selbst aussuchen… :no:

    Ich hatte an meinem Wallach eine RB, die war suuuuuuper! Schon älter (also kein Teeny mehr!!), genügend abgeklärt um bei so nem Stuss nicht mitzumachen und die hat sogar noch 2 mal wöchentlich am Unterricht teil genommen. DA wusste ich, dass es meinem Schätzchen gut ging… bei Deiner Stute bin ich mir ja grad nicht so sicher….

    Viel Erfolg wünsche ich Dir!!! :thumbsup:

    Das Abendsönnchen :attack:

  • Wildecker Herzbube Wildecker Herzbube sagt:

    Schön wegen sowas zu urteilen, ob ich ein Teenie bin oder nicht. Finde ich auch frech von dir.
    Es geht hierbei ledigtlich drum, dass ich mir Meinungen einholen möchte.

    Ich weiß, was ich möchte. Allerdings habe ich auch keine Lust mit anzicken zu lassen oder sonstiges. Vielleicht haben andere auch schon sone Erfahrungen gemacht? Vielleicht frage ich deswegen hier nach, weil ich nicht die Person bin, die sone große Klappe hat und die gleich aufreißt. Vielleicht bin ich eher die ruhige Person, die Streit und Stress aus den Weg geht und das auch vermeiden möchte? Vielleicht möchte ich mir einfach deswegen die Tipps holen. Aber stattdessen werde ich direkt verurteilt und selber als was hingestellt. Herzlichen Dank auch!

    Teenie hin oder her
    Du wehrst dich doch ganz offentsichtlich wenn du dich angegriffen fühlst :thumbsup:
    also sag deiner Rb klipp und klar was sache ist und was du willst.
    Entweder sie macht mit oder nicht ist doch dein Pferd du hast das sagen und du willst das es deinem Pferd gut geht.
    Also ändere was :motz: lass dir nicht auf der Nase rumsteigen :nase: such dir eine wo dich und auch dein Pferd vor allem dein Pferd mag und zu schätzen weiß.
    Ganz egal wie alt du bist es liegt in deiner Verantwortung .
    Viel glück dabei

  • Avatar ambra sagt:

    Deine RB nimmt Dich nicht für voll. Und solange Du die Klappe nicht auf machst, wird sich da auch nichts ändern.

    18, 21 und 24, das ist eine Alterskombination, die für Zündstoff sorgen kann…

    Meine ehrliche Meinung ist, schmeiss sie raus, das wird nichts mehr.

    Bei einer neuen RB dann direkt von Anfang an die Fronten klären, damit solche Auswüchse der Vergangenheit angehören.

    Und wenn Du Dich nicht traust, das umzusetzen, dann überleg bitte genau, ob Du der Verantwortung für das Pferd gewachsen bist.
    Ein Pferd besitzen heisst nämlich auch die Verpflichtung zu haben, sich für dessen Wohlergehen zu verantworten…

    Also, krieg den Hintern hoch und blas dem Balg die Meinung.

    Sabine

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Was für ein Theater…

    Das nenn ich mal auf den Punkt gebracht…. :resp:

  • Avatar JAusten sagt:

    Huhu.

    Danke. Ich habe zwei RBs, eigentlich zeitbedingt. Wobei ich am Wochenende eh im Stall bin und mir somit die RB theoretisch sparen könnte. In der Woche ist es alleridngs praktisch, wenn ich 3x die Woche jemanden habe, der sich um meine Stute kümmert. Daher ist die Wiedereinsteigerin auch 2x in der Woche da, während die andere Samstags kommt.

    Meine Stute braucht die Beschäftigung, da sie leider ziemlich beleidigt wird, wenn sie mal einen Tag nicht beschäftigt wird. Sie ist es halt gewohnt, dass man sich täglich mit ihr beschäftigt. Sie fordet es auch bewegt zu werden. Daher kommt es leider nicht in Frage, dass ich sie einige Tage stehen lassen kann.

    (Sie schlug mir nun auch den Deal vor, mich öfters mit den Auto zum Stall zu nehmen, damit sie 2x reiten könnte, aber nicht mehr bezahlen müßte. Ich fahre halt mit den Bus, da ich nicht mobil bin)

    Aber ihr habt Recht. Danke.

    Jedes Pferd braucht Beschäftigung/Bewegung und Tiere sind weit entfernt davon, beleidigt zu sein. Das ist doch eher ein „menschlicher Zug“ bzw. Wunschtraum mancher Pferdebesitzer. Deine unglaublich traurige RB-Geschichte ist für mich zu anstrengend.

  • Wattreiter Wattreiter sagt:

    ch weiß, was ich möchte. Allerdings habe ich auch keine Lust mit anzicken zu lassen oder sonstiges. Vielleicht haben andere auch schon sone Erfahrungen gemacht? Vielleicht frage ich deswegen hier nach, weil ich nicht die Person bin, die sone große Klappe hat und die gleich aufreißt. Vielleicht bin ich eher die ruhige Person, die Streit und Stress aus den Weg geht und das auch vermeiden möchte? Vielleicht möchte ich mir einfach deswegen die Tipps holen. Aber stattdessen werde ich direkt verurteilt und selber als was hingestellt. Herzlichen Dank auch!

    Naja, Tipps und Meinungen hast du nun reichlich erhalten!
    Wenn du schon um Rat fragst, mußt du auch mit Antworten umgehen können, die dir evtl. nicht in den Kram passen.

    Es kann jeder nachvollziehen, daß du Ärger aus dem Weg gehen möchtest und eher konfliktscheu bist.
    Aber leider muß man manchmal durchgreifen, auch wenn es unangenehm ist! Wenn du nichts tust, wirst du dich weiterhin ärgern und dir wird die Freude an deinem Pferd vergehen.
    Geh zu deiner RB, sage ihr, du hast nochmal in Ruhe nachgedacht und glaubst, daß es für alle Beteiligten das Beste ist, wenn sie sich ein geeigneteres Pferd sucht.

    Besser ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende!!!

  • Avatar Saro sagt:

    Das Ganze erübrigt sich eh, wenn die Tante einzieht, dann sind deren Pferde wichtiger. Also jetzt künden und dann weiterschauen. Ein Pferd ist nicht beleidigt wenn es nicht täglich bewegt wird, wenn es Auslauf hat, kann es auch zwei Tage die Woche dort verbringen, ist viel weniger anstrengend für alle Beteiligten als das, was Du jetzt machst. Ausserdem hat das Pferd ja schon zwei Reiter, eine dritte Reiterin, die ohne Herzblut dabei ist, bringt eh nichts. Ich habe nicht verstanden wieso Du dieses Mädchen überhaupt als Reitbeteiligung behalten willst.

  • Avatar Legolas sagt:

    bei Saro unterschreib :thumbsup:

    Meine Pferde sind mir nicht böse, wenn sie mal 2 Tage nur auf der Koppel stehen ohne zu arbeiten, im Gegenteil, ich hab den Eindruck, als würde das denen ganz gut gefallen 😀

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Zwar OT, aber wieso dreht mir meine Stute dann den Po zu und lässt sich nicht einfangen, wenn ich mal ein oder zwei Tage nicht da bin (und auch so kein anderer)? Wenn das nicht vorkommt, und täglich jemand bei ihr ist, kommt sie freiwillig zu einen und ist auch arbeitswillig (das so oder so). Wenn sie aber ein oder zwei Tage steht hat sie auch keine Lust was zu machen und zeigt auch, dass sie es nicht toll fand, wenn keiner bei ihr war. Ich glaube nicht, dass das daran liegt, weil es ihr gefällt, nichts zu tun.

  • wurm wurm sagt:

    Meine Stute macht das immer…. :nix: soll ich jetzt mehr reiten oder gar nicht?

  • Avatar wind sagt:

    @ zwiespalt: Genausogut könnte es sein, dass das Pferd nach zwei Tagen Pause das dolce far niente toll findet und euch den Po nur zuwendet, weil sie darin nicht gestört werden will! 😀 Und wenn sie jeden Tag was arbeiten muss, kommt sie freiwillig, weil es eben zum Tagesablauf gehört .. man kann es so und so interpretieren. 😉 :nix:

    @wurm: :ostern:

  • Avatar Gambassi sagt:

    @ zwiespalt: Genausogut könnte es sein, dass das Pferd nach zwei Tagen Pause das dolce far niente toll findet und euch den Po nur zuwendet, weil sie darin nicht gestört werden will! 😀 Und wenn sie jeden Tag was arbeiten muss, kommt sie freiwillig, weil es eben zum Tagesablauf gehört .. man kann es so und so interpretieren. 😉 :nix:

    DAS wäre auch meine Interpretation gewesen 😀 So verstehe ich es zumindest immer bei meiner RB – mehere Tage hintereinander geritten, dann ‚ergibt‘ sie sich halt ihrem Schicksal 😀 weil es dazu gehört. Wenn ich ein paar Tage nich da war, kann ich auf der Koppel schon mal ne Weile hinterherlaufen, weil sie es gar nicht einsieht, ihren Urlaub zu beenden.

  • Avatar JAusten sagt:

    Zwar OT, aber wieso dreht mir meine Stute dann den Po zu und lässt sich nicht einfangen, wenn ich mal ein oder zwei Tage nicht da bin (und auch so kein anderer)? Wenn das nicht vorkommt, und täglich jemand bei ihr ist, kommt sie freiwillig zu einen und ist auch arbeitswillig (das so oder so). Wenn sie aber ein oder zwei Tage steht hat sie auch keine Lust was zu machen und zeigt auch, dass sie es nicht toll fand, wenn keiner bei ihr war. Ich glaube nicht, dass das daran liegt, weil es ihr gefällt, nichts zu tun.

    Daraus schließt Du, dass sie also „beleidigt“ reagiert??? Gut, jedem seine Meinung. Ich habe nicht die geringste Ahnung wieso Pferde so und nicht anders reagieren, aber eigentlich ist es mir persönlich auch egal. Wie auch immer die Reaktion meines Pferdes ausfällt: er wird eingesammelt und geritten, fertig.

  • GidranX GidranX sagt:

    und zeigt auch, dass sie es nicht toll fand, wenn keiner bei ihr war. Ich glaube nicht, dass das daran liegt, weil es ihr gefällt, nichts zu tun.

    Aber vielleicht wird ja gerade anders herum ein Schuh draus? Es zeigt Dir nämlich ziemlich deutlich, dass es ganz gut OHNE Dich klar kommt..Den Hintern zuzudrehen ist nämlich eine ziemlich klare Ansage, mit Dir nichts zu tun haben zu wollen und hat mit beleidigt sein wenig zu tun.

  • Avatar Hijara sagt:

    Erzähl deiner RB was Dir nicht passt und gefällt, aber rechne damit dass deine RB dann evtl. geknickt ist und sich wirklich ein anderes Pferd sucht bei dem sie von der Besi mehr Anerkennung oder auch Freiheiten bekommt.
    Ist sie gegangen wirst Du bestimmt erleichtert sein. Aber eben auch wieder auf Suche gehen müssen, nach einer neuen RB…

  • Avatar calamaris sagt:

    Auf so einen KIndergarten hätte ich garkein Bock. Aber muss jeder selber wissen..

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Würde ich auch eher so sehen wie Gidran :ja:

    Ansonsten: Such Dir ne andere Reitbeteiligung. So geht das einfach nicht.
    Solche Geschichten sind unter anderm der Grund, warum ich für Theo sicher nie eine Rb suchen werde. :whistling:

  • Avatar Fjordi sagt:

    ich würde mich auch anschließen bei: rauswerfen und neue RB suchen

    ganz einfach weil es mir (wenn ich ein eigenes Pferd hätte und in deiner Situation wäre) viel zuviel Stress und Ärger wäre. Und wenn du nicht gerade in einer Gegend wohnst wo verhältnissmäßig viele Pferde wohnen ist es auhc kein Problem eine neue RB zu finden, auch Teenies können ordentlich mit Pferden umgehen :ja: mir wurde damals von der Besi gesagt ich darf solange ich weder mich noch meine RB in Gefahr bringe und das läuft auch ganz gut so.

    Viel Glück dir noch 🙂

  • Avatar Mosquetero sagt:

    Ich finde nicht, dass man das auf das Alter schieben kann. Ich habe seit Jahren eine ganz tolle RB, die anfangs unter 15 Jahre war. Weiterhin muss nicht nur das Verhältnis zwischen RB und Pferd passen, sondern auch mit der Besi. Wenn das nicht funktioniert, dann hat man immer Stress. Also such dir jemanden, mit dem du menschlich besser klarkommst. Dann helfen klare Regeln und bei uns auch ein regelmäßiger Austausch. Ich weiß gar nicht, warum immer alle RBs verteufeln. Es gibt auch ganz viele zuverlässige Leute, die einfach nicht die Zeit oder das Geld für ein eigenes Pferd haben und froh sind, wenn sie eins reiten dürfen. Wer dreist wird, hat das eben nicht verdient. Auch aus der anderen Sicht gesehen sind RBs was Tolles. Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, die so von den Schulpferden weggekommen ist. Mir liegt meine ehemalige RB bis heute sehr am Herzen, obwohl ich sie schon seit Jahren nicht mehr reite. Warum soll es anderen nicht auch so gehen?

  • Avatar Punkteschimmel sagt:

    Ich hab aber och geschrieben, dass ich mit meiner super zufrieden bin…..( Also ich hab wohl auch eine von den tollen abbekommen) :hurra:

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Ich schrieb ihr letzte Woche Dienstag (am 03. Mai ’11) eine eMail mit all meine Bedenken etc. (da ich nicht weiß, wann ich sie erreichen kann -telefonisch-, weil sie viel arbeitet). Es gab keine Reaktion, nur ein Posting im Facebook, dass sie auf 180 wäre und damit war ich garantiert gemeint (da ich ihr eine SMS schrieb, dass sie eine eMail im Postfach hätte und geraume Zeit später dieses Posting).
    Am 07. Mai ’11 schrieb ich erneut eine eMail, dass ich ihr nicht hinterherlaufen werde und ob sie an einer ‚Aussprache‘ noch Interesse hätte, dann solle sie einen Termin dafür vorschlagen. Wieder keine Antwort von ihr. Am 10. Mai ’11 schrieb ich ihr dann nochmal eine eMail, dass es wohl zu keinen Gespräch kommen wir und wir das Ganze wohl einfach sein lassen sollten. Heute, am 13. Mai ’11 kam eine SMS von ihr, dass sie sich Freitag gerne mit mir treffen möchte, um über alles zu reden.

    Ist es nun eine Überreaktion von mir, dass ich auf 180 bin? Ich habe bisher nicht zurückgeschrieben, weil ich mich erst einmal beruhigen möchte.

    Normalerweise wollte ich ihr schreiben, dass ich es traurig finde, dass sie sich erst nach 8 Tagen -nach meiner allerersten eMail- meldet. Und sie dann noch fragen, ob sie ihre eMails denn nicht regelmäßg checken würde (obwohl ich weiß, dass sie regelmäßig und eigtl. täglich im Internet ist. Auch durch Aussagen aussenstehende Personen).

    Ich habe keine Lust mehr, nach ihrer Nase zu tanzen, nur weil sie der Meinung ist, sich jetzt nach 8 Tagen beruhigt zu haben und erst jetzt in der Lage ist, ein Gespräch führen zu wollen.

    Nachdem ich ihr per eMail kündigte, schaltete ich zeitgleich auch eine neue RB-Such-Anzeige ins Internet.

    Vielleicht sollte ich bis heute Abend abwarten und ihr dann wohl eine SMS zurück schreiben (dass ich mir, was ein weiteres RB-Verhältnis angeht, mehr als unsicher bin!).

    Ach und danke. Ihr habt mir wohl in der Hinsicht, dass ich zu ‚lieb‘ zu den RBs bin, die Augen geöffnet. Ich sollte Grenzen setzen und „härter“ durchgreifen. Aber besser später dazu lernen, als gar nicht.

    VLG.

  • otto otto sagt:

    Vielleicht sollte ich bis heute Abend abwarten und ihr dann wohl eine SMS zurück schreiben (dass ich mir, was ein weiteres RB-Verhältnis angeht, mehr als unsicher bin!).

    Ach und danke. Ihr habt mir wohl in der Hinsicht, dass ich zu ‚lieb‘ zu den RBs bin, die Augen geöffnet. Ich sollte Grenzen setzen und „härter“ durchgreifen. Aber besser später dazu lernen, als gar nicht.

    Sorry, aber ich verstehe Deine Vorgehensweise nicht. Einerseits betonst Du, Du möchtest ihr nicht nachlaufen – dann aber schickst Du mehrere Mails und SMS und bietest Aussprachen an, obwohl sie nicht reagiert. Das ist natürlich ein „Hinterherlaufen“!

    So auch in Deinem vorletzten Absatz, wo Du „bis heute Abend abwarten und ihr dann (…) eine SMS zurück schreiben“ willst. In dem Zusammenhang schreibst Du, dass Du bezüglich des weiteren RB-Verhältnisses „mehr als unsicher“ bist.
    Spätestens jetzt merkt man, dass Deine RB Dich voll im Griff hat. Von daher kann von „härter durchgreifen“ bei Dir keine Rede sein.

  • Avatar JAusten sagt:

    Da finde ich nicht mehr dran lang. Wie alt bist Du eigentlich?

  • otto otto sagt:

    Da finde ich nicht mehr dran lang. Wie alt bist Du eigentlich?

    Ich weiss, es liest sich wie 12. Aber im Beitrag Nr. 13 schreibt sie, dass sie 21 sei und ihre dominierende RB sei 18 Jahre.

    Wie auch immer … die 18jährige weiss was sie will! :bite:

  • Avatar JAusten sagt:

    Ganz ehrlich, ich würde, wäre ich bei ihr RB, schon längst gekündigt haben. Die zerredet ja jedes Thema und braucht Tage, um auf den Punkt zu kommen. Mich wundert, dass überhaupt noch jemand bei ihr als RB sein mag und ja, wenn ich das so lese denke ich schon, dass sie 10 J. oder 12 J. alt ist.

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Auch das Gerede von einigen hier, gehe ich gar nicht mehr drauf ein.

    Für die, die es interessieren sollte: Ich habe ihr gekündigt.

  • Avatar Quintsche41 sagt:

    Auch das Gerede von einigen hier, gehe ich gar nicht mehr drauf ein.

    Für die, die es interessieren sollte: Ich habe ihr gekündigt.

    Hallo!

    Ich habe das Thema auch verfolgt und finde es gut, dass du ihr gekündigt hast. Ich denke wenn sie sich aufspielt, als sei es ihr eigenes Pferd, hast weder du noch dein Pferd einen Vorteil davon. Für mich klingt es so, als obs einfach auch menschlich zwischen euch nicht so funktioniert hat.
    Vielleicht brauchst du jemanden, der mehr nachfragt bei dir, als jemanden der einfach Experimente macht.
    WEgen dem Alter muss ich sagen, ich hatte Glück, meine RB hab ich bekommen, als ich 17 und sie 16 Jahre alt war. Es war von Anfang an kein Problem, aber sie ist auch sehr pflichtbewusst.
    Klar gibt es immer Ausnahmen. Aber ich habe bei uns am Stall durchaus die ERfahrung gemacht, dass manchmal die jungen Mädels die besseren RB sind, va diejenigen, die einfach glücklich sind, n Pferd zum Reiten zu haben. WEnn die dann zu ambitionierten Turnierreitern mutieren, die sich für was besseres halten, muss man vorsichtig sein und die Bremse ziehn.
    Wie dem auch sei, ich wünsche dir Glück für die Suche nach einer neuen RB, die zu dir und deinem Pferd passt.

    Übrigens finde ich dieses Lästern und Gerede hier auch schrecklich :kotz:

  • Avatar ebby sagt:

    Hallo
    Wo wohnst du denn?

    Lg Ebby

  • Avatar Zwiespalt sagt:

    Wieso?

  • >