Bücher von Mark Rashid – Das eigene Pferd wieder mit anderen Augen sehen

By Gentlegladur | Bücher, Zeitschriften

Sollte man auch als nicht Natural Horsemanshipler gelesen haben. Ich habe bereits drei Bücher verschlungen. Er erzählt Geschichten, die zum Nachdenken anregen und tief bewegen. Wenn man liest, wie Mark Rashid Pferde betrachtet, sieht man sein Pferd wieder einmal mit ganz anderen Augen …

Der von den Pferden lernt
… denn Pferde lügen nicht. Neue Wege zu einer vertrauten Mensch-Pferd-Beziehung
Der auf die Pferde hört. Erfahrungen eines Horseman aus Colorado
Ein gutes Pferd hat niemals die falsche Farbe

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Zur Info: Mark Rashid arbeitet seit über 30 Jahren mit Pferden und ist durch seine besondere Art des Trainings weit über die Grenzen der USA hinaus bekannt geworden. Als Junge erhielt er von einem alten Mann ein Geschenk, das er nun mit seinen Lesern teilt: Das Geschenk, Pferde wirklich zu verstehen, die Welt ein Stück weit aus ihrer Sicht wahrzunehmen und ihr Wesen und Handeln dadurch besser zu begreifen.
In seinem Buch schreibt er über das Leben und Arbeiten mit diesen wundervollen Tieren, über unterschiedliche Rassen und über die Art und Weise, ein Pferd zuzureiten oder ihm andere Dinge beizubringen.

  • pfema sagt:

    …Der von den Pferden lernt…

    DAS hat schon Franconi im 19ten Jh erkannt…

    Meiers on…

    „Astley baute 1803 in London ein festes Zirkusgebäude; den von ihm in Paris gegründeten Zirkus übernahm 1789 Antonio Franconi (* 1737, † 1836), der mit Tourneen die europäische Zirkuskunst beeinflusste; 1807 gründeten seine Söhne in Paris das feste Zirkusgebäude Cirque Olympique….“

    Franconi war einer der Pferdepäpste in dieser Epoche und der Cirque Olympique stand Pate für Bartabas´Film Mazeppa.

    Er hat schon damals den Satz geprägt „hört auf Eure Pferde, sie sind eure besten Lehrmeister“.

    Wozu haben wir heute eigentlich diese ganzen Gurus… ?(

    Gruß

    Peter 😀

  • Pipilotta sagt:

    Mark Rascheid ist eigentlich nicht so der Typische Guru, er verkauft kein spezielles zu Behör und hat auch keinen neuen Reitstiel bzw keine neue Methode entwickelt.
    Er schreibt einfach nur Bücher über seine Arbeit mit Pferden, diese sind unterhaltsam und gleichzeitig lehrreich, ich lese sie auf jedenfalls sehr sehr gerne.

  • Gentlegladur sagt:

    …Der von den Pferden lernt…

    DAS hat schon Franconi im 19ten Jh erkannt…

    Wozu haben wir heute eigentlich diese ganzen Gurus… ?(

    Gruß

    Peter 😀

    Damit wir vielleicht lernen mal wieder auf unsere Pferde zu hören….?? 😀

    @ Pipilotta
    Genauso sehe ich ihn auch. :thumbsup:

  • Magicdata sagt:

    Hallo,

    ich bin auch große Fan von Mark Rashid. Habe das Buch“Perde lügen nicht“ zu Weihnachten geschenk bekommen. Habe es verschlungen!! dann leider verliehn und nie wiederbekommen. Aber habe es jetzt entdeckt und gleich zugegriffen. Außerdem habe ich mir ein zweites Buch von ihm geholt “ Ein gutes Pferd hat nie die falsche Farbe“ oder so… habe auch diese Buch verschlungen. Mir gefällt seine schreibweise und dass er zum Nachdenken anregt!

    Auch habe ich nicht das Gefühl, dass er seine Art mit den Tieren umzugehn den Lesern aufdrängen will. Ich habe vielmehr das Gefühl, dass er sein „Geschenk“ weitergeben möchte.

    Es wird bestimmt nicht das letzte Buch von ihm sein was ich kaufen und lesen werde.

  • Habib sagt:

    Wunderbare Bücher, mit viel Humor geschrieben!!!

    Läßt einen mal aus einer anderen Sichtweise die Dinge betrachten und für mich persönlich die einen oder anderen Dinge (manche nennen es Probleme) mit dem Pferd, mit einem Lächeln zu nehmen!!!

    Kann diese Bücher nur empfehlen!!!

  • >