Das Leben ist manchmal so grausam…

By träumel | ... in Memoriam ...

Diese Seite bewerten

Hallo,
ich werde eine zeitlang nicht schreiben..
Es ist was schreckliches passiert… 🙁
Hatte unserem Stallburschen gesagt er solle bitte heute den Hafi (meine RB) mit einem Weidekumpel auf den Winterauslauf stellen.. Das 2te Pferd gehört meiner Freundin, schon öfters habe ich die beiden laufenlassen oder eben zusammen auf den Auslauf..
Das war auch für sie okay..sie wußte das. Ich hatte sie aber speziell wegen heute nicht gefragt oder informiert… :no: :seufz: :no: :seufz:
Heute nun, standen die beiden auch draussen, als ich in den Stall kam. Sie spielten miteinander, ich dachte – okay – laß ich die beiden noch.
Etwas spöter kommt meine Freundin in den STall .
„Sag mal blutet einer von den beiden da draussen ? “
Ich bin dann gleich raus… da stand er dann das Pferd, meiner Freundin, ihr einziger und bester sie ist im Rolli und er ist das beste was ihr je passieren konnte. ;(
Sein linkes Hinterbein hing nur noch an ihm dran… gebrochen… er blutete wie verrückt… ich umarmte ihn. Schrie,weinte..kreischte..zitterte..

Der TA kam, mußte ihn gehen lassen….
Ich bin verzweifelt und weiß nicht wie ich jemals damit fertig werden kann.
Der TA sagte es sei eine Schlagverletzung… ich war beim einschläfern nicht dabei…ich konnte nicht mehr denken.
Mein Mann kam mit meinem Vater um mich und unser Auto abzuholen….
Ich mußte das jetzt kurz hier reinschreiben, in der Hoffnung das es mit hilft.. Aber das tut es nicht, nicht… aber ich weiß nicht wo mir der Kopf steht und versuche mich abzulenken… 🙁
ich wünsche euch was…
Ich glaube ich kann den Stall nie wieder betreten…
ich bin soo traurig,fassungslos und fühle mich so schlecht..
Danke, fürs lesen.. ;(
machts gut..

  • Avatar Diana sagt:

    Oh, mein Gott, Träumel!
    Das ist so schrecklich, mir läuft es kalt den Rücken herunter!

    Mein ganz herzliches Beileid – Dir und Deiner Freundin.

    Noch was.
    Das sind Dinge, die passieren.
    Ganz furchtbar für Dich, weil Du die Sache veranlasst hast, aber Du hast keine SCHULD.
    Nenne es Schicksal, Vorsehung oder Kismet, aber nicht „Deine Schuld“.

  • Avatar träumel sagt:

    ;( Diana …. Danke..
    es gibt wohl nichts was ihr helfen kann..
    Er war so ein wahnsinns Pferd ;(
    Am schlimmsten sind die Gedanken.. „warum hab ich gesagt die beiden sollen raus“ „warum hab ich sie nicht gleich rein“ warumwarumawarumwarumwarum….

  • Avatar Diana sagt:

    Ja, Träumel, ich weiß.
    Daran wirst Du bestimmt eine Weile zu knacken haben und leiden.
    Aber das wird bestimmt besser.
    Ich hoffe, deine Freundin wirft es Dir nicht vor.

  • Avatar träumel sagt:

    Ich hoffe, deine Freundin wirft es Dir nicht vor.

    meine größte Angst…. 🙁 :seufz:
    Ich hoffe es wird besser, irgendwann 🙁

  • Avatar jenna sagt:

    Oh je, das ist ja furchtbar. Manchmal ist das Leben wirklich grausam. Aber du darfst dir keine Vorwürfe machen, damit konnte niemand rechnen!!! Es war ein Unfall…
    Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit und hoffe, du kommst irgendwann darüber hinweg!

  • Avatar dat ninalein sagt:

    hallo dani,

    fühl dich erst mal ganz ganz doll gedrückt, und mache dir bitte keine keine vorwürfe, es war ein unfall, die beiden haben schon öfter zusammen gestanden, und es konnte niemand ahnen, dass das mal passiert.

    einen lieben gruß

    nina

  • Avatar Aza sagt:

    oh traeumel, das ist furchtbar.

    du fuehlst ich verantwortlich, weil du die beiden hast rausbringen lassen – aber habt ihr das nicht schon so oft?
    Pferde stehe zusammen draussen , wir vergesellschaften sie, Du, ich, jeder von uns, damit sie klar im Kopf bleiben und artgerecht leben – niemand kann aber ausschliessen, dass dabei mal etwas passiert.

    warum, haette ich nur.. usw., das denkt man sich in so einer Situation – aber du hast nicht zu wenig aufgepasst, du hast nicht etwas unnoetig riskiert.
    Hast du nicht.
    Du hast Dir lediglich nichts gedacht bei etwas, das alltaeglich ist, aber ganz selten eben auch schiefgeht.
    So wie man sich den Hals brechen kann, wenn man eine Treppe hinunterfaellt.
    Oder auf dem Zebrastrefen ueberfahren wird..

    Es war ein Unfall, traeumel.
    Es ist tragisch, und tut mir fuerchterlich leid.
    Aber Unfaelle passieren, und sind meistens auch nicht vorhersehbar.

    *traeumel mal drueck*

  • Avatar SCHORSCH sagt:

    Das war ein UNFALL- Träumel, es ist müssig da dieses WARUM zu bemühen, es ist nicht Deine Schuld! Du kannst trauern, mit Deiner Freundin reden, aber nicht dieses Paket Schuld tragen wollen!

    Fühl Dich umarmt von mir!

    SCHORSCH

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Träumel…..das ist so furchtbar, es ist der Albtraum eines jeden Pferdebesitzer und ich glaube keiner kann sich vorstellen, wie Dir zumute ist.

    Und gleichwohl hat Diana irgendwo recht, es sind Dinge „die passieren eben“ auf die kannman kaum Einfluss nehmen, schlussendlich sind es Tiere und wenn es blöd geht….die Alternative wäre die Pferde immer allein zu stellen.

    Diese Tatsache alleine schmälert überhaupt nicht die Tragik der Geschichte und ich hoffe und bete ganz fest, dass es die Besitzerin des verunglückten Pferdes es nach dem ersten Schock auch schafft dieses Unglück als einen tragischen Unfall zu sehen, den niemand vorsätzlich verursacht hat (schon gar nicht die Pferde) und auch als einen Unfall, den niemand vorsätzlich hätte verhindern können, ausser eben Pferde immer einzeln zu halten.

    Ich begreife auch, wenn Du Dich jetzt ein bisschen zurückziehen willst, denn alles andere erscheint einem wohl im Moment als profan, aber denk dran, wenn Dir die Decke auf den Kopf fällt, oder Du Hilfe und Trost brauchst, dann sind wir hier in diesem Thread ganz für Dich da…jederzeit. Ich drücke Dich ganz, ganz feste und selbstverständlich auch Deine Freundin die trauert, wir denken ganz fest auch an sie :hug: :hug:

  • Avatar träumel sagt:

    Ihr seid lieb und mir laufen schon wieder die Tränen….
    Danke….
    Meine Vernunft sagt mir, das es „passieren kann“ aber es ist unendlich schwer….

  • anchy anchy sagt:

    Ohh,nein Träumel!!!!!
    Laß Dich erstmal ganz feste drücken.
    Welch schrecklicher Unfall. Aber es ist niemand Schuld, niemand!!! Nicht Du und auch nicht das andere Pferd. So was schlimmes kann leider immer wieder passieren.
    Das tut mir für Deine Freundin ganz fürchterlich leid, ich hoffe, sie kann so damit umgehen, daß Eure Freundschaft keinen Schaden nimmt.
    Wenn sie anfangs komisch reagieren sollte, laß ihr etwas Zeit, denn auch sie steht unter Schock.

    Was für ein Tag für Euch ;(

    Liebe Grüße
    Anchy

  • Avatar Ennah2 sagt:

    aber es ist unendlich schwer

    Das glaube ich dir. Aber denk daran, dass man so etwas – wenn überhaupt – nur verhindern kann, wenn man die Tiere in Einzel- Gummizellen stellt. Das wäre dann aber ein elendiges, nicht lebenswertes Dasein.
    Du hast da etwas Schreckliches erleben müssen – allein bei dem Gedanken daran graust es mir.
    Ich denke, wir alle fühlen mit dir :friend: . Ganz liebe Grüsse aus dem hohen Norden.

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Träumel,

    fühl Dich gedrückt! :hug:
    Es tut mir wahnsinnig leid, was passiert ist 🙁
    Das ist ein Vorfall, der nicht in unserer Macht liegt und schon garnicht in Deiner.
    Es ist ein schrecklicher Unfall gewesen, so etwas kann passieren, wenn Lebewesen zusammen sind, sie toben und spielen. Es sind gewaltige Kräfte die da entstehen.
    Du hast nur getan, was jeder andere auch getan hätte, Du hast es ihnen gegönnt, dass sie zusmamen ein durften, spielen und sich wohl fühlen, draußen, zusammen, so wie es sein soll. Du trägt KEINE Schuld!!!!

    Ich wünsche Dir und hoffe mit Dir, dass Du schon bald die Kraft findest, diese Trauner zu überwinden, die Du in Dir trägst und die einen diese hämmernden Fragen stellt, nach dem Warum. Und ich wünsche auch weiterhin Deiner Freundin die Kraft über diesen Verlust hinwegzukommen.
    Erfreut Euch beiden an die schöne gemeinsame Zeit mit dem Pferd und erinnert Euch beide daran, was gerade Eure Freundschaft ausmacht und redet miteinander. Es wird Euch bdien helfen.

    Und vor allem, ziehe Dich nicht in Dein Schneckenhaus zurück, es macht alles häufig nur noch schlimmer. Dass es Dir jetzt nicht hilft zu reden, ist verständlich aber es ist gut, andere Meinungen zu hören, zu wissen, dass es jemanden gibt, der mit Dir fühlt und es wird Dir morgen oder nächste Woche helfen.

    Alles Liebe für Dich!

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Träumel, fühl Dich gedrückt :hug: :hug:

    Das ist alles ganz schrecklich, aber es war ein Unfall. Und Unfälle passieren. Man kann Lebewesen, die man liebt, nicht in Watte packen, um ihnen eventuelles Leid zu ersparen. Du hast nichts falsch gemacht – das ist Schicksal.

    Vielleicht hilft Dir das: meiner Meinung nach hat jedes Lebewesen eine gewisse Zeit auf dieser Welt. Und wenn diese Zeit abgelaufen ist, dann ist sie vorbei. ;( Und für das Pferd Deiner Freundin war heute die Zeit vorbei. Wenn es nicht dieser Unfall gewesen wäre, dann hätte es einen anderen Grund gegeben… Du hast keine Schuld am Tod des Pferdes. Mit der Frage „warum“ machst Du Dich nur verrückt und es ändert doch nichts an der Tatsache….

    Es ist ganz klar, dass Du um das Pferd und mit Deiner Freundin trauerst, aber bitte gib Dir nicht die Schuld.

    Ich wünsch Dir und Deiner Freundin ganz viel Kraft, um über den Verlust hinweg zu kommen :hug: Und Du weißt ja, wo Du uns findest, wenn Du uns brauchst.

  • Avatar catania sagt:

    Wie schrecklich.
    Träumel, mach dir keine Vorwürfe. Deine Freundin hätte, wenn möglich, doch bestimmt genauso gehandelt und die Pferde, wie meistens, gemeinsam rausgebracht. Dieses Unglück kann jedem von uns jederzeit widerfahren!
    Hoffentlich bleibt eure Freundschaft auch weiterhin bestehen, seid gedrückt :hug:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Da fehlen mir die Worte – Träumel, fühl Dich auch von mir umarmt

  • Avatar Strick sagt:

    Andrea S. das hast du schön gesagt. :thumbsup:
    Träumel, ich weiß wie zermürbend und quälend es ist, mit der vermeindlichen Schuld umgehen zu müssen.
    Diana hat es schon gesagt. DU bist nicht Schuld, so etwas passiert und nur Gott weiß warum.
    Ich wünsche dir so sehr, das du dich mit deinen Gefühlen arrangieren kannst. Das deine Umgebung und die Pferdebesitzerin dir dabei Hilft und das du dir möglichst schnell verzeihen kannst, was du nicht verschuldet hast und was du nicht ändern konntest.
    :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:

  • Avatar Akascha sagt:

    :no: ;( fühl Dich mal ganz doll umärmelt :hug:

  • missredcat missredcat sagt:

    Ach du sch… das gibts ja nicht :no:.
    Mensch Dany, das ist wohl der Horror für jeden von uns, es tut mir sehr
    leid das dieser schlimme UNFALL passiert ist, denn nichts anderes ist es.
    Und ich hoffe dass deine Freundin es irgendwann genauso sieht, auch wenn es Anfangs bestimmt
    schwer ist für sie. Gib ihr die Zeit die sie braucht und versuche mit ihr zu sprechen –
    ich wünsche Dir viel Kraft und Stärke für die nächsten Tage und Wochen.
    Du kannst NICHTS dafür!

    Ich drück Dich und wir denken an Dich!
    Babsy & Kasper

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Liebes Träumel,

    ich sehe das ganz ähnlich wie Bille: Jedes Wesen hat ein „Lebensbuch“, so nenne ich es, und in diesem Buch, wer auch immer es schreibt, steht auch eines Jeden Ende, das unausweichlich ist. Wenn es im Lebensbuch dieses Pferdes steht, daß heute sein letzter Tag sein sollte, dann wäre es auch so gekommen, wenn Du die Pferde nicht zusammen rausgelassen hättest! Ich bin mir sehr sicher, daß es so ist, und ich habe fast jeden Tag mit Geburt und Tod von Tieren zu tun.

    Ich weiß, das ist Dir jetzt nicht wirklich Trost – den gibt es im Moment wohl nicht – aber vielleicht hilft es Dir ein bißchen…

    Sei stark!

    Lou

  • niphiem niphiem sagt:

    Hallo Träumel, es tut mir sehr leid was du und deine Freundin heute erleben mußtet. Das dieser Unfall geschah, dafür kannst du nichts. Dinge geschehen, da sind wir leider machtlos.

    Fühl dich gedrückt :hug:

  • Avatar Tierra sagt:

    :hug:

    Es ist nicht Deine Schuld, nicht die Schuld des Paddocks, nicht die Schuld des anderen Pferdes, nicht die Schuld des Pflegers, nicht die Schuld Deiner Freundin, nicht die Schuld Deiner Besitzerin, nicht die Schuld von Gott und auch nicht die Schuld von sonstwem, es gibt auch keine Gründe für das, was passiert ist, es gibt auch kein Warum!
    Das Pferd wollte das andere Pferd nicht derart und so treffen, wie es letzendlich passiert ist. Es wird vermutlich ebenfalls die Welt nicht mehr verstehen, warum sein Kumpel plötzlich nicht mehr mitmacht und von überall Leute angerannt kamen, es dann auch noch nach Blut riecht. Es konnte und kann keiner etwas dafür, es ist ein Unglücksfall, der immer und jederzeit hätte passieren und von NIEMANDEM hätte verhindert werden können….
    Auch wenn jetzt und zur Zeit nicht unbedingt ein Trost, ABER…… er wartet schon, der Neue, auf SEINE Chance in diesem Leben und bei Deiner Freundin, sie wird ihn FINDEN und es beginnt eine neue, wundervolle Zeit, da er oder sie sich immer mehr in das Herz drängen wird und das heutige Ereignis vergessen läßt…..
    Geh‘ in den Stall, nimm‘ den Pferdekumpel in den Arm, tröste den verstörten Unglücksraben, nimm‘ Deine Freundin in den Arm, heuelt Euch die Augen aus dem Kopf und dann redet darüber, schütte ihr Dein Herz aus, beschreibe, was Du fühlst, was Dir durch den Kopf geht, wie Du Dir das weitere Leben vorstellst mit Pferden und dem Stall, aber gib‘ Dir keine Schuld – DAS IST DAS LEBEN, DAS IST KISMET, es sollte so sein, heute und da und so, wie es passiert ist und NIEMAND hätte DAS verhindern können :seufz:

  • Avatar Legolas sagt:

    Ach Mensch Träumel, dass tut mir sehr leid. Ich kann mich den anderen nur anschliessen, du trägst keine Schuld daran.
    ich :hug: unbekannterweise, bleib stark. Und ich drücke dir die Daumen, dass deine Freundin dir keine Vorwürfe macht…. :seufz:
    Ich kann es verstehen, aber frage dich nicht ständig nach warum, warum, warum….du wolltest den Pferden doch nur Gutes tun

  • Avatar Lichtgestalt sagt:

    Dani, es tut mir so irre leid…
    Ich kenn dich nicht persönlich, aber ich hab ein sehr deutliches Bild von dir vor meinen Augen und in diesem Bild sticht eines ganz deutlich hervor: deine reine, unegoistische Tierliebe. Das merkt man in so vielen Postings von dir. Du willst immer nur das Beste für die Pferde, für den Hafi, für das Pferd deiner Freundin. Und deshalb hast du ihnen eine Spiel- und Tobeeinheit am Paddock ermöglicht und sie nicht sofort reingeholt. Weil du ihnen was Gutes tun wolltest, du liebe Seele.
    Dass genau an diesem Tag, wo du das veranlasst hast, so ein schrecklicher Unfall passiert – ist nicht deine Schuld. Niemand trägt daran Schuld, wie alle Vorschreiber schon darlegten. Sowas passiert – und keiner kann was dafür. Und würde man ein Pferd vor die Wahl stellen können: willst du lebenslange Einzelhaft oder Spielen mit Kumpeln, wobei dir möglicherweise mal was passiert, du dich wenn es ganz doof läuft sogar schwer verletzt, so dass es dein Ende bedeutet – ich bin mir ganz ganz ganz sicher zu wissen, wofür sich ein jedes Pferd entscheiden würde…

    Wein dich mit deiner Freundin zusammen aus. Aber lass dir nicht den Stall und die Pferde verleiden – das wäre nicht fair. Für dich und für die Vierbeiner, die du so achtsam umsorgst.

  • Avatar Quidam sagt:

    :no: Ohje wie schrecklich!

    Fühl Dich gedrückt und so wie die anderen schon geschrieben haben: es war ein Unfall!

    Viel Kraft Dir und Deiner Freundin für die nächste Zeit! :hug:

  • Avatar Tibatong sagt:

    Ach Mensch Dany…. :hug: :hug: :hug:

    Es tut mir irre leid für euch alle. Es ist einfach nur schrecklich, wenn sowas passiert, für alle Beteiligten. Aber es ist wirklich Schicksal also quäle dich bitte, bitte nicht mit Selbstvorwürfen.

    Ich sollte mal eines Tages unser damals bestes Pferd im Stall in der Arbeit reiten. Kurz vorher entschied sich der Trainer es doch selbst zu tun und setzte mich auf ein anderes Pferd. In der Geraden trat sein Pferd in ein Loch und erlitt eine Trümmerfraktur des Hinterbeines. Er wurde noch auf der Bahn eingeschläfert. Wenn ich da drauf gesessen hätte, könnte ich heute vermutlich nicht mehr unbeschwert ein Pferd frei galoppieren lassen.

  • Avatar quizas sagt:

    Mein kleines Träumlelchen,
    ich nehm Dich nun fest in den Arm, wiege Dich bis Du schläfst und spende Dir Trost. Mein liebes Wesen….. Du bist eine Seele.
    Du hast hier Zuspruch und ernst gemeinte Worte. Ich bin bei Dir. Wenn Du mich brauchst…. PN. Ich rufe Dich sofort an.

    Ich hab Dich lieb
    Q

  • Avatar Amada sagt:

    Mensch Träumel, fühle Dich gedrückt, dass tut mir so unendlich leid für euch und ich kann mich den anderen nur anschließen… Es war ein schrecklicher Unfall und DU kannst nichts dafür, also bitte mache Dir keine Vorwürfe. Vielleicht ist es ja wirklich so, dass es so eine Art Lebensbuch gibt?? den wenn ja, dann kommt es nicht darauf an wann es soweit ist, sondern wie des Lebewesens Leben war.. Und ich denke, da hast Du garantiert ihm das beste schenken können. Und das ist das was zählt.

    Dicken Knuddler
    amada

  • Watson Watson sagt:

    Oh nein!
    Träumel, nicht dir die Schuld geben. Es gibt Dinge im Leben, in denen steckt man nicht drin. Die bei jedem anderen auch hätten passieren können.Mir fehlen in solchen Situationen immer die Worte, aber bei einem bin ich mir sicher: Du hast es gut mit dem Tier gemeint und bis NICHT SCHULD!!!

    Ich denk an dich, fühl dich gedrückt!!

  • Avatar Xili sagt:

    Träumel, das tut mir unendlich leid was da passiert ist! Gib Dir aber bitte nicht die Schuld dafür, denn die hast Du nicht! Wie Mumpitz schon schreibt, jedes Lebewesen hat ein Lebensbuch, in dem ein Anfang und ein Ende geschrieben steht – und so sehe ich das auch – es wäre so oder so passiert, auch wenn das nun schrecklich klingt. Mir fällt das Loslassen auch sehr, sehr schwer… .

    Ich wünsche Dir und Deiner Freundin die Kraft das alles zu verstehen und dass ihr zusammen findet um den Schmerz des Verlustes ganz schnell zu überwinden…

    Vergiss nicht: Im Herzen lebt Euer Pferd immer weiter.

    Tröstende Grüsse,

    Andrea

  • Avatar Saro sagt:

    Träumel, Du hast das nicht verdient, aber Du wirst das packen. Sei traurig, das ist richtig so. Es ist ein riesen Verlust. Es hat mich tief getroffen das zu lesen und es macht mich betroffen. Ich kann mir Deinen Schmerz und Deine Schuldgefühle und die 1000 Warums vorstellen und weiss, dass das unendlich schwer ist im Moment. Lass die Tränen fliessen, sie sind richtig aber bekämpfe Deine Schuldgefühle. Tief in Dir weisst Du, dass alles seinen Lauf nahm und es nicht in Diener Verantwortung lag.
    Drück Dich. Erika

  • Avatar Mumpitz sagt:

    dass ihr zusammen findet um den Schmerz des Verlustes ganz schnell zu überwinden…

    Gemeinsam! Das wünsche ich Euch!

  • Avatar maurits sagt:

    träumelchen :hug:

    Das tut mir unendlich leid für Dich und ich bin in Gedanken bei Dir und auch unbekannterweise bei Deiner Freundin.
    Ich kann mich allen hier nur anschliessen, Dich trifft keine Schuld, es ist und bleibt ein tragischer Unfall.

    Du hast nichts falsches getan, bitte denk immer daran und ich wünsche Dir, dass Deine Freundin das auch so sehen wird, wenn der erste Schock vorbei ist.
    Zu mehr fehlen mir momentan die Worte, weil es so schlimm sein muss für Dich.

    glg
    maurits

  • patch patch sagt:

    Arme Dany!
    Du weißt ja, daß es niemandes Schuld ist, und das macht es Dir nicht leichter, und Deiner Freundin auch nicht, die sicher auch weiß, daß es niemandes Schuld ist.
    Ich drücke Euch beiden die Daumen, daß Eure Freundschaft bleibt, wie sie vor dem heutigen Tag war. Und daß Deine Freundin und Du zusammen trauern und dann wieder fröhlich sein könnt! Ihr kommt da drüber, bestimmt! :hug:

    LG, Patch

  • Avatar nessi sagt:

    Oh man, das tut mir sehr leid! Das ist sicher nicht einfach und verständlich, dass es Dir nicht gut geht! :hug:
    Aber ich kann mich den Worten der anderen nur anschließen…was passieren soll, das passiert – so traurig es ist! :seufz:

    Mache Dir keine Vorwürfe, unvorhersehbare Unfälle passieren.

    Vielleicht helfen unsere Worte Dir ein wenig die unvorstellbare Trauer zu bewältigen… :friend:

  • Avatar towonda sagt:

    Auch von mir eine dicke Umarmung und viel Kraft für Euch alle, ich schließe mich vollumfänglich an die vielen lieben Antworten an,:hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:

    niemand hat daran Schuld. Ich wünsche vieeeel kraft

    glllg towonda

  • Avatar Ebano sagt:

    Träumel, das ist ganz furchtbar, aber dich trifft keine Schuld! Auch wenn du momentan das Gefühl hast, verständlicherweise, über dir bricht eine Welt zusammen – das wird besser *malunbekannterweisedrück*. Nimm all deine Kraft zusammen und geh auf deine Freundin zu, schieb deine Schuldgefühle zur Seite – sie braucht dich wahrscheinlich sehr viel dringender, als du dir das momentan vorstellen kannst! Das sie dir Vorwürfe macht, kann ich mir kaum vorstellen!

    Weisst du, ich habe vor Jahren mal das Fohlen meiner besten Freundin tot aufgefunden. Ich war auf dem Weg zur Weide, zu meinem Pferd. Ein toller, sonniger Tag im Mai. Schaue noch, bestens gelaunt, zur Seite und denke, hmm, irgendwie fehlt auf der Stuten-/Fohlenweide einer. Tja, vielleicht schläft er noch…. 10 Meter weiter sehe ich ihn, knapp ausserhalb des Zaunes liegen. Mir war sofort klar, hier ist nichts mehr zu machen, trotzdem habe ich ihn angeschrien, gefleht, gebettelt, er möge doch bitte aufstehen ;( …. meine Freundin, die ich kurz vorher noch gesehen hatte, musste nichtmal fragen, als ich sie auf dem Handy angerufen habe…..

    Dieser Anblick, die Mutterstute, die irgenwie völlig gefasst, aber so voller Trauer daneben stand. Das werde ich nie vergessen. Und dabei muss ich mir garnicht mal die Gedanken machen, die du dir gerade machst….. Ich wünsch euch allen alles Gute!

  • Avatar Hijara sagt:

    Liebes Träumel,
    ach Mensch was muss so ein Unglück passieren. Da stehen so oft Pferde beinander wie Eure beiden, toben und spielen und
    keiner verletzt sich. Und dann so was.
    Niemand kann so was ahnen.
    Fühle Du ganz fest, unbekannterweise gedrückt!
    Ich wünsche Dir und deiner Freundin dass Euch die Trauer noch mehr verbindet.
    Dass Ihr gemeinsam darüber reden und weinen könnt.
    Wenn es auch ganz unglücklich und furchtbar ist. Das Pferd deiner Feundin ist über die Regenbogenbrücke gegangen und ist nun frei und ohne Schmerz.
    Ich wünsche Euch dass die Zeit die Wunden heilt, und aus diesem Ende wieder ein guter Anfang wird.
    Und vergiss deinen Hafi nicht. Er hat einen Freund verloren und ich hoffe sehr dass er nicht seine gute RB auch noch verliert.
    LG

  • sweltsje sweltsje sagt:

    Liebes Träumelchen,

    auch ich drück Dich..
    und sage Dir wie die anderen : es war ein Unfall!!!!

    sowas passiert, wenn wir versuchen die Tieren den artgerechten Kontakt zu geben… es trifft Dich und alle Umstände keine Schuld…
    auch das Pferd hat keine Schuld!!
    gehe durch den Schmerz und versuche mit Deiner Freundin zusammen zu trauern…
    Jeder, der mit Pferden lebt, weiß, dass sowas passieren kann… jeden Tag…
    und selbst wenn wir sie in Watte packenwürden, könnten wir nicht verhindern, dass sie eines Tages gehen müssen.
    manche früher , manche später… manche tragisch, und manche still und leise…
    wir können sie nicht festhalten…
    sie begleiten uns eine Weile im Leben… und werden in unseren Herzen immer bei uns sein…

    Ich wünsch Euch viel Kraft… und einen klaren Blick… denn Schuldzuweisungen sind unangebracht!

    Liebe Grüße
    Susanne

  • Avatar träumel sagt:

    ;( ihr seid lieb, Danke…
    Ich kann nicht schreiben, was mir eure Worte bedeuten :hug:
    Danke..
    Ich wollte nur das Beste für das Pferd, das will ich immer, schon mein Leben lang..für alle.
    Ich kann es nicht begreifen.
    Sein Blick verfolgt mich, sein flehen nach Hilfe, sein Schmerz, seine unglaubliche Angst, in seinem Blick…
    Mumpitz, vielen Dank :hug: das ist schön geschrieben..ein Lebensbuch :seufz:
    Q, du bist eine ganz liebe :hug:
    Andrea..ohne Worte.. :hug:
    Lichtgestalt..Dankeschön, für die liebe PN, auch anchy und Merlin…
    …jetzt seh ich nix mehr und meine Tastatur wird naß..
    merci..

  • Helios Helios sagt:

    Dany, komm her und lass Dich ganz feste drücken :hug: Es ist furchtbar, was passiert ist aber bitte bitte gib Dir nicht die Schuld :no: Niemand ist an so etwas Schuld. Ich wünsche Dir und Deiner Freundin ganz viel Kraft, gemeinsam zu trauern. Igelt euch nicht ein, redet und heult zusammen, sprecht über eure Gefühle, das macht es vielleicht ein winziges bischen leichter.

    Und bleib auch nicht vom Stall fern, der Haferschlinger kann nix dafür, auch die anderen nicht und Du wirst ihnen sicherlich schon fehlen. Es wird sicherlich kein einfacher Weg aber es wird der Tag kommen, an dem ihr mit einen Lächeln im Gesicht an das Pferd denken könnt.

    Wenn ich was für Dich tun kann bin ich da, egal wann :friend:

    Ich wünsch euch beiden, daß ihr mit der Trauer umgehen lernt und das dieses schlimme Ereignis eure Freundschaft nur noch enger werden lässt.

    Mäuschen, ich drück Dich ganz feste :friend:

    Uschi

  • Avatar wind sagt:

    Liebe Dani, mir fließen mit Dir die Tränen, wenn ich das lese! Lass dich ganz fest drücken :hug: :hug: , die richtigen Worte fehlen.. das Schicksal hat einfach grausam zugeschlagen. Warum? Warum gerade bei Menschen, die nur das Beste für ihre Pferde tun wollten?

    Und Schuldgefühle sind etwas ganz schreckliches! Aber Du hast keine Schuld, und Deine Freundin wird das auch so sehen. Das Pferd galoppiert jetzt über die „grosse Koppel“ und musste nicht lange leiden.

    Alles Liebe :hug:

  • Avatar Punzel sagt:

    Hey träumel,
    Dinge passieren einfach ohne das wir es beeinflussen können. Lass es den Lauf des Lebens nennen. Such die Schuld nicht bei dir. Du hättest sicher ganz anderst gehandelt, wenn du es vorher gewusst hättest. Aber sowas kann man nicht wissen. Es ist einfach so, wie es ist. Und das tut weh – keine Frage!
    Ich wünsche dir, das ihr beide, deine Freundin und du über den Schmerz hinwegkommt. Und das werdet ihr – da bin ich mir sicher. Nicht heute, nicht morgen, aber sicher bald! :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:

  • Avatar Indra sagt:

    🙁

    Ich drück dich auch mit! :hug: :hug: :hug:

    Viele liebe Grüßle,

    Anne

  • Avatar Andalusine sagt:

    Ach Träumelchen, ich umarme Dich ganz feste und schicke Dir gaaaaanz viel Kraft :hug: , lade die Schuld daran nicht auf Deine Schultern :no: :no: ❗ Auch ich glaube an Schicksal und finde die Beschreibung des Lebensbuches sehr treffend. Und auch wenn es jetzt eine schwere Zeit für Dich ist, so wirst Du ganz sicher einen Weg finden es zu verstehen und akzeptieren zu können, ich glaube ganz fest daran! Wir sind hier alle da für Dich und fühlen mit Dir, Du bist mit solchen Erlebnissen nicht allein!! Ich hoffe und glaube sehr, dass Dir das hilft :friend: :hug:

    Ich umarme Dich Ines

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    s

    Liebe Dani, mir fließen mit Dir die Tränen, wenn ich das lese! Lass dich ganz fest drücken :hug: :hug: , die richtigen Worte fehlen.. das Schicksal hat einfach grausam zugeschlagen. Warum? Warum gerade bei Menschen, die nur das Beste für ihre Pferde tun wollten?

    Mir gehts genau gleich, sowas lässt mich auch immer hadern und meine Gedanken sind ganz fest bei Dir.
    Diese Gratwanderung von Verstand und Vernunft gegen die irrationalen Emotionen und Schuldgefühle, die schaff ich auch immer nur schwer und deshalb verstehe ich Dich Träumel sehr sehr gut und ich nehme Dich imaginär in die Arme um mit Dir zu heulen :hug: :hug:

    Im übrigen habe ich versucht dieses Thema aus dem Kaffeeklatsch zu verschieben, ich finde sowas unter „Klatsch“ irgendwie nicht angemessen und despektierlich, und solange „reitende Mütter“ unter Allg. Themen laufen, finde ich dürfte es diese ernste und traurige Thema auch.

    Ich bin aber wohl zu blöde dazu, irgendwie fehlen mir einige Funktionen 🙁 aber vielleicht übernimmt das ein anderer Mod…oder was denkt ihr :denk:

  • Avatar oldie sagt:

    Bitte fühle Dich von mir ganz herzlich umarmt!
    Und bedenke immer: Ein Unfall ist immer schrecklich, grausam, plötzlich und völlig unerwartet.
    Ich weiß, das Du dringend des Trostes bdarfst und ich hoffe , das Du ihn schnellstmöglich findest.
    Dich trifft keine Schuld.
    :hug: :hug: :hug:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Im übrigen habe ich versucht dieses Thema aus dem Kaffeeklatsch zu verschieben, ich finde sowas unter „Klatsch“ irgendwie nicht angemessen und despektierlich, und solange „reitende Mütter“ unter Allg. Themen laufen, finde ich dürfte es diese ernste und traurige Thema auch.

    Das sehe ich ganz genauso – das Thema ist im Kaffeeklatisch wirklich nicht angemessen.

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: Danke, ihr Lieben…
    Merlijn :hug: ich habs halt gestern in den Kaffeeklatsch…ich wußt nicht so recht..
    Ich wollte es bloß einfach wo aufschreiben.. 🙁
    Es tut mir wirklich gut, hier von euch zu lesen.
    Danke..
    Ihr seid wirklich toll und es geht mir immer ein bisschen besser, wenn ich hier reinschau..
    einen ganz lieben Gruß,
    an euch alle…
    traumeelchen

  • Avatar träumel sagt:

    vor ein paar Tagen…auf der Koppel ;( die beiden….. weiß nicht warum das jetzt so eine schlechte Quali ist…. :nix:

  • Avatar träumel sagt:

    und alleine… hab kein anderes Foto aufm Rechner..

  • Avatar Squeegy sagt:

    Oh Träumel, das ist so furchtbar! Solche Sachen geschehen leider immer mal wieder.
    Ich kann deine Fragen gut verstehen, versuche dir keine Vorwürfe zumachen, es war ein Unfall! Du kannst nichts dafür, es sollte so sein!
    Sehr schön finde ich den Beitrag von Mumpitz mit dem Lebensbuch, daran glaube ich auch!
    Fühle dich unbekannter weise gedrückt..

  • Avatar Andalusine sagt:

    Dani mir fällt eben nochwas ein…..wir hatten einen sehr ähnlichen Fall vor ein paar Wochen bei uns am Stall! Pferdchen vom Paddock geholt, konnte gar nicht mehr auftreten, das Sprunggelenk sah aus…..da konnte sich jeder schon denken was der Tierarzt leider tun muss….und so kam es dann auch 🙁 . ABER…dieses Stütchen stand mutterseelenallein auf dem Paddock, dieses ist gepflastert und hat ca 45 qm…also kein Rumgaloppieren oder sowas möglich……KEINER konnte sich erklären, wie das passiert sein könnte. Aber eines war auszuschliessen, dass es ein anderes Pferd war, da sie alleine steht……!! Ich möchte damit sagen, vielleicht war es ein ganz anderer Grund, warum der hübsche Schatz sich verletzt hat, es muss gar nicht beim Raufen passiert sein!! Bitte, bitte mach Dir keine Vorwürfe :hug: :hug:

    Ines

  • Avatar Diana sagt:

    Im übrigen habe ich versucht dieses Thema aus dem Kaffeeklatsch zu verschieben, ich finde sowas unter „Klatsch“ irgendwie nicht angemessen und despektierlich, und solange „reitende Mütter“ unter Allg. Themen laufen, finde ich dürfte es diese ernste und traurige Thema auch.

    Merlijn, Du hast ganz recht.
    Das ist hier besser aufgehoben.

    Träumel – hast Du mit Deiner Freundin gesprochen?
    Oder sie mit Dir?

  • Helios Helios sagt:

    Das hier ist noch für Dich, Träumel:

    Es gibt Wesen welche treten in unser Leben
    und begleiten uns eine Weile.
    Einige bleiben für immer,
    denn sie hinterlassen
    ihre Spuren in unseren Herzen.
    Die, die wir lieben,
    gehören uns nicht.
    Wann sie gehen,
    entscheiden wir nicht.
    Wir entscheiden nur, ob wir die Erinnerung an sie
    als verbleibendes Geschenk annehmen wollen.

    Liebe Grüße

    Uschi

  • Tanni Tanni sagt:

    Oje…mir fehelen die Worte. :hug:

    Fühl Dich ganz doll gedrückt. DU kannst doch gar nichts dafür. Es war ein Unglück.
    Wenn er da oben denkt, dass es Zeit ist jemanden zu sich zu holen, dann können wir nichts dagegen tun.

    Wir sind hilflos…

  • Avatar Granit sagt:

    träumel, was sagte mal ein Stallbesirzer zu mir:

    Wenn du keinen Esel besizt, kann dir auch keiner kaputt gehen….

    Es ist unsere Entscheidung mit den Vierbeinern zusammen zu sein, die auch diese emotionalen Erlebnisse mit sich bringen.

    Ich wünsche dir viel Kraft.

    Schönen Gruß

  • Avatar Falun sagt:

    Genau den Spruch wollte ich auch schreiben, Granit hats vorweg genommen. Und ich kenne bzw kannte Pferde, die waren allein in ihrer Box oder auf dem Paddock und haben dasselbe Schicksal erlitten. Deswegen, wenn es passieren soll, dann passiert es auch. Es sind Unfälle, die kannst Du nicht beeinflussen und Du kannst auch nichts dafür. Ich wünsche Dir die Kraft, die Du brauchst.

  • Avatar andrea-jack-russel sagt:

    Hallo Träumel ,

    ich sitze gerade hier und weine für dich mit. ;(
    Ich kenne dich nicht , doch ich kann deine Trauer sehr gut verstehen.
    Ich mußte im letztem Jahr meinen Schöngeist durch einen Beinbruch gehen lassen.
    Es war schwer und auch heute trauere ich noch um ihn. Wieviel schwerer muss es nun für dich sein mit dem Gefühl einer Schuld (die du aber sicherlich nicht hast. Es war und ist ein Unfall, da kann keiner was für).

    Ich wünsche Dir die Kraft zu trauern, zu weinen , zu fluchen mit deiner Freundin.
    Es wird dauern , denn so etwas ist einfach nur schrecklich , aber die Trauer wird weniger. Wenn du es dann noch schaffst mit deiner Freundin daran zu arbeiten wird Eure Freundschaft vielleicht gerade durch so ein schreckliches Erlebnis intensiver.

    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute ……

  • Avatar Rebeca sagt:

    Träumel, es ist bestimmt ganz furchtbar was da passierte! aber Sei dankbar für die Zeit die IHR allse zusammen verbringen durftet!!! Es ist ein sch…. Trost, ich habe ähnliches erlebt! laß dich umarmen!! blöder spruch: die zeit heilt wunden!!!
    GLG Regine

  • Avatar träumel sagt:

    Danke… euch.
    Diana, sie will noch nicht mit mir sprechen :seufz: :no:
    …schlimm ist, das schon geredet wird.
    Es wäre kein Schlag, es lag am tiefen Schnee, und bei so einem Schnee stellt man doch kein Pferd raus… deswegen waren ja die anderen Pferde alle nicht auf der Wiese…. 🙁

    traurig Grüße

  • Avatar Pipilotta sagt:

    Las dich auch mal von mir drücken :hug: es tut mir so Leid für dich und das Pferd.
    Lass dir nicht einreden viele Pferde gehen bei jedem wetter raus ohne das mehr passiert als sonst auch, das hätte auch bei angenehmen 15°C und Sonnenschein passieren können.
    Ich hoffe die erhitzten Gemüter beruhigen sich bald wider.
    Wahrscheinlich verarbeiten die Leute so den Schock über das was passiert ist.
    Liebe Grüße
    Pipilotta

  • Enco Enco sagt:

    Oh mein Gott wie schrecklich!

    Aber ich kann mich meinen Vorrednern auch nur anschließen und Dir versichern, daß solche Dinge einfach passieren und keiner die Macht hat, dagegen anzugehn. Ich kann dir nur ein paar Beispiele geben, daß sowas passiert: Die Stute meiner Stallverpächter schlug nach deren Wallach aus: Fuß gebrochen. Und das schlimme an der Sache war, daß die zwei eigentlich nie zusammen auf der Koppel waren. Das war das erste mal, daß meine Stallverpächter dachten, sie tun die zwei mal zusammen raus. Sonst war er immer mit meinem Wallach draußen!! Ein Schmied in unserer Nähe ließ seine Stute auf seinem Reitplatz laufen, war kurz im Haus und bis er wieder kam stand die Stute mit gebrochenem Bein da!? Sie war allein auf dem Reitplatz! Andere Bekannte von mir ließen ihren Wallach in der Halle springen…… Du kannst Dir vorstellen, was passiert ist. Und in jedem dieser Fälle war es nicht Winter und es lag kein Schnee oder war vereist.

    Ich will Dir damit nur nocheinmal sagen, daß solche Dinge passieren!!! Fühl Dich auch von mir gedrückt! :hug:

  • Avatar Campera sagt:

    Oh mensch Träumel die Geschichte ist echt schrecklich.
    Aber wie schon von vielen gesagt wurde, es war nicht deine Schuld. Es ist einach passiert, so schrecklich es auch ist.
    Ich hoffe die Beiträge hier spenden dir viel Trost :hug:
    Und auch für deine Freundin wünsche ich mir, dass sie diese schwierige Zeit gut übersteht und ihr Pferd in guter Erinnerung behält. Eines Tages wird sie bestimmt mit einem lächeln an die schönen Zeiten mit ihm denken.
    Ich wünsche euch beiden ganz viel Trost in dieser schweren Zeit.

  • Avatar Julanka sagt:

    Hallo Träumel,

    du kannst nichts dafür. Schnee hin oder her, so etwas passiert. Das kann man nicht verhindern. :hug:
    Und Gerede am Stall gibt es immer wieder. In ein paar Wochen spricht niemand mehr darüber. Natürlich ist es immer einfacher mit dem Finger auf den Anderen zu zeigen und zu sagen, du bist schuld. Aber was passiert ist, ist einfach Schicksal, natürlich lindert das nicht deinen Schmerz, aber wie Tierra schon sagte, auch ich bin sicher, daß da schon ein anderes Pferd irgendwo für sie bereit steht.

    Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, daß deine Freundin demnächst in der Lage ist wieder mit dir zu sprechen :hug: :hug:

  • Avatar wind sagt:

    …schlimm ist, das schon geredet wird.

    Das ist normal, ich glaube, die sind alle genauso geschockt! :hug: Viele meinen bestimmt, dass ihnen sowas garantiert nicht passiert! Die Menschen – und ganz besonders Reitersleut – sind ja soo schlau, wenn es um vermeintliche Fehler anderer geht.

    Fahr hin, sobald du wieder einigermassen in der Lage bist, dann sollen sie es Dir in´s Gesicht sagen! Ich wünsche Dir viel Kraft! :hug:

  • Avatar Punzel sagt:

    Es wäre kein Schlag, es lag am tiefen Schnee, und bei so einem Schnee stellt man doch kein Pferd raus… deswegen waren ja die anderen Pferde alle nicht auf der Wiese…. 🙁

    Es ist einfach DUMM sowas zu sagen.. es lag am tiefen Schnee.. wenn ich schon sowas höre – das macht mich echt wütend :motz:
    Keiner war dabei, keiner kann wissen, WARUM es passiert ist. Aber so sind die meisten dummen Menschen. Sorry wenn ich das so schreibe.
    Lass dich davon nicht verunsichern. :hug:

  • Avatar Patti sagt:

    Träumel –

    ich kann dir wirklich nachfühlen, wie schlecht du dich fühlen musst.
    Mir ist vor etlichen Jahren auch ein schlimmer Unfall mit dem Boxennachbarn meines Pferdes passiert. Ich gab ihm nen Apfel und der hatte plötzlich nen offenen Kieferbruch….

    Gib der Besitzerin erstmal Zeit – die muss das auch erstmal verarbeiten.

    Ich wünsche dir alles Gute und halt die Ohren steif…..

    Patti

  • Avatar Mina sagt:

    Liebe Träumel,

    ich habe soeben von dem tragischen Unfall gelesen. Es tut mir sehr leid für alle Beteiligten :seufz: Keine gute Zeit momentan.. erst der Unfall mit gleichem Ausgang bei einer anderen Forenuserin (in einem anderen Forum wo du auch ab und zu online bist) und jetzt nochmal so eine schreckliche Nachricht.

    Wie die anderen schon mit viel besseren Worten gesagt haben: es war ein Unfall. Da kann man nichts dafür – sowas passiert.. 🙁

    Fühl dich gedrückt.. und sofern du die Kraft hast: stell dich den Dummschwätzern lieber gleich. Solchen Dampfplauderern begegnet man am besten mit direkter Konfrontation. Ich zumindest kann sagen: ich hätte an deiner Stelle nicht anders gehandelt! Die Pferde kannten sich und ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals „zu viel Schnee“ gehabt hätten, um die Pferde rausstellen zu können (wir kommen ja aus der gleichen Ecke..).

    Ich wünsche dir, dass die Leute erkennen, dass Unfälle nunmal passieren – und auch wenn man immer versucht einen Schuldigen zu finden, hier gibt es keinen…

    Alles Gute

    LG Mina

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Träumel, wenn Deine Freundin noch nicht mit Dir reden mag, ist das okay.
    es muss nicht an Dir liegen, sondern daran, dass sie einfach noch nicht über das was passiert ist reden kann.

    Und was das Gerede angeht, lass es nicht zu! Vielelicht liegt es am tiefen Schnee, mag ja sein, aber ich habe schon Pferde
    gesehen, die sich auf ebener Fläche mächtig auf die Nase gelegt haben! Also was soll sowas?
    Nutze Deine Trauer und Deine Wut und mach dort reinen Tisch und hau auf selbigen, damit das Gerede verstummt!
    Wenn Du nichts tust, will man später noch „gesehen haben…“ was die Ursache war!
    So aber klärst Du die Fronten und unterbindest das Ganze!
    Zeige offen, dass Du zu dem stehst, was Du für die Pferde getan hast.
    Du hast es zu ihrem Wohl getan und sie haben es genossen und nur das zählt!

    ich kann mich über solche „schlauen“ menschen maßlos aufregen. Schade dass Du nicht um die Ecke wohnst! Ich wäre schon längst da gewesen und hätte die Schlaumeier komprimiert :motz:

    Lass Dir nichts einreden, Träumel.
    Nochmal: Du hast KEINE Schuld! Es war ein schlimmer Unfall der jeder Zeit passieren kann, auch auf ebener Fläche, bei Regen, bei Sonnenschein…
    ich halte Dich für einen sehr umsichtigen Menschen, der keinem Pferd bewusst einer Gefahr aussetzen würde!

    Lass Dich nicht unterkriegen!!! :hug:

  • Avatar Upsili sagt:

    Oh Träumel.. das ist ja wirklich schrecklich!
    Ich wünsche dir natürlich auch ganz viel Kraft das jetzt zu überstehen. Aber Ich denke, die anderen haben es ja auch schon alle erwähnt: Es war nicht deine Schuld!
    Aber trotzdem wird es jetzt gerade am Anfang sicher nicht leicht sein… *drück* :hug:
    Aber nun das Gerede jetzt mit dem Schnee usw. finde ich unter aller *** ! X( Sollen die sich doch lieber einmal selbst überlegen, warum sie ihren Pferden es vielleicht nicht gegönnt haben, mal zu toben, sondern sie halt lieber in ihren engen Boxen eingesperrt haben! Pferde in der Natur würden sich auch nicht plötzlich nicht mehr bewegen, nur weil Schnee liegt. Und wie Pippilotta schon sagte: das hätte genauso gut im Sommer passieren können, oder bei einem Ausritt ein Kaninchenloch, oder sonst was.. die sollen sich vielleicht mal überlegen was sie mit solchen Kommentaren jetzt bei dir auslösen!!! Unmöglich!

    Ich sehe es aber genauso, dass für jeden Menschen und für jedes Tier das Leben schon vorbestimmt ist, ohne das man weiß, was einen erwartet und ohne dass man weiß wann und wie es endet. Es ist teilweise zwar oft viel zu früh, aber es sollte wohl so sein (auch wenn sich das nun fies an hört), aber wer weiß, was für ein Grund dahinter stand…. vielleicht für irgendwas, was sonst gekommen wäre, oder für das was jetzt noch kommen wird.. man weiß es nicht…

  • GidranX GidranX sagt:

    Fühl Dich ganz doll gedrückt Träumelchen.. :friend: – dass Deine Freundin nicht mit Dir spricht, nimm es nicht persönlich. Das gehört auch zu einer Freundschaft – den anderen zu nehmen wie er ist. Ich gehöre auch zu denjenigen die Dinge durch reden und das immer wieder, verarbeiten müssen. Schweigen könnte ich niemals, aber so ist nicht jeder! Andere müssen sich zurückziehen. Beides ist vollkommen in Ordnung und richtig.
    Das die anderen jetzt einen schuldigen Suchen – auch eine Art damit fertig werden zu können.
    Lass die Frage nach dem Warum nicht in den Vordergrund treten, diese Frage wird niemand beantworten können.

  • Avatar träumel sagt:

    Danke… andrea, ich habe hier ein paar Mädels, die stehen voll und ganz hinter mir und meiner Entscheidung. Egal was alle anderen sagen.
    Meine Freundin hat gestern ihre Pferde auf die Koppel, wo es passiert ist. Einfach um zu zeigen, wir stellen unsere Pferde auch raus.. :hug:

    Ich bin froh, das ich meine Mädels habe..und bin ihnen dankbar.

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Danke… andrea, ich habe hier ein paar Mädels, die stehen voll und ganz hinter mir und meiner Entscheidung. Egal was alle anderen sagen.
    Meine Freundin hat gestern ihre Pferde auf die Koppel, wo es passiert ist. Einfach um zu zeigen, wir stellen unsere Pferde auch raus.. :hug:

    Ich bin froh, das ich meine Mädels habe..und bin ihnen dankbar.

    Schön, dass Du doch ein wenig Unterstützung hast! :hug:
    Und versteck Dich nicht, da ermuntert die Sabbelheinis nur, zeig Dich, geh offensiv mit der Situation um.
    und tu es ruhig dann, wenn auch Deine Mädels dabei sind. das hilft!

    Konfrontation ist oft der beste, wenngleich auch schwierigste Weg um eine Sache zu verarbeiten 🙁

    Träumel, Du schaffst das! und wenn nicht, setz Dich in Dein Auto und komm an die Nordsee! Der Ostwind hier, kann einem ganz schön den Kopf frei pusten;) bist jeder Zeit herzlich willkommen:hug:

  • Avatar Eclair sagt:

    Träumel, muß mich den anderen anschliessen. Es ist wirklich schlimm und es tut mir unendlich leid 🙁 .. Fühl dich umarmt.

    Es ist so schlimm, dass jetzt auch noch über dich geredet wird, wo du dir eh schon soviele Vorwürfe machst. Bitte gib dir nicht die Schuld. Ich hoffe deine Freunde/innen können dir Kraft geben und dich unterstützen in diesen schwierigen Tagen. Und vor allem hoffe ich, dass deine Freundin bald mit dir über das Geschehene reden kann.

    :hug:

  • Avatar soraja sagt:

    oje das tut mir ehrlich leid, ich schließe mich der meinung der anderen an! dafür kanst du nichts, wir stellen unsere auch immer noch bei dem wetter raus, wenigstens etwas!

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Träumel, es ist gut, dass Du Deine Mädels am Stall hast, die hinter Dir stehen – solche Menschen sind sehr wichtig… :hug:

    Und was Deine Freundin angeht: wenn sie momentan nicht mit Dir reden will – okay. Vielleicht braucht sie einfach die Zeit. Aber: was hätte es geändert, wenn Du es vorher mit ihr abgestimmt hättest, ob Du die Pferde rausstellen sollst? Höchstwahrscheinlich gar nix, denn die Beiden standen ja regelmäßig zusammen und Deine Freundin hätte am Samstag bestimmt nicht gesagt, dass die Beiden nicht zusammen raus dürfen.

    Lass Dir nicht die Schuld in die Schuhe schieben, von niemandem. Du hast Dich ganz normal gegenüber den Pferden verhalten und hast das gemacht, was das Beste für sie war. Dass dabei dieser Unfall passiert ist, ist tragisch.

  • Avatar träumel sagt:

    Danke andrea :hug:
    Leider, gibt sie mir die Schuld…
    Sie kann wohl nicht anders damit umgehen..
    Und natürlich sagt sie auch , sie hätte nicht erlaubt das er rausgeht..bei dem Schnee.
    Sie sagt auch, der Stallbesi hat gewußt das sie nicht will das er rauskommt..
    Sie sagt, ich muß nun mit der Bürde leben…
    Ich gestehe ihr das alles zu, der Verlust und die Trauer sind schrecklich.
    Auch ich habe ein von mir sehr geliebtes Pferd verloren. Und auch mein Sohn, er hatte ihn eine zeitlang als RB..wir trauern hier alle.
    Aber auch das wird vorbeigehen.

    Antares Besi war gestern bei ihm.
    Sie ist mit ihm die Runde um die Koppeln gegangen. Bei der Unfallkoppel blieb er stehen und wollte nicht mehr weiter. Er hat auf die Wiese geschaut.
    Seine Besi hat ihm dann gesagt es ist okay, er ist nicht mehr da… Daraufhin hat er den Kopf gesenkt, abgekaut und ist weiter gegangen 🙁

    Heute abend fahr ich Antares besuchen.

  • Helios Helios sagt:

    Heute abend fahr ich Antares besuchen.

    Dany :hug: :hug:

    Vielleicht ist es die Art Deiner Freundin, so den Schmerz zu verarbeiten, aber Du hast keine Schuld. Wenn etwas Zeit vorüber ist, wird sie das auch mit anderen Augen sehen *hoff*

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Heute abend fahr ich Antares besuchen.

    Das ist sehr gut und klug von Dir, auch wenn es sicher schwer wird! Behalte den Kopf oben, bis Du wieder zu Hause bist!!! :hug:

  • Avatar Punzel sagt:

    Heute abend fahr ich Antares besuchen.

    Das ist sehr gut und klug von Dir, auch wenn es sicher schwer wird! Behalte den Kopf oben, bis Du wieder zu Hause bist!!! :hug:

    Kann mich dem nur anschliessen!
    Und du hast deine Mädels!!! :hug:

  • Avatar wind sagt:

    Das halte ich auch für sehr gut! :friend: Fahr ruhig hin und wenn Dir jemand blöd kommt, schick mir eine sms, dann düse ich zu Euch raus .. :maul:

    Schade, dass Deine Freundin so reagiert! Sie macht es sich selber ja auch nicht leichter, wenn sie einen Schuldigen sucht.

  • Avatar Squeegy sagt:

    Ich wünsche Dir viel Kraft wenn du Heute hinfährst, lass dich nicht unterkriegen!
    Mir fällt grade auf das ihr euch noch von ihm verabschieden konntet-ich weiss nicht ob ihr das negativ oder positiv findet.
    Ich konnte das letzte Jahr nicht, ich habe es auch nicht von der Besitzerin erfahrung sondern plötzlich eine sms von jemandem aus dem Stall bekommen. Es hieß er hätte sich das Bein gebrochen-nach Monaten stellte sich herraus dass das Quatsch war, die Besitzerin hatte es ein Paar Tage vorher geplant (es war „nur“ mein Pflegepferd)
    Diese Lüge und dieses Hinter meinem Rücken war und ist dabei das schlimmste für mich, ich konnte ich mich nicht verabschieden…
    Nach dem ist das erfahren habe war ich wirklich sauer auf die Besitzerin und habe seit dem auch nicht mehr mit ihr gesprochen.
    Ein Jahr zuvor hatte sich auf der Koppel ebenfalls ein Bein gebrochen und wurde erlöst.

    Ich denke das deine Freundin sich die gleichen Fragen stellt wie Du „wieso hat sie sie rausstelelen lassen?“ „wenn sie sie nicht hätte rausstellen lassen wäre das nicht passiert“ etc.
    Das hat mit sicherheit nichts persönlich mit dir zutun-sie versucht nur irgendwie mit dieser Situation fertig zuwerden und kann es nicht akzeptieren. Völlig verständlich, gebe ihr die Zeit dazu. Wenn sie über diesen Schock „hinweg“ ist, wird sie da auch anders drüber denken und sieht es vielleicht aus einem anderen Blickwinkel. Ich wünsche euch beiden die Kraft das durchzustehen :hug:
    Gestern haben sich bei uns die Haflinger „gekloppt“, die beiden stehen zusammen in einem Offenstall, das hätte ebenso blöde ausgehen können-da musste ich sofort an Dich denken..
    Unsere Pferd stehen auch bei Schnee draußen. Ich denke auch das es teilweise gefährlicher wäre sie dauernd bei Schnee einzusperren, die Energie die sich da sammelt und auch irgendwie raus muss..

    Es tut mir so leid für Euch..

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Schade, dass Deine Freundin so reagiert! Sie macht es sich selber ja auch nicht leichter, wenn sie einen Schuldigen sucht.

    Waldi, ich glaube, das ist der Versuch von Selbstschutz, sich nicht verantworten müssen, vor ihrem Pferd und sich nicht den quälenden Fragen stellen zu müssen, denen Träumel sich nun unberechtigt stellt 🙁 Und es ist einfach auch die Hilflosigkeit mit einer solchen Situation umzugehen.
    Und klar sagt sie, sie hätte es nicht erlaubt, gerade weil dei anderen Reden und man hinterher immer schlauer ist :nix:
    Und das, obwohl das Pony bestimtm auch in den Tagen zuvor bereits im Schnee stand.
    Menschen sind so, sie sehen häufig nicht die Realität in ihrer Trauer un d suchen nach Schuldigen umd ie Bewältigung für sich selbst einfacher zu gestalten 🙁

    Träumeliges, das wird wieder!
    Und wenn Du Hilfe brauchst, schließe ich mich waldi an und komme auch vorbei :maul:

  • Avatar Upsili sagt:

    Ich hoffe, dass deine Freundin das jetzt erstmal als Ventil braucht um das zu verarbeiten, aber dann doch noch vielleicht merkt, dass es nur unglückliche umstände waren und du nicht schuld bist.

    Aber ich glaube ich an ihrer Stelle würde mich auch erstmal über alle Beteiligten aufregen vonwegen wie sie nur konnten… und erst wenn es etwas gesackt ist merken, dass es nicht richtig war und dann auf die Leute nochmal zugehen und hoffen, dass sie meine Entschuldigung annehmen… also insofern kann ich deine Freundin leider schon verstehen. Aber das wird bestimmt noch wieder!

  • Avatar Sheesha sagt:

    Oh je Träumel….. 🙁

    Sowas passiert und man hofft es passiert einem selber nicht. Machen kann man dagegen wenig. Beinbruch in der Box geht auch….

    Ich würde auch mit mir hadern und grübeln ob ich an dem Tag genau so hätte entscheiden müssen. Ist Quatsch….denn daran die Pferde rauszulassen wenn sie häufig zusammen raus kommen ist nichts auszusetzen, es gibt keinen Grund anzunehmen man hätte irgendwas anders gemacht AUSSER man hätte vorher gewußt was passieren würde.

    Ob Schnee oder sonstwas da eine Rolle spielen kann ist schwer zu sagen. Meine Pferde kommen immer raus. Mein eines hat auch etliche Jahre in einer schneereichen Region permanent auf der Weide gelebt.
    Bei ihm habe ich das Phänomen mit dem „Gerede“ dann auch erlebt. Er verunfallte schwer(konnte nicht mehr stehen, Bein kaputt) und das ihm was fehlte wurde erst sicher über 15h nach Unfall (nachts) entdeckt. Es gab Vorwürfe gegen die Hofbetreiberin sie hätte irgendwas versäumt…..hatte sie allerdings nicht. Rein optisch hatten die Pferde einen normalen Eindruck gemacht als sie kontrollierte, zumindest hätte ich nicht von ihr erwartet, dass sie bei einer ruhenden Gruppe mit mehreren liegenden Pferden alle hochscheucht. Sobald sie sah dass einer Stunden später am gleichen Fleck lag und die Herde weg war(große Fläche) fuhr sie hin, sah nach und meldete dem Besitzer das kranke Pferd. Aber von den Tratschnasen gabs nachher immer noch obligatorische „Na aber trotzdem…..da hätte doch….“-Bemerkungen. Teils mußte ich sehr deutlich sagen dass NEIN, es ist NICHTS falsch gelaufen. Es ist im Gegenteil sogar sehr GUT gelaufen(mal abgesehen davon dass das Pferd seither nicht mehr belastbar ist, aber dafür konnte nun keiner was außer evt dem Pferd). Das waren auch keine richtig blöden Leute….aber sie brauchten einfach was zum drüber reden.

    Alles Gute dann!

  • Avatar Tibatong sagt:

    Es wäre kein Schlag, es lag am tiefen Schnee, und bei so einem Schnee stellt man doch kein Pferd raus…

    Tiefer Schnee ist im Winter der mit Abstand beinfreundlichste Untergrund für ein Pferd und alle Mal besser als abgrundtiefer Matsch, gefrorener Boden oder noch schlimmer teil-gefrorener Boden!

    Bei richtig Schnee dürfen unsere Pferde sogar auf die Wiesen und das heisst schon etwas bei unserem SB :rolleyes:

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: ihr seid toll.. Wawi,Andrea,meine Bodyguards
    Nein, ich steh das durch,für den Hafi ! Ich muß doch schauen, wie es ihm geht.
    Und er wird vielleicht auch wissen wollen wie es mir geht :nix:
    Werd mich zu ihm die Box setzen….ich glaube das brauche ich ganz dringend.
    Ich werd euch berichten !
    Glg
    träumel

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Werd mich zu ihm die Box setzen….ich glaube das brauche ich ganz dringend.

    DAS wollte ich Dir vorhin schon vorschlagen, hab es aber vergessen 🙁
    Mach das mal, wird Dir gut tun und ihm auch! Du weisst doch, Hafis sind extrem sensible Wesen!
    Da können sie ansonsten noch so grobmotorisch wirken und tun, wenn Frauchen mal nicht ganz auf der Rolle ist, merken sie es meist als erste und sind supervorsichtig und lieb :love:

  • Avatar Memento sagt:

    Träumel, ich weiß gar nicht was ich sagen soll! Das ist einfach ganz unglaublich schrecklich! Ich habe auch oft Angst, wenn meine Pferde in der Herde toben, aber mach Dir keine Vorwürfe!!! Wir stecken da nicht drin! Die Alternative, dass er nie mit seinem Kumpel hätte spielen dürfen, hätte ihm ein Stück Lebensfreude genommen und wer weiß….wenn das „Lebensbuch“ abläuft….dann wäre es vielleicht ein Loch auf dem Ausritt gewesen, der den Bruch verursacht hätte…

    Wir können sie nicht vor allem schützen! Ich denke ganz doll an Dich, es tut mir so unendlich leid!!! :hug: :hug: :hug:

  • Avatar Memento sagt:

    Danke… euch.
    Diana, sie will noch nicht mit mir sprechen :seufz: :no:
    …schlimm ist, das schon geredet wird.
    Es wäre kein Schlag, es lag am tiefen Schnee, und bei so einem Schnee stellt man doch kein Pferd raus… deswegen waren ja die anderen Pferde alle nicht auf der Wiese…. 🙁

    traurig Grüße

    Träumel, diese Diskussion haben wir auch immer wieder am Stall. Wer weiß schon was richtig ist? Bei uns kommen die Pferde immer tagsüber raus, bisher gab es nur einen Tag mit absolutem Eisregen, da sind sie drin geblieben und durften in der Halle laufen gelassen werden. Dort sind sie dann aber derart „abgespackt“, dass man kaum zuschauen konnte. Draussen, wenn es glatt ist, sind sie generell viel vorsichtiger und stellen sich darauf ein.

    Was ist richtig? Was falsch? Du wirst noch viele Meinungen dazu hören, aber Gültigkeit hat keine. Man steckt nicht drin :nix:

  • Avatar Grandessa sagt:

    Oh Gott – das ist ja wirklich furchtbar für Dich und auch für Deine Freundin, die mir sehr leid tut – manche Menschen haben iwi nur Pech – zum einen sitzt sie im Rolli und nun stirbt auch noch ihr Pferd. Da kann man keine rationalen Reaktionen mehr erwarten denke ich. Ich würde ihr in ein paar Monaten, wenn etwas Gras über die Sache gewachsen ist, anbieten, ihr evtl. einen anderen Haffi oder ein Haffi-Fohlen zu schenken o.ä. wenn sie das möchte. Ich denke, wenn sie das annimmt, würdest auch Du besser mit der Sache leben können.

  • Avatar Diana sagt:

    , ihr evtl. einen anderen Haffi oder ein Haffi-Fohlen zu schenken o.ä. wenn sie das möchte.

    So, jetzt ich wieder mit meinem Realismus.
    Wenn es eine Schlagverletzung war, müsste doch die Haftpflicht des anderen Pferdes eintreten.
    Ist dahingehend schon was unternommen worden?
    Träumel, ich würde auch mit meiner privaten Haftpflicht sprechen, ob die zahlen würden.
    Schließlich hast Du ohne Auftrag und Einverständnis der Besitzerin/nen des Pferdes/ der beiden Pferde gehandelt.

    Klar ist, dass das tote Pferd nicht so einfach zu ersetzen ist.
    Einmal sowieso, zum anderen, weil eine Rollstuhlfahrerin drauf reiten konnte.

    Einen hohen materiellen Wert vermute ich nicht, aber ein Betrag von der Versicherung würde vielleicht eine eventuelle Neuanschaffung erleichtern?

  • Avatar träumel sagt:

    Diana, für „meinen Hafi“ habe ich immer und überall „Verfügungsrecht“..um es mal so auszudrücken.
    Bei dem anderen Pferd hast du recht.
    Meine Besi wartet auf den Anruf vom TA, er hat am Unfalltag es wäre ein Schlagverletzung. Sie wird mit ihm sprechen und es dann ihrer Versicherung melden..

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Man versucht doch immer im Leben so zu handeln, daß man mögliche Folgen und Konsequenzen im Blick hat und abwägt, welches Handeln in Ordnung ist und welches nicht. Gerade im Umgang mit Pferden ist man doch höchst achtsam. Niemand handelt leichtfertig oder gedankenlos oder nimmt ein Unglück billigend in Kauf.

    Träumel, wir kennen uns nicht persönlich, aber diesen Eindruck von Dir als Mensch habe ich vom hier Mitlesen.

    Der Besuch heute abend im Stall wird sicher nicht leicht werden. Ich wünsche Dir dafür viel Kraft!!!

    LG, Britta

    P.S. Diesen Winter waren unsere Pferde so manches mal bei total vereistem Auslauf draußen (und das ist dann teilweise ein ganz schöner Knüppelacker). Ich hatte da auch nicht immer ein gutes Gefühl dabei (siehe oben! Ich habe sie trotzdem rausgestellt, ob das so richtig war, ist auch die Frage…) Es ist nie etwas passiert, und so lange ist dann ja alles in Ordnung. Aber wehe, wenn so was mal schiefgeht! Dieses Wenn-dann-hätte… ist sicher menschlich, aber vollkommen sinnlos. VORHER muß man überlegen. Und das hast Du sicher getan.

  • anchy anchy sagt:

    Dany, tut mir leid, daß Deine Freundin so reagiert , aber auch das ist ein normaler Trauerprozess. Es muß ein Schuldiger her, für das Unfassbare, das was nicht sein darf.
    So was kann natürlich ganz ungünstig durch Stallhyänen genährt werden. Wenns nicht aufhört , ein direktes Wort von Dir an die Schandmäuler, daß sie es auch der Besi dadurch nicht leichter machen.
    Schön, daß Du wenigstens dort ein paar Leutchen hast, die Dir den Rücken stärken, da fühlt man sich nicht so ganz erbärmlich.
    Vor ein paar Jahren hat sich mein Pferd mit einer anderen Stute böse gehabt, die hätten sich tot getreten. Die andere Besi und ich hielten uns heulend in den Armen nachdem wir unsere verletzten Pferde am Strick hatten. Das hätte genauso ausgehen können wie bei Euch, die beiden Pferde hatten vorher auch nie Stress.
    Ich wünsche Euch beiden, daß ihr einen Weg findet und Deiner Freundin einen klaren Blick für die schlimme Situation.

    Liebe Grüße und Danke für Deine PN :hug:

  • Avatar Vamos sagt:

    träumel, das ist ja wirklich schrecklich, was da passiert ist. ;( Mir läuft es eiskalt den Rücken runter, als Du geschrieben hast, dass Du geweint, geschrien und gezittert hast. Kann das irgendwie nachvollziehen, obwohl ich sowas bis jetzt nur in bösen Träumen erlebt habe. Lass‘ Dir von niemandem einreden, dass DU schuld bist. Das bist Du nicht!!! Eine Schlagverletzung kann immer passieren und nicht nur weil Schnee liegt. Ich glaube, dass Deine Freundin gerade nicht klar denken kann und sie deshalb so reagiert. Auch irgendwie verständlich. Die Zeit wird die Wunden bestimmt heilen.

    Lass‘ Dich nicht unterkriegen. Das Leben geht weiter und Dein Hafi-Tier braucht Dich auch weiterhin. :attack: :hug:

    Ganz viele liebe Grüße und nochmehr Kraft von

    Jutta

  • patch patch sagt:

    Hey Dani,

    ich glaube wie die anderen, daß Deine Freundin jetzt nur aus Selbstschutz so reagiert.
    Problematisch könnte werden, daß sie irgendwann merkt, was sie für einen Mist geredet hat und da nicht mehr rauskommt, aus Angst, ihr Gesicht zu verlieren, oder weil sie anfängt, sich dafür zu schämen. Den Zeitpunkt darfst Du nicht verpassen und mußt ihr helfen!

    Ich wünsche Euch beiden alles Gute und das Eure Freundschaft das übersteht! Und vor allem natürlich, daß es Dir bald besser geht!

    LG, Patch

  • Avatar Juni sagt:

    Ehrlich gesagt, ich heule seit Samstag mit – jedesmal, wenn hier wieder was neues geschrieben wurde… 🙁

    Schön, dass du deine Mädels hinter dir stehen hast! Und dass deine Freundin die Pferde auf die gleiche Wiese gestellt hat, find ich klasse von ihr!
    Ich hoffe, der Besuch heute abend war einigermaßen o.k.!? Ich finds jedenfalls auch gut, wenn du da wieder regelmäßig hingehst – auch, wenns sicherlich erstmal schwer werden wird. Und die, die reden, können doch ruhig sehen, dass es dir auch nicht gut geht. Wenn du wegbleibst, dann reden sie noch mehr. Wenn du da bist und sie sehen selbst, dass es auch dir scheiße geht, dann denk ich, dass das Gerede bald aufhören wird. Ich hoffe es für dich!

    Ich wünsche Euch beiden alles Gute und das Eure Freundschaft das übersteht! Und vor allem natürlich, daß es Dir bald besser geht!

    Ja, das wünsche ich euch auch!!

    Ich drück dich auch!! :hug:

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: und immer wieder Danke 🙂

    Es war gut bei ihm ! Ich glaube er hat sich gefreut…entweder über mich oder über die Leckerlies :red: die ich dabei hatte.
    Ich bin nur zu ihm in die Box, das geht ganz gut, er hat die letzte im Stall, am hinteren Ausgang.
    Im Stall waren eine Menge Leute, ich hab „Hallo“ gesagt, wenn mich einer gesehen hat. In diesem Fall… „ein Blick sagt mehr…..“
    War mir aber egal, der Bub war total lieb. Hat mich von unten bis oben abgeschnobert und geschaut ob ich noch ganz bin..hat mir ins
    Gesicht gepustet.. :herz: :love: Ich hab mich eine Weile in seine Box gesetzt, er hat sich dann so quer/schräg vor mich gestellt, mit einem Ohr bei mir
    und hat auf mich aufgepasst. So kam es mir vor.. :red:
    Es hat mir gut getan…
    lg
    träumel

  • Avatar wind sagt:

    Es hat mir gut getan…

    :hug: :hug:

  • Avatar Legolas sagt:

    So sind sie die Reitersleut, Unfälle können denen nicht passieren.Du hast schon ganz richtig gehandelt, hin zu fahren und auch „Hallo“ zu sagen.

    Pferde sind die besten Seelentröster, ich habe auch immer wieder den Eindruck als könnten sie einem in der Seele lesen, wenn sie einem in die Augen schauen.

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Träumel… Nein wie furchtbar… der Alptraum jedes Pferdebesitzers ;(
    Oh man fühl Dich richtig kräftig gedrückt!!

    ich habe am WE absichtlich über dieses Thema hinweg gelesen – SORRY!! Wußte nicht das es Dich betrifft 🙁

    Hoffe Dir geht es schon etwas besser nach dem Besuch bei deinem Hafi-Tierchen

  • Avatar Campera sagt:

    Ich finde es echt klasse, dass du gestern da hin gefahren bist. Ich weiß sicher, ich hätte das nicht gekonnt. Du hast meinen vollen Respekt dafür.

  • Avatar träumel sagt:

    Frotti :hug:
    das macht doch nichts..
    Danke..

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Ich finde es echt klasse, dass du gestern da hin gefahren bist. Ich weiß sicher, ich hätte das nicht gekonnt. Du hast meinen vollen Respekt dafür.

    Das stimmt – das war echt groß!!! :ja:

  • Avatar träumel sagt:

    :red: …glaubt mir ich konnte das nur, weil der Hafi da ist, und ich unbedingt zu ihm wollte, damit er merkt ich habe aufgehört hysterisch ;( zu sein und ich wieder da bin für ihn.. hab ihn ja am Samstag nur auf die SEite geschoben und bin zu dem anderen hin..
    Er hat mich dann nur noch weinen gesehen und schreien… dann hat eine Freundin ihn in die Box gebracht..da war er wohl schon ganz bedröppelt.
    Für die Pferds mach ich doch alles… 🙁 :seufz:

  • Avatar Campera sagt:

    Ich finde das echt klasse.
    Meine Pferde sind für mich auch die besten Trostspender. Die merken sofort, wenn mich etwas bedrückt. Meine alte Stute ist dann immer ganz anhänglich und will viel schmusen.
    Der Hafi wird dir helfen die schwere Zeit zu überstehen.

  • Avatar texel sagt:

    ooh mánn es tut mir so doll leid für dich:(
    aber unfälle passieren leider einfach zu oft, mein geliebter hunde muste ja auch so von mir gehen! es tut alles sehr weh, und ih kann mich gut in dich hineinversetzen! dich trifft keine schuld, kenne das aber, man sucht immer ein fehler an sich! aber sowas ist schicksal, und drann ändern kann man nichts drann! hört sich alles knallhart an, aber so ist unser leben nun mal, eine zeit zum trauern ist okay, aber lass dein kopf nicht hängen! ich denk mal ganz fest an dich und drück dich mal, ich hoffe es geht dir dabei ein wenig besser!
    machs gut
    silke

  • Avatar Diana sagt:

    Träumel, ich finde es ganz schrecklich, dass die aus dem Stall Dich verantwortlich machen.

    Aber ich verstehe nicht, warum bei Euch wegen des Schnees die Pferde nicht raus dürfen?
    Wie hoch ist er denn? Höher als der Zaun?

    Mein Mann kommt aus dem Sauerland und dort wurden die Pferde bei jeder Schneehöhe rausgetan, ich habe ihn gestern extra noch mal danach gefragt.

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    …ich denke „klar denken “ kann die Besitzerin des anderen pferdes mom nicht 🙁 …bißchen verstehen kann ich das – man wird im „Kummer“ schnell unfair und sucht einen Schuldigen :nix:

  • Avatar texel sagt:

    DU bist aufkeinen fall schuld! komisch das das hier alle sagen, lass dir nichts sagen von den anderen leuten im stall!!!

  • Avatar jenna sagt:

    Dass die Besitzerin momentan nicht klar denken kann, das kann ich voll und ganz nachvollziehen. Sie steht wahrscheinlich immer noch unter Schock, kann das alles noch gar nicht realisieren… Aber die anderen Leute im Stall, die dich dafür verantwortlich machen wollen…nein, das finde ich keinen feinen Zug, ja sogar schon ziemlich daneben! Dass das furchtbare Ereignis alle schockiert ist ja verständlich, aber deswegen ohne groß nachzudenken mit dem Finger auf jemanden zu zeigen :no: Traurig…Gut, dass deine Mädels hinter dir stehen! Passieren kann immer etwas, selbst wenn man sein Pferd in Watte packt. Unsere stehen auch bei jedem Wetter draußen und ich denke, viele Leute bei euch im Stall hätten genauso gehandelt wie du. Du wolltest ja nur das Beste für die beiden. Aber im Nachhinein ist es immer leichter mit einem anklagenden „wie kann man nur“ daherzukommen.
    Ich freue mich für dich, dass du gestern beim Haffi warst, denn das ist ein großer Schritt! Mach weiter so und versteck dich nicht!
    Deiner Freundin gib die Zeit, die sie braucht. Ich bin mir sicher, irgendwann wird sie zu dir kommen und sich dafür entschuldigen, was sie gesagt hat. Aber das braucht bestimmt noch etwas Zeit…
    Lass den Kopf nicht hängen, ich denke unbekannterweise ganz doll an dich :hug:

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Die Leute im Stall, die sich jetzt das Maul zerreißen und versuchen, Unfrieden zu stiften und aus dem Unglück Anderer „Lustgewinn“ für sich zu ziehen, sind es nicht wert, auch nur einen einzigen Gedanken an sie zu verschwenden!!!

    Träumelchen, mach weiter so! Du bist gut!

  • Avatar dat ninalein sagt:

    Träumel,

    hör nicht auf die… wir stellen unsere Pferde auch bei Schnee raus und das ist wirklich eine bunt gemischte Truppe, vom fast Jährling bis zum 23 Jahre alten opa… wenn ich mir da gedanken machen müsste, was da alles passieren kann, es ist und bleibt ein unfall, dass deine freundin nun so reagiert, jeder trauert auf seine weise, der ein so, der andere so, zuerst kommt die wut darüber, dass das passiert ist, dann der schmerz und ganz ganz langsam das verstehen.

    ich drücke dich ganz doll und wünsche dir weiterhin viel viel kraft.

    einen lieben gruß

    nina

  • Avatar Legolas sagt:

    Die Leute im Stall, die sich jetzt das Maul zerreißen und versuchen, Unfrieden zu stiften und aus dem Unglück Anderer „Lustgewinn“ für sich zu ziehen, sind es nicht wert, auch nur einen einzigen Gedanken an sie zu verschwenden!!!

    Hierbei kann ich vollstens unterschreiben ! Sehr treffend geschrieben

  • Avatar Saro sagt:

    Träumel gut dass Du wieder beim Hafi warst. Einmal mehr ist die grosse Helferin Zeit gefragt. Sie ist zuveraessig und steht Euch bieden bei. So ein grosser Verlust kann schon mal eine Freundschaft entzweien. Dir bleibt nur zu siganlisieren dass Du da bist und die Entscheidung der Trauernden zu akzeptieren. Das Leben geht weiter. Auch wenn sich etwas verrückt hat. Ich wünsche Dir viele liebe Menschen und Kraft für die Verarbeitung.

  • Avatar Diana sagt:

    Die Leute im Stall, die sich jetzt das Maul zerreißen und versuchen, Unfrieden zu stiften und aus dem Unglück Anderer „Lustgewinn“ für sich zu ziehen, sind es nicht wert, auch nur einen einzigen Gedanken an sie zu verschwenden!!!

    Hierbei kann ich vollstens unterschreiben ! Sehr treffend geschrieben

    Das mag ja sein.
    Wenn man aber die einzig Betroffene ist, dann sieht es sicher anders aus.
    In den Stall zu kommen und gegen eine Mauer des Schweigens und der stummen Vorwürfe zu laufen, finde ich unheimlich schwer.
    Es ist sicher hilfreich, das ein paar Mädels träumel helfen, aber was kann man mit dem Rest anstellen?

    Wie kann man den anderen klarmachen, das es hier keine Schuldfrage gibt?
    Wenn es in diesem Stall üblich ist, die Pferde bei hohem Schnee nicht rauszustellen – warum auch immer – und eine macht es trotzdem und es passiert was Schlimmes, dann ist sie eben „schuld“.
    Deshalb meine Frage, warum die Pferde bei Schnee nicht raus dürfen.

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Die Leute im Stall, die sich jetzt das Maul zerreißen und versuchen, Unfrieden zu stiften und aus dem Unglück Anderer „Lustgewinn“ für sich zu ziehen, sind es nicht wert, auch nur einen einzigen Gedanken an sie zu verschwenden!!!

    Träumelchen, mach weiter so! Du bist gut!

    Genauso sieht es aus – bei Mumps unterschreib!

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Die Leute im Stall, die sich jetzt das Maul zerreißen und versuchen, Unfrieden zu stiften und aus dem Unglück Anderer „Lustgewinn“ für sich zu ziehen, sind es nicht wert, auch nur einen einzigen Gedanken an sie zu verschwenden!!!

    Träumelchen, mach weiter so! Du bist gut!

    DAS stimmt !! Die anderen aus dem Stall sind es NULLINGER wert :no:

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Was die Stallgemeinschaft angeht würde ich die nächste Woche versuchen KEIN Gespräch zu führen/suchen…
    DU MUßT DICH vor DENEN nnicht rechtfertigen…

  • Pferdefreundin77 Pferdefreundin77 sagt:

    Oh shit, so etwas ist NIE schön. Da bin ich momentan so voller Freude, weil ich das Pferd retten konnte, hoffe ich doch 🙂 und dann lese ich diesen schrecklichen Unfall.l Unfälle passieren eben. In diesem Fall hast du halt gesagt, die beiden sollen raus. Es hätte auch die Besitzerin selber sagen können oder ein anderer. Es war eben ein Unglück, dass gerade du es warst. Es hätte auch in der Box etwas passieren können. Mach dir da keinen Kopf, man kann es meistens nicht beeinflussen. Und die Leute, die reden, lass sie einfach. Was sollen Menschen auch tun, wenn sie nicht über andere reden können? Dann wäre deren Leben doch langweilig. Wenn Morgen einem anderen was passiert, dann wird über den geredet. Keiner will eigentlich, dass andere schlecht über einen reden, aber wenn den selber mal soetwas passiert, dann wissen die, wie schlecht es die zu der Zeit ging und sie werden es bereuen. Nur die Einsicht ist immer zu spät. Mach so wieter wie gehabt und lass dich nciht verunsichern. Hast du ja bislang auch nicht, denn du bist zum Stall gefahren und sie haben dich gesehen. wahrscheinlich haben die auch nur gedaicht: „Was eine starke Frau, die sich dem Ganzen hier stellt!“ Und zu deiner Freundin, lass ihr Zeit, sie weiß nciht wohin mit ihrer Trauer und sucht nun nach schuldigen, denn das ist bekanntlicherweise immer leichter, als wnen man niemanden hat, dem man das zuschreiben kann. Sie msus das erst einmal begreifen…

    Liebe Grüße Pferdefreundin77

  • Avatar träumel sagt:

    Mumpitz :friend: :friend: :friend:
    Meine Mädels sind toll.. und ich bin so froh um sie :love:

    Diana der STallbesi stellt die Pferde bei dem Schnee nicht raus, wegen der Verletzungsgefahr,die er meint die da gegeben ist. Nun ist er da ja bestätigt:nix:
    Wie hoch der Schnee ist..knapp unter dem ersten Band.. an manchen Stelle auch bis zum ersten STromband, wie hoch das ist :nix:

    Der TA sagt, er möchte und kann sich nicht festlegen. Wahrscheinlicher ist ein Schlag, da ja anderes Pferd mit auf Koppel und die offene Verletzung.
    Aber es könnte auch sein, das Pferd so weggeknickt ist, das der Bruch(Röhrbein) nach aussen ging und die Haut verletzt wurde..

    Die Besi vom Hafi spricht mit ihrem Versicherungsmenschen… mehr kann ich im Moment nicht tun.
    Ich kann ihr nicht sagen ich kauf dir ein neues Pferd..ich glaube in so einer Situation denkt keiner an ein neues Pferd 🙁

    Von meinen Mädels weiß ich das es auch noch ein paar andere gibt die vernünftig denken..die wissen WARUM ich das Pferd mit raus habe und es so nehmen wie es ist ein schrecklicher,tragischer Unfall und das Leben..in seiner ganzen Härte.

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Sei froh das Du solch Mädels um Dich rum hast :ja: wäre ja super, wenn die Besi deines RB-Hafis da was hinbekommt…

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    …wir hatten hier doch auch mal ein pferdeversicherungsspezialisten…wer war das noch??? :denk:

  • Avatar Julanka sagt:

    Diana der STallbesi stellt die Pferde bei dem Schnee nicht raus, wegen der Verletzungsgefahr,die er meint die da gegeben ist. Nun ist er da ja bestätigt:nix:
    Wie hoch der Schnee ist..knapp unter dem ersten Band.. an manchen Stelle auch bis zum ersten STromband, wie hoch das ist :nix:

    Der TA sagt, er möchte und kann sich nicht festlegen. Wahrscheinlicher ist ein Schlag, da ja anderes Pferd mit auf Koppel und die offene Verletzung.
    Aber es könnte auch sein, das Pferd so weggeknickt ist, das der Bruch(Röhrbein) nach aussen ging und die Haut verletzt wurde..

    So etwas kann aber auch ganz normal im Sommer passieren. Mein Wallach braucht dafür nicht einmal eine Koppel, der schafft das ganz alleine in der Box, also soviel zur erhöhten Verletzungsgefahr wegen Schnee…

    Es tut mir leid, daß du jetzt der Buhmann im Stall bist, aber sei stark, schon allein für deinen Haffi :hug:

  • Avatar SCHORSCH sagt:

    liebs Träumel,

    ich kann gut nachvollziehen, wie Du Dich zur Zeit fühlst!

    Wir hatten Weihnachten vor 2 Jahren einen ähnlichen Fall im Stall….

    Unsere Pferde leben in einem großen Offenstall (ehem. Kuhstall) mit 2 Ausgängen und nem großen Paddock davor. Eine Einstellerpony (weiße, sanfte Stute) wurde mehrmals jährlich in unregelmäßigen Abständen teils schlimm mißbraucht und mißhandelt. Die Kripo stellte einen „Pferdeerfahrenen“ Beamten ab, der die Fälle untersuchen sollte. Er kritisierte zuerst die „Gefährliche“ Pferdehaltung und beobachtete dann unsere Herde- mit dem Fazit, daß die Tiere untereinader auch mal streiten und vor der schwarzen (Leit)stute ausweichen… (unsere 3!! TA- Atteste, die eindeutig tiefe Messerstiche bestätigen wurden NICHT beachtet). Das ganze kam in einem RIESEN Artikel in der Zeitung- da war ich natürlich als schlechter unverwantwortlicher Pferdehalter gebranntmarkt – und dann kommen wir am Tag vor Weihnachten in den Stall und ein 6 jähr. Einsteller- Wallach hat ein zertrümmertes Knie!!!

    Es war schrecklich! Natürlich habens alle gewußt, daß Pferde sich gegen seitig killen, daß man sooo keine Pferd hält etc. … daß uns der Verlust von Mocoso sehr trifft und traurig macht hat keinen vom lästern, schimpfen und persönlich angreiffen abgehalten!!

    Ich war so wütend und auch ohnmächtig!! ABER- es war ein Unfall! Und unsere Pferde leben seit über 20 Jahren in einem relativ festen Herden /Familien Verband- halbjährig 24h draussen, die Foheln kommen in der Gruppe auf die Welt- ich bin inzwischen sicher, daß die vielen glücklichen , gesunden Tag in der Herde das Unglück „Aufwiegen“ — neulich bei der Reportage über Cloud hat man auch viele verunfallte (Blitz) Wildpferde gesehen..

    Das Verhalten der anderen Pferdebesi finde ich persönlich infantil…. natürlich ist es ein Schock, aber als Erwachsener (?) Mensch sollte man auch etwas rational über sowas nachdenken können, auch mal an den nächsten (in diesem Fall Dich) denken….sich versuchen, in die „andere“ Seite hineinzu versetzen..

    Soweit meine Gedanken zu diesem UNFALL

    Gruß vom SCHORSCH,

    der an Dich denkt

    PS: bei uns kam vor einiger Zeit heraus, daß eine Frau ihren Hund unsere Pferd hetzte und sich Mocoso im Türrahmen verletzte!!!

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Und unsere Pferde leben seit über 20 Jahren in einem relativ festen Herden /Familien Verband- halbjährig 24h draussen, die Foheln kommen in der Gruppe auf die Welt- ich bin inzwischen sicher, daß die vielen glücklichen , gesunden Tag in der Herde das Unglück „Aufwiegen“

    Schorsch, da stimme ich Dir voll und ganz zu!
    Ich weiß, dass es vielelicht nicht hierher passt aber ich finde ein artgerechtes und glückliches dafür aber vielleicht kürzeres Pferdeleben allemal
    besser als ein lange Leben in nicht artgerechter Haltung :nix:

    Aber in der Trauer denkt man halt nicht über socleh Dinge nach, was verständlich ist!

  • Avatar Ploco sagt:

    Oh Träumel, ich lese das erst heute ! :seufz: … schrecklich, einfach schrecklich ;( Hier wurde ja schon alles geschrieben, solche Unfälle passieren leider, selbst wenn ein Pferd alleine auf der Koppel tobt kann soetwas passieren. Fühl Dich mal ganz, ganz dolle :hug: :hug: :hug: und mach Dir keine Vorwürfe, bitte !!!! :hug: :hug: :hug:

  • Avatar elpaso sagt:

    Hallo Träumel!
    Bei all dem, was die anderen schon gesagt haben- möchte ich noch ein paar Gedanken hinzufügen.
    Wir haben hier im Stall eine recht große, gemischte Herde (20-28Pferde+Ponys aller Alterstufen), die gemeinsam weiden. Meistens problemlos. Aber es gab auch schon Schlägereien. Als Besi des Ganzen muß auch ich immer den Kopf hinhalten für alle- also auch die Einstaller=Privatpferde. Ein Bruch kann immer passieren. Box, Paddock, Stallgasse, Weide, Pferdetransporter. Überall. Auch wenn die Pferde noch so sehr in Watte gepackt werden. Und für jeden ist der Verlust immer furchtbar. Der Unterschied liegt vielleicht in der Trauer. Und will ich mich mal outen: ich selbst würde vermutlich als Besitzerin meines eigenen Pferdes auch mit 2erlei Maß messen. Natürlich ist das rein sachlich total daneben. Würde es mir selbst unter gleichen Umständen wie dem „Verursacher“ passieren- ich würde verzeifeln ohne Ende. Das fängt bei mir schon bei akuten Krankheiten an. Ein Unfall mit diesen Folgen ist natürlich noch dramatischer. Hätte ich aber keine Schuld- und würde bestärkt durch Freunde/Miteinstaller etc.- so würde ich mir selbst vermutlich eher verzeihen :red: als wenn mir „nur“ Geschichten- und versteh mich da bitte nicht falsch- von anderen inkl. dem/der Verursacherin „erzählt“ würden. Gerade wenn ich es nicht „überprüfen“ könnte- ich wäre immer einen Hauch mißtrauisch….Vielleicht ergeht es Deiner Freundin ja ähnlich. Damit möchte ich Dich bestärken, ihr Zeit zu geben, aber auch auf sie zuzugehen und ggf. ihr (für ihr jetziges/zukünftiges Verhalten) zu verzeihen. Im Stall wünsche ich Dir die Kraft, allen entschlossen entgegenzu treten.
    Als letztes noch die Geschichte eines Wallachs, der hier bei uns verunglückte. Er war gut 28 Jahre alt- vom Besi hätte- aus meiner pers. Sicht, die Erlösung längst veranlaßt worden sein müssen. Falsche Eisen, das Pferd stolperte immer schlimm- aber er sollte im Winter bei jedem Wetter mit raus. Besi -selbst alt+wackelig auf den Beinen- konnte dies nicht-also immer einer vom Stall. Auf dem Rückweg von der Koppel ist das Pferd in der Stallgasse hingefallen. Beckenbruch. Der TA diagnostizierte ursächlich einen Schlaganfall. Auch so hätte es jederzeit passieren können, das Pferd konnte sich so schon kaum koordinieren. Ich selbst war nicht anwesend. Der Besi auch nicht. Bis heute gibt es immer wieder Phasen, wo sowas „aufflammt“. Versteckte Vorwürfe. Traurigkeit. Damit muß und kann ich umgehen. Und ich glaube, man muß für alle Seiten Verständnis haben und zeigen. Trauer ist nicht kindlich. Ich wünsche Euch, damit gemeinsam umgehen zu können. :hug:

  • Avatar träumel sagt:

    Ich weiß, dass es vielelicht nicht hierher passt aber ich finde ein artgerechtes und glückliches dafür aber vielleicht kürzeres Pferdeleben allemal
    besser als ein lange Leben in nicht artgerechter Haltung

    …genau das … :hug: :ja:
    Schorsch,das ist schlimm… 🙁 Ich weiß nicht warum Menschen so sind :nix:

    Wegen der Schneehöhe, es geht den Pferden übers Fesselgelenk.. unsere Zäune sind nicht gerade normgerecht :denk:

    Ploco :hug:

  • Avatar Memento sagt:

    Was ich nicht verstehe….inwiefern hat eine Schlagverletzung mit Schnee zu tun?

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Wegen der Schneehöhe, es geht den Pferden übers Fesselgelenk.. unsere Zäune sind nicht gerade normgerecht

    und ich lasse meine Ponys, wenn wir mal Schnee haben, erst Recht raus!!! Gerade weil sie das so toll finden und sich freuen wie kleine Fohlen.
    ich gönne es ihnen. und wenn was passiert… es liegt nicht in unserer Macht! Genausogut können sie im Sommer bei Sonnenschein toben und sich unglücklich verletzen :nix:

  • Avatar träumel sagt:

    Memo, der TA sagte er „denke“ es sei ein Schlag, wegen der äußeren Verletzung, es könnte aber auch ein vertreten sein-im Schnee. Er kann sich da nicht festlegen, das könnte keiner.
    Die Leute bzw. die Fr.vom Stallbesi, nehmen sich das was sie brauchen..und es war eben der zu hohe Schnee…“da stellt man (in dem Fall der Stallbesi) keine Pferde raus.. :nix: Auch die Besi vom toten Pferd, ging von zu hohem Schnee aus.. Ich habe ihr deutlich gesagt was der TA sagte, aber das spielte keine Rolle..
    Evtl. ist es so einfacher mir die Schuld zu geben… :nix: Weil, ein Schlag kann ja auch ohne Schnee passieren und die beiden gehen ja immer auch auf die reguläre Koppel zusammen. Evtl. auch wegen eventueller „Schadenesersatzansprüche“..-auf Grund des schlechten Bodens-Risiko-und ich habe ihn da rausgestellt. Was weiß ich.. :seufz:

    Diana wollte wissen wie hoch der Schnee ist, und warum unser Stallbesi bei diesem Schnee keine Pferde rausstellt.
    Es war halt oben fester und unten drunter weicher, aber die Pferde konnten sich normal fortbewegen… Ich bin einen Tag vorher noch ausgeritten und über die Wiesen galoppiert und getrabt. Das ginge bei zu hohem Schnee gar nicht..

  • Gandi Gandi sagt:

    Das muss furchtbar für dich sein. Es tut mir so leid für dich und natürlich auch für das Pferd, dass so etwas passieren musste.

    Ich hoffe und drücke die Daumen, dass das Gerede schnell vorüber geht.

    Wenn die Lästerer ein Neues Thema haben, dann lassen sie dich hoffentlich wieder in Ruhe.

    Bis dahin viel Kraft :hug:

  • Avatar Memento sagt:

    Weil, ein Schlag kann ja auch ohne Schnee passieren und die beiden gehen ja immer auch auf die reguläre Koppel zusammen.

    Das war auch mein Gedanke…. 🙁 :hug:

  • Avatar träumel sagt:

    :seufz: :seufz: memo… :nix:

  • Avatar Memento sagt:

    Träumel, was soll man auch sagen. Ich glaube es ist das Los eines Pensionsstalls. Wir hatten kürzlich auch einen Vorfall, bei dem zum Glück nichts passierte. Eine Stallkollegin holte ungefragt meine Pferde mit von der Koppel, weil ich später dran war und sie sonst die letzten draussen gewesen wären. Wir haben als Tor so eine Draht-Spirale. Die ließ sie beim Öffnen ausversehen los und sie sprang mit einem lauten Geräusch zurück. Memo erschreckte sich und entwischte der Stallkollegin. Sie konnte ihn ein paar Meter weiter wieder einsammeln.

    Wäre zu der Zeit ein Auto entlang der Straße gefahren oder wäre er panisch flüchten gegangen und auf dem Alsphalt gerutscht, oder oder oder oder, hätte schnell ein ähnlicher Unfall wie bei Dir passieren können.

    Und dann könnte man auf den Gedanken kommen: Warum hat sie die Pferde, die sie nicht persönlich kennt „aus Nettigkeit“ ohne meine Erlaubnis mitgenommen? Wäre sie (eine erfahrene Vielseitigkeitsreiterin) dann „schuld“? Es ist zwar gang und gäbe bei uns, dass wir mal die Pferde der anderen mit reinnehmen, wenn derjenige noch nicht am Stall ist. Aber abgesprochen wurde das nie.

    Es ist wohl einfach so. Wer seine Pferde aus der Hand in einen Pensionsstall gibt, der muss damit rechnen, dass auch andere Personen in deren Nähe sind, die Fehler machen können :nix: Und dann ist eben dazu noch die Riesen-Situationsfrage: war es ein Fehler? War es ein Unfall? Hätte es ihr/mir auch passieren können?

    Es ist immer leicht mit verschränkten Armen über Geschehenes zu urteilen……

  • Avatar träumel sagt:

    Das ist nicht einfach.. und ich weiß nicht, was da noch auf mich zu kommt. Am Sonntag geh ich jedenfalls reiten :herz:
    Da freu ich mich drauf, den Rest, lasse ich auf mich zukommen. Mehr kann ich nicht tun.

  • Avatar maurits sagt:

    …wir hatten hier doch auch mal ein pferdeversicherungsspezialisten…wer war das noch??? :denk:

    ergofrau ist das.

    lg
    maurits

  • Avatar nessi sagt:

    Das ist nicht einfach.. und ich weiß nicht, was da noch auf mich zu kommt. Am Sonntag geh ich jedenfalls reiten :herz:
    Da freu ich mich drauf, den Rest, lasse ich auf mich zukommen. Mehr kann ich nicht tun.

    Das ist die richtige Einstellung, träumel! Kopf hoch… :friend:

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Träumel, ein Gedanke kommt mir: Hast DU ein Haftpflicht? Falls ja, solltest Du der das melden, denn wenn nicht eindeutig vom TA bestätigt werden kann, daß es sich um eine Schlagverletzung handelt, kann es sein, daß die Besitzerin des verunglückten Pferdes sich an Dich hält, und wenn sie vielleicht auch nicht selbst drauf kommt, wird sie sicher jemand darauf bringen…

    Davon abgesehen wäre es auch sehr fraglich, ob die Hafi-Haftpflicht zahlen würde, da die Pferde zusammen als Gruppe draußen waren. Es gibt Versicherungen, die nur dann zahlen, wenn das verletzte Pferd beim schlagenden Pferd in dessen Paddock „eingebrochen“ ist, oder andersrum, nicht aber, wenn die Pferde zusammen liefen.

  • Avatar Tibatong sagt:

    Davon abgesehen wäre es auch sehr fraglich, ob die Hafi-Haftpflicht zahlen würde, da die Pferde zusammen als Gruppe draußen waren. Es gibt Versicherungen, die nur dann zahlen, wenn das verletzte Pferd beim schlagenden Pferd in dessen Paddock „eingebrochen“ ist, oder andersrum, nicht aber, wenn die Pferde zusammen liefen.

    Aus leidvoller Erfahrung weiss ich, dass sie es nicht tun, das hat mich mal schlappe 800 € gekostet, als mein Pferd einen Schlag vor das Knie bekommen hat ;(

    Es reicht nicht einmal, wenn Zeugen den Unfall gesehen haben, solange die Pferde frei in der Gruppe laufen, ist es das normale Risiko des Pferdebesitzers, der sich für diese Haltung entscheidet. Gezahlt wird von der Haftpflicht nur in Ausnahmefällen, z.B. wenn der Unfall beim Herausbringen/Reinholen passiert und wenn BEIDE beteiligten Pferde sich bereits an der Hand und unter Kontrolle befinden.

  • Avatar Juni sagt:

    Das Verhalten der anderen Pferdebesi finde ich persönlich infantil…. natürlich ist es ein Schock, aber als Erwachsener (?) Mensch sollte man auch etwas rational über sowas nachdenken können, auch mal an den nächsten (in diesem Fall Dich) denken….sich versuchen, in die „andere“ Seite hineinzu versetzen..

    Ich habs mir nicht schreiben trauen, aber ehrlich gesagt, denke ich darüber ähnlich. Gut, in der ersten Trauer und im Schock ist es erstmal schwer, aber dennoch… 🙁

  • Avatar träumel sagt:

    Mumpitz,ich habe eine Haftpflicht..ja.
    Nun hat mir aber jemand gesagt, ich solle erst was tun, wenn die Besi einen Anspruch an mich stellt.. Das wäre besser ?
    Jetzt weiß ich auch nicht.. :panik1: ?(
    Eine Bekannte, mit der ich früher öfters geritten bin, sie hatte ihren Isi bei uns am Stall hat mich gestern angerufen. Sie was soo lieb..
    Sie hat das ausgedrückt, was mir immer im Kopf rumgeht. Wenn ich mich frage, warum das mir passiert.
    Ich weiß warums bringen einen nicht weiter … aber man fragt sich ob man nicht irgendwas verbrochen hat und das jetzt die Strafe dafür ist :red: :seufz:
    Ich schreibs mal auf..
    „Dany, als mir ***** das erzählt hat. Dachte ich das DARF nicht sein.. warum passiert das DIR ?
    Dir, die du doch unsere 100% Verlaßdany warst, du hast dich immer so gut um unsere Pferde gekümmert, wenn wir nicht da waren. Wir konnten dich anrufen, egal wann und du hast immer versucht uns zu helfen. Du hast uns immer angerufen, wenn was war mit den Ponys. Du hast doch immer alles getan, zum Wohle der Pferde…“ :hug: Dafür bin ich ihr so dankbar.. irgendwie hat mich das so gerührt. ;(

  • anchy anchy sagt:

    Träumel, bezüglich der Ansprüche seitens der Besi würde ich das erstmal gelassener sehen. Du hast ja nicht fahrlässig gehandelt und das Pony auf die Autobahn gestellt.
    Beide standen ja wohl häufig zusammen und da spielt der Schnee ja keine Rolle.Es ist nicht fahrlässig ein Pferd in den Schnee zu stellen, egal, was die Schlaumeier da jetzt zu meinen.
    Deswegen stellt sich für ich sowieso die Frage, ob Du überhaupt regresspflichtig gemacht werden kannst.
    Warte ersteinmal ab.

    Alles anderer ist da weitaus unschöner für Dich!
    Wenn mir hier am Stall so was passieren würde, glaube mir, ich wäre in genau Deiner Situation. An allem Schuld!!
    Ich führe KEIN Pferd irgendwo hin, ohne dass man mich nicht ausdrücklich darum gebeten hat und selbst das ist kein Schutz vor Anschuldigungen.

    Vor Jahren bekam ich mit, wie ein Schmied ein Pferd aus der Box führte, dieses unglücklich aber unspektakulär spolperte und sich das Bein brach.
    War der Schmied Schuld, weil er an diesem Tag ( an anderen schon) nicht ausrücklich um Erlaubnis bat ?
    Wohl kaum.

    Alles wird gut!

    Liebe Grüße
    Anchy

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Mensch Träumel,

    dir ist das passiert, wovor vielleicht jeder im Inneren Angst hat. Wer tut nicht einer Freundin oder einem Miteinstaller mal einen Gefallen und kümmert sich ums fremde Pferd. Und wenn da was passiert, dann sind die Vorwürfe da. Ist doch logisch. ABER: jedem könnte sowas jeden Tag passieren und deine Freundin ist jetzt emotional so beeinflusst, da ist es ein leichtes, dir die Schuld zu geben, denn so kann sie ihre ganze Trauer und Wut über die Ungerechtigkeit, die ihr zu ihrem Schicksal widerfahren ist (sie wird auch ein Riesen-WARUM im Kopf haben) auf jemanden lenken. Und das macht es einem leichter. Sie ist jetzt so getroffen, dass sie wahrscheinlich nicht in der Lage ist, sich in dich hineinzuversetzen.
    Wenn sie ein wenig Abstand bekommen hat, wird sie hoffentlich anders darüber denken. So wie sich das hier anhört, wird sie dir doch gar keine Vorwürfe machen KÖNNEN, denn es wäre doch wohl jeder froh, so jemanden wie dich im Stall zu haben.

    Ich schicke dir ganz viel Kraft :hug: und lass dich bitte nicht unterkriegen. Bei der Vers. kannste dich immer noch melden, falls was ist. Mach dir da nicht auch noch Druck.

    Ganz liebe Grüße, Honey

  • Avatar Mirage sagt:

    Ohje, lese das jetzt erst, erstmal :hug:

    Was die Haftpflichtversicherung betrifft, so ist es meines Wissens durchaus so, dass man einen „Schaden“ umgehend melden muss, kann doch sonst Probleme mit der Versicherung geben unter Umständen. Ich würde also auf alle Fälle meiner Haftpflichtversicherung das mal melden mit dem Verweis, dass keinerlei Regressansprüche bisher an Dich gestellt wurden. Dann bist auf alle Fälle erstmal auf der sicheren Seite. Wenn dann wirklich Ansprüche gegen Dich geltend gemacht werden sollten, kümmert sich Deine Versicherung da direkt drum und entscheidet, ob die gestellten Ansprüche berechtigt sind. 🙂

    Ich persönlich würde den Lästereien im übrigen wohl eher konter geben, d. h. auf Konfrontation gehen genau mit den Leuten, die den Schmarrn verzapfen, am Besten noch in Anwesenheit weiterer Leute. Einfach sachlich die Tatsachen so hinstellen, wie sie sind und Verwirrungen klarstellen. Dann geht es Dir auch besser, wenn Du etwas Frust abbauen kannst. :ja:

    lg Tanja

    PS: Solltest Abwechslung/Ablenkung brauchen, bist herzlich zu mir in den Stall im Münchner Westen eingeladen. 🙂

  • Avatar Legolas sagt:

    …wir hatten hier doch auch mal ein pferdeversicherungsspezialisten…wer war das noch??? :denk:

    ergofrau ist das.

    lg
    maurits

    Ingo glaub ich auch, das Männe von Tanni, oder irre ich :denk:

  • sweltsje sweltsje sagt:

    Ich schreibs mal auf..
    „Dany, als mir ***** das erzählt hat. Dachte ich das DARF nicht sein.. warum passiert das DIR ?
    Dir, die du doch unsere 100% Verlaßdany warst, du hast dich immer so gut um unsere Pferde gekümmert, wenn wir nicht da waren. Wir konnten dich anrufen, egal wann und du hast immer versucht uns zu helfen. Du hast uns immer angerufen, wenn was war mit den Ponys. Du hast doch immer alles getan, zum Wohle der Pferde…“ :hug: Dafür bin ich ihr so dankbar.. irgendwie hat mich das so gerührt. ;(

    Weisst Du Dany, das ist im Grunde ganz einfach….
    wer nicht wagt, und nichts tut, dem passiert auch nichts…
    Also statistisch gesehen… ist das leider so…
    und mir sind allemal Menschen lieber die anpacken, mithelfen, teilnehmen… auf die man sich verlassen kann…
    die Kehrseite davon, wenn man andere einspannt ist doch eben, dass den Anderen dabei was passieren kann. so oder so…
    also die Besis haben immer davon profitiert, dass Du mitdenkst und anpackst… dann tragen sie das so mit… mit allem Risiko.
    Hätte ja auch sein können, dass Du bei einer dieser Gefallens-/Hilfsaktionen mal selbst zu schaden kommst… ebenso kann dabei ein fremdes Pferd zu schaden kommen…
    wenn wir in einer Gesellschaft (Reitstall) intergriert leben und agieren wollen, müssen wir die Konsequenzen tragen… jeder, in jede Richtung. Nur, wenn ich ALLES ALLEIN, SELBST und NUR FÜR MICH mache, kann ich niemand anderem schaden und niemand anderes kann mir schaden. Das ist aber wohl ziemlich unrealistisch und lebensuntauglich… oder?

    Mach Dir nicht so viele Gedanken um die Warums… manchmal gibts darauf einfach keine Antwort.
    Ich drück Dich! :hug:
    Ganz liebe Grüße
    susanne

  • Avatar Campera sagt:

    Träumel ich kann nur nochmal wieder zum Ausdruck bringen, wie klasse ich es finde wie du die Situation meisterst. Trotz dem ganzem Gerede bei euch im Stall, lässt du dich von nichts abbringen. Und ich hoffe du wirst das Reiten am Sonntag so richtig genießen.

  • Avatar träumel sagt:

    mirage :hug: Danke..

    und alle anderen auch :friend:

  • Avatar Nine sagt:

    Hallo träumel,

    das ist ja eine schreckliche Geschichte. Aber auch ich kann mich nur den anderen anschließen. Es war ein Unfall!

    Ihr habt ja echt Zicken in eurem Stall. Ich komme auch gerne und helfe Dir. :maul: :cursing: :maul: :cursing: :maul:

    Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Hallo Träumel,

    ich habe das gerade erst mitbekommen…oh je, da steckst Du ja im größten Schlamassel.

    Ich drücke Dir mal fest die Daumen, dass sich Deine Freundin besinnt. Aber vorsichtshalber würde ich trotzdem zeitnah bei Deiner Versicherung bescheid sagen, dass etwas kommen KÖNNTE. Dann bist du auf der sicheren Seite und es kann Dir später keiner einen Strick daraus drehen, dass Du den Unfall zu spät gemeldet hättest. Viel Glück und Kopf hoch! :hug:

    …und…hast Du schon Traumeeel eingeworfen? 😉

  • Avatar träumel sagt:

    Hallo,

    nun ist es soweit…
    Ich bekam gestern Post vom Anwalt.
    Das ganze ist nun bei meiner Versicherung.
    Wir werden sehen….
    lg
    träumel

  • Avatar Merlin-Adair-of-Kingsholm sagt:

    Hat deine Freundin das Ganze an ihren Anwalt geschickt??? Hast du schonmal wieder mit ihr gesprochen?

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Träumel, das ist ja echt sch…

    Hast Du noch Kontakt zu Deiner Freundin oder will sie nicht mit Dir reden? Das find ich wirklich kindisch – Ihr seid erwachsene Menschen und seid (oder wart) Freundinnen. Dass Deine Freundin um ihr Pferd trauert – okay. Aber das Ganze zu einem Anwalt zu geben, ist ja wohl vollkommen daneben…

    Kopf hoch und lass Dich nicht unterkriegen – Du hast immer noch keine Schuld an dem Unfall :hug:

  • Avatar wind sagt:

    Oh nein!! Gleich vom Anwalt?!! :no:

    :hug: Hast Du eine Rechtsschutzversicherung? Ich würd mir auch einen Anwalt nehmen..

  • Helios Helios sagt:

    Oh je, Dany, Deine Freundin hat sich wohl nicht besonnen, oder? Klär doch mal mit Deiner Versicherung, ob Du evtl. einen Anwalt einschalten solltest oder ob das eine reine Versicherungsangelegenheit ist (was ich glaube).

    Ich drück Dich ganz fest *knuddel* :friend:

    LG Uschi

  • Avatar träumel sagt:

    Anwalt soll ich noch nicht einschalten…sagte der Vers.Mensch.
    Sie versuchen das erstmal zu klären…
    Danke, Uschi :hug:

  • Avatar Quidam sagt:

    Ich wünsch Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit :hug:

  • Avatar santimo000 sagt:

    Bei uns ist Ähnliches mit einem Pferd passiert. 2 neue Einsteller mit je einem Pferd stellen ihre Pferde gleich am Einzugstag zusammen auf die Koppel. Der eine tritt und trifft das andere Pferd. Bein durch. Pferd wurde vom Jäger neben an erschossen. Nun geht die Sache über den Anwalt, da der Besitzer des verunglückten Pferdes jede Schuld von sich weisst, obwohl beide ihr Einverständnis zum Zusammenstellen gegeben haben. 🙁

    Liebe träumel, ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft dies alles durchzustehen! Bei uns im Stall hängt der „Stallsegen“ schief wenn beide Personen anwesend sind.

  • Avatar träumel sagt:

    Bei uns im Stall hängt der „Stallsegen“ schief wenn beide Personen anwesend sind.

    🙁 tja… so ist das 🙁
    Bin sooooo froh um meine Mädels…
    DANKEmal an dieser Stelle :hug: :love:

  • Avatar Diana sagt:

    Träumel – war das wirklich eine FREUNDIN????
    So richtig – mit der man sich trifft, Geheimnisse austauscht, redet und sich vertraut?
    Oder bloß eine gute Stallkameradin?

    Wie auch immer – Haftpflichtversicherungen sind dafür da, unberechtigte Ansprüche abzuschmettern.
    Ist es Deine private Haftpflicht, die sich drum kümmert?
    Die werden Dir sicher helfen.

    Auf jeden Fall – Kopf hoch! Das wird schon wieder!

  • Avatar Lichtgestalt sagt:

    Ach Dany… 🙁
    Sei tapfer! :hug: :friend:

  • Avatar träumel sagt:

    Träumel – war das wirklich eine FREUNDIN????
    So richtig – mit der man sich trifft, Geheimnisse austauscht, redet und sich vertraut?

    Diana… ja. ;( Ich kenne sie seit ca. 10 Jahren… oder ich dachte es zumindest ;(
    Ja, meine Privathaftpflicht..

    Danke…Diana.

    Fluppel :friend:

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Hast jetzt noch gar nicht gesagt, ob du mir ihr seitdem Unfall gesprochen hast? Ist sie immer noch so voller Wut?

  • Avatar träumel sagt:

    Ich habe mit ihr gesprochen.. ja.
    3 Tage nach dem Unfall. Sie will mit mir nichts mehr zu tun haben.
    träumel

  • Avatar Lichtgestalt sagt:

    Das habe ich befürchtet. :seufz: 🙁 :hug:

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Jessus – gleich nen Anwalt???

    Ach Träumelchen – fühl dich mal heftigst gedrückt!!!

  • Avatar träumel sagt:

    Frotti :hug:

  • Avatar Diana sagt:

    Das zeugt nicht gerade von Realismus. :no:
    Es klingt, als müsse der Dame mal der Kopf zurechtgesetzt werden.
    Aber ich weiß noch, als ich das letzte Mal sowas versucht habe, das ist auch voll in die Hose gegangen. :nix:

  • Avatar Cubano9 sagt:

    Puh, bei allem Verständnis für die Trauer um den Verlust – diesen Schritt verstehe ich wirklich nicht mehr.
    Träumel: Ich wünsch Dir die nötige Power, um mit dieser Situation klarzukommen :friend:

  • Avatar Strick sagt:

    Puh, bei allem Verständnis für die Trauer um den Verlust – diesen Schritt verstehe ich wirklich nicht mehr.
    Träumel: Ich wünsch Dir die nötige Power, um mit dieser Situation klarzukommen :friend:

    Das geht mir genau so. Ich verstehe manche Menschen nicht :no: :seufz:
    Wie heißt es so schön? In der Kriese merkt man wer ein wahrer Freund ist. Es ist doch niemandem geholfen mit derartigen Aktionen.
    Ach Träumeliges, mir fehlen die Worte und dabei hätte ich gerne was tröstliches gesagt.
    So bleibt mir nur, dir viel Kraft zu Wünschen und zu hoffen, das diese Sache bald vom Tisch ist.
    :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    …och Träumel :hug: :hug: ..ich drück Dich ganz feste und schicke Dir viel Kraft :hug: :hug:

    Ich begreife den Trauer und den Schmerz der betroffenen Pferdebesitzerin voll und ganz, aber nach einer gewissen Zeit müsste etwas „Normalität“ einkehren, zumindest soviel Normalität, dass man darüber reden kann.
    Ich begreife gar, dass sie sich den „Schaden“ durch eine Versicherung ersetzen lassen will, denn dazu sind Versicherungen schliesslich da sie ja anführen kann, dass sie keine explizite diesbezügliche Erlaubnis zum Pferd herausstellen gegeben hat, hat sie da wahrscheinlich gar gute Karten, auch das ist nichts verwerfliches. Vielleicht spricht sie nicht mit Dir, weil sie sich schämt versicherungstechnische Ansprüche zu stellen, oder das es dann nicht glaubhaft wäre, wenn sie jetzt nicht auf einen Lebenszwist umstellt.

    Immer wenn ich solche Sachen lese, denke ich, es wäre doch an der Zeit mal eine Rechtsschutzversicherung abzuschliessen, wobei ich denke, dass die Abhandlung eines soclhen Falles hier (in der Schweiz) die private Haftpflichtversicherung übernehmen würde. Ich frage mich auch wie der Sachverlauf wäre, wenn Deine Freundin zwar ihr explizites diesbezügliches Einverständnis für dieses eine Mal gegeben hätte, aber privat, z.B. telefonisch ohne Zeugen, was wäre dann???

    Meine Meinung ist, eine Freundin ist sowas nicht, ob behindert oder nicht behindert sei dahingestellt und je eher Du dieser Tatsache ins Auge siehst und dieses Freundschafts-Kapitel abschliesst, je klarer und sachlicher gehst Du an die Sache ran und überstehst sie :friend:

  • Avatar träumel sagt:

    ….genau so ist es.
    Danke :friend: euch allen 🙂
    Irgendwie wird das schon werden, wie auch immer.

  • patch patch sagt:

    Arme Dany!

    Das schlimmste daran ist vermutlich Eure kapputte Freundschaft, oder? Und der Mißklang, der jetzt im Stall herrscht.

    Deine Haftpflicht wird das Ganze vermutlich abbügeln, da die Pferde ja oft genug zusammen auf der Wiese gestanden haben, und somit das Einveständnis der anderen Pferdebesitzerin als konkludent vorausgesetzt werden kann. Mir ist aber auch gerade etwas unverständlich, warum sie sich nicht an die Haftpflicht der anderen Pferdebesitzerin wendet, also die Perdehaftpflicht?

    So versicherungstechnisch kann ich in dem ganzen kein Problem sehen, es schrieben schon andere, daß Versicherungen schließlich dazu da sind.

    Aber zwischenmenschlich finde ich die Angelegenheit mittlerweile ganz, ganz übel, und ich würde Dir ja gerne beistehen, wenn ich wüßte, wie! Scheint, als wäre Deine ehemalige Freundin nicht wirklich Deine Freundin gewesen, oder aber sie ist emotional noch zu sehr in die Sache verstrickt. Das Verhalten anderer verstärkt die festgefahrenen Positionen bestimmt noch…

    Ich hoffe, Ihr habt irgendwie noch eine Chance, Eure Freundschaft zu retten, ohne daß einer von Euch „sein Gesicht verliert“. Ich drücke Dir die Daumen, daß Dir das Ganze nicht zuuu sehr auf das Gemüt schlägt.

    LG, Patch

  • Avatar träumel sagt:

    Aber zwischenmenschlich finde ich die Angelegenheit mittlerweile ganz, ganz übel, und ich würde Dir ja gerne beistehen, wenn ich wüßte, wie! Scheint, als wäre Deine ehemalige Freundin nicht wirklich Deine Freundin gewesen

    :no: :no: :no: ganz genau. ;(

    Danke..

  • Avatar Diana sagt:

    Na, diese Freundschaft wird wohl nicht zu retten sein…

    Aber ich überlege schon die ganze Zeit – was will der Anwalt denn von Dir?
    Schmerzensgeld?
    Denn den Schadensersatz wird ja wohl die Versicherung des Pferdes leisten.
    Nur vermute ich mal, dass der Wert des Ponys nicht sehr hoch war.
    Der ideelle Wert wird da um einiges höher sein, gerade angesichts der Tatsache, dass dieses Pony von einer Rollstuhlfahrerin geritten werden konnte.
    Sollst Du jetzt die angenommene Differenz übernehmen?

  • patch patch sagt:

    Diana: sicher Schadenersatz!

    Der Wert des Ponys wird mit Sicherheit sprunghaft in die Höhe gestiegen sein nach seinem Dahinscheiden, da behindertengerecht usw. usw. Und wenn sie sich auf die Bodenverhältnisse beruft, dann schuldhaftes Handeln von Dany wegen nicht einverständlichem Herausstellen!

    Dany, richtig?

    LG, Patch

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    …und ich denke, dass es nicht gut ist, wenn Träumel hier über „ein hängiges“ Verfahren berichtet, so gerne wir darüber was wissen möchten oder ihr beistehen möchten :denk:

  • Avatar Diana sagt:

    Ah ja, jetzt verstehe ich es.
    Und Merlijn hat natürlich recht.

  • Avatar träumel sagt:

    …und ich denke, dass es nicht gut ist, wenn Träumel hier über „ein hängiges“ Verfahren berichtet, so gerne wir darüber was wissen möchten oder ihr beistehen möchten :denk:

    :ja: ganz genau

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Schmerzensgeld?

    WENN die Haftpflicht Schadenersatz leistet (Wert des Ponies), dann zahlt sie auch ggfs. Schmerzensgeld.

    Träumelchen: Kopf hoch! Wenn sich die Versicherung der Sache annimmt, bist Du nur noch Zeugin, nicht mehr und nicht weniger!
    Das Zwischenmenschliche ist ohne Worte. Strich drunter, nach vorne gucken!

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    ….selbstverständlich werden wir Dich hier weiterhin gerne auf moralischer Ebene trösten und beistehen :friend: :hug:

  • patch patch sagt:

    …und ich denke, dass es nicht gut ist, wenn Träumel hier über „ein hängiges“ Verfahren berichtet, so gerne wir darüber was wissen möchten oder ihr beistehen möchten :denk:

    :ja: ganz genau

    Da habt Ihr selbstverständlich recht, sorry!

    LG, Patch

  • Avatar Fintan sagt:

    Ein Grund warum ich lieber mit Tieren als Menschen arbeite.

    @ Träumel

    eine Schuldfrage gibt es nicht. Ein Pferd ist immer eine Lebendgefahr und du hast nicht fahrlässig oder grob fahrlässig gehandelt. Rangkämpfe und Kämpfchen auch der Spielerischen Art gehören immer dazu, unabhängig von meterologischen Vorhersagen.

    Ich bin für jeden Tag froh den nichts passiert, gehe aber bewußt das Risiko ein das etwas passiert weil ich Pferde nicht in der Gummizelle halte.

    Shit happens und für mich zählen nicht die Tage die möglicherweise noch kommen könnte, es zählen die Tage die gut gelebt wurden.

    Es gibt irgendwo in einem buch (Kinder von Torremolinos) einen Spruch

    Ich bin umzingelt von von alten Menschen die zeitlebens auf die Chance Ihres Lebens ohne Risiko gewartet haben. Nun sind sie alt und haben kein Risiko mehr.

    Verdammt viel Wahrheit.

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Shit happens und für mich zählen nicht die Tage die möglicherweise noch kommen könnte, es zählen die Tage die gut gelebt wurden.

    *heiratsantragwiederhol*

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Aber zwischenmenschlich finde ich die Angelegenheit mittlerweile ganz, ganz übel, und ich würde Dir ja gerne beistehen, wenn ich wüßte, wie! Scheint, als wäre Deine ehemalige Freundin nicht wirklich Deine Freundin gewesen

    :no: :no: :no: ganz genau. ;(

    Danke..

    Man man man :no: Wenn man trauert und erstmal jemanden nicht sehen mag um für sich selbst wieder runter zu kommen…. okay!
    Aber sowas? :cursing:

    Ich kann sowas auch nicht verstehen, vor allem dann nicht, wenn man mit Tieren umgeht und sich Gefahren und Risiken bewusst ist.
    Zumal Du auch sonst ja immer das Pferd mit rausstellen solltest! Kaum passiert dann was, wollte man es im nachhinein garnicht 👿
    Ich wette, hätten die beiden ohne diesen Unfall einfach nur schön gespielt, wäre für sie alles toll gewesen und Du, liebe Dany, ihre Beste,
    weil Du ihm den Schneespaß gegönnt hast!
    Von wegen Bodenverhältnisse… 👿

    Schon schlimm genug (für beide Seiten), dass sowas passiert, weil man es sich immer vorwerfen wird, auch wenn einen keine Schuld trifft
    aber Freundschaft…. Freundschaft ist das nicht und wie ich finde, schon eine Frechheit.
    Sie hätte mindestens den Schneid haben können, Dich über die Beweggründe ihres Handelns zu informieren.

    Liebe Dany, ich wünsche Dir ganz viel Kraft das durchzustehen und vor allem viele liebe Menschen in Deiner Nähe, die Dir den Rücken stärken,
    damit Du aufrecht und gestärkt diese Angelegenheit durchstehst!
    Und nochmal, mach Dir keine Vorwürfe!

    Alles Liebe und ganz viel Kraft für Dich, fühl Dich mal gedrückt! :hug:

    @Fintan: :ja: :thumbsup:

  • Avatar Ennah2 sagt:

    heiratsantragwiederhol*

    OT: Oha! Was sagt Peter dazu :denk: :eye: ? (Und Fintan befindet sich gerade auf der Flucht vor einem bedrohlichen Weibe… 😀 😉 )

  • Avatar wind sagt:

    Ich bin umzingelt von von alten Menschen die zeitlebens auf die Chance Ihres Lebens ohne Risiko gewartet haben. Nun sind sie alt und haben kein Risiko mehr.

    :thumbsup: muss ich mir merken!

  • Avatar träumel sagt:

    Fintan :thumbsup: Danke..
    …Gummizelle, oder Risiko :thumbsup: du sprichst mir aus der Seele :ja:

    Andrea… :friend: :ja: :hug:

    Merlijn, das weiß ich und bin darüber sehr froh 🙂

    Mumpitz :friend: 😀 meinste der Peter gibt dich her 8| 😀 8) ich glaube eher nicht :blinzel:

  • Avatar Mumpitz sagt:

    OT: Oha! Was sagt Peter dazu

    Wer ist Peter? 😀

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Ich begreife den Trauer und den Schmerz der betroffenen Pferdebesitzerin voll und ganz, aber nach einer gewissen Zeit müsste etwas „Normalität“ einkehren, zumindest soviel Normalität, dass man darüber reden kann.

    Hatte ich ja auch gehofft, dass es so kommt. Echt schade. Ihr wird bestimmt auch von anderer Seite reingeredet und sie aufgemischt, sich mit Träumel nicht mehr zu versöhnen. Könnt ich mir jedenfalls vorstellen. Echt blöd. :thumbdown:

    Das schlimmste daran ist vermutlich Eure kapputte Freundschaft, oder?

    Stellt sich hier natürlich die Frage der Qualität der Freundschaft. Wenn sie Dany so lange kannte, dann müsste sich wissen, dass sie ihrem Pferdchen nie etwas unrechtes angetan hätte. Natürlich ist es ein harter Verlust und echt Sch…, was da gelaufen ist, aber einer Person jetzt die Schuld in die Schuhe schieben, find ich auch nicht fair.

    Wünsch dir auch ganz viel Kraft, Träumel, dass du diese Situation gut gemeistert bekommst. *alleDaumendrück*

  • Avatar träumel sagt:

    honeybearchen.. :hug:
    Freundinnen sind wie Schuhe:
    Wenn man jung ist kann man nicht genug davon haben;
    später stellt man fest, dass es immer die gleichen sind,
    mit denen man sich wohlfühlt.
    Marion Kühl

  • Avatar Diana sagt:

    *Modmodusan* Auf träumels Wunsch habe ich einen Satz aus ihrem Beitrag gelöscht.
    Der war inzwischen schon mehrfach zitiert worden – in den Zitaten habe ich ihn auch entfernt. *Modmodusaus*

    Mal von einer anderen Seite beleuchtet:
    Das Pony ist tot – und das ist nun nicht mehr zu ändern.
    Schadensersatz einzufordern finde ich ok!

    Mit Anwalt, das erschreckt einen im ersten Moment, aber andererseits – warum erst selber herumbasteln und damit etwas vergeigen?
    Es ist ja ein Versicherungsfall und Versicherungen sind mit allen Wassern gewaschen und warum sollte man die Sache nicht sofort richtig angehen mit jemandem, der sich damit auskennt?

    Den Anwalt sollte man vielleicht nicht so persönlich nehmen.
    Sondern einfach als Fachmann, der einen möglichst hohen Schadensersatz herausholen soll.
    Von einer Versicherung!
    (Wie oft wird einem schon bei PillePalle für ein paar Euro das Hinzuziehen eines Anwalts angeraten. Hier finde ich es gar nicht schlimm! Sich erstmal an den Verursacher zu wenden, ist eben die normale Vorgehensweise.)

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Den Anwalt sollte man vielleicht nicht so persönlich nehmen.
    Sondern einfach als Fachmann, der einen möglichst hohen Schadensersatz herausholen soll.
    Von einer Versicherung!
    (Wie oft wird einem schon bei PillePalle für ein paar Euro das Hinzuziehen eines Anwalts angeraten. Hier finde ich es gar nicht schlimm! Sich erstmal an den Verursacher zu wenden, ist eben die normale Vorgehensweise.)

    Das ist richtig Diana. Aber wenn man sowas tut, um von der Versicherung das Geld zu bekommen (was ja nicht verwerflich ist, dafür hat man die ja), dann sollte man vorher mit der anderen Seite sprechen. Zumindest, wenn einem etwas an der Freundschaft liegt.

    Dany, es tut mir echt leid, dass Deine „Freundin“ das nicht so sieht. Aber in dieser Zeit merkst Du, wer Deine wahren Freunde sind. Und die werden voll hinter Dir stehen. :hug:

  • GidranX GidranX sagt:

    Shit happens und für mich zählen nicht die Tage die möglicherweise noch kommen könnte, es zählen die Tage die gut gelebt wurden.

    *heiratsantragwiederhol*

    *hintenanstell* 😀

    Ich fände an dem Vorgehen, so wie Diana schreibt, auch nichts verwerfliches – ja WENN sie die mit träumel mal vorher so besprochen hätte!! Aber so hat es wirklich was schäbiges an sich…

  • Avatar Granit sagt:

    Hallo,

    ich kann verstehen, dass jemand gekränkt ist und dann loslegen möchte. Auch das Einschalten eines Anwalts halte ich nicht für verwerflich, denn die Haftpflichtversicherung des Pferdes ist ja nicht nur dazu da um berechtigte Schadensersatzansprüche zu begleichen, sondern auch um unberechtigte Ansprüche abzuwehren.

    Das dies unter Berücksichtigung des Einzelfalles nun geschehen soll, ist in meinen Augen OK. Wenn die Sache dann definitiv abgeschlossen ist, kann man auf jeden Fall einen dicken Strich unter die Sache machen.

    Über den Wert des Ponys entscheidet im Zweifel ein Gutachter. Die Gutachterkosten müssen von dem Kläger vorgeschossen werden. Das sind schon mal mind.1000,-€ die alleine für die Wertermittlung fällig sind. Ein ideeller Wert findet keine Berücksichtigung.

    Ich würd das mal in Ruhe abwarten, denn nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.

    Schönen Gruß

    P.S. Da du den Auftrag hattest, die beiden Pferde regelmäßig rauszustellen und diese Gefälligkeit auch unentgeldlich erledigt hast, glaube ich nicht, dass dich eine Schuld trifft.

  • Avatar Aza sagt:

    traeumel,
    So schlimm es einerseis ist, dass Du nun auch einen Versichernungsfall durchzustehen hast – andererseits ist das Ganze damit von der persoenlichen ebene etwas abgerueckt auf eine sachliche.

    Lass die Versicherungen und Anwaelte sich damit befassen, das ist deren taegliches Brot.
    Leider ist so etwas heutzutage normal, dass aus so einem Fall herausgezogen wird, was nur moeglich ist, und die menschliche Seite dabei nicht in Betracht gezogen wird bzw. nichts mehr zaehlt – wie die anderen schon richtig schrieben, nimm das nicht zu persoenlich.

    ich wollte Dir nur noch einmal sagen, dass Du nicht vergessen sollst, hier immer ein offenes Ohr zu finden.
    Und dass ich Dir wuensche, dass Du das Ganze schnell durchgestanden hast – und fuer Dich abhaken kannst.

  • Avatar Saro sagt:

    Dany, dass dir das an die Nieren geht verstehe ich voll und ganz. Die Besitzerin kommt offenbar mit dem Verlust ihres Pony nicht klar und will jetzt Gerechtigkeit für ihr Leid. Ich kann das verstehen, ich verstehe auch, dass sie nicht mit Dir sprechen kann und will, manche Freundschaft ist ab viel weniger zerbrochen.
    Es gibt Menschen die brauchen eine Art Rache, um zur Ruhe zu kommen, die lechzen nach Genuugtuung, ihnen tut es (scheinbar) gut, wenn sie sehen, dass der andere auch leidet, oder gar am Boden zerstört ist. Der Wunsch danach ist bei der Klägerin offenbar stärker als das was Euch verbunden hat. In diesem Sinne versucht sie einen für Dich schmerzlichen Heilungsporzess zu vollziehen. Ob sie damit wirklich ihr Ziel erreicht steht auf einem anderen Blatt. Sieh das einfach als ein nötiger Schritt, der die Trauernde braucht. Das hat nichts mit Deiner Person zu tun, sie hätte wahrscheinlich auch bei jedem anderen genauso gemacht.
    Ich wünsche Dir eine Meterdicke Haut, aufdass Du es schaffst es zu sehen als das was es ist. Kein persönlicher Angriff auf Dich, sondern ein verzweifelter Versuch einer Verletzten Seele die Wunde zu schliessen. Drück Dich :hug:
    Erika

  • Avatar Akascha sagt:

    Hei Dany,
    das kann doch nur ein schlechter Scherz sein.
    Sie kann Dir doch nicht zum Vorwurf machen was da passiert ist, sie muss doch wissen, dass es ohne ihren Vorwurf schon genug weh tut.
    Natürlich ist es ein schmerzvoller Verlust für sie, aber DU KANNST DA NIX FÜR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und dann gleich mit Anwalt :irre:
    Ich umärmel Dich mal ganz dolle, wird schon alles werden ( nur die Freundschaft wohl nicht)
    :friend: :friend: :friend:

  • Avatar träumel sagt:

    ;( ihr seid sooo lieb :red:
    von meinen Mädels bekomme ich wirklich auch tolle Unterstützung.. Sie wissen alle warum ich ihn mit rausgenommen habe, stehen hinter mir..
    Notfalls bis zur letzten Instanz :rolleyes: 8) so schrieb mir heute eine :friend:

    Ach, ich kann es halt menschlich so schlecht nachvollziehen :seufz:
    Aber ihr seid toll und hier gehts mir wirklich gut 🙂

    Mal ne Runde Prosecco und Blümchen für alle, weil ihr so nett seid :drink:

  • anchy anchy sagt:

    Das hatte ich befürchtet 🙁
    Sie sucht einen Schuldigen, um mit dem für sie unfassbaren umzugehen. Das leider auf eine sehr böse und infantile Art und Weise.
    Da war vorher keine Freundschaft Dany :no: , vielleicht eher so was wie eine Zweckgemeinschaft.
    Eine wahre Freundin würde zumindest ein faires Gespräch suchen.
    Nein, das kann ich SO nicht verstehen.

    Sie soll ja bekommen was ihr zu steht, darüber brauchen wir ja nun wirklich nicht diskutieren, aber an Deinem Gewissen zu schrauben, in der Hoffnung, es ginge Dir genauso schlecht wie ihr, das ist mies.

    Ich würde keine Gespräche mehr suchen, die Gerichte sollen das klären und gut ist.
    Es ist nun mal nicht mehr zu ändern.

    Hoffe, daß das ganze schnell geklärt wird, damit mal Ruhe bei Euch einkehrt.

    Sei gedrückt :friend:

  • Avatar träumel sagt:

    anchy :friend: :hug:

    Es läuft eine Revolte im Stall 8)

    :love: 🙂 😉

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Es läuft eine Revolte im Stall

    Wie jetzt? ?( Und was ist das Ziel der Revolte? ?(

  • Avatar träumel sagt:

    😀
    Ich hatte vor zu gehen, samt Hafi und Besi und Freundin mit Hafi 🙂
    Die lassen mich aber nicht 😀

  • Avatar catania sagt:

    Siehst du, diese Unterstützung hilft dir ungemein. Du schaffst das :friend:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Träumel :hug: :hug: Echte Freundinnen/Freunde sind was Tolles!!!

  • Avatar träumel sagt:

    :love: :love: jaaaa…
    hat mir heute sehr gut getan :ja: dieses „was sollen wir ohne dich machen, DU bist uns wichtig..und sonst niemand,wer soll sich denn um unsere Pferde kümmern, wenn wir im Urlaub sind“ :red: :red: :red:

  • Avatar wind sagt:

    Siehst Du!! :hurra: Finde ich echt toll von den Mädels! :friend: Bleib dort und vor allem: bleib Dir treu! …. allerdings, bei uns wär auch ne schöne Box frei 😉 .. und Du könntest meinen Dicken reiten ! Oder Dein Sohn! Na?? 😀

  • Avatar Fintan sagt:

    Mal was bösartiges.

    Oft werden Symbiosen mit Freundschaften verwechselt. Beim Tier spricht man von einem Wirt und einem Parasiten. Ein Pferd hat Würmer, bezeichnet die Würmer aber nicht unbedingt als Freund.

    Ein Hai duldet Putzerfische, er hat einen Nutzen von Ihnen weil sie Ihm Parasiten vom Laib fressen. aber er duldet sie nur, er ist nicht deren Freund.

    Ich nenne so was Kosten – Nutzenrelation. Eine Freundschaft ist nicht materiell, wenn sie es ist so ist es keine Freundschaft, sondern eine Geschäftsbeziehung.

    Somit Träumel, stellt sich die Frage ob du einen Freund oder einen Geschäftspartner verloren hast.

    Bei einem Geschäftspartner wiegt der Verlust nicht so schwer. Der ist ersetzbar.

    Ich liebe dich solange du mich fütterst und tust was ich sage? Voll daneben.

  • Avatar träumel sagt:

    und Du könntest meinen Dicken reiten ! Oder Dein Sohn! Na??

    😀 da muß ich aber soooweit fahren 😀 :friend:

    Fintan… :look:
    da ist mehr Wahrheit drin, in deinem geschriebenen als du denkst.
    Irgendwie wußte ich es immer…wollte es wohl nicht wahrhaben:kowa: :kowa: :kowa: :kowa:

  • Avatar Cappuccino sagt:

    Hallo Träumel,

    hat mir heute sehr gut getan

    Das kann ich sehr gut verstehen. Aber….

    „was sollen wir ohne dich machen, DU bist uns wichtig..und sonst niemand,wer soll sich denn um unsere Pferde kümmern, wenn wir im Urlaub sind“

    ….das klingt nun aber auch nicht nach wahrer Freundschaft……. :denk:

    mitfühlende Grüße
    Nicola

  • Avatar träumel sagt:

    das klingt nun aber auch nicht nach wahrer Freundschaft…….

    😀 kann man falsch verstehen, stimmt.
    Aber ist es nicht glaub mir. Es gibt da „meine Mädels“. :love:
    Und dann sind da noch die deren Pferd ich betreue und die nur „Bekannte“ sind.
    Hätte ich vielleicht anders schreiben sollen und nicht alles in einem Satz 8| :S 😀

    Das passt schon so. 😉

  • Avatar träumel sagt:

    Ich wollte nur mal kurz Bescheid geben, die „Sache“ ist immer noch am laufen… meine Versicherung arbeitet für mich.

    Es gibt inzwischen eine Wertfeststellung, für das Pony. Mehr kann ich dazu nicht schreiben, wer weiß wer hier mitliest :rolleyes:

    ABer ich sage euch nur eins und das kann hier ruhig jeder lesen… Ich bin menschlich sowas von enttäuscht und es wird immer schlimmer, da wird mit allem gekämpft, was nur geht…
    🙁 ich hätte das nicht für möglich gehalten. 🙁

    Ich wollte euch nochmal danken, für eure lieben Worte hier… :hug: die haben mir echt geholfen und helfen mir auch jetzt noch :ja: :friend:

    einen lieben Gruß
    träumel

  • Avatar Campera sagt:

    Oh mensch Träumel,
    ich hoffe die Prozedur hat bald ein Ende.
    Das ist so ja kein Zustand mehr.
    Aber schön das es dir besser geht.

  • wurm wurm sagt:

    Ach, Mensch das ist so traurig so etwas zu lesen.
    Natürlich ist Deine „Freundin“ traurig aber irgendwann sollte auch wieder Normalität eintreten.
    Und der ganze Stress bringt ihr das Pony auch nicht zurück. Man wärmt es doch immer wieder auf.
    Alles Gute, lass den Kopf nicht hängen… ^^

  • Avatar träumel sagt:

    Danke!
    Das mit der Freundschaft ist wohl endgültig vorbei.
    Wir werden sehen, was noch kommt. Da sie ja soweit ich informiert bin, ein“neues“ Pferd hat – welches wohl zu uns in den Stall soll.. :seufz: :nix:
    Mal sehen, ob ich damit umgehen kann.
    Ich wollte hier nur mal kurz informieren, dass die Geschichte immer noch andauert. Damit man weiß was auf einen zukommen kann….für den Fall des Falles.
    Den ich wirklich keinem wünsche…. :no:
    servus
    träumel

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Es ist immer das Gleiche: Sobald es um „Werte“ geht, ist alle Freunschaft vergessen, und wenn nicht der direkt Betroffene „aus dem Ruder läuft“, dann gibt es immer welche, die denjenigen aufstacheln. Drum werde ich auch eines Tages nix zu vererben haben…
    *träumeldrück*

  • Watson Watson sagt:

    Liebe Dany,
    wenn diese „Freundin“ wieder in den Stall kommen sollte, wirst du ihr gefälligst hoch erhobenen Hauptes engegentreten! Du lässt dich doch nicht verschäuchen, das wäre ja wie ein Schuldeingeständnis! Nix da! Du kannst da noch immer nix für.
    Also Schwester, Bauch rein, Brust raus und weiter geritten! :hug:

  • Avatar Quidam sagt:

    Bauch rein, Brust raus und weiter geritten! :hug:

    Unterschreib :thumbsup:

  • Avatar träumel sagt:

    Es ist immer das Gleiche: Sobald es um „Werte“ geht, ist alle Freunschaft vergessen,

    :ja: so schlimm es ist…ja.. :seufz:

    Also Schwester, Bauch rein, Brust raus und weiter geritten!

    😀 8) ich werds zumindest versuchen :look:

  • Avatar Red Setter sagt:

    Ach, Träumel. Das ist ja wirklich alles ’ne schöne Scheiße… soviel dann zum Thema „Freundschaft“
    Lass Dich mal :friend:
    Und lass Dich bloß nicht vom Stall verscheuchen! :attack: Nicht von so einer!

  • Avatar wind sagt:

    *träumeldrück*

    Genau, komm nochmal her! :hug: Und lass sie nur kommen … :maul:

  • Avatar Ploco sagt:

    Von mir auch ! :hug: Genau, Brust raus, DU hast Dir nichts vor zu werfen ! :friend:

  • Avatar AndalusierHaller sagt:

    Liebträumelein,

    ich schließe mich mal den anderen in aller Form an. Dieser ganze Mist stinkt furchtbar. Aber manchmal bekommt man Steine in den Weg geschmissen, damit man drüberspringt. Das schaffst Du jetzt auch noch, bist ja sportlich! :hug:

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Liebe Dany,

    ja, in solch Situationen erfährt man viel über die Menschen. Auch nach Jahren (wie in deinem Fall) merkt man erst, wer Freund ist und wer nicht.
    Lass dich nicht unterkriegen, du hast deine Mädels im Stall und wer weiß, ob sie auch so viel Rückendeckung dort hat wie du. Vielleicht ist sie es ja, die es irgendwann dort nicht mehr aushält, weil sie dir nicht mehr in die Augen sehen kann. Abwarten.

    Finde deine Haltung toll und mach weiter so. Das Pforg ist mit dir. :friend: :hug:

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Dany,
    lass Dich nicht entmutigen. Aus Deinen Erzählungen spricht immer wieder die verantwortungsvolle Pferdeliebhaberin,
    die nur im Sinne des Tieres handelt. Du hast Dir am wenigstens vorzuwerfen.
    Solange alles gut geht, werden die freiwilligen Dienste anderer immer gerne in Anspruch genommen, man tituliert sie sogar als Freunde, denn, man muss sie sich ja warm halten.
    Ich gehe jede Wette ein, dass Du auch noch die tollste Freundin wärst, wenn dieser Tag anders zu Ende gegangen wäre. Eben weil Du dem Pferd es ermöglicht hast, auf die Weide zu können! Nur so hast Du einmal nicht gefragt und bist somit ein gefundenes „Fressen“ für die Lästermäuler und Neider!

    Sei stolz auf Dich und Dein Handeln im Sinne der Pferde und ignoriere mit Stolz derart oberflächliches und kränkendes Handeln.
    Denn nur so wirst Du die Wiedersacher irgendwann verstummen lassen!

    Ich wünsche Dir die Kraft, das durchzustehen!
    ich wäre froh, so jemanden wie Dich hier bei mir für meine Pferde zu haben. Und glaub mir, wäre es mit einem meiner Pferde passiert…. da steckt man nicht drin. Und auch wenn die Trauer da wäre, jeder realistisch in die Welt schauende Mensch weiß was passieren kann.
    Dennoch würde ich mit Freude auf das Leben meiner Ponys zurückschauen und denken, dass sie es wenigstens bis zum letzten Moment gut hatten und ich alles versucht habe, ihnen das Leben so positiv wie möglich zu gestalten!
    Unfälle passiern :nix:

    Kopf hoch meine Liebe und lass Dich nicht unterkriegen, auch wenn es ein Spießrutenlauf ist.
    Du schaffst das :hug:

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Und glaub mir, wäre es mit einem meiner Pferde passiert…. da steckt man nicht drin. Und auch wenn die Trauer da wäre,

    Ich habe mir diese ganze Geschichte auch versucht vorzustellen, wenn es jetzt mein Pferd wäre, das tot ist. Ich glaube aber, in einem ähnlich gelagerten Fall (den ich mir für unseren Stall nur versuchen kann vorzustellen – allerdings sind die Bedingungen bei uns etwas anders, da selbstversorgende Haltergemeinschaft) wäre es so, daß wir gemeinsam um das Pferd trauern würden. Weil wir einander kennen und einander die Pferde anvertrauen. Weil wir wissen, wie der andere mit den Pferden umgeht und sie umsorgt. Weil wir wissen, daß keiner irgendnen Sch… mit den Pferden macht und jeder achtsam mit den Tieren umgeht.

    All diese Eigenschaften scheinen – so wie Du hier im Pforg beschrieben und geachtet wirst – auch auf Dich zuzutreffen. Und trotzdem steckst Du jetzt in einer solch mißlichen Lage! Es ist doch wirklich verflixt!

    Ich wünsche Dir, daß diese ganze Angelegenheit (die es ja jetzt „nur“ noch ist) möglichst schnell geklärt wird, damit dann auch einmal Ruhe einkehren kann. Und damit jeder auf seine Weise seinen Frieden damit machen kann.

    Alles Liebe

    Britta

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: ihr seid lieb, DANKE 🙂
    Ich will eigentlich nur noch, dass es vorbei ist.. :rolleyes: 🙁
    Mittlereweile bin ich zur Traurigkeit, auch sowas von sauer :motz: das hilft..ungemein :fies:
    Es belastet einen so..man weiß nicht, was als nächstes kommt. Und so ein großer Spaß ist so eine Gerichtsverhandlung, sollte es dazu kommen..sicher nicht :seufz:
    Aber schön, dass ich das pforg hab und natürlich meine Mädels.. :ja: :friend:

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Es ist immer das Gleiche: Sobald es um „Werte“ geht, ist alle Freunschaft vergessen,

    :ja: so schlimm es ist…ja.. :seufz:
    :

    IST LEIDER SO!! :seufz: …ich drück Dich!!

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: frotti

  • Watson Watson sagt:

    Dany es sind immer die gutmütigen, die in den Hintern getreten bekommen. Davon darf man sich aber nicht entmutigen lassen.
    Mir ging es mal ähnlich. Ich hab mich um einen 19 jährgen Hessenwallach gekümmern, 7 tage die Woche, hab Futter für ihn gekauft, mich um den Schmied und TA gekümmer, hab die beiden anderen Pferde mit versorgt und mich um sein Wohl bemüht. Ich liebte dieses Pferd. Dann wurde mir angeboten ihn zu kaufen, da die Besi wegziehen wollten. Klar, da brauchte ich nicht überlegen. 3 Tage vor dem Umzug wurde mir dann gesagt „Ne wir nehmen ihn mit zum Kutsche fahren“… :huh: Ich hatte den armen Kerl aufgebaut (war nur Haut und Knochen als ich ihn bekam), er stand nur auf der Weide, war total untrainiert und unförmig. Ich hab ihn täglich langsam immer mehr bewegt, bin zum schluss auch kleine Sprünge mit ihm gegangen und er blühte richtig auf, wurde frech und bekam Ausstrahlung… bis ich ihn gehen lassen musste. Mir brach das Herz. Es hat 4 Jahre gedauert, bis ich wieder ein Pferd haben wollte. Bis es wieder „in den Fingern juckte“. Und ich schwor mir, nie wieder reis ich mir für ein Pferd, was nicht dir ist, den Arsch auf… Tja Dany, aber wie das mit den Schwüren so ist 😀 mittlerweile mach ich wieder sämtliche Termine (TA, Hufschmied) und ohne mich macht der „Zierliche“ spätestens nach 5 Tagen ordentlich rabatz. :love: Wir eklich und unleidlich.

    Was ich damit sagen will, lass dich nicht unterbuttern! Du hast dem Pferd nichts getan, im Gegenteil. DU hast ihm ein Stück Freiheit gegeben. Wenn die Tante das nicht sieht, gut. Ich wette mit dir, wenn du angerufen und gefragt hättest, hätte er auf jeden Fall mit raus gedurft. Die Verhandlung sitzt du gefälligst auf einer Pobacke ab. Das Leben ist zwar kein Ponyhof, aber auch kein schwarzes Loch

  • Avatar träumel sagt:

    😀 Watson… :friend:
    Es soll ja jeder zu seinem Recht kommen..aber auf ehrliche Weise und in vertretbarem und reellem Rahmen 8)

    😉

  • Watson Watson sagt:

    Es soll ja jeder zu seinem Recht kommen

    Die Frage ist nur immer WIE.

    Das ist wie mit „der Ton macht die Musik“…

    :hug: Maus du machst das schon. Ich glaub an dich!

  • wurm wurm sagt:

    Musste da immer dran denken… :friend:

    Bist Du mit der Geschichte jetzt durch?
    Oder gibts immer noch Ärger?

  • Avatar träumel sagt:

    Nein, das geht immer noch :seufz:

  • Avatar Strick sagt:

    Ach Dany, ich drück dich ganz doll :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:
    Ist ja Ätzend, dass es sich so ziehen muss :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:

  • Avatar träumel sagt:

    :nix: geht nichts vorwärts ja..
    Meine Versicherung tut ihr Bestes..
    Danke :hug: :hug:

  • wurm wurm sagt:

    Ach mensch, das ist ja blöd. Ich dachte vielleicht hättet ihr euch doch noch einigen können…. :friend:

  • Avatar träumel sagt:

    Einigen – 8) darus wird wohl nichts werden – ich wäre dazu schnell bereit bei entsprechenden Bedingungen..aber ich entscheide das nicht alleine 8)

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Immer noch nicht weiter – oh menno! :S

  • Avatar träumel sagt:

    🙁 seit gestern haben wir eine Einstellerin mehr 🙁
    Sie ist zurück mit ihrem neuen Pferd…
    mir grauuuuust es so :kotz: vor einer Begegnung :panik1:

  • Avatar Mumpitz sagt:

    Sei mutig, zuversichtlich und selbstbewusst! Brust raus, Bauch rein, Kinn vor, Hacken tief und durch da! :hug:

  • Avatar Strick sagt:

    Sei mutig, zuversichtlich und selbstbewusst! Brust raus, Bauch rein, Kinn vor, Hacken tief und durch da! :hug:

    Träumeliges du hast dir nichts vorzuwerfen. Denke daran, wenn du Mumpis Rat befolgst, denn das solltest du tun :ja: :thumbsup:

  • Avatar Red Setter sagt:

    Träumel, ich drück Dich mal ganz feste :hug:

  • Avatar träumel sagt:

    :seufz: :friend: Danke euch…
    Ich versuche es :S :look:

  • Avatar FriesenRottiPRE sagt:

    Hey – kopf hoch!! Und das bitte auch im Stall!! :hug:

  • Avatar wind sagt:

    Jesses, Träumel, das les ich jetzt erst! Das ist ja echt ätzend!

    :hug: Bleib stark, bald bist Du ja in Urlaub, dann kannst Du etwas Abstand und neue Kraft gewinnen!

  • Watson Watson sagt:

    Also Schwester, Bauch rein, Brust raus und weiter geritten!

    Ich muss mich doch mal selbst zitieren!!! Dany, du schaffst das.

  • Avatar träumel sagt:

    Jawoll ja 8) 😀 :friend:
    Wawi, wenn ichs nimmer aushalte, komme ich zu Dir..einmal in der Woch ist schon drin 😀

  • Avatar wind sagt:

    Wawi, wenn ichs nimmer aushalte, komme ich zu Dir..einmal in der Woch ist schon drin

    Das machst Du!! :hurra: Und mit der Zeit verfährst Du Dich auch nicht mehr! 😀

  • Avatar Rebeca sagt:

    Dany, bin grad reingeschliddert. du derpackst des!!!! wir drücken dir alle die Daumen und sei einfach cool 8) :friend:

  • Avatar träumel sagt:

    😀 wawi, wer weiß das schon so genau :panik1: :whistling:

    Rebeca :friend:
    genau solchen Zuspruch brauche ich, vielen Danke euch allen :ja: :hug:

  • Avatar Ploco sagt:

    Brust raus und durch da ! … und immer schön lächeln ! :ja: :hug:

  • wurm wurm sagt:

    Ja, ist nicht Deine Schuld. Wenn sie meint, sich das antun zu müssen …

    Da stehst du doch drüber :friend:

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Da stehst du doch drüber

    Känau!!! Du hast nix falsch gemacht und hast Dir nix vorzuwerfen. Also, Ohren steif halten und nicht ärgern oder unterbuttern lassen…. :hug:

    Sonst kommt das gesamte Pforg und liest Deiner früheren „Freundin“ mal kräftig die Leviten :maul: :maul:

  • Watson Watson sagt:

    Sonst kommt das gesamte Pforg und liest Deiner früheren „Freundin“ mal kräftig die Leviten

    bzw. schwingt die Krücken 😀

  • casper109 casper109 sagt:

    Hallo träumel,

    wir kennen uns nicht und ich bin auch nicht soooo oft hier, aber du kannst ihr mit gutem Gewissen und hocherhobenen Kopf begegnen, denn du hast nichts falsch gemacht und wärest ja auch immer zu einem Gespräch bereit gewesen.

    Leider scheint deine „Freundin“ nicht so charakterfest zu sein. Das ist nicht zu ändern, aber es gibt Menschen die hinter dir stehen und nur das ist wichtig.

    Dich trotz nicht kennen mal einen Drücker rüberschick…. :hug:

    Traurig das mancher Mensch :irre: wirkliche Freundschaft nicht zu schätzen weiß.

  • Avatar Andrea S. sagt:

    Träumeliges, lass Dich nicht unterkriegen, das hast Du garnicht nötig.
    Kopf hoch, stemm die Hände in die Hüften, hol tief Luft udn lass Dich nicht iritieren!
    Du hast es doch bisher geschafft und wirst es auch weiterhin.
    Da bin ich ganz zuversichtlich;)

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Dany, wenn Unsicherheit oder ein unwohles Gefühl in dir aufsteigen will, dann denk schnell, dass in diesem Moment das gesamte PFORG hinter dir steht und dir fallen sofort die ganzen guten Ratschläge ein. Einer für alle; alle für Einen. :hug: DU SCHAFFST DAS!!!!!!

  • Avatar Magicdata sagt:

    Hey Träumerl,

    ich habe hier immer mitgelesen und mit die gefühlt. Aber nun ist die Zeit gekommen, wo Du Dich nicht unterkriegen lassen darfst!! Du hast nichts falsch gemacht und Du warst zum Gespräch bereit!! Du bist nicht die, die angst oder ein schlechtes Gewissen haben mußt!! und ich will mich nur Bille und Honeybear anschließen, DU hast nicht nur im Stall Freunde die zu und hinter Dir stehen, sondern auch hier im Pfrog!!!

    Alles liebe und ich denke ganz dolle an Dich 😉

    Ines

  • Avatar träumel sagt:

    :red: :red: :hug: :friend:
    Danke, ich werde an euch denken !
    Bille, die Leviten lesen…ja 8) meine allerliebste und beste Freundin :herz: hat das vor..+sie ist nicht die einzige.
    Ich bin nicht alleine, nicht im Stall und auch nicht hier..das ist schön :ja: :friend: :hurra:

    Ich hab den „neuen“ heute gesehen, ein ganz hübscher Kerl..aber mit ordentlich Energie :attack: bin gespannt was das noch gibt.
    Ich hoffe er hat ein besseres Leben, als sein Vorgänger. Aber mich soll das nicht mehr kümmern.
    :seufz:
    ganz liebe Grüße an euch alle 😀
    Wenn das mal vorbei ist und ich Unsummen Geld hätte..würde ich ne Party schmeißen :drink: für euch alle :eat:
    Vorm Stall 😉 :party:

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Na dann fang doch schonmal an zu sparen. :fies: 😉

    Party is immer jut. :party:

  • Avatar jaara2008 sagt:

    Auf irgendeine Art ist es vielleicht ja auch ganz gut, wenn diese ganze Geschichte jetzt in eine andere Richtung weitergeht. Ich meine damit, daß diese ehemalige „Freundin“, die ja sicher auch getrauert hat, nun eine neue Aufgabe hat, ganz banal auf andere Gedanken kommt und vielleicht ja auch ihr Herz dem neuen Pferd öffnet/geöffnet hat. Dadurch kommt bei ihr sicherlich etwas in Bewegung und damit auch in dieser ganzen unseligen Geschichte.

    Ich meine damit nix Verkitschtes à la „Sicher vertragt Ihr Euch wieder und alles wird gut“ – das ist ja quatsch und auch gar nicht nötig. Aber vielleicht läßt sich das alles dann doch irgendwann zumindest befrieden bzw. beilegen. Daß das alles einfach irgendwann ruhen kann.

    Das wünsche ich Dir!

  • patch patch sagt:

    Hey Träumel,
    wie geht es denn so im Stall?
    Lass mich raten: Sie weicht Dir aus??? Redet höchstens hinter Deinem Rücken über Dich?

    LG, Patch

  • Avatar träumel sagt:

    :friend: patch,
    mir geht es sehr gut im Stall 🙂
    Sie kommt immer Abends, oder nachmittags, ich immer morgens 8) 🙂
    Ich habe viel Unterstützung, „meine Mädels“ bleiben kurz angebunden, zu ihr.
    Meine allerbesten 😀 haben sie auch schon auf ihr Verhalten angesprochen.
    Sie behauptete nun, sie hätte die Klage zurückgezogen+das sie das NIE gemacht hätte, wenn sie gewußt hätte das ich die Pferde nicht persönlich raushabe :rolleyes: :irre: :kotz: DAS wußte sie aber… :rolleyes: jetzt sagt sie sie wußte es nicht… :kowa:
    Meine Versicherung weiß davon noch nichts…
    Meine Versicherung hat meine Haftung am Tod von Alf zurückgewiesen..wir warten auf Antwort vom Anwalt.

  • Watson Watson sagt:

    :hug: na also, geht doch

    Und das mit den Geschichten von wegen „hätte ich gewusst…“ und „hab ich zurück genommen“ kenne ich. Zwar eine ganz andere Baustelle, aber das selbe Spiel. Das hat meinem Freund dann schlappe 1700 Euro gekostet. Ich drück dir dei Daumen, dass sie wirklich die Anzeige zurück genommen hat.

  • Avatar Saro sagt:

    Ich hab den „neuen“ heute gesehen, ein ganz hübscher Kerl..aber mit ordentlich Energie bin gespannt was das noch gibt.
    Ich hoffe er hat ein besseres Leben, als sein Vorgänger. Aber mich soll das nicht mehr kümmern.

    Genau es soll Dich nicht kümmern geht dich nichts an. Du kannst ihr offensichlich ausweichen. Mach das. Ich würde mal versuchen nicht über sie und ihr Pferd zu reden, auch nicht mit Deiner Fraktion. Das schürt nur den Konflikt und lässt ihn schwelen. Lass Dich auch nicht darüber informieren was sie zu wem gesagt hat. So findest Du viel schneller Ruhe auch in dieser Situation.

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: saro :seufz: :friend: ich weiß ja 🙂

    watson :friend:

  • Avatar Werano sagt:

    Hallo Träumel,

    ich habe mich jetzt durch alle 14 Seiten gelesen. Von Tränen auf der Tastaur am Anfang bis hin zu Wut und Unverständnis als ich gelesen habe, dass ein Anwalt eingeschaltet wurde bis hin zu, nun Interesse, wie es Dir heute nach einem halben Jahr geht.

    Wie geht es Dir erstmal emotional? Wie ist die Sitaution jetzt am Stall? Wie ist das Verfahren ausgegangen, hat sie tatsächlich die Klage zurückgezogen? Dann könnte man ihr ja doch noch Vernunft und Realitätsnähe bescheinigen.

    Ich bin echt entsetzt über die Taten mancher Menschen und leide mit Dir, denn dieser Unfall wird immer in Deinen Gedanken bleiben.

    Alles Liebe und Gute

    Sylvia

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: erstmal Danke :hug:
    ich schreib dir eine PN, wenn ich mehr Zeit habe :ja:
    lg
    Dany

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Hö? Wieso PN? Wir sind doch auch neugierig… ?(

  • Avatar wind sagt:

    Ja, Träumel, schreib mal wieder, wenn Du magst (oder darfst?) :hug: Ich denke, es wird sich wohl noch hinziehen?

  • Avatar träumel sagt:

    Wie geht es Dir erstmal emotional?

    Hö? Wieso PN?

    Wegen dem PN 🙂

    Ich weiß nichts neues…
    SIE sagt, hat alles zurückgenommen…

    MEINE Versicherung hat jegliche Ansprüche zurück gewiesen..auf Grund mehrerer Zeugenaussagen-die für mich sprechen und der Tatsache das ICH das Pferd nicht persönlich auf die Koppel habe. Und sie wissen nichts von einem Rücktritt, der Klägerin..möglicherweise meinen die sie brauchen einfach nicht zu reagieren..was weiß ich ?

    Das war vor einem Monat …und es tut sich nichts. :nix:
    Im Stall geht es mir gut, ich komme immer vormittags, da kommt sie nicht.
    War letztens auch Nachmittags – eine ganz liebe Einstellerin hat „Ausstand2 gefeiert-ihr Pferd geht in einen Rentner-Offenstall.
    Ich wollte erst nicht…war auch noch Samstags-da kommt sie immer.
    Aber meine Mädels haben mich überredet und das war gut so :love: es war sehr schön – sie kam nicht. Und wenn—ich denke mit dem Rückhalt meiner Mädels..hätt ich auch das geschafft.

    lg
    träumel
    Wawi :friend: :hug:

  • Avatar Werano sagt:

    Das ist ja echt blöd, dass sich das immer noch so hinzieht. Ich weiß, so was belastet einen unheimlich und man möchte das ganze irgendwann mal geklärt wissen und für sich als erledigt betrachten können.

    Das tut mir echt leid.

    Fühl Dich gedrückt und geknubbelt.

    Alles Liebe

    Sylvia

  • Bille21 Bille21 sagt:

    Aber meine Mädels haben mich überredet und das war gut so es war sehr schön – sie kam nicht. Und wenn—ich denke mit dem Rückhalt meiner Mädels..hätt ich auch das geschafft.

    Gut, dass Du auf Deine Mädels hörst. 😀 Einfach nicht einschüchtern lassen und die „Dame“ ignorieren – das ist das Beste. Fühl Dich gedrückt :hug: :hug:

  • Avatar träumel sagt:

    Genau..ich hätte gerne ein klares Wort _ ES IST ZU ENDE :nix: aber das bekomme ich leider nicht :seufz:

    :hug: :hug: Danke :hug:

  • Avatar gentle sagt:

    😉 :hug: Du wirst es schaffen das alles zu verarbeiten ,das ist schööön!

    Liebe Grüße ,Susi

  • Honeybear Honeybear sagt:

    Genau..ich hätte gerne ein klares Wort _ ES IST ZU ENDE aber das bekomme ich leider nicht

    Vielleicht fehlt ihr einfach der Mut? Vielleicht sieht sie jetzt ein (nun, wo viel Zeit vergangen ist und sie ja auch ein neues Pferd hat), dass sie sich doch fehlverhalten hat? Weiß man ja nicht.

    Ich finde schön, dass du so viel Unterstützung dort im Stall hast. :thumbsup: Weiterhin alles Gute. :hug:

  • Watson Watson sagt:

    Mensch Dany, schön, dass dir die Mädels so viel Rückhalt geben und du das auch annimmst :thumbsup: das kann nicht jeder.
    Und den letzten Posting von Honigbärchen schließ ich mich an, sie kann es vielleicht nicht.

  • Avatar träumel sagt:

    :hug: dankeschön :hug:

  • >